Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PeterSch

RCLine User

  • »PeterSch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. März 2010, 10:43

2,4 GHz Umstieg, ich blick nicht mehr durch

Ich lese und lese, aber anstatt daß es durchsichtiger wird blick ichs immer weniger. OK, es gibt eigentlich zu jedem Sender einen Beitrag. Es gibt auch immer wieder die Frage "was soll ich nehmen", aber weil ich a) Anfänger bin und b) mit veralteter Technik unterwegs bin (MC16/20) nicht wirklich einschätzen, was ich eigentlich für mich als wichtig erachten soll. Viele der angepriesenen Programmierfähigkeiten brauch ich wahrscheinlich für meine Schaumwaffelfliegerei nicht, aber komfortabler als bei meinem jetzigen Sender darfs gern sein... und dann ist da noch die Frage des Geldes. Klar kann ich alles un noch viel mehr kriegen, wenn ich 500+ Euro auf den Tisch lege, aber die hab ich nicht. Und genauso gibts sicher immer wieder was aufregend Neues, wenn ich noch ein wenig warten kann, aber die Saison fängt hallt jetzt an und nicht im Sommer.

Also ich suche ein System mit 2,4 GHz, 7 Kanäle dürften für mich reichen, mehr als 400 Euro sollte es auch nicht kosten (wenns geht weniger), und etwas mehr Komfort wie mit dem Modell speicherbare Trimmeinstellungen und so wären wünschenswert. Was mich fasziniert ist Telemetrie, vor allem die Überwachung von meinem Flug LiPo (3s).

Nach dem was ich gelesen habe gäbe es da, wenn Telemetrie dabeisein soll (unter anderem)

Jeti in meine MC16/20, ca 200 Euro
MPX Cockpit (ca 250) oder Royal (ca 400)
Aurora (ca400)

Gefühlsmäßig würde ich sagen, die Cockpit müsste reichen, oder sollte ich doch eher mehr anlegen ? Ich fliege momentan ne MiniMag, bastle an einer GWS Focke und würde auch gern mal einen Segler probieren.

Bin für jeden Tip dankbar !
Gruß,
Peter

MiniMag / QR / BL ; TwinStar I (r.i.p.)
MC-16/20

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. März 2010, 11:41

Hi,

wenn Du noch ein wenig warten kannst schau Dir mal die Spektrum DX8t an.
Die bietet 8 Kanäle, Telemetrie und wird ab ca. 340€ erhältlich sein.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grmpf« (22. März 2010, 11:42)


3

Montag, 22. März 2010, 12:20

RE: 2,4 GHz Umstieg, ich blick nicht mehr durch

Zitat

Original von PeterSchGefühlsmäßig würde ich sagen, die Cockpit müsste reichen, oder sollte ich doch eher mehr anlegen ? Ich fliege momentan ne MiniMag, bastle an einer GWS Focke und würde auch gern mal einen Segler probieren.

Bin für jeden Tip dankbar !


moin,

ich denke du wirst hier auf deine frage auch wieder X antworten erhalten :)

also die cockpit sx ist meiner meinung nach ne tolle fernsteuerung, damit kann man schon einiges anstellen. segler bis 4-klappen ...
leider ist bei ihr die telemetrieanzeige etwas begrenzt durch das kleine display. es wird nur die empfängerspannung
angezeigt. die cockpit gibt es im moment mit empfänger als set für 240 euro.

wenn du dann doch "mehr" telemetrie haben möchtest, kommst du um die royal pro oder die aurora nicht herum.
durch das große display ist das doch mehr möglich. aber man soll ja eher fliegen anstatt zuviel "display gucken" ;)

ich hab die royal und die cockpit - und bin mit beiden voll und ganz zufrieden.

gruss,
justav

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. März 2010, 14:31

RE: 2,4 GHz Umstieg, ich blick nicht mehr durch

Zitat

Original von PeterSch
Nach dem was ich gelesen habe gäbe es da, wenn Telemetrie dabeisein soll (unter anderem)
Jeti in meine MC16/20, ca 200 Euro
MPX Cockpit (ca 250) oder Royal (ca 400)
Aurora (ca400)
Gefühlsmäßig würde ich sagen, die Cockpit müsste reichen, oder sollte ich doch eher mehr anlegen ? Ich fliege momentan ne MiniMag, bastle an einer GWS Focke und würde auch gern mal einen Segler probieren.
Bin für jeden Tip dankbar !
Alle hier gelisteten Varianten sind machbar bzw. zu empfehlen, kommt halt darauf an, was du letztlich willst:

- Willst du keinen neuen Sender, sondern mit deinem bewährten Graupner-Sender auch weiterhin steuern, so empfiehlt sich Jeti als erste Wahl = funktioniert sehr gut und bietet das volle Telemetrieprogramm, Nachteil: Kein neuer Sender.

- Willst du aber doch lieber einen neuen Sender, so kommt es eben darauf an, was dir besser liegt: Multiplex oder HiTec? Beide Senderfamilien sind ja komplett unterschiedlich gestaltet und sprechen jeweils einen ganz anderen Kundenkreis an. Dazu kann ich dir nur raten: Geh mal zum Fachhändler deines Vertrauens und nimm mal beide Sender in die Hand und schaue sie dir an = welcher Sender gefällt dir besser?

Ja, ich weiß, ein eher untechnischer Rat, aber den Sender hat man nun mal beim Steuern immer in der Hand (oder im Pult) und wenn einem der Sender nicht gefällt, das Steuergefühl nicht das richtige ist bzw. wenn man sich am Aussehen des Senders stört, dann ist das nicht in Ordnung.

Technisch sind beide Systeme zu empfehlen, bieten eine sehr solide Funkstrecke, haben aber jeweils ein völlig anderes Empfängersortiment sowie Telemetriezubehör (das zur zeit sowieso noch nicht lieferbar ist aber bald kommen wird).

Rein vom Sachlichen her bietet die Aurora 9 (die kannst du auch etwas billiger mit dem 7-Kanal-Empfänger bekommen) am meisten fürs Geld und lässt sich mittels des Touchscreens auch wirklich kinderleicht programmieren, das bekommst du sonst erst ab 1800,--€ aufwärts von Futaba (dann ellerdings mit Farbbildschirm).

Aber natürlich tuts für deine Zwecke auch die Cockpit SX mit M-Link, falls du an dem Design nichts auszusetzen hast und dir die eingeschränkten Telemetriemöglichkeiten reichen. Aber nicht vergessen: Kaufst du jetzt eine Nummer zu klein und möchtest später doch mehr Telemetrie oder mehr Kanäle/Mischfunktionen, so wirst du eben dann zweimal kaufen müssen. Da man ja nicht jedes Jahr einen neuen Sender kauft, würde ich dir raten, lieber entweder die Royal oder die Aurora zu nehmen.

Warten auf die DX 8 mit Telemetrie wäre natürlich auch eine Möglichkeit.

Grüße
Udo

GunnarS

RCLine User

Wohnort: Hochheim / Main

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. März 2010, 16:00

Ich finde das 2,4 GHZ Thema auch sehr undurchsichtig.
Derzeit habe ich 8 aktive Modelle (alle noch auf 35MHZ). Daher werde ich frühestens auf 2,4 GHZ erweitern, wenn ich einen neuen Empfänger benötige.
Ob ich dann meine MC 22 aufrüste (2,4 GHZ und 35MHZ) oder mir einen neuen zusätzlichen Sender + Empfänger mit 2,4GHZ Technik kaufe, weiß ich auch noch nicht so recht..
Bei allen Vorteilen der neuen Technologie, sehe ich als grundsätzlichen Nachteil , dass man sich bei der 2,4 GHZ -Technik im Wesentlichen auf einen Hersteller festlegen muss.
Was war (und ist noch) die 35 MHZ -Technik auf PPM so schön kompatibel.
Und wenn dann ein 2,4 GHZ Hersteller die Grätsche macht oder das Produkt vom Markt verschwindet, sieht man auch alt aus..
Gruss Gunnar:w

Tim W.

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. März 2010, 16:27

Ich fliege seit einem halben Jahr mit der Futaba FF-7 und bin mit dieser Fernsteuerung sehr zufrieden. Momentan kostet die mit einem Empfänger aber ohne Senderakku 250 Euro beim Schweighofer.
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

7

Montag, 22. März 2010, 16:59

Spendier Deiner MC16/20 ein Jeti Modul umschaltbar auf 35MhZ und gut ist,dann hast Du Telemetrie und die Empfänger von Jeti kannst Du dann weiterbenutzen wenn Jeti einen eigenen Sender rausbringt.
Deine MC16/20 kann an sich fast alles,von Hubi bis 4 Klappensegler habe ich damit alles geflogen und 20 Modellspeicher reichen an sich auch.
Sollte Jeti einen eigenen Sender rausbringen oder Du kaufst Dir einen anderen kannst Du entweder das Modul dort wieder implementieren und die Empfänger weiterbenutzen.
So viel mehr können die neuen Sender auch wieder nicht,insbesondere wenn man Otto-Normal-Flieger ist.
Gruß
Chris

8

Montag, 22. März 2010, 17:16

Ich würde mit dem Umstieg, wenn es nicht unbedingt nötig ist, noch etwas warten.
Der Markt muss sich erst noch sortieren.

Wenn du dir jetzt irgendwas kaufst, kannst Pech haben, und ein halbes Jahr später ist das zu nichts mehr kompatibel.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. März 2010, 17:23

Zitat

Original von GunnarS
Ich finde das 2,4 GHZ Thema auch sehr undurchsichtig.
Derzeit habe ich 8 aktive Modelle (alle noch auf 35MHZ). Daher werde ich frühestens auf 2,4 GHZ erweitern, wenn ich einen neuen Empfänger benötige.
Ob ich dann meine MC 22 aufrüste (2,4 GHZ und 35MHZ) oder mir einen neuen zusätzlichen Sender + Empfänger mit 2,4GHZ Technik kaufe, weiß ich auch noch nicht so recht..
Bei allen Vorteilen der neuen Technologie, sehe ich als grundsätzlichen Nachteil , dass man sich bei der 2,4 GHZ -Technik im Wesentlichen auf einen Hersteller festlegen muss.
Was war (und ist noch) die 35 MHZ -Technik auf PPM so schön kompatibel.
Und wenn dann ein 2,4 GHZ Hersteller die Grätsche macht oder das Produkt vom Markt verschwindet, sieht man auch alt aus..
Ja da hast du recht. Darum sollte man vorher seh sorgfältig prüfen, welchem der großen Hersteller man sein Vertrauen schenkt. Bei Firmen wie Graupner, robbe, Multiplex oder HiTec sehe ich da keine großen Zukunftssorgen, bei kleinen Firmen wie ACT, schulze oder jeti wird es da schon spannender.

10

Montag, 22. März 2010, 17:43

... wie ich gesagt habe, jetzt wurden alle namhaften hersteller genannt.

entscheiden musst du jetzt selber :D

gruss,
justav

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. März 2010, 17:51

Zitat

bei kleinen Firmen wie ACT, schulze oder jeti wird es da schon spannender.

Und sollte einer von diesen je pleite gehen, sind die Empfänger in der Bucht für ein Butterbrot zu haben...
Ein grosser Vorteil dieser Marken ;)
Gruss Jürgen (habe bald meine 10 ACT Empfänger, mehr brauch ich nicht)

12

Montag, 22. März 2010, 18:13

RE: 2,4 GHz Umstieg, ich blick nicht mehr durch

Hallo,
hast du dir schon mal das ACT S3D System angesehen?

Da gibts es momentan sogar mal wieder Geld für Altempfänger!

Ich habe meine MC 4000 umgebaut, kann zwischen 2,4 GHz und 35MHz umschalten wenn ich möchte und bin absolut zufrieden mit dem System.

Gruß Balu
vor Benutzung r.t.f.u.m.
read the fucking users manual

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Balu_Baer« (23. März 2010, 17:38)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. März 2010, 23:33

Hallo,

Zitat

Original von Chriss
Spendier Deiner MC16/20 ein Jeti Modul umschaltbar auf 35MhZ und gut ist,dann hast Du Telemetrie und die Empfänger von Jeti kannst Du dann weiterbenutzen wenn Jeti einen eigenen Sender rausbringt.
Chris


Voll und ganz auch meine Empfehlung!

Gruss Bruno

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. März 2010, 12:12

Ich finde es schade, dass sich der Themnstarter hier nicht wieder zu Wort meldet und seinerseits eine Rückmeldung abgibt, immerhin haben hier einige Leute ihre Tips abgegeben und sich die Mühe gemacht, