Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Januar 2010, 18:38

Graupner MX-12 Antenne

Hallo

Ich benütze für meine MX-12 35mhz einen Senderpult. Was mich stört ist, das die Antenne waagerecht raussteht. Mir wäre es lieber wenn die Antenne schräg hoch zeigen würde.

Könnte man nicht einen angewinkelten Adapter machen für die Antenne?
Also ein abgewinkeltes Rundmaterial das in den Sender geschraubt wird und darin die Antenne schrauben.

Was meint Ihr? Könnte es da zu Probleme führen mit der Reichweite? Denn die Antenne wird ja dann etwas länger durch den Adapter.

Würde gern mal Eure Meinung dazu lesen. Bin mir da völlig unsicher.

Gruß Thomas :w
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »The Hornet« (29. Januar 2010, 19:41)


The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Januar 2010, 22:37

Hat keiner eine Meinung dazu? :(

Hier gibt es doch so viel Spezialisten die sich ausgekennen.

:w
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

3

Samstag, 30. Januar 2010, 07:52

hallo Tom,

das ist doch ein "alter Hut" ;)
Wird nur von so manchen Leuten "in Zweifel gezogen", dass das "geht"/"erlaubt" ist.

die Bilder sagen wohl alles.......
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…96&sid=#2902696

Die MX22 hab ich nicht mehr, aber bei der jetzigen MX24 sieht es genauso aus :D

Das "Gelenk" ist von MPX (für die Cockpit), das neue "Innenteil" der Antenne ist ein Stück einer alten "CB-Funkantenne", der Durchmesser muss halt zu dem der "Originalantenne" passen. Evtl. kann man auch noch mit Schrumpfschlauch ausgleichen.
Ohne Drehmaschine geht allerdings nix, bzw. dann wird es "umständlicher".

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (30. Januar 2010, 08:14)


cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Januar 2010, 07:53

Hallo

Mich stört das auch sehr - ich verwende zwar kein Pult aber bei normaler Haltung vom Sender steht die Antenne auch nach vor und leicht nach oben - Ist beim Starten von größeren fliegern nicht sehr schön - wenn man sich in der Antenne verfängt (zum glück noch nie passiert)

Ein org. Adapter von Graupner gibt es nicht - einen nachgebauten bisher auch noch nicht

Selbst Bauen ist angesagt

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Januar 2010, 07:57

RE: Graupner MX-12 Antenne

Zitat

Was meint Ihr? Könnte es da zu Probleme führen mit der Reichweite? Denn die Antenne wird ja dann etwas länger durch den Adapter.

Die Antennenbefestigung dürfte gleich sein zu der in meiner MX16 ...
Wenn Du per Alu-Stab den Befestigungspunkt nach außen legst, verlängerst Du dadurch die Antenne um genau dieses Stück.Dadurch veränderst (verschlechterst) Du die HF-Abstimmung der Antenne. Das wird bei den paar Zentimetern zwar nicht tragisch sein, sollte aber dennoch beachtet werden. Vielleicht reicht es, das letzte Segment der Antenne nicht mehr raus zu ziehen.
Wenn Dich die 35MHz-Antenne aber so stört, gäbe es ja noch eine ganz andere Alternative. Schau Dir mal an, was ich mit meiner MX16 gemacht habe: www.szb-net.de/hobby/jeti


Tom

6

Samstag, 30. Januar 2010, 08:01

...hier ist noch ein Bild aus der Zeit, als ich mal mit Spektrum "rumgemacht" habe....
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=207001&sid=

Grüße
Reinhard

7

Samstag, 30. Januar 2010, 08:20

Antennenlänge:
Der Hinweis von Tom stimmt.
Bei der MX22 ist es aber z.B. so, dass das HF-Modul identisch ist, mit dem z.B. der MC20. Und die hat eine Antenne, die ist 2 oder 3 Glieder LÄNGER als die Serienantenne der MX22 und da steckt noch ein Glied im Sender, "Ummantelt von viel Metall der Leiterplatten, also keine "wirkliche" Abstrahlung.
Man sieht also, die Hersteller nehmen es nicht so "genau" mit der Antennenlänge.

Leider weiß nun, außer Graupner (vielleicht :evil: ), keiner, wie "gut " die Anpassung der Serienantenenlänge an das interne Modul der Mx12 ist.
Mach es einfach wie schon von Tom geschrieben: 1 Glied nach dem Umbau nicht mehr ausziehen, oder eben mal Reichweitentests machen.
Ich würde ein Abendessen wetten, das da im Alltag KEIN Unterschied bemerkbar sein wird.

