Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Juergen.Pieper

RCLine Neu User

  • »Juergen.Pieper« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinbach

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:33

Wird das eine Sensation für die kommende Saison?

Hallo Leute,

was haltet ihr denn davon http://www.schweigstill.de/foswiki/Schweigstill/Neuigkeiten

Da scheint sich ein alter/neuer Sender anzukündigen, den gab's doch mal als "joystick" zu dem Sim. Jezt als Sender mit 2,4 GHz-Technik und angeblich kompatibel mit vielen Empfängern. Sieht der Sender jetzt nur besonders innovativ aus oder müssen sich die Großen jetzt warm anziehen, weil der Markt aufgerollt wird??

Was meint ihr oder weiß da jemand schon etwas genaueres zu?
Gruß

Jürgen

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Januar 2010, 10:52

Hi,

das Dingens überlebt kein halbes Jahr......schon die jenigen die den hatten haben gesagt "schön fürn Sim aber nix für draussen"

Mickerdisplay

Zu viele Öffnungen am Gehäuse = Schmutzempfindlich

Haptik...naja, ist subjektiv....

Wenns dann auch noch Geld kosten soll wirds schwierig...

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Roby_de

RCLine User

Wohnort: 96472 Rödental

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Januar 2010, 11:56

Also ich hatte das Ding, aber als richtigen Sender möchte ich ihn nicht einsetzen!

Ich glaube auch nicht das er eine Chance hat sich auf dem Markt zu behaupten, dazu ist er zu klobig, das Display ist zu klein und die Schalteranortnung ist auch nicht gerade Benutzerfreundlich.

Denke das ist allenfalls für jemanden interessant der so ein Teil schon hat, aber nur wenn es ein kostengünstiges Update zum richtigen Sender und günstige Empfänger gibt.

Gruss Robert
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
hält man viele Leute für helle Köpfe - bis man sie reden hört.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Januar 2010, 12:32

Hallo,

Dieser " Sender " geistert schon seit jahren durch die Szene. Seine "baldige" Markteinführung ebenso.

Der Sinn dahinter war, dass man von seinen Simi später ohne grosse Kostenfolge auf richtigen Modellflug umsteigen kann. Dieses Gerät aber explizit als Sender zu kaufen ist aber nicht ratsam.
Ganz so schlecht ist die Handhabung trotzdem nicht und für einen Anfänger mit Schockflyer dürfte es für die ersten Schritte reichen. Wohlverstanden, wenn er den Reflex Simi schon hat.

Gruss Bruno

Juergen.Pieper

RCLine Neu User

  • »Juergen.Pieper« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinbach

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Januar 2010, 13:01

also meint ihr, da sollen eher die "Ladenhüter" endlich mal weg?
Gruß

Jürgen

6

Donnerstag, 7. Januar 2010, 13:27

Moin,
ich kann mir nicht wirklich vorstellen, daß es etwas wird.
Als damals der Sender auf den Markt kam, hatte ich auch mal ein Exemplar für einige Stunden zum testen.
Von Ergonomie war da nicht wirklich viel zu merken, auch die Haptik war absolut in Richtung billig Chinaplastikspielzeug.
Gruß aus
Wolfram

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Januar 2010, 14:14

Hallo,

Zitat

Original von Juergen.Pieper
also meint ihr, da sollen eher die "Ladenhüter" endlich mal weg?


Sieht ganz danach aus.

Gruss Bruno

8

Freitag, 18. Juni 2010, 13:54

Hallo zusammen,

jetzt ist er wohl bald verfügbar.

http://forum.mikrokopter.de/topic-post212123.html

Grüße

Ralf

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. Juni 2010, 19:09

Einfach nur köstlich.

http://www.reflex-sim.de/reflex-sim/shop…faqPath=127_131

Eigentlich dachte ich, der ist weg vom Fenster, aber nach all den Jahren ist der Nitschmann immer noch für einen Lacher gut. Wenn ich das richtig verstehe, stopfen sie in ein häßliches und schlecht erweiterbares Gehäuse einfach Jeti-Module rein und behaupten, das sei jetzt die Revolution auf dem Fernsteuerungs-Sektor. Und die Software sollen die Anwender als Open Source dann wohl selbst weiter entwickeln.

Hat irgendeiner eine Ahnung was selbsterregende und wechselwirksame Abläufe sind (von dem, was man mit seiner Frau/Freundin nachts macht, mal abgesehen)? :D

Ja, ja der iVol. Seit so vielen Jahren schon die Revolution auf dem 2,4 GHz Sektor.

.....................................................

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (19. Juni 2010, 19:12)


10

Samstag, 19. Juni 2010, 20:09

399 euro, das nenn ich mal ne hausnummer, bei dem preis, würde ich doch eher auf bewährtes zurückgreifen...
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

11

Samstag, 19. Juni 2010, 21:26

Hallo Tom,

Zitat

Original von Tom41
Hat irgendeiner eine Ahnung was selbsterregende und wechselwirksame Abläufe sind

Telemetrie (Rück-)Kanäle können im Sender wieder als Geber definiert werden oder "Aktionen" auslösen. Dazu können Scripte selbst "programmiert" oder vordefinierte verwendet werden.
Andreas Schweigstill hat es doch gut erklärt in dem von mir verlinkten Beitrag erklärt.

Zitat

Und die Software sollen die Anwender als Open Source dann wohl selbst weiter entwickeln.

Das ist nicht ganz richtig, es wird eine funktionierende SW ausgeliefert (Sender und PC), sie stellen aber die HW für ein/mehrere OpenSource Entwicklungen zukünftig zur Verfügung. Der "Normal" Anwender muss demnach nichts selbst weiter entwickeln.

Zitat

Wenn ich das richtig verstehe, stopfen sie in ein häßliches und schlecht erweiterbares Gehäuse einfach Jeti-Module rein

Zumindestend gibt es damit den ersten Sender, bei dem die Jeti Module fest integriert sind und die Telemetrie-Informationen ohne zusätzliche Box direkt im Display dargestellt werden.

Grüße

Ralf

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. Juni 2010, 21:49

Zitat

Original von elral
Hallo Tom,

Zitat

Original von Tom41
Hat irgendeiner eine Ahnung was selbsterregende und wechselwirksame Abläufe sind

Telemetrie (Rück-)Kanäle können im Sender wieder als Geber definiert werden oder "Aktionen" auslösen. Dazu können Scripte selbst "programmiert" oder vordefinierte verwendet werden.
Andreas Schweigstill hat es doch gut erklärt in dem von mir verlinkten Beitrag erklärt.

Wo? Auch nach mehrmaligem Lesen des Beitrags finde ich keinen Hinweis auf die (hüstel) selbsterregenden Abläufe. Und wo soll der Vorteil der selbsterregten Abläufe liegen? Welche Aktion soll denn per Telemetrie ausgelöst werden außer das übliche auslösen von Alarm wegen 'Akkuspannung unter programmierter Schwelle' oder 'Empfang schlecht' (was ja wirklich revolutionär neue Features wären).

Zitat

Zitat

Wenn ich das richtig verstehe, stopfen sie in ein häßliches und schlecht erweiterbares Gehäuse einfach Jeti-Module rein

Zumindestend gibt es damit den ersten Sender, bei dem die Jeti Module fest integriert sind und die Telemetrie-Informationen ohne zusätzliche Box direkt im Display dargestellt werden.

Na ja, bei Preisen ab 400 Euro kommt Jeti dann wenigstens aus der 'Billigecke' raus. Denn dann wird keiner mehr behaupten, Jeti sei preiswerter als die anderen. Und dazu noch dieses formschöne und ergonomische Gehäuse. Ein Traum wird wahr. :)

Wer dem Ding seine Flieger anvertrauen will, möge bitte die Hand heben.

