Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt
  • »^____« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

61

Montag, 8. Februar 2010, 11:57

Hallo,

Zitat

Original von Controller
spekulationen über spekulationen


aber es reicht einen hersteller der gestern noch ein guter hersteller war (und nach meiner meinung auch heute noch ist) zu diffamieren oder wie immer das heißt ........... schämt euch ...........


Wer hat da wen, wann, weshalb, wie und wo diffamiert? ???

Gruss Bruno

62

Montag, 8. Februar 2010, 18:00

Moin,

Zitat

Sagt mal, musstet ihr eigentlich schon einmal Garantie beanspruchen? Ist je einmal ein Graupner Sendern in der Garantiezeit kaputt gegangen, ohne dass Jemand daran herumgemurkst hat?


Flugkollege, MC-22 nach einem 3/4 Jahr Totalausfall während des Programmierens eins Modells. Zwei mal eingeschickt und nach kurzer Zeit gleicher Fehler. Von Graupner dann durch eine MC-22S ersetzt.


Zitat

Da Jeti offensichtlich kein Graupner Händler ist, kaufen die vermutlich die Graupnersender irgendwo ein, was dann aber bedeutet das die Garantie bereits ab da läuft, richtig?


Jeti muß dem Käufer trotzdem die volle Garantie gewähren. Wie sie mit Graupner abrechnen ist das Problem von Jeti.


Gruß Matthias

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

63

Montag, 8. Februar 2010, 18:06

Zitat

Original von DSLMatze
Jeti muß dem Käufer trotzdem die volle Garantie gewähren. Wie sie mit Graupner abrechnen ist das Problem von Jeti.
Gruß Matthias
Jeti muss gar nix. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Da Jeti nicht der Hersteller der Graupner/JR-Sender ist, dürfte das schwierig werden. Irgendwie konfus das Ganze.

Grüße
Udo

64

Montag, 8. Februar 2010, 18:18

Schaut mal hier ;)
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

65

Montag, 8. Februar 2010, 18:28

Zitat

Da Jeti nicht der Hersteller der Graupner/JR-Sender ist, dürfte das schwierig werden.


Na ja, Graupner ist ja auch nicht der Hersteller.

Aber wie xam4 schon gelinkt hat, nennen wir es Gewährleistung und alles wird gut. :O


Matthias

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

66

Montag, 8. Februar 2010, 19:20

Zitat

Original von xam4
Schaut mal hier ;)
Ja schon klar das mit der Gewährleistung. Das Blöde ist nur, dass diese Gewährleistung nur der verkaufende (deutsche) Händler geben kann, nicht der Hersteller/Vertreiber/Distributor/Importeur. Da Jeti einerseits kein Einzelhändler ist und andererseits nicht in Deutschland ansässig ist, kann Jeti also auch keine Gewährleistung geben. Da wird man sich an den Händler in Deutschland wenden müssen, der einem den Jeti/Graupner/JR-Sender verkauft hat. Aber Achtung! Diese Gewährleistung ist de facto nach 6 Monaten zu Ende, da sich dann die Beweislast umkehrt, das heißt, der Kunde muss dem Händler beweisen, dass genau dieser Mangel, der jetzt zum Ausfall des Gerätes geführt hat, auch schon im Auslieferungszustand vorhanden war. Das dürfte nahezu unmöglich sein.

Also ich würde die Finger davon lassen.

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

67

Montag, 8. Februar 2010, 20:22

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von xam4
Schaut mal hier ;)
Ja schon klar das mit der Gewährleistung. Das Blöde ist nur, dass diese Gewährleistung nur der verkaufende (deutsche) Händler geben kann, nicht der Hersteller/Vertreiber/Distributor/Importeur. Da Jeti einerseits kein Einzelhändler ist und andererseits nicht in Deutschland ansässig ist, kann Jeti also auch keine Gewährleistung geben. Da wird man sich an den Händler in Deutschland wenden müssen, der einem den Jeti/Graupner/JR-Sender verkauft hat. Aber Achtung! Diese Gewährleistung ist de facto nach 6 Monaten zu Ende, da sich dann die Beweislast umkehrt, das heißt, der Kunde muss dem Händler beweisen, dass genau dieser Mangel, der jetzt zum Ausfall des Gerätes geführt hat, auch schon im Auslieferungszustand vorhanden war. Das dürfte nahezu unmöglich sein.

Also ich würde die Finger davon lassen.

Grüße
Udo


Einfach Falsch :D

Aber macht ja nix.....

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Pavel

RCLine User

Beruf: Mechaniker Meister

  • Nachricht senden

68

Montag, 8. Februar 2010, 20:59

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von xam4
Schaut mal hier ;)
Ja schon klar das mit der Gewährleistung. Das Blöde ist nur, dass diese Gewährleistung nur der verkaufende (deutsche) Händler geben kann, nicht der Hersteller/Vertreiber/Distributor/Importeur. Da Jeti einerseits kein Einzelhändler ist und andererseits nicht in Deutschland ansässig ist, kann Jeti also auch keine Gewährleistung geben. Da wird man sich an den Händler in Deutschland wenden müssen, der einem den Jeti/Graupner/JR-Sender verkauft hat. Aber Achtung! Diese Gewährleistung ist de facto nach 6 Monaten zu Ende, da sich dann die Beweislast umkehrt, das heißt, der Kunde muss dem Händler beweisen, dass genau dieser Mangel, der jetzt zum Ausfall des Gerätes geführt hat, auch schon im Auslieferungszustand vorhanden war. Das dürfte nahezu unmöglich sein.

Also ich würde die Finger davon lassen.

Grüße
Udo


Das ist ganz was neues,so was hab ich noch nicht gehört . 8(
Gruß Pavel
___________________

69

Montag, 8. Februar 2010, 21:03

Udo, schon mal eine Anleitung von Jeti in der Hand gehabt, oder geht hier jetzt das gleiche wie bei den immer noch legalen ASSAN Modulen ab?

Bei den Jeti Duplex Modulen gibt Jeti eine Garantie von 24 Monaten und warum sollte das bei den Sendern im Vertrieb von Jeti anders sein ?

Matthias

Ps. ich finde das eine gute Sache,, das man jetzt Sender mit Jeti bekommt !!!

70

Montag, 8. Februar 2010, 22:55

Spaßmodus an: "Reklamationen im Garantiefall an Pavel Pipovic oder Karlo Kulicka" Spaßmodus aus.
Sorry, aber bei all dem Tschechitsch, fielen mir die zwei von der Bullyparade ein.
Gruß Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siedleri« (8. Februar 2010, 22:59)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

71

Montag, 8. Februar 2010, 23:00

Zitat

Original von siedleri
Spaßmodus an: "Reklamationen im Garantiefall an Pavel Pipovic oder Karlo Kulicka" Spaßmodus aus.
Hahahah ...... aufhören! Ich kann nicht mehr! :D :D :D


Also gibt Jeti 2 Jahre Garantie auf die "Jeti/Graupner/JR"-Sender? Na dann ist ja alles klar.


Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

72

Montag, 8. Februar 2010, 23:01

Zitat

Original von evil dead

Einfach Falsch :D

Aber macht ja nix.....

Gruß, Ralf
Was ist denn daran falsch? Klär mich doch bitte auf.


Grüße
Udo

73

Dienstag, 9. Februar 2010, 00:07

Zitat

Original von evil dead

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von xam4
Schaut mal hier ;)
Ja schon klar das mit der Gewährleistung. Das Blöde ist nur, dass diese Gewährleistung nur der verkaufende (deutsche) Händler geben kann, nicht der Hersteller/Vertreiber/Distributor/Importeur. Da Jeti einerseits kein Einzelhändler ist und andererseits nicht in Deutschland ansässig ist, kann Jeti also auch keine Gewährleistung geben. Da wird man sich an den Händler in Deutschland wenden müssen, der einem den Jeti/Graupner/JR-Sender verkauft hat. Aber Achtung! Diese Gewährleistung ist de facto nach 6 Monaten zu Ende, da sich dann die Beweislast umkehrt, das heißt, der Kunde muss dem Händler beweisen, dass genau dieser Mangel, der jetzt zum Ausfall des Gerätes geführt hat, auch schon im Auslieferungszustand vorhanden war. Das dürfte nahezu unmöglich sein.

Also ich würde die Finger davon lassen.

Grüße
Udo


Einfach Falsch :D

Aber macht ja nix.....

Gruß, Ralf


Uda hat hier leider 100% recht. Die Frage die bleibt ist, wie einfach oder schwer kann man ein Verschulden des Herstellers nachweisen. Wenn jetzt z.B. einfach die Elektronik streikt, ohne Äußere Beschädigung, dann glaube ich nicht, dass es Probleme geben würde, auch nach den 6 Monaten.

gruß cyblord

74

Dienstag, 9. Februar 2010, 07:09

Zitat

Spaßmodus an: "Reklamationen im Garantiefall an Pavel Pipovic oder Karlo Kulicka" Spaßmodus aus. Sorry, aber bei all dem Tschechitsch, fielen mir die zwei von der Bullyparade ein.


Klugscheissermodus an.

Es waren Pavel Popovic und [SIZE=3]Bronko[/SIZE] Kulicka.

Klugscheissermodus aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schimanski« (9. Februar 2010, 07:12)


75

Dienstag, 9. Februar 2010, 08:38

Zitat

Original von udo260452
Ja schon klar das mit der Gewährleistung. Das Blöde ist nur, dass diese Gewährleistung nur der verkaufende (deutsche) Händler geben kann, nicht der Hersteller/Vertreiber/Distributor/Importeur. Da Jeti einerseits kein Einzelhändler ist und andererseits nicht in Deutschland ansässig ist, kann Jeti also auch keine Gewährleistung geben. Da wird man sich an den Händler in Deutschland wenden müssen, der einem den Jeti/Graupner/JR-Sender verkauft hat. Aber Achtung! Diese Gewährleistung ist de facto nach 6 Monaten zu Ende, da sich dann die Beweislast umkehrt, das heißt, der Kunde muss dem Händler beweisen, dass genau dieser Mangel, der jetzt zum Ausfall des Gerätes geführt hat, auch schon im Auslieferungszustand vorhanden war. Das dürfte nahezu unmöglich sein.

Also ich würde die Finger davon lassen.

Grüße
Udo


Da Jeti kein Einzelhändler ist, und kaum ein Endkunde aus D bei denen direkt kauftt, ist das dann doch nicht so kritisch. Kauft man die Jeti-Komponenten bei den bekannten (deutschen) Distributoren, gibt es auch die ganz normale Gewährleistung.

Oliver

Roby_de

RCLine User

Wohnort: 96472 Rödental

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 9. Februar 2010, 11:06

Das der Einzelhändler dem Kunden gegenüber in der Gewährleistungsplicht ist regelt eindeutig das Gesetz, aber er wird ein defektes Teil wohl kaum aus seiner eigenen Tasche ersetzen wollen, nur wohin schickt er einen defekten Sender?

Zu Jeti? und was machen die wenn sie ein Teil des Senders tauschen müssen? hat Jeti auch Ersatzteile für die Sender? oder schickt Jeti dann den Sender zu dem Händler beim dem sie die Sender eingekauft haben? und was macht der dann?

Oder zu Graupner? nur ist ja Graupner nicht in der Gewährleistungspflicht außerdem wurden Teile am Sender verändert, insofern könnte ich mir vorstellen das Graupner allenfalls gegen Bares repariert, wenn überhaupt und wer zahlt das dann...

Nun, das ist natürlich alles Spekulation denn bisher gibt es wohl noch keinen Fall, aber man kann sich ausmalen das man unter Umständen lange Zeit im Falle einer Reparatur auf seinen Sender warten muß und hoffentlich nicht in der Beweispflicht ist...

Die Sachlage wäre viel klarer wenn z.B. Graupner seine Sender mit Jeti über sein Händlernetz verkaufen würde.

Aber so wie Jeti das jetzt handhabt halte ich das für keine gute Lösung, dann hätte Jeti lieber noch so lange warten sollen bis sie tatsächlich einen eigenen Sender haben.

Sorry, aber wenn ich unbedingt ein Set mit MX16 und Jeti haben möchte dann kaufe ich mir für kleines Geld eine Gebrauchte MX16 und rüste diese mit Jeti aus und spare gegenüber einem Komplettkauf der Teile bei Jeti richtig Geld!!

Gruss Robert
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
hält man viele Leute für helle Köpfe - bis man sie reden hört.

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 9. Februar 2010, 11:16

Zitat

Original von Roby_de
Nun, das ist natürlich alles Spekulation denn bisher gibt es wohl noch keinen Fall, aber man kann sich ausmalen das man unter Umständen lange Zeit im Falle einer Reparatur auf seinen Sender warten muß und hoffentlich nicht in der Beweispflicht ist...

Gruss Robert


Malen kann man viel - sind hier ja einige prädestiniert dafür, mehr zu malen als lesen zu können :D

Ansonsten ist das hier reine Spekulation, die man nicht zu ernst nehmen sollte.

Ich kann hier gerne mal auf einen anderen Thread im Paralleluniversum verweisen, bei dem ein Ladegerät nun auf dem Weg nach Korea ist, weil der europäische Händler das einschicken muss.....

Auch wird ja Gr angekreidet nix zu können - trotzdem werden die Sender bei denen im Hause repariert - obwohl sie laut immer wieder kehrender Aussagen von Leuten hier niemanden da haben der das kann^^

Es kann dem Käufer völlig egal sein, wer was gibt - ob das nun Jeti oder Gr ist ...

der erste Ansprechpartner ist der Vertragspartner, also wo das Teil gekauft wurde und das für 24 Monate. Wo der das Zeugs hinschickt, ist nicht das Problem des Endkunden....

Das ist auch erstmal kein Problem der Garantie oder Gewährleistung.

Erst wenn sich der Händler quer stellt wird es ein Problem und ein Anwalt wird das recht zügig richten.....

Solange ich das Teil SACHgemäß gebraucht habe, habe ich nix zu befürchten und man kann meistens sehen, ob das ein Produkt Problem ist oder ein User Problem...

Einen gebrauchten Sender dann ohne Garantie und Gewährleistung als Vergleich hinzustellen finde ich schon witzig^^

Erst aufregen das man ja nicht weiss wer sich im Problemfall drum kümmert, dann lieber gebraucht kaufen - da kann man die Garantie / Gewährl. auf jeden Fall mal aussen vor lassen ;o)

Nix für Ungut....
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »evil dead« (9. Februar 2010, 11:18)


SatMAX

RCLine User

Wohnort: A-3353 Biberbach

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 9. Februar 2010, 11:16

Mann, Eure Probleme möchte ich haben. :)

Ich habe in meinem Leben noch kein Teil zu Graupner oder Futaba geschickt, wozu habe ich einen Händler? Der ist für mich verantwortlich, sonst niemand. In der Regel hat ein Hänlder auch den viel besseren Draht zu den Herstellern und kann immer wieder etwas auch auf Kulanz regeln.
Intelligent people talk about ideas -
Average people talk about things -
Small people talk about other people.

Roby_de

RCLine User

Wohnort: 96472 Rödental

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 9. Februar 2010, 11:54

Zitat

Original von evil dead

Einen gebrauchten Sender dann ohne Garantie und Gewährleistung als Vergleich hinzustellen finde ich schon witzig^^

Nix für Ungut....


Weshalb witzig? dafür ist doch Jeti konzipiert und Garantie habe ich nach dem Eingriff für den Sender eh keine mehr, was bleiben dann noch für Argumente gegen eine Gebrauchte MX16?
Bei den Jeti Sachen bleibt mir so oder so die Garantie erhalten und eine Sache ist ganz entscheidend ich kann fürs gleiche Teil richtig Geld sparen...

Gruss Robert
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist,
hält man viele Leute für helle Köpfe - bis man sie reden hört.

Pavel

RCLine User

Beruf: Mechaniker Meister

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 9. Februar 2010, 12:08

Ich verstehe auch nicht die Beschriebene Problematik.
Ist doch vollkommen egal wo du deinen Sender hier in EU kaufst , Tschechen, Polen Deutschland usw.
Wenn was defekt ist und man hat der Grapner/Jeti Sender in Polen oder Tschechen gekauft hat ,dann einpacken mit Kaufbeleg und ab zu Jeti .
Und wenn in Garantie Zeit ist dann geht es so wie so auf Garantie.
So habe ich es mit Robbe und Graupner gemacht und no Problemos.
Kann man der Grapner/Jeti Sender schon in D Kaufen ?
Gruß Pavel
___________________