Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 8. März 2010, 20:49

FC 18 auf 2,4Ghz mit dem HF-Modul HFM 12-FC umbauen

Hallo!

Da mich, bei meiner FC 18 das TM 8 Modul mit der unten wegstehenden Antenne so sehr störte, beschloss ich das neue HFM 12 Modul zu ordern.

Da es im Netz keine einzige Bedienungsanleitung für den Umbau der FC 18 gibt, habe ich diese mal auf meiner Homepage bereitgestellt.
Bedienungsanleitung

Der Einbau des Moduls ist echt ein Kinderspiel, ich habe das Modul zwischen Akku und Hauptplatine genau unter den Schiebereglern mit Klettband befestigt, so kann ich durch die Löcher die ich im Boden gebohrt habe zu jeder Zeit zwischen dem 8 Kanal Empfänger und dem 7 Kanal umschalten.
Die kleinere Platine mit dem Schalter 2,4Ghz>35Mhz habe ich auf ein kleines Sperrholzbrett mit Heißkleber geklebt, dieses habe ich dann auf zwei freie Steher geschraubt. Ich habe Mode 2 und daher wenn die Fernsteuerung geöffnet vor mir liegt auf der linken Seite diese Steher frei sie befinden sich gleich neben dem Akku.
Auch durch ein Lang Loch im Boden kann ich so zwischen den beiden Modulen Umschalten.

Das mit dem Power Down Modus für den Reichweitentest ist nicht gut von robbe gelöst worden.

Wie soll man innerhalb der Fernsteuerung auf einen Taster drücken?
Nur so wird nämlich diese Funktion eingeschaltet.
Ich habe wiedermal ein Loch in den Boden gebohrt, M3 Gewinde geschnitten und dann brauche ich nur mehr eine Schraube reindrehen, die auf den Taster drückt und ich könnte den Reichweitentest sogar alleine machen.

Auch mit der Trainer Buchse, ist es ein Problem da man den Stecker von der 2,4Ghz Platine in die Trainer Buchse auf der Hauptplatine muss.
Nach Rücksprache mit Herrn Druleib von robbe Wien, kann man die zwei Kabeln, die zur 2,4Ghz Platine führen parallel zum Trainerstecker löten!
Achtung auf die Polarität!
Weiß auf Orange und Rot zu Rot.

Klappt echt prima jetzt! Vor allem keine blöde Antenne die beim Sender abstellen den Boden berührt.

Ich hoffe ich konnte euch etwas weiter helfen.

Gruß, Martin
»Modellbaufreund24« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00117.jpg

2

Montag, 8. März 2010, 20:50

Weitere Fotos

Hier noch ein Foto von den Platinen
»Modellbaufreund24« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00118.jpg

3

Montag, 8. März 2010, 20:52

Weitere Fotos

Und noch eines von dem Trainerstecker und den verlöteten Kabeln.
Gruß, Martin
»Modellbaufreund24« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00120.jpg

4

Montag, 9. August 2010, 20:39

RE: Weitere Fotos

Die Bedienungsanleitung ist jetzt unter einer neuen Adresse zu finden!

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. August 2010, 21:18

RE: Weitere Fotos

Hallo Martin,

was meinst Du, kann man das Modul auch in eine FX-14 bzw. FX-18 einbauen?
Direkt dafür vorgesehen sind die ja eigentlich nicht.

Gruß
Martin

6

Dienstag, 10. August 2010, 15:54

RE: Weitere Fotos

Hallo Martin!

Ich denke auch nicht! Da bei der FX 18 die Trainer-Buchse direkt auf der Platine integriert ist, und nicht so wie bei der FC 18 einen Steckplatz dafür gibt. Ob man direkt an die Platine das HF-Modul HFM 12-FC löten kann ist mir nicht bekannt.

Ein Fliegerkollege hat sich aber bei seiner FX 18 das Jeti TU Modul eingelötet. Geht ganz einfach! Habe ihm geholfen.

Bedienungsanleitung findest du hier .

Ich habe noch keinen Unterschied zwischen FC18 (eingebautes HF-Modul HFM 12-FC) und FX 18 (eingebautes Jeti TU Modul) gemerkt.

Beides funktioniert einwandfrei!
Über die FX 14 kann ich gar nichts sagen, die haben wir nicht in Betrieb.

Schöne Grüße sendet Martin
»Modellbaufreund24« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00776.jpg

7

Dienstag, 10. August 2010, 21:43

RE: Weitere Fotos

@roger-1
Auch ich will meine FX-18 auf 2,4 Ghz umbauen . Zu diesem Zweck habe ich mir heute bei der Firma Osmot aus Düsseldorf dieses
Modul von Frsky gekauft .
Und natürlich ein paar passende Empfänger dazu . Hier noch ein Testbericht
Lauro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lauro« (10. August 2010, 21:44)


roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. August 2010, 21:57

RE: Weitere Fotos

Hallo,

@Martin
Danke für die Antwort. Die FX-14 ist der Vorgänger der FX-18 und sieht vom Gehäuse genauso aus (Farbe ist aber dunkel und nicht silber). Die Software der FX-14 ist nicht so umfangreich, wie die der FX-18.

@Lauro
Bitte berichte auch mit Fotos, wie Du den Einbau durchführst.
Die Preise sind jedenfalls sehr gut. Gerade die Empfängerpreise sind ja interessant.

Gruß
Martin

9

Donnerstag, 12. August 2010, 21:32

RE: Weitere Fotos

@roger-1
Habe den Einbau durchgeführt , hat ca. 1h gedauert . Die meiste Zeit habe ich damit verbraucht , eine kleine Grundplatte mir zu überlegen , die ich zwischen die Kreuzknüppel angebracht habe . Empfänger binden geht recht einfach und dauert keine 20 Sekunden . Die ersten Flugversuche waren überzeugent . Meinen 130 cm Nuri auf Sichtgrenze gebracht , keine Hüpfer mehr . Einen kurzen Einbaubericht mit Bilder werde ich erst am Sonntag machen können , und in in dem Thterad reinschreiben . Da gehört er meiner meinung nach hin :w :w
Lauro
»lauro« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bodenplatte.jpg