Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Januar 2010, 13:59

2,4 GHz Antenne durchgeschnitten - Kann ich die einfach löten?

Hallo Leute,

ich ärgere mich bald krumm. Vorhin habe ich schön meine Kabel in meinem T-Rex 700 verlegt und wollte dann den Kabelbinder abschneiden. Dummerweise habe ich eine Antenne von meinem Jeti R8 Empfänger erwischt und die gekürzt. Kann ich die einfach wieder anlöten? Sorry wegen der Frage, aber ich bin neu auf dem Gebiet von 2,4 GHz. Ich weiss nur, dass das Löten von 35 MHz Empfängerantennen kein Problem war.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße

Dominik

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Januar 2010, 14:44

RE: 2,4 GHz Antenne durchgeschnitten - Kann ich die einfach löten?

Zitat

Original von Kiowa-Pilot
Hallo Leute,

ich ärgere mich bald krumm. Vorhin habe ich schön meine Kabel in meinem T-Rex 700 verlegt und wollte dann den Kabelbinder abschneiden. Dummerweise habe ich eine Antenne von meinem Jeti R8 Empfänger erwischt und die gekürzt. Kann ich die einfach wieder anlöten? Sorry wegen der Frage, aber ich bin neu auf dem Gebiet von 2,4 GHz. Ich weiss nur, dass das Löten von 35 MHz Empfängerantennen kein Problem war.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße

Dominik
Das wird schwierig, weil die Antennenzuleitung noch eine innere Abschirmung hat, das kriegt man nicht wieder so hin. Kauf dir ne neue Antenne, die wird es einzeln als Ersatzteil für wenig Geld geben.

Grüße
Udo

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Januar 2010, 20:31

Hallo,
seh ich ähnlich, Löten wird wegen dem Koax-Kabel kompliziert. Als Alternative zum Neukauf könntest du aber auch von der äußeren Abschirmung ein Stück abisolieren, sodass von dem inneren Kabel wieder genauso viel unter der Abschirmung hervorschaut, wie vorher bzw. wie bei der zweiten Antenne. Dann hättest du die Funktion wieder zu 100% hergestellt.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

4

Montag, 11. Januar 2010, 20:46

Hi,

falls es euch auch mal so ergehen sollte. Löten ist nicht!!! Nur eine Reparatur hilft und die kostet inkl. Versand 31,90 €. Was will ich machen?! War halt ein teurer Empfänger, aber was solls. Wollt mir eh noch einen bestellen, das mach ich jetzt gleich mit.

Grüße und Danke für die Antworten

Dominik

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Januar 2010, 22:25

Zitat

Original von Kiowa-Pilot
Hi,

falls es euch auch mal so ergehen sollte. Löten ist nicht!!! Nur eine Reparatur hilft und die kostet inkl. Versand 31,90 €. Was will ich machen?! War halt ein teurer Empfänger, aber was solls. Wollt mir eh noch einen bestellen, das mach ich jetzt gleich mit.

Grüße und Danke für die Antworten

Dominik
Was? Du willst mir hier doch nicht erzählen, dass son Stückchen ummantelter Draht 31,90 € kostet? Ich dachte immer, Jeti sei soooo furchtbar preiswert!

Da kann man ja gleich einen neuen Empfänger kaufen! Das ist ja eine Unverschämtheit!

Grüße
Udo

6

Montag, 11. Januar 2010, 22:37

Zitat

Original von udo260452
[]Was? Du willst mir hier doch nicht erzählen, dass son Stückchen ummantelter Draht 31,90 € kostet? Ich dachte immer, Jeti sei soooo furchtbar preiswert!

Da kann man ja gleich einen neuen Empfänger kaufen! Das ist ja eine Unverschämtheit!

Grüße
Udo

Die Antennen bei Jeti sind nicht steckbar angebracht, sondern sorgfältig verlötet.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WoFlei« (11. Januar 2010, 22:50)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Januar 2010, 23:16

Zitat

Original von WoFlei

Zitat

Original von udo260452
[]Was? Du willst mir hier doch nicht erzählen, dass son Stückchen ummantelter Draht 31,90 € kostet? Ich dachte immer, Jeti sei soooo furchtbar preiswert!

Da kann man ja gleich einen neuen Empfänger kaufen! Das ist ja eine Unverschämtheit!

Grüße
Udo

Die Antennen bei Jeti sind nicht steckbar angebracht, sondern sorgfältig verlötet.

Bis bald, Wolfgang.
Ja, bei dem Preis für die Reparatur dachte ich mir schon sowas. Trotzdem ist das doch viel zu teuer, denn wie leicht kommt man in die Verlegenheit, eine neue Antenne brauchen zu müssen? Das ist schnell passiert und dann den Empfänger einschicken und soviel Geld dafür bezahlen? Komisch, dass sich keiner von den Jeti-Jüngern darüber aufregt, wird doch sonst immer jede Kleinigkeit bei anderen Fabrikaten von denen zerpflückt.

Bisher habe ich Jeti immer als zuverlässige, sichere und preiswerte Umrüstmöglichkeit für vorhandene Sender empfohlen, aber damit ist jetzt Schluss, denn mit dieser "Antennenpolitik" von Jeti kann man diese System nicht mehr als preiswert bezeichnen.

Grüße
Udo

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Januar 2010, 01:04

Hallo,

Du kannst auch ein Stück RG 174 HF Kabel kaufen und am Ende genau so lang abisolieren, wie die JETI Antenne lang ist. Die äussere Ummantelung wird dabei auf der gleichen Länge entfernt. Dann ein Stück Schrumpfschlauch über das Ganze und fertig.
Das ist schon alles und kostet ein paar Cent.
Okay, man muss natürlich entsprechende Lötfähigkeiten haben.

Gruss Bruno

9

Sonntag, 17. Januar 2010, 08:21

Zitat

Original von Kiowa-Pilot
Hi,

falls es euch auch mal so ergehen sollte. Löten ist nicht!!! Nur eine Reparatur hilft und die kostet inkl. Versand 31,90 €. Was will ich machen?! War halt ein teurer Empfänger, aber was solls. Wollt mir eh noch einen bestellen, das mach ich jetzt gleich mit.

Grüße und Danke für die Antworten

Dominik


Ironie-Modus an:
Vielleicht reicht "unsere" (EU) Unterstützung ja noch nicht aus, um auch die Antennen billig anbieten zu können. :D
Ironie-Modus aus.

DER EUROPÄISCHE FOND FÜR REGIONALE ENTWICKLUNG UND DAS MINISTERIUM FÜR INDUSTRIE UND HANDEL DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK FÖRDERN INVESTITIONEN IN IHRE ZUKUNFT.

So stehts unter jeder Jeti-Werbung.

In unserem Land leiden die Firmen unter der Wirtschaftskrise.
Und in anderen Ländern, mit z.B. wesentlich günstigeren Lohnkosten als hierzu Lande,
wird der daraus entstehende Wettbewerbsvorteil noch zusätzlich mit Geld aus der EU verstärkt.

Verkehrte Welt.Oder ? :wall:

Kann jeder sehen wie er will.
Aber sorry ,der mußte mal sein.
Bei all dem Jeti-Billig-Hype.
Gruß Markus

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Januar 2010, 12:53

wenn noch genügend leitung übrig istkannst du auch einfach die Abschirmung des Koaxkabels auf der akttiven Antennenlänge entfernen (kostet NIX). Es muss natürlich noch genügend leitung vorhanden sein,..
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.