Ich hoffe nur, die Qualität der Software entspricht nicht der Qualität der Rechtschreibung und Grammatik auf der iVol-Seite.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (19. Juni 2010, 21:52)


Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. Juni 2010, 23:43

sieht so aus als sitzt der Typ bei seinem Vortrag in einer Zelle (Knast oder Psychatrie), ist das im Hintergund der Duschvorhang? Sehr ansprechend gemacht das Ganze, wird so bestimmt der Renner
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Juni 2010, 08:32

Hab ich das eigentlich richtig verstanden, dass sich die Programmierung eines Modells nur über einen PC machen lässt und man den Speicher über die senderinterne Software dann nur noch aufrufen kann? Also um mal schnell ein paar Ruder- oder Klappenausschläge zu ändern, die Kreiselempfindlichkeit beim Heli einzustellen oder die Laufzeit der Stoppuhr anzupassen einen Laptop mitnehmen oder nach Hause fahren??? Ist ja wirklich ne spitzen Idee, warum ist da vorher noch keiner drauf gekommen? Das allein reicht doch schon als K.O.-Kriterium, da braucht man über Design, Haptik, sonstige Qualität und den Preis doch gar nicht mehr diskutieren.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

15

Montag, 21. Juni 2010, 20:53

Zitat

Original von der_rote_baron
Hab ich das eigentlich richtig verstanden, dass sich die Programmierung eines Modells nur über einen PC machen lässt und man den Speicher über die senderinterne Software dann nur noch aufrufen kann? Also um mal schnell ein paar Ruder- oder Klappenausschläge zu ändern, die Kreiselempfindlichkeit beim Heli einzustellen oder die Laufzeit der Stoppuhr anzupassen einen Laptop mitnehmen oder nach Hause fahren???


hat den vorteil, dass du auf dem flugplatz dann auch gleich noch ein paar runden auf dem sim drehen kannst :D :D :D

btw: wie viele von euch nutzen denn diesen sender bereits für den simulator?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

16

Montag, 21. Juni 2010, 21:17

Zitat

Original von der_rote_baron
Hab ich das eigentlich richtig verstanden, dass sich die Programmierung eines Modells nur über einen PC machen lässt und man den Speicher über die senderinterne Software dann nur noch aufrufen kann? Also um mal schnell ein paar Ruder- oder Klappenausschläge zu ändern, die Kreiselempfindlichkeit beim Heli einzustellen oder die Laufzeit der Stoppuhr anzupassen einen Laptop mitnehmen oder nach Hause fahren??? Ist ja wirklich ne spitzen Idee, warum ist da vorher noch keiner drauf gekommen? Das allein reicht doch schon als K.O.-Kriterium, da braucht man über Design, Haptik, sonstige Qualität und den Preis doch gar nicht mehr diskutieren.

Also ich geh mal davon aus, daß sich das Ding auch direkt am Sender programmieren läßt, was bei dem Micker-Display allerdings sicherlich kein Spaß ist. Falls es sich doch nicht direkt am Sender programmieren läßt, muß man davon ausgehen, daß die beiden Herren, die Firmen wie JR, Spektrum und Futaba das fürchten lehren wollen, noch nie im Leben ein echtes Flugmodell durch die Lüfte gesteuert haben. ;)

Bin aber gespannt, falls das Ding wirklich mal lieferbar ist (woran ich erst glaube, wenn ichs sehe) und irgendeiner mal darüber berichtet. Wird bestimmt lustig.

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (21. Juni 2010, 21:17)


17

Dienstag, 22. Juni 2010, 17:40

Hallo zusammen,

soweit ich weiss wird die "Grundstruktur" mittels PC vorgegeben, also ob man ein V-Leitwerk hat, Querruder, Landeklappen oder ob man einen Hubi einsetzt mit Taumelscheiben-Mischer usw. Dieses wird im PC Programm Hangar realisiert.
Die Parameter wie Endausschläge, DR, Mischeranteile usw. können dann wohl über das Display verändert werden.

Das kommt wohl nicht nur wegen des kleinen Displays, sondern insbesondere auch durch die "Programmierweise". Da Forth Quell-Code generiert werden muss(deshalb auch die Möglichkeit für eigene Scipte), ist ein PC/Laptop/Netbook unabdingbar. Dieser Quellcode wird dann auf den Sender übetragen und ausgeführt. Für "Standard" Funktionen gibt es fertige "Quellcodes", die über den Hangar zur Verfügung gestellt werden. Programmier-Kenntnisse in Forth sind dazu nicht erforderlich.
So lese ich es zumindestens aus dem Beitrag vom MikroCopter Forum heraus.

Grüße

Ralf