Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Samstag, 6. Februar 2010, 15:54

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von evil dead
Warum sollte denen das Wasser bis zum Hals stehen wenn Sie eine größere Angebotspalette bieten ?
Gruß, Ralf
Größere Angebotspalette? Nun ja, so kann mans auch sehen, warum bringt dann nicht ACT Multiplexsender mit bereits eingebautem ACT S 3D raus und verkauft das als den "neuen ACT-Sender"?

Sowas ist doch ganz offensichtlich eine Notlösung, denn nichtmal Graupner scheint da offiziell mitzuspielen, sonst würden die doch auch diese "Jeti-Sender" mit in ihr Programm aufgenommen haben, haben sie aber nicht.

Zitat

Die MX12 / 16 werden immernoch gut verkauft, bieten mehr als die Produkte der Konkurrenz, vom Preis mal abgesehen.....
Das hat ja auch niemand bestritten. Aber wenn schon eine MX 16 mit 2,4 GHz, dann würde ich doch eher zur MX 16 IFS greifen, die ist billiger und ich habe nur einen Serviceansprechpartner, wie das bei den Jeti-MX 16 aussieht, weiß ich nicht, ich wäre aber überrascht, wenn Graupner da den Service machen würde, also müssen die Jeti-MX 16 wohl zum Service in die Tschechei eingeschickt werden.

Zitat

Die überbrücken halt nun die Zeit bis Ihre Sender fertig sind -
Nichts anderes habe ich doch auch gesagt. Eine Notlösung eben, um die Wartezeit zu überbrücken, falls da überhaupt nochmal ein Jeti-Sender kommt, was ich immer mehr anzweifle, wenn die nichtmal jetzt erste Dummies von ihrem zukünftigen Sender vorgestellt haben. So langsam sollten die in dem Stadium sein, wo man einen Dummy vorzeigen könnte, Graupner macht das ja auch mit Erfolg (MC 32).

Zitat

Ich kann mich dran erinnern dass jeder nach einer Jeti / Graupner zusammenarbeit geschrien hat - nun fängt ähnliches an - wo ist nun das Problem ?
Da gibt es gar keine offizielle Zusammenarbeit, das ist das Problem - für Jeti. Welcher ernsthafte Modellflieger will denn schon von einem Drittanbieter einen umgebastelten Sender eines anderen Anbieters kaufen? Ich kenne niemanden.

Technisch mag das alles ja sehr gut funktionieren, wie ja die Praxis beweist, denn es gibt ja inzwischen zahlreiche umgebaute MX 16 Sender, die zur Zufriedenheit ihrer Besitzer laufen, aber sowas neu kaufen? Das macht praktisch keiner.

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

22

Samstag, 6. Februar 2010, 16:08

Sind wir mal alle froh das du dir die Nummer immer richtig zurecht legst, wie du sie gerade brauchst....

MX16 mit IFS :D

Wieviele von dir totgeredete Threads soll ich anbringen wo du zu allem aber nicht zu JD`s Bastellösung rätst - nun anders^^

Da ist jeder geschriebene Satz Zeitverschwendung......
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Samstag, 6. Februar 2010, 16:15

Zitat

Original von evil dead

MX16 mit IFS :D

Wieviele von dir totgeredete Threads soll ich anbringen wo du zu allem aber nicht zu JD`s Bastellösung rätst - nun anders^^
Ja und? Erstens war das IFS in seinen ersten Versionen ja nun nicht wirklich der Bringer, wie wir alle wissen, warum wirfst du mir vor, dass ich damals dagegen war?

Mit Einführung der Version 3 nun endlich ist IFS ja auch in Ordnung, keine IFS-bedingten Ausfälle seitdem mehr. Einzig die hohen Anforderungen an die Empfängerstromversorgung waren noch nicht so das Gelbe vom Ei, aber die neue Empfängergeneration soll ja sogar noch unter 2 Volt funktionieren. Man ist also lernfähig und hat Mängel abgestellt. Wieso sollte man das nicht honorieren?

Hätte Graupner immer noch die Version 1 oder 2 im Angebot, würde ich auch heute noch dagegen votieren.

Außerdem ist bei der Graupner MX 16 IFS das IFS-Modul bereits werksseitig eingebaut, also ist dieser Sender weit entfernt von einer "Nachträglich-Bastellösung a la Jeti".

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

24

Samstag, 6. Februar 2010, 16:25

Achso,

IFS 3 funzt also besser als die alten Versionen und wer bringt den Fakt ???

Da kenn ich aber andere Aussagen...

Die neuen Empfänger sollten, könnten, vielleicht werden, blablabla :D

Achso, welches Modul da drin steckt ist ja wohl egal - Jeti schickt die das kaum als Bausatz....

IFS in MX12/16 ist genau die selbe Bastellösung wie Jeti in MX12/16 - wer das einbaut spielt keine Rolle - du sagst ja selbst, Graupner kann nix, produziert selbst nix und entwickelt nix.....

Diesmal redest du von "Werksseitig eingebaut" - ein umgelabelter JR Sender mit einem XPS HF Modul auf Basis einer PPM Signal Abnahme.....

Bei Jeti stammt in dem Fall wenigstens das HF Teil wirklich VOM WERK.....

Habe nix gegen zurückrudern - aber es gab bisher keinen Fakt um dies zu tun....
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Steve1

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

25

Samstag, 6. Februar 2010, 16:33

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Hi,

Zitat

Was soll an der MX16 veraltet sein


na z.B. der Taumelscheibenmischer :( :

Klick
HK450Pro(TT) Microbeast :D ,Copter-X 450SE V2, Copter-X 500SE,Copter-X Black Angel Microbeast :evil: :evil: ,HM4#3 B, HK250 Microbeast,Gaui 330XS FPV controlled by Hitec Aurora 9 , Futaba T10CG , GY-520,KDS 900,Jazz,Jive,YGE......

26

Samstag, 6. Februar 2010, 16:39

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von udo260452
Da gibt es gar keine offizielle Zusammenarbeit, das ist das Problem - für Jeti. Welcher ernsthafte Modellflieger will denn schon von einem Drittanbieter einen umgebastelten Sender eines anderen Anbieters kaufen? Ich kenne niemanden.

Technisch mag das alles ja sehr gut funktionieren, wie ja die Praxis beweist, denn es gibt ja inzwischen zahlreiche umgebaute MX 16 Sender, die zur Zufriedenheit ihrer Besitzer laufen, aber sowas neu kaufen? Das macht praktisch keiner.

Grüße
Udo


Sehe ich genauso. Und niemand kann mir erzählen die Dinger würden NICHT Pottäßlich damit ausehen. Wenn ich ne günstige Bastellösung wähle und danach mein Sender so ausieht, na ok das nehme ich dann ja evt. in Kauf. Aber so ein Ding neu kaufen? Jeder mit einem schicken Sender mit unaufällig integriertem 2G4 lacht dich da aus. (z.B ICH mit meiner Royal Pro 8) )

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (6. Februar 2010, 16:41)


evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

27

Samstag, 6. Februar 2010, 16:55

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von Steve1
Hi,

Zitat

Was soll an der MX16 veraltet sein


na z.B. der Taumelscheibenmischer :( :

Klick


Das Problem ist aber alt bekannt und nicht nur an der MX16 sondern auch an der MX22 zu finden.

Das beste an dem Problem ist : Man merkt es im Flug nicht :D


@Cyblord

Wenn du zum posen mit dem Sender auf den Platz gehst, hast du aber mit Sicherheit nicht den richtigen Sender dafür....

Was kann dein schick integriertes Teil nun schon anzeigen ??? :D

Die Box muss da auch nicht drauf bleiben - aber da werden noch viele Monde vergehen bis das auch der letzte kapiert hat^^
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Steve1

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

28

Samstag, 6. Februar 2010, 18:56

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von evil dead

Zitat

Original von Steve1
Hi,

Zitat

Was soll an der MX16 veraltet sein


na z.B. der Taumelscheibenmischer :( :

Klick


Das Problem ist aber alt bekannt und nicht nur an der MX16 sondern auch an der MX22 zu finden.

Das beste an dem Problem ist : Man merkt es im Flug nicht :D



Hi Ralf,

da habe ich von Jörg Rautenstrauch anderes gehört,dass man das Problem im Flug, bei Rollen sehr wohl merkt.
Es gab auch mal ein Video von Jörg zum Problem.
Aber wenn Du es nicht merkst ,dann ist ja alles in Ordnung. :)
HK450Pro(TT) Microbeast :D ,Copter-X 450SE V2, Copter-X 500SE,Copter-X Black Angel Microbeast :evil: :evil: ,HM4#3 B, HK250 Microbeast,Gaui 330XS FPV controlled by Hitec Aurora 9 , Futaba T10CG , GY-520,KDS 900,Jazz,Jive,YGE......

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

29

Samstag, 6. Februar 2010, 19:10

Hi Steve,

mit meinem 450er/500er gingen Rollen wie an der Schnur - nur die Hecklastigkeit musste man halt mit aussteuern....

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

30

Samstag, 6. Februar 2010, 21:10

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von evil dead
@Cyblord

Wenn du zum posen mit dem Sender auf den Platz gehst, hast du aber mit Sicherheit nicht den richtigen Sender dafür....

Was kann dein schick integriertes Teil nun schon anzeigen ??? :D

Die Box muss da auch nicht drauf bleiben - aber da werden noch viele Monde vergehen bis das auch der letzte kapiert hat^^


Ich bin sowieso Wildflieger da brauch in vor niemandem "Posen". Aber ein voll integriertes System ist trotzdem eleganter und praktischer, für einen selber und nicht zum angeben vor anderen.. Da hast du wohl mal wieder von dir auf andere geschlossen....

Und wo bitte kann man die tolle Box denn so hin tun? Unten drann? Seitlich? In die Tasche über ein langes Kabel? Doch das machts gleich vieeel besser.

gruß cyblord

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

31

Samstag, 6. Februar 2010, 21:15

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Aber ein voll integriertes System ist trotzdem eleganter und praktischer,...

Und welches würdest Du da nennen?



Tom

32

Samstag, 6. Februar 2010, 21:18

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von nasenschweber

Zitat

Aber ein voll integriertes System ist trotzdem eleganter und praktischer,...

Und welches würdest Du da nennen?
Tom


Ändert das etwas am Wahrheitsgehalt meiner Aussage?

Ich persönlich würde nur M-Link nehmen wenn ich Telemetrie bräuche, weil ich bestimmt keine sone Krankheit am Sender kleben haben möchte.

gruß cyblord

piotre225

RCLine User

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

33

Samstag, 6. Februar 2010, 23:17

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von cyblord

Zitat

Original von nasenschweber

Zitat

Aber ein voll integriertes System ist trotzdem eleganter und praktischer,...

Und welches würdest Du da nennen?
Tom


Ändert das etwas am Wahrheitsgehalt meiner Aussage?

Ich persönlich würde nur M-Link nehmen wenn ich Telemetrie bräuche, weil ich bestimmt keine sone Krankheit am Sender kleben haben möchte.

gruß cyblord


Und genau deshalb hat Jeti nun extra für dich eine "JetiBox mini" entwickelt, die in alle Graupner MC Sender eingebaut werden kann (gerade ganz neu auf der Spielwarenmesse vorgestellt):

Foto hier: http://klaus-schlesing.magix.net/ links in der Liste Spielwarenmesse anklicken und dann ist es das 13. Bild


Zur Vollständigkeit ist hier noch der Link zur Website des Fotografen: http://www.afraflyer.de/
einige Modelle :)
u.a. Extreme Flight Extra 300 EXP
T-Rex 450L Dominator
T-Rex 700 mit Pyro 750 und Kosmik 200HV

MC-22 mit Jeti Duplex
Lader: 2x Pulsar3
Bergischer Luftsportverein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »piotre225« (6. Februar 2010, 23:18)


evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

34

Samstag, 6. Februar 2010, 23:37

RE: JETI Sender von Graupner? Was soll das?

Zitat

Original von cyblord


Und wo bitte kann man die tolle Box denn so hin tun? Unten drann? Seitlich? In die Tasche über ein langes Kabel? Doch das machts gleich vieeel besser.

gruß cyblord


Nö, die bleibt im Koffer......was will ich mit dem Ding am Sender ???

Von mir auf andere schliesse ich da nicht. Ich flieg ne MX16 und das dieses Jahr auch mit ner 3m Acro Kiste - vom Senderposen bin ich Meilenweit weg, kenne die Fehler und betitel nicht andere als Scheiss, Hässlich, Geschwür oder ähnliches - aus der Grundschulgettho Nummer bin ich raus.....

Nix für Ungut....
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt
  • »^____« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 7. Februar 2010, 00:26

Hallo,

Das geht ja schon ganz schön heftig zu und her!

Nun,

Zitat

das liegt daran das der Hersteller "JR" die Anlagen sowohl für Spektrum als auch für Graupner baut, nicht aber für Jeti die haben offensichtlich die Anlagen von Graupner bezogen, denn man kann hier klar und deutlich Graupner darauf lesen.


Graupner weiss davon offiziell gar nichts!

Ich war heute in Nürnberg und als ich den Herrn bei den RC Anlagen darauf angesprochen habe, ob Graupner nun auch JETI unterstützt weil auf deren Webseite die MX und die MX16 mit JETI Ausrüstung abgebildet ist, machte der erstmal grosse Augen!

Er sagte, dass die das natürlich in jeden Sender einbauen können. Als ich insistierte, dass es explizit Graupner Sender sind, war er noch mehr erstaunt. Er versicherte mir, dass dies ganz sicher nicht offiziell ist und er der Sache einmal nachgehen will.

Die Sache wird spannend.

Betreffend IFS, das System ist nun erwachsen geworden und es werden viele Neuheiten angekündigt. Die Unterstützung scheint tatsächlich weiterzugehen. Allem Anschein nach funktioniert es jetzt auch gut und es gibt Empfänger mit Diversity und sonst noch viel Zubehör.

Zur MC 32 noch am Rande, sie kommt! Der Termin ist Juli / August, aber man sagte nicht in welchem Jahr. :D

Die Software ist made in Germany wie auch das Gehäuse. Die Elektronik ist noch in Teilen von JR. Die MC 32 ist der erste JR Sender welcher am wenigsten von allen JR Technik enthaltet.
Die Frage zu einer gescheiten Schnittstllen wie etwa USB wurde verhalten beantwortet. Man bestätigte, dass dies bisher ein grosser Mangel war. Man soll sich aber mal überraschen lassen. Was das wohl wieder heisst? Etwa eine komplett überarbeitet Elektronik?

Die Nachfrage nach der MC 32 soll jedenfalls gross sein und auch bei der MC 24 soll angeblich noch eine grosse Nachfrage herrschen. Etwa wegen JETI oder FASST? Ein Super Sender mit einem Super 2,4 GHz System?
Jeti ist jedenfalls immer noch das felxibelste 2,4 GHz System von allen. Zwar können andere auch bidirektional ud warnen wie JETI: Preislich ist JETI aber ungeschlagen.

Ganz zuletzt noch FUTABA's S-Bus. Ich sage da nur, die spinnen. Preislich jenseits von gut und böse und bloss ein Vorteil für nur etwa 2% der Anwender. Wieviele Angeber sich das auch zulegen bleibt abzuwarten. Einen echten Vorteile sehe ich nur am Rander. Vor allen die S-BUS / PPM Decodermdule sind preislich mit 39.- EURO jenseits von gut und böse. Ein 4-Servo Modul kostet 49.-. Das Modul braucht man, um alte Servos am S-BUS anschliessen zu können. Wer macht sowas bei den Preisen?
Auch die S-BUS Servos sind peislich eine absolute Frechheit. Es gibt keinen einzigen Grund dafür, dass die jetzt massiv teurer sein müssen als normale Digitalservos. Es ist exakt genau das Gleich drin, nur die Firmware ist anders. Bei den weltweiten Stückzahlen rechtfertigt sich dieser hohe Preis nicht.

Warten wir es ab und harren der Dinge die da kommen mögen.

Alles ein wenig OT, dafür aber umfassend. :D

Gruss Bruno

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 7. Februar 2010, 10:55

Hallo,
na jetzt geh mal mit dem S-Bus nicht zu hart ins Gericht. Das du mit dem System nichts anfangen kannst, glaube ich dir. Ich hätte dafür in meinen Modellen auch keine Verwendung. Aber das System bietet doch mehr Vorteile, als dir auf den ersten Blick aufgefallen zu sein scheinen. Denk mal an komplexe Großmodelle oder Jets, die zwei Dutzend Servos, Pneumatikventile, Beleuchtungsschalter und was weiß ich noch alles im Modell haben. Da ist es ein großer Vorteil, wenn man die Anzahl der nötigen Kabel einfach mal vierteln kann, was die Fehlerwahrscheinlichkeit beim Aufbau reduziert und die Fehlersuche doch erheblich erleichtert, wenn mal irgendwas nicht funktioniert (weniger Kabel, Stecker und Lötpunkte zu überprüfen). Außerdem können einem bei komplexen Modellen auch schon mal schlichtweg die Kanäle ausgehen. Da ist es doch nicht schlecht, wenn man bis zu 18 Servos an den einen S-Bus-Anschluss bekommt. Und die anderen Steckplätze bleiben auch noch frei. Darüber hinaus kann man über das System auch zwei redundante FASST-Empfänger gleichzeitig verwenden, wenn man das denn möchte und als sinnvol ansieht. Sieh dir mal dieses Blockschaltbild an. Das System reduziert den Kabelsalat doch ganz erheblich.

Das man diese ganzen Vorteile in den meisten Modellen nicht wirklich nutzen kann und es nur ein kleinen Prozentsatz der Modellflieger gebrauchen kann, steht außer Frage, aber das ist mit den Topmodellen der Fernsteuerungen der verschiedenen Hersteller wie T14, FX-40 oder MC 24 auch nicht anders. Und nicht jeder fliegt kleine Schaumwaffeln, die sich mit zwei bis vier 9g-Servos und einem Regler zufrieden geben. In Modellen, in denen man das System wirklich sinnvoll einsetzen kann, kommt es auf 50 EUR mehr oder weniger für so eine "Verteilerdose" (oder auch mehrere davon) auch nicht mehr an. Was die S-Bus-Servos kosten sollen, weiß ich nicht. Ein gewisser Mehrpreis ist da aber ganz sicher gerechtfertigt. Auch wenn die Hardware exakt die gleiche ist, muss irgendwie die Entwicklung der neuen Firmware bezahlt werden. Es regt sich ja auch niemand darüber auf, das Windows 7 nicht für 5 EUR zu haben ist, weil so ein DVD-Rohling inklusive Pressen, Verpackung, Transport und Zwischenlagerung nicht mehr kosten kann...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 7. Februar 2010, 10:57

das mit der kleinen JETI box gefällt mir. überhaupt gefällt mir dass JETI auf alle möglichen kundenwünsche schnell eingeht, seien es kleine empfänger oder welche mit MPX stecker zur versorgung oder was auch immer!

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 7. Februar 2010, 11:34

Zitat

Original von B. Eberle
Nun,

Zitat

das liegt daran das der Hersteller "JR" die Anlagen sowohl für Spektrum als auch für Graupner baut, nicht aber für Jeti die haben offensichtlich die Anlagen von Graupner bezogen, denn man kann hier klar und deutlich Graupner darauf lesen.


Graupner weiss davon offiziell gar nichts!

Ich war heute in Nürnberg und als ich den Herrn bei den RC Anlagen darauf angesprochen habe, ob Graupner nun auch JETI unterstützt weil auf deren Webseite die MX und die MX16 mit JETI Ausrüstung abgebildet ist, machte der erstmal grosse Augen!

Er sagte, dass die das natürlich in jeden Sender einbauen können. Als ich insistierte, dass es explizit Graupner Sender sind, war er noch mehr erstaunt. Er versicherte mir, dass dies ganz sicher nicht offiziell ist und er der Sache einmal nachgehen will.
Gruss Bruno
Danke für die Info, Bruno.
Das ist ja noch ernster, als ich dachte, dass Graupner anscheinend davon nichtmal etwas inoffiziell weiß, dass Jeti einfach Graupner-Sender anbietet. Mhhhmmm...... mal sehen, wie das ausgehen wird.

Zitat

Betreffend IFS, das System ist nun erwachsen geworden und es werden viele Neuheiten angekündigt. Die Unterstützung scheint tatsächlich weiterzugehen. Allem Anschein nach funktioniert es jetzt auch gut und es gibt Empfänger mit Diversity und sonst noch viel Zubehör.
Ja das sehe ich auch so, zumal Graupner jetzt mehr und mehr dazu übergeht, das IFS ordentlich in die Sender einbauen zu lassen, so dass man da nicht mehr von einer Bastellösung sprechen kann, siehe die neue MC 22t IFS mit integrierter Telemetrie und am Sendermenü einstellbarem FailSafe für den IFS-Empfänger. Auch sind superkleine Empfänger sowie nun endlich auch Empfänger mit Antennendiversity angekündigt.

