Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bluedevil

RCLine User

  • »bluedevil« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55299 Nackenheim

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Februar 2010, 17:01

HFMX-M-Link Modul für Royal Pro in Spacebox einbauen

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, meine Royal Pro 9 auf M-Link umzurüsten. Da ich allerdings noch mehrere 35Mhz-Empfänger gerne weiterverwenden möchte, bin ich auf das HFMX-Modul von Multiplex gestoßen, was an die Lehrer-Schüler-Buchse angeschlossen wird.

Nun besitze ich als Senderpult die Spacebox, welche ja den Sender doch runderherum ziemlich umschließt. Dazu kommt noch, dass die Lehrer-/Schülerbuchse auf der Unterseite des Senders sitzt. Die Kabel am HFMX-Modul sehen auf den Fotos nicht sonderlich lang aus und die Antenne muß wohl direkt am Modul verschraubt werden. Daher meine Frage: Hat das schon jemand von Euch gemacht und hat es einigermaßen geklappt? Wo genau habt ihr das Modul verbaut und wo sitzt am Ende Eure Antenne? Steht der Winkelstecker nach unten aus dem Pult heraus, so dass er ggf. beschädigt werden könnte, wenn man den Sender abstellt?

Fragen über Fragen......
Aber danke schonmal vorab für Eure Hilfe.
MFG Ronny

Schaut mal rein und verewigt Euch! :-)

http://www.mbc-bottenbach.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bluedevil« (14. Februar 2010, 17:01)


2

Montag, 1. März 2010, 00:27

Hallo Ronny,

ich habe auch eine Evo, allerdings mit ACT-Modul 2.4g umgerüstet. Ich würde Dir vorschlagen, ein Modul für den Einbau in die Evo zu verwenden.
Warum? Ich bin mir sicher, daß Du, wenn Du erst einmal 2.4G geflogen bist, nicht mehr lange mit den 35Mhz-Empfängern fliegen willst. Der Austausch der Module und der Antennen von 2.4g nach 35 Mhz und zurück dauert ca. 5 min (max.). Dann, wenn Du endgültig von 35 Mhz weg bist, bleibt das 2.4er Modul einfach drin und fertig. Ist m.E. die kostengünstigste Lösung.
Das Einstecken an der L/S Buchse ist kein Problem, wenn das Kabel zu kurz sein sollte, kann man es einfach verlängern, die Antenne kann man auch vorne ins Pult bauen, das Kabel nach innen führen, das Modul dort deponieren und das Kabel in die L/S Buchse führen.
Aber: Frag mal Leute in Deinem Verein, wie lange die noch Mhz geflogen sind, nachdem 2.4g im Sender war....

Grüße

Hannes

bluedevil

RCLine User

  • »bluedevil« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-55299 Nackenheim

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. März 2010, 23:20

Hallo Hannes,

danke für Deine Antwort, für mich kommt allerdings, wenn überhaupt, nur das Multiplex-M-Link in Frage. Im Notfall warte ich noch eine Weile und fliege wie bisher auch problemlos im 35 Mhz-Band weiter, da mit die neuen MPX-Mlink-Empfänger im Moment noch zu teuer sind und die "großen" Empfänger wohl ohnehin noch gar nicht ausgeliefert werden.

Und zum Thema Vereinskollegen und 2,4Ghz: Bei uns im Verein fliegt bisher erst ein einziger Pilot im 2.4Ghz-Band und ich würde Wetten abschließen, dass es bis Ende diesen Jahres auch nicht mehr werden.

Gruß
Ronny
MFG Ronny

Schaut mal rein und verewigt Euch! :-)

http://www.mbc-bottenbach.de