Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

harder6

RCLine User

  • »harder6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: kanton zürich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Januar 2010, 11:18

DX 6i flugfasen

hallo ich habe einen elektrosegler mit durchgehenden querrudern
zum landen stelle ich die hoch ( Schalter Flaps bei dx6i) hab ich schon mal hingekriegt.

zum normal fliegen habe ich diese in der normalstellung

gibt es eine möglichkeit mit der dx6i noch eine wölbstellung zu programmieren
querruder 2mm tief ?

danke für eure hilfe
gruss stefan
stef

2

Mittwoch, 27. Januar 2010, 08:37

würde mich auch interessieren!
mag mir die dx6i holen und weis aber noch nicht genau ob die auch für f3k geeignet ist, also mindestens 3 flugphasen mitmacht. ???

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Januar 2010, 09:00

Hi,

ein Blick ins (schlechte) Handbuch zeigt, dass die DX6i nur zwei Flugphasen hat.
Evtl ist was mit Trickserei möglich. Aber das die DX6i m.W. auch nur zwei freie Mischer hat, sieht es schlecht aus.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

4

Mittwoch, 27. Januar 2010, 22:56

oha... :shake:
weis denn jemand, ob das bei der dx7 besser funktioniert?

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Januar 2010, 08:42

Ja :D

Ebenfalls ein Blick ins Handbuch (kann man auch downloaden): 3 Flugphasen

Auch ein 4-Klappen-Segler ist prinzipiell möglich, erfordert aber etwas Programmierarbeit, da kein
fertiges Programm im Sender zur Verfügung steht.
Wie es geht kann man auf der Support-Seite von HH nachlesen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »grmpf« (28. Januar 2010, 08:45)


6

Donnerstag, 28. Januar 2010, 13:29

Hi,

was aber mit der DX6 möglichst sein sollte: Wölbklappen aufs Gas legen. Dann hat man VIELE Klappenstellungen ;-) Gas dann auf einen Schalter.

Im Helimodus sollte es sogar möglich sein zwei Flugphasen zu nutzen und damit den Gasknüppel umschaltbar zwischen Klappen und Motor zu machen.

Ciao, Udo

7

Donnerstag, 28. Januar 2010, 16:14

mhh, wenn ich also dann die flaperons als wölbklappen auf gas habe (das mit den vielen stellungen ist super :ok: ) kann ich dann immer noch die flaperons als querruder benutzen?

sorry wenn die frage bissl doof ist aber ich hab bis jetzt noch keine erfahrung mit computersteuerungen ...

danke und grüße, gerald.

8

Donnerstag, 28. Januar 2010, 16:20

Hi,

irgendwo ist halt bei einer Einsteigerfunke die Grenze ;-) Wenn der Flieger nur ein Ruder pro Fläche hat, dann geht das problemlos. Mache ich bei meinem Fox mit der MX-12 so. Querruder auch als Wölbklappen nutzen und umschaltbar mit dem Motor auf den Gasknüppel gelegt. Klappt einwandfrei.

Wenn man Querruder und Wölbklappen getrennt in den Flächen hat, dann geht das nicht mehr so einfach. Dann müsste man die Wölbklappen über ein V-Kabel ansteuern. Damit ist eine Nutzung als Querruderunterstützung natürlich nicht mehr möglich.

Eine Möglichkeit gibt es noch. Soweit ich weiß kann haben Empfänger des Jeti-Systems im Empfänger Mischmöglichkeiten. Damit sollte man mehr Servos ansteuern können als der Sender normalerweise bietet. Aber dazu muss man halt auf Jeti 2,4 GHz umsteigen ;-)

Ciao, Udo