Umso unverständlicher, warum Graupner urplötzlich noch das Weatronic-System mit ins Programm genommen hatte, das ja mit seiner seltsamen Antenne nun nicht jedem gefallen muss und das auch preislich ganz woanders angesiedelt ist, als IFS.

Zitat

Ganz zuletzt noch FUTABA's S-Bus. Ich sage da nur, die spinnen. Preislich jenseits von gut und böse und bloss ein Vorteil für nur etwa 2% der Anwender.
Nun ja, so in etwa sehe ich das auch, infrage käme doch dieses S-Bus-System nur für folgende Modellflieger:

- Futaba/FASST-Piloten

- Futaba/FASST-Piloten, die sich demnächst oder zukünftig ein Großmodell zulegen möchten mit mehreren Servos pro Ruder, unter einer solchen Größe macht das System keinen rechten Sinn.

- Und selbst da sehe ich gewisse Flaschenhälse, da durch die einzige, nur 1mm²-Querschnittsleitung sämtliche an einem Strang liegende Servos mit Strom versorgt werden müssen, rechne mal aus, wenn da so auf einen Schlag 4 starke Digitalservos anlaufen ..........

- Wenn man aber dann wegen der Stromzuführung zu den Servos doch wieder extra-Kabel verlegen muss, ist der elegante Vorteil der S-Bus-Technologie dahin.

Demzufolge verstehe ich den ganzen Hype nicht, der um dieses S-Bus-System gemacht wird, den werden sich nur die wenigsten kaufen, das regelt der Markt schon.

Dass ich nicht missverstanden werde: Diese S-Bus Innovation ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung, eine Innovation eben und hat sicherlich ihre ganz spezifischen Vorteile, aber nur für eine sehr sehr kleine Zielgruppe, wie oben beschrieben.

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 7. Februar 2010, 11:35

Zitat

Original von der_rote_baron
Hallo,
na jetzt geh mal mit dem S-Bus nicht zu hart ins Gericht.

mfg Der Baron


Da hat er aber vollkommen Recht und du da, mit Verlaub, keine Ahnung....

Gerade bei den großen Kisten geht der Trend zu immer weniger Servos.

Wurden früher in 3m Acro Kisten im Schnitt 6 QR / 4 HR / 3-4 SR Servos / Gas, Smoke, Zündung genutzt, wird heute durch sehr starke, 2s direkt taugliche Servos die Anzahl der benötigten Servos deutlich reduziert - da werkeln heute meist nur noch 2 pro QR / 2 HR / 2 SR Servos - da langt mit Zündung, Smoke, Gas und Choke ein 12 Kanal Empfänger.

Da man bei Jeti im Emfpänger mixen kann, langt sogar ein 6 Kanal Sender aus....

Ein Peter Michel mit noch größeren Modellen und die paar wenigen die ähnliche Kisten fliegen, haben bereits Ihr System und schmeissen mit Sicherheit keine 400,- Euro Powerbox mit Redundanz und allem für ein madiges BUS System weg.

Bleibt als einzige wirkliche Zielgruppe die Großsegler Fraktion und da, man höre und staune kann das auch nicht soooo zwingend nötig sein - die fliegen ja bisher auch, haben deutlich weniger Belastung am Ruder und brauchen keine Ultra dicken Kabel.....

Dann sind da vom Hersteller bereits oft schon die Servokabel eingezogen - die wird niemand rauspopeln um zu versuchen ein anderes System mit X-Adaptern anzupassen.....

Also ich sehe das skeptisch - Futaba kommt damit einfach zu spät - ist zumindest meine Meinung.....desweiteren sind die Preise nicht gerechtfertigt - aber das sind die Futaba User ja gewöhnt - High Price scheint da das Ego zu erhöhen :D

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 7. Februar 2010, 11:58

Na wenn du meinst. Du hast Recht, ich hab meine Ruhe...
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln