Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tommy01

RCLine User

  • »tommy01« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich, Steyr

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Februar 2010, 10:18

Günstige Steuerung für 4 Klappen

Hallo. Ich hätte mal wieder eine Frage an die Spezialisten. Ich habe mir wirklich schon sehr viele Anleitungen zu den verschiedensten Sendern durchgelesen. Leider bin ich technisch eine ziemlich Null und lese zumindestens meistens genau das nicht heraus, was ich eigentlich suche. Ich möchte eine neue Anlage für (hauptsächlich) Elektrosegler kaufen. Meine heiß geliebte FF-7 verwende ich fast nur mehr für meine Boote. Ich besitzte derzeit noch keinen 4-Klappen Segler. Aber ich denke, dass ich mir heuer noch einen zulegen werde. Jetzt meine Frage. Mit welcher "günstigen" Anlage kann man einen 4 Klappen Segler vernünftig steuern. Meine FF-7 reicht ja, was ich so gelesen habe, dafür nicht aus. Gehts zB mit der neuen FF-8 oder muss es noch was größeres sein? Muss auch nicht unbedingt von Futaba sein. Danke für eure Antworten.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Februar 2010, 10:41

Hallo,
deine FF-7 reicht im Prinzip schon für einen 4-Klappen-Segler, nur eben nicht allumfassend. Wenn es dir reicht, einfach nur die Krähe zu nutzen und vielleicht noch das HR und QR ganz rudimentär in ein oder zwei Stellungen zu trimmen (als so was wie ne Flugphase des kleinen Mannes...^^), dann wirst du mit der schon klar kommen. Wenn du die Klappen aber mit allen Vorteilen und jedem Schnickschnack nutzen willst (was ich dir dringend empfehlen würde), kommst du um eine T8 (die FF-8 ist ein ziemlich alter Schinken, ich glaube der Vorgänger der FF-9) nicht herum. Die kann dann zusätzlich alle möglichen Flugphasen, hat verschiedene Mischer integriert, um die Klappen optimal anzusteuern und man kann an bestimmten Stellen auch eine Zeitverzögerung einstellen. Um einen 4K-Segler also wirklich effektiv auszureizen (und wenn man das nicht will, braucht man keine 4 Klappen...), ist die das Mindeste und wenn es möglichst günstig sein soll, wäre die wohl auch die erste Wahl. Ansonsten fiele mir noch die FF-10 ein. Unter dem Strich kann die ein wenig mehr als die T8 und ich finde persönlich auch, dass das Display besser und die Bedienung viel besser gelungen ist, als bei der T8. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Die Frage ist auch, ob du das mehr an Funktionen, dass die FF-10 bietet, bei deinen Modellen sinnvoll einsetzen kannst, oder ob dir die doch etwas modernere Technik der T8 nicht mehr Vorteile bringt. Irgendwo im Netz gibt es eine hervorragende Gegenüberstellung der beiden Sender, bei der in jedem einzelnen Menüpunkt verglichen wird, was die eine besser kann und was die andere. Frag mich jetzt aber nicht wo. Ich hab die Tabelle auf der Platte, wenn du willst, könnte ich sie dir also per Mail schicken. Am besten gehst du mal zu deinem Händler des geringsten Misstrauens und nimmst beide Funken in die Hand, damit kannst du am besten feststellen, welche dir mehr zusagt.

Ansonsten bliebe dann natürlich noch die T12 und aufwärts, aber das Prädikat "günstig" verdienen die dann nicht mehr und wären bloß für ein paar E-Segler wohl auch reichlich oversized.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Februar 2010, 21:01

Schau Dir mal die Aurora 9 von HiTec an.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

4

Freitag, 26. Februar 2010, 09:30

Mien Vorschlag wäre, erst einmal den Flieger anzuschaffen, und dann in der Praxis auszutesten, was du wirklich benötigst. Fliegen tut der auch mit einer FF7.

Danach und nach deinem Geldbeutel kannst du dann eine Robbe/Futaba -8/-10/-12/-14/-30/-40 auswählen.
Oder, wenn du das System wechseln willst, jede andere Funke dieser Welt.

Oliver

5

Freitag, 26. Februar 2010, 10:27

Ich habe die DX7 für meinen E-Segler programmiert und da geht doch Einiges :D
Butterfly über Flugphasen-Schalter und Wölbklappen stufenlos über Trimmtaster für Hover/Pitch :ok:
Oder Du wartest noch etwas und holst Dir die neue DX8 (würde ich machen) 8)

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siggi s.« (26. Februar 2010, 10:32)