Grüße
Reinhard

The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Januar 2010, 11:29

Hallo

Danke für Eure Antworten.

Also den Befestigungspunkt per Alu-Stab nach außen legen war mein Plan.
Aber Alu leitet ja nicht :wall: zumindest sagt das mein Durchgangsprüfer.
Das ist ja dann nichts. Edelstahl ist mir zu hart.

Die Lösung von Paraglider (Reinhard) gefällt mir schon gut. . Eine Drehbank hätte ich.

Gibt es noch eine einfachere Lösung? Günstiger? ;) Das Gelenk kostet 18 Teuro

Gruß Thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »The Hornet« (30. Januar 2010, 11:41)


9

Samstag, 30. Januar 2010, 12:31

Moin,

Zitat

Original von The Hornet
Aber Alu leitet ja nicht

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0201116.htm
;)
Gruß aus
Wolfram

The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. Januar 2010, 13:27

ups :shake: :D

PEINLICH :wall:
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. Januar 2010, 13:41

Hallo

Wir ist grad was wahrscheinlich sinnloses eingefallen :D

Wie wärs wenn du so ein Gelenk selbst aus ALU (oder anderer nicht leitenden material drehst) und dann die Antenne und der Schraubverbindung im Sender mit einem kabel verbindest? das kabel würde ja keine Signale abgeben? - und du hast keinen unterschied - oder nur einen minimalen

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

rose

RCLine User

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. Januar 2010, 15:40

Hallo Tom!

Ich hatte das selbe Problem mit meiner MX16s. Ich nutze zwar kein Senderpult, doch habe ich als Rollstuhlfahrer meinen Sender immer auf meinem Schoo0 liegen. Somit zeigt(e) die Antenne immer horizontal von mir weg.

Ich habe dieses Problem und meine Lösung in DIESEM FRED erklärt.
Nebenbei, ich bin gelernter Kommunikationselektroniker mit Fachrichtung Funk und Fernmeldetechnik mit mehrjähriger Berufserfahrung. Deswegen habe ich mich zu den Kritiken meines Umbaus nicht geäußert und sehe/sah keine Probleme. Ich nutze den Sender immer noch so mit Erfolg und ohne Probleme.

Gruß,

Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Januar 2010, 16:19

Hallo Michael (Rose)

Danke Dir.

Es ist ja jetzt schon eine Weile her, seit dem Du es umgebaut hast.
Hattest Du seither mal Probleme mit der Reichweite oder Störungen?
Verkürzt sich die Reichweite?

Paraglider hat ja auch das Gelenk verbaut.

@ Paraglider
Hast Du Störungen oder Reichweite einschränkungen?

Gruß Thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

14

Samstag, 30. Januar 2010, 16:47

Hi Thomas,

also ich hatte die MX22 MIT dem Gelenk zum FPV-Fliegen.
Da sitzt man ja auch, hat den Sneder "auf dem Schoß".
Mein weitester Flug mit dem Videoflieger war etwas über 1200m, nach der Landung auf goggle-maps nachgemessen.
Ich bin da mit PCM-Einstellung geflogen, FaleSave = Motor AUS.
Bei dem Flug hat NIX, aber auch GARNIX "gestört". Hätte ich ja sofort gemerkt, da ich ja sozusagen "Im Modell saß".

Vergiss deine "Bedenken" wegen Reichweite. Da hast du mehr "Einflüsse", wenn du im trockenen oder nassen Gras stehst.

Grüße
Reinhard

The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

15

Samstag, 30. Januar 2010, 17:03

So, eben hab ich das Gelenk bestellt :D

Danke an Euch allen

Schönes Wochenende

Gruß Thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.

rose

RCLine User

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. Januar 2010, 19:09

Hi Tom

Zitat

Es ist ja jetzt schon eine Weile her, seit dem Du es umgebaut hast. Hattest Du seither mal Probleme mit der Reichweite oder Störungen? Verkürzt sich die Reichweite?


Kurz: Nein. Bis dato keinen Verlust der auf dieses Problem zurück zu führen ist gehabt.

Hier noch ein Bild von dem Innenleben meiner MX16



Ich habe, wie auch zu sehen, eine Gewindestange als Gelenkaufnahme verbaut. Absolut robust und, aus meiner Sicht, unbedenklich.

Gruß,

Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

The Hornet

RCLine User

  • »The Hornet« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Januar 2010, 19:25

Hallo Michael

Das ist aber nett, dass Du extra aufgeschraubt hast und ein Foto gemacht hast. :ok:

Jetzt muss der Winkel nur noch kommen. :D

Gruß Thomas
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren.