Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ralf K.

RCLine Neu User

  • »Ralf K.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFZ-Mech.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Februar 2010, 18:10

2,4 GHz umrüstung

Hallo,


habe vor meine Graubner MC22 auf 2,4 GHz umzurüsten.

Leider weiß ich nicht welches System ich nehmen soll. Da ich ja einen Graubner Sender habe
hatte ich gedacht am besten wäre es wenn ich auch was von Graubner nehmen würde.
Aber dieses "Graupner Weatronic" kommt mir ein wenig suspect vor.

Was ist mit Graubner's IFS , Wird das eingestellt?

Was wäre noch gut fur meine MC22. Große Reichweite und hohe Emfangssicherheit ist mir wichtig.
Vielleicht habt ihr ja ne'n paar Tips für mich.


Gruß,
Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf K.« (27. Februar 2010, 18:12)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 27. Februar 2010, 19:20

Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Februar 2010, 19:38

RE: 2,4 GHz umrüstung

Zitat

Original von Ralf K.
Vielleicht habt ihr ja ne'n paar Tips für mich.

Reichweite und Empfangsfeldstärke sind bei keinem der heute üblichen 2,4GHz-System ein Problem!


Ich kann nur für mich und meine Erfahrungen sprechen, also recht einseitig..

Ich habe meine beiden MC24 mit Jeti-Duplex auf 2,4GHz umgerüstet (siehe meine Signatur). Die Umrüstung geht schnell und problemlos, man erhält mit Jeti das derzeit einzig funktionierende und tatsächlich auch lieferbare Telemetriesystem, und das zu moderaten Preisen und mit einem breiten Spektrum von Empfängern - und ein System, was sich inzwischen zig tausendfach bewährt hat! Außerdem kann man den Umbau so ausführen, dass man zwischen 35MHz und 2,4GHz umschalten kann.



Tom

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Februar 2010, 21:04

ja das sehe ich auch so, hab auch jeti im wechselbetrieb, in meine mx22 gequetscht.
was fürn 2,4 ist egal hauptsache weg von frust, störungen, einschlägen, geld und zeitverlust und schlechter lebensqualität (das alles hatte ich lange genug mit dem 35er dreck) mit 2,4 ist man ein anderer mensch, man kann angstfrei uns glücklich sein hobby ausführen.

zur zeit sehe ich es so:

jeti ganz klar nummer 1 wenns um alles mögliche geht, vom 3,6g slowflyerempfänger bis zum was weiß ich für jets, alles da, und die 5K zb nehm ich für indoor und draußen für funjet, segler usw. zwar haben die "begrenzte" reichweite aber das habe ich bisher nie überschritten....

Zitat

Große Reichweite und hohe Emfangssicherheit ist mir wichtig.

dann gibt es zur zeit kaum anderes, denn nur durch den rückkanal hat man die höchste sicherheit


wenn man nur oder viel indoor macht und auf telemetrie verzichten kann/will (ich würds nicht, habe früher immer davon geträumt dass der sender piept wenn der empfängerakku oben leer ist...)
Spektrum, da sind die kleinen Empfänger wesentlich billiger, geschickt um 35 EUR statt ab etwa 55 wie Jeti, wenn man 20 modelle umrüsten will, merkt man das schon
große empfänger für draußen haben die natürlich auch

Fasst ist natürlich auch gut und bewährt, aber preislich gleich mit Jeti aber ohne die ganzen features und viel weniger empfängermodelle da, und die kleinen indoorempfänger haben wirklich begrenzte reichweite.

IFS würd ich nicht nehmen, wird aber sicherlich auch vielfach besser funktionieren als 35 dingsda (persönliche gründe)

NOCHMAL: DAS IST MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG/ ERFAHRUNG SOLL KEINEN PROVOZIEREN ODER SCHLECHT REDEN AUCH KANN ICH NICHT GARANTIEREN DASS ES ANDERES GIBT WAS GUT ODER SCHLECHT IST

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Februar 2010, 00:38

Hallo
Mmmhhhhh ich weiß nicht warum manche so gefrustet sind von 35 Mhz ??. Ich hatte mit meinen kleinen , leichten SPCM Empfängern seit ewigen Jahren keinerlei Störungen mehr ...ob im E oder Verbrennerheli oder im Benzinerflieger , Verbrennerflieger oder E Flieger . Null Probleme !! Nur mit normalen FM Empfänger war´s oft Kacke ...aber wenn man´s weiß kann man ja auf besseres ausweichen . Ich habe unsere beiden MC 22 Anlagen auf 2,4 Ghz also nicht wegen Störsicherheit , sondern wegen Bequemlichkeit bzgl. Kanalwahl / Antennen usw. umgerüstet . Habe auch sämtliche Systeme angeschaut , von Weatronic / ACT bis Jeti und bin zu folgendem Ergebnis gekommen : Ich habe auf Spektrum umgerüstet
Meine Gründe für Spektrum ( für mich als Allroundflieger / Hobbypilot ..kein Wettbewerbsprofi !! )
1. günstig im Preis und einfach umzubauen
2. Integriert sich auch optisch pefekt in die Anlage mit passender Antenne usw . --keine häßlichen , klobigen An - Auf oder Umbauten oder gar Zusatzantennen , außenliegende Kabel usw.... :dumm: 8( .Nein , da schaut alles professionell und serienmäßig aus :ok: :)
3. Bezahlbare Empfänger in allen Größen , schon deutlich unter 40 € bis hin zu kombinierten Empfängersystemen mit Kreiseln , Gyros usw ...Tolle Angebotspalette , die nicht erst mit einem Wandschrankgroßen Teil ab 130 € anfängt . Aber auch große Profiempfänger für die richtig fetten und teuren Flieger hat Spektrum im Angebot !!
4. Einfachste Handhabung
5. Viele Fertigmodelle , Microflieger , Hallenflieger / Helis usw. werden mittlerweile als Bind and Fly Modelle speziell für das Spektrum System angeboten ...mit steigender Tendenz
6. Bisher nur gute Erfahrungen von anderen Besitzern gehört und selbst gemacht ...ob im großen Benziner Flächenmodell , Heli oder Elektroflieger usw ...mit sämtlichen verschiedenen Empfängern aller Preisklassen , nie Problem gehabt .....also besser kann´s doch nicht laufen .
Es stand halt einfach die Funktionalität und Preis / Leistungsverhältnis als Hauptargument .

Umschaltbarkeit auf 35 Mhz ist für mich auch kein Argument gewesen, denn wenn ich schon auf 2,4 Ghz Umsteige dann richtig ...nach kurzer Zeit interessierts eh nicht mehr sofern halt auch die Empfänger bezahlbar sind um vorhandene Modelle umzurüsten :D

Das ist mein Standpunkt zu dem Thema MC 22 auf 2,4 Ghz
Wir sind jetzt schon 6 Piloten , die eine MC 22 oder 24 auf Spektrum umgerüstet haben , hat keiner bereut . Wer natürlich mehr technische Spielereienund noch ein aufwändigeres Übertragungssystem braucht und hier und da noch was mehr Funktionen wie Telemetrie usw , der wird eher mit anderen Anbietern glücklich ;) Gibt halt auch bei den echten Autos einen VW , einen Porsche , einen Mercedes und Rolls Royce . Fahren und funktionieren tun die auch alle ....Was man selbst braucht und sich leisten muß oder will , muß man dann selbst entscheiden .
Viel Spaß beim entscheiden...

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (28. Februar 2010, 00:46)


6

Sonntag, 28. Februar 2010, 07:11

Kann dir aus Vereinserfahrung IFS sehr empfehlen.
Es ist sehr innovativ.
Du kannst deinen Sender und deine Empfänger zu Hause am PC updaten.Du hast eine sehr schnell (ms) reagierende Unterspannungswarnung am Empfänger.Wenn deine Stromversorgung nur für eine Millisekunde unter einen Wert fällt,wirst du gewarnt.So schützt du dich vor Reboots.Normale Spannungskontrollen-/anzeigen sind für 2,4 zu langsam.
Deine Empfängerbelegung bleibt wie gewohnt.
Der Gaskanal muß auch nicht umgedreht werden.Die Servowege bleiben gleich.
Du kannst (wenn vorhanden) alle Lehrer-Schüler -Sachen wie gewohnt verwenden.
Du mußt dir nix an den Sender kleben.Du kannst nach einem Software-Update alle 2,4 Ghz Einstellungen und die Telemetrie-Rückmeldungen an deinem Original-Display der MC 22 ablesen.(Das Telemetrie-Sende-Modul istaber erst später dieses Jahr erhältlich)

Um nur ein paar Vorteile zu nennen.


Just my two cents.
Gruß Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siedleri« (28. Februar 2010, 07:14)


7

Sonntag, 28. Februar 2010, 12:14

Zitat

Original von siedleri
Kann dir aus Vereinserfahrung IFS sehr empfehlen.
Es ist sehr innovativ.


Stimmt, da braucht man nicht mehr selbst abstürzen. Ich nutze auch Spektrum und bin damit vollstens zufrieden :ok: Nur Telemetrie wäre noch eine feine Sache
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

8

Sonntag, 28. Februar 2010, 12:19

Hi
Nim Jeti nd du hast keine Sorgen.
MFG


Oliver

Ralf K.

RCLine Neu User

  • »Ralf K.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFZ-Mech.

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 28. Februar 2010, 12:28

danke erst einmal für Eure Antworten.

Also im Moment schwanke ich so zwischen Jeti Duplex und Spektrum.

Wobei ich bei Spektrum das Problem habe das das System wohl nur für Sender mit
austauschbarem (modularen) HF-Teil angeboten wird. Hat meiner aber noch nicht.
Oder giebt es da ne Möglichkeit von der ich noch nichts weiß.
Sehr interesant ist ja auch der Preis.

Jeti Duplex ist scheinbar auch recht gut. Der Vorteil hier ist das reichliche Zubehör,
ich sag nur Telemetrie.
Das mit dem umschalten von 34 mhz auf 2,4ghz werd ich wohl nicht nutzen, ich schmeiß den alten Mist in die Tonne. Wenn dann richtig... ==[]

Ach ja, da haben wir ja auch noch das Fasst System von Robbe.
Wird sicher auch funktionieren, aber war da nicht was mit der Kanalbelegung?
Irgendwie ist das doch schon Mist oder, ist da denn nicht schon Ärger vorprogramiert.
Könnte mir vorstellen das sich da schnell mal ein Fehler einschleicht der dann irgendwann
unerwartet zutage tritt.

Gruß,
Ralf

10

Sonntag, 28. Februar 2010, 12:35

Hallo Ralf,

Zitat

Original von Ralf K.
Wobei ich bei Spektrum das Problem habe das das System wohl nur für Sender mit
austauschbarem (modularen) HF-Teil angeboten wird. Hat meiner aber noch nicht.
Oder giebt es da ne Möglichkeit von der ich noch nichts weiß.

zum Thema MC22 und Spektrum schau mal hier:
http://www.rcline.de/modules.php?name=Co…howpage&pid=205

Habe ich jetzt seit über einem Jahr im Einsatz ohne jegliche Probleme.
Gruß aus
Wolfram

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 28. Februar 2010, 13:41

Zitat

Original von Ralf K.
.

Wobei ich bei Spektrum das Problem habe das das System wohl nur für Sender mit
austauschbarem (modularen) HF-Teil angeboten wird. Hat meiner aber noch nicht.
Oder giebt es da ne Möglichkeit von der ich noch nichts weiß.
Sehr interesant ist ja auch der Preis.

Gruß,
Ralf


Hallo
Hab auch die älteren MC 22 Anlagen ohne Modul !! Hab´s genau so gemacht wie von Wolfram beschrieben .
Im Endeffekt ist ja nur das MC 24 12 Kanal Modul aus dem Gehäuse rausgenommen , auf diese Adapterplatine http://shop.strato.de/epages/61034323.sf…cts/FJSPMMS2022 geschraubt und die Antenne verbaut ....fertig ist alles und schaut perfekt aus . Mit genau dieser Platine mußt du auch keine Löcher für den Bindknopf bohren oder so ...paßt alles wie angegossen !!

Gruß
Andi
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (28. Februar 2010, 14:24)


Ralf K.

RCLine Neu User

  • »Ralf K.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFZ-Mech.

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Februar 2010, 13:55

Also die Lösung von Wolfram gefällt mir sehr gut.
Da werde ich mich mal näher mit beschäftigen.

Auch das die Antenne in der Mitte bleibt find ich gut.
Alles sieht sehr professionell aus.
Und wenn dann noch alles problemlos funktioniert...warum nicht. :)


Gruß,
Ralf

13

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:29

nur bei Spectrum kanste die Antenne nicht abschrauben.
MFG


Oliver

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:40

Was willst Du dann mit der umgebauten Funke eigentlich für Modelle fliegen?


Tom

Ralf K.

RCLine Neu User

  • »Ralf K.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFZ-Mech.

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:53

fliege nur Hubschrauber.

nen alten LMH und einen Henseleit MP-E


Gruß,
Ralf

cdE_Evil-Homer

RCLine User

Wohnort: Ebersbach a.d. Fils

Beruf: CNC-Fräser, z.Z. Umschulung zum Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. Februar 2010, 15:44

Na denn,

Hast du sicher keine Reichweitenprobleme, egal mit welchem System.

Allerdings bietet sich bei nem Luftquirl doch Telemetrie an.
Ist, denke ich zumindest, einer der sinnvollsten Einsatzgebiete für alles was mit Telemetrie zu tun hat......

Ich fliege zwar schon einige Jahre nicht mehr, hab aber meine gute alte 6014 auf das Jeti-Duplex umgerüstet (zusammen mit neuer Haupftplatine hier aus dem Elektronik-Spezial-Bereich).

Was anderes werde ich mir definitiv nicht besorgen.
Völlig problemlos im Umbau, läuft auch im Funktionsmodellbau tadellos (viele Funktionen auf engstem Raum, das gab sonst immer Probleme mit Störungen) und das Angebot an günstigem Zubehör ist meines Erachtens nach ungeschlagen.

Aber wie bei so vielem ist das eine Glaubensfrage....jeder wird dir hier "vorsingen" das das System das er verwendet gaaanz toll ist. :D

Grüße
Michael

technifan

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Juli 2010, 11:57

RE: 2,4 GHz umrüstung

Hallo mc-22 oder mx-22 Besitzer.

Es ist zwar schon eine Weile her, dass über diesen Beitrag geschrieben wurde, aber immer noch aktuell.

Ich habe meine mx-22 mit dem DM9-Modul von Spektrum auf 2,4 GHz umgebaut und war der Meinung, auf der sicheren Seite zu sein, was zum Beispiel model matching angeht.

Leider ist dem nicht so :wall: und den meisten Modellfliegern vielleicht auch nicht bekannt.
(Wer riskiert schon sein Modell, nur um heraus zu finden, ob es mit einem anderen Modellspeicher auch zu steuern geht und das mit eventuell negativem Erfolg!).

Ich wollte es aber wissen ( Modell ohne Blätter montiert!) und anderen Modellspeicher benutzt!

Fazit: Nur bei Umrüstung der mc-24 ist diese Einrichtung vorhanden!

Da nach dem erforderlichen Binden, der spezifische serielle Digitalcode, nur von diesem Sender erzeugt wird!

Bei allen anderen Anlagen, die mit diesem Modul umgerüstet werden können, muß in jedem Falle - auch nach dem Binden - der richtige Modellspeicher aufgerufen werden, also wie früher ! :ok:

Grüße aus Niedersachsen
:w

18

Mittwoch, 14. Juli 2010, 12:31

RE: 2,4 GHz umrüstung

Zitat

Original von technifan
Fazit: Nur bei Umrüstung der mc-24 ist diese Einrichtung vorhanden!


Auch bei der MC24 ist das nicht möglich !
Das Modul in der MC24 nutzt ja auch nur das PPM Signal, nur bei Anlagen wo das Modul digital angebunden ist, kann model matching funktionieren.

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

19

Mittwoch, 14. Juli 2010, 12:42

RE: 2,4 GHz umrüstung

Zitat

Original von technifan
[Fazit: Nur bei Umrüstung der mc-24 ist diese Einrichtung vorhanden!

Da nach dem erforderlichen Binden, der spezifische serielle Digitalcode, nur von diesem Sender erzeugt wird!


Hast du dafür eine Quelle? Die Anleitung für das MC-24 Modul schreibt nämlich nichts über modelmatch.

Oliver

technifan

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Juli 2010, 13:13

RE: 2,4 GHz umrüstung

Hallo Oliver,

leider nur die Aussage des Begleitheftes (Seite 14, Bindungsverfahren ...) und des Service-Teams von Horizon!

Gruß Klaus