Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. Dezember 2009, 13:26

Probleme mit der FF7

Hallo zusammen,
habe letztes Jahr vor Weihnachten eine FF7 erworben ( den Tag bereue ich Heute noch). Zusätzlich habe ich mir auch einen Simulator zum Üben gekauft. Das ganze lief recht gut am Anfang üben bis der Arzt kommt . So nach 2-3 Wochen stiegt der Sender mittendrin aus, mal kein Display mal keine Funktion oder beides. Darauf hab ich den Sender komplett nach Robbe eingeschickt mit einer Fehlerbeschreibung. Nach ca 2 Wochen kam der Sender wieder,
Fehler befund keinen bzw. ich hatte Normale einzel Akkus in den dazugehörigen Batteriefach rein getan und dadurch wurde der Fehler aus gelöst war die Antwort . Zum Frühjahr diesen Jahres habe ich mir in der Bucht dann einen Lipo für den Sender gekauft, lief soweit Fehlerfrei bis zum Sommer als ich meinen 450ziger auf dem Hof bei uns etwas Fliegen lassen wollte, so in 4-5m höhe merkte ich das er auf Steuerbefehle kaum oder Zeitverzögert Reagierte, es kam wie es kommen muste er wickelte sich in einer Tanne den Schaden kann sich ja jeder Vorstellen. Zeit verging ins Land und der 450 war wieder Einsatz bereit und es ging an einer grossen freien Stelle. Da ich erst Fortgeschrittener Anfänger bin und beim kleinen Rundflug merkte ich das mitten drin beim Abheben die Bindung Verloren ging und sich wieder fand und das immer abwechseln zum Glück konnte ich ihn Sauber landen. Zu Hause angekommen nochmal versucht zu Binden immer noch das selbe problem. Am Nächste Tag wollte ich den Sender Einschicken und Probierte es nochmal alles Funktioniert wieder Normal bis Heute, habe mir einen zweit Empfänger geholt R6106 HF 2,4Ghz der Blinkt jetzt wie wild obwoll er vorher Funktioniert hat. Was kann ich tun, nach Robbe Schicken, die da wieder nix Finden, da Display Heute immer noch zwischen durch aus geht

Gruss Tomjet
Gruss Tomjet

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Dezember 2009, 13:44

RE: Probleme mit der FF7

Zunächst mal muss ich dich bedauern, denn du hast leider ein technisches Gerät mit einem nur sporadisch auftretenden Fehler, das ist schlecht, sehr schlecht, weil nämlich, wenn der Service dieses Gerät prüft, der Fehler nicht auftritt.

Was soll denn dann der Servicetechniker machen? Der hat auch seine Reparaturquote zu erfüllen, der kann sich leider nicht mehrer Tage nur mit deinem Sender beschäftigen und alle möglichen Szenarien durchprobieren. Das ist aber jetzt nur zur Erklärung und für dich ein schwacher Trost, darum jetzt hier mein Rat:

- Du hast ja noch Gewährleistung auf dieses Gerät, wende dich an deinen Händler, bei dem du den Sender gekauft hast, denn nicht Robbe, sondern dein Händler ist dein Ansprechpartner.

- Reiche ihm den Sender ein mit einer so exakt wie möglichen Fehlerbeschreibung, nenne bitte auch die Umgebungsvariablen (Draußen oder drinnen, Temperatur? Feuchtigkeit? usw.) und bestehe auf Beseitigung der Mängel. Sehr hilfreich wäre, wenn du dem Händler die Fehlfunktionen vorführen könntest.

- Was dann der Händler damit macht, soll dich nicht interessieren, denn wie gesagt, dein Ansprechpartner ist und bleibt der Händler, nicht robbe, mit robbe hast du gar nix zu tun. Wahrscheinlich wird er das Gerät zu robbe einsenden und um Reparatur bitten.

- Kommt das Gerät zurück und ist immer noch der gleiche Fehler drin, reklamiere nochmal, alles schriftlich festhalten bitte.

- Schlägt auch der zweite Nachbesserungsversuch fehl, so hast du das Recht auf Minderung (hilft dir aber nix), Umtausch gegen neu (das passt schon eher) oder Wandlung (das heißt, du bekommst dein Geld zurück und der Händler muss den Sender zurücknehmen; alles wie gesagt, völlig unabhängig vom Verhalten der Firma robbe, lass dich nicht darauf ein, direkt mit robbe in Kontakt zu treten, warum soll der Händler nicht mal was tun für sein Geld? Das ist ja schließlich einer der Gründe, warum es immer heißt, dass man lieber beim Händler kaufen sollte, wegen dem Service.

Grüße
Udo

3

Dienstag, 29. Dezember 2009, 13:52

RE: Probleme mit der FF7

Hallo Udo Gigahertz,
danke für deinen ausführlichen Bericht. Leider hat mich mein Händler schon damit überredet den Sender Selber nach Robbe zu Schicken weil dann schneller gehen würde, da sie zur Zeit keine Zeit haben ihn sofort ein zu Schicken
Gruss Tomjet
Gruss Tomjet

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Dezember 2009, 17:01

RE: Probleme mit der FF7

Zitat

Original von Tomjet
Hallo Udo Gigahertz,
danke für deinen ausführlichen Bericht. Leider hat mich mein Händler schon damit überredet den Sender Selber nach Robbe zu Schicken weil dann schneller gehen würde, da sie zur Zeit keine Zeit haben ihn sofort ein zu Schicken
Gruss Tomjet
Ja klar, die übliche Abwimmelmethode eben. Mein Tip: Wenn der Sender von robbe zurück ist, übergibst du ihn mitsamt einem Anschreiben an deinen Händler. Für dessen Abwimmeln würde ich ihm eine Frist setzen, innerhalb derer er Zeit hat, das Gerät (den Sender) instandzusetzen: Gewöhnlich gewährt man 14 Tage, ist nach ablauf dieser Frist der Sender noch nicht repariert zurück, so kann man dem Händler eine weitere Nachfrist von wiederum 14 Tagen setzen (und nicht auf sein Gejammer von wegen, er habe den Sender doch zu robbe eingeschickt und die hätten den noch nicht repariert usw. hören, dein Ansprechpartner ist der Händler und nicht robbe!), ist dein Sender auch dann noch nicht repariert, kannst du dein Geld zurückverlangen und zwar den vollen Kaufpreis ohne Abzüge.

Einziges Problem, das ich sehe ist der nicht immer reproduzierbare Fehler, es macht sich schlecht, wenn man sich bitterböse darüber beschwert, dass der Sender nicht funktioniert, wenn andere absolut keinen Fehler finden können.

Grüße
Udo

5

Dienstag, 29. Dezember 2009, 17:35

RE: Probleme mit der FF7

Hallo Udo Gigahertz
unabhänig ob der Händler erstmal dafür sorge Tragen muss ihn zu Robbe ein zu Schicken und ich ihn auch eine Frist setze kann, werde ich ihn nochmal selber Einschicken, wird woll dann auch schneller gehen. Bin aber per Zufall auf ein Forum gestossen da ich anscheinend nicht der Einzige bin schau mal hier

http://forum.robbe.com/viewtopic.php?t=370

Gruss Tomjet
Gruss Tomjet

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Dezember 2009, 18:08

RE: Probleme mit der FF7

Zitat

Original von Tomjet
Hallo Udo Gigahertz
unabhänig ob der Händler erstmal dafür sorge Tragen muss ihn zu Robbe ein zu Schicken und ich ihn auch eine Frist setze kann, werde ich ihn nochmal selber Einschicken, wird woll dann auch schneller gehen. Bin aber per Zufall auf ein Forum gestossen da ich anscheinend nicht der Einzige bin schau mal hier

http://forum.robbe.com/viewtopic.php?t=370

Gruss Tomjet
Nee das hat mit deinem Problem rein gar nichts zu tun, das sind olle Kamellen, die längst abgearbeitet sind.

Im Übrigen kannst du ja gerne machen, was du willst, aber wenn du sowieso den hier dir nähergebrachten Rat nicht annehmen willst, warum fragst du dann überhaupt?

Du kannst gerne so lange den Sender zu robbe hin- und herschicken, bis deine Gewährleistungsfrist abgelaufen ist, das bleibt dir überlassen, wird dir aber nicht viel helfen.

Grüße
Udo

P.S.: Nochmal: Dein alleiniger Ansprechpartner bezüglich Gewährleistung (und um die geht es hier, da der Garantiegeber (robbe) offenbar nicht hilfreich ist) ist nun mal dein Händler und sonst niemand und wenn du den nicht in Anspruch nimmst, sondern ihm die Arbeit dankenswerterweise abnimmst, dann wird dein Händler auch nichts für dich tun können.

7

Dienstag, 29. Dezember 2009, 19:02

RE: Probleme mit der FF7

Hallo Udo Gigahertz,
deinen Rat werde ich schon annehmen nur nützt es mir wenig wenn ich den jetzt meinen Sender gebe und dieser verweilt im Geschäft wegen Zeitnot.Habe ihn Heute schon zur Post gebracht, sollte Robbe nicht fündig werden, werde ich mich auf jeden fall an meinen Händler wenden und ihn mit fristen belegen.
Trotzdem Danke
Gruss Tomjet
Gruss Tomjet

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Dezember 2009, 20:54

RE: Probleme mit der FF7

Zitat

Original von Tomjet
Hallo Udo Gigahertz,
deinen Rat werde ich schon annehmen nur nützt es mir wenig wenn ich den jetzt meinen Sender gebe und dieser verweilt im Geschäft wegen Zeitnot.Habe ihn Heute schon zur Post gebracht, sollte Robbe nicht fündig werden, werde ich mich auf jeden fall an meinen Händler wenden und ihn mit fristen belegen.
Trotzdem Danke
Gruss Tomjet
Mach das so. Bitte aber darüber berichten, das interessiert mich auch, wie das weitergeht und was der Sender denn nun eigentlich hatte.

Grüße
Udo

9

Dienstag, 29. Dezember 2009, 21:04

RE: Probleme mit der FF7

werde ich machen, und danke nochmal
Gruss Tomjet
Gruss Tomjet

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 12:19

Hallo,

der Mignonzellenhalter hat auch bei einem Vereinskollegen zu Problemen geführt, der diesen nur zu Einstellarbeiten nutzen wollte.
Schade eigentlich, daß ein Sender dieser Klasse heut zu tage noch immer ohne verlöteten Senderakku verkauft wird.


Was mir jetzt aber aufgefallen ist:

Quellcode

1
einen Lipo für den Sender gekauft


Der Sender ist nicht für den Einsatz von 3s Lipos gedacht.
Tritt der jetzige Fehler evtl. nur bei vollem Akku auf, bzw. bei vollem, frisch geladenem Akku und einer gewissen Einschaltzeit?


Gruss
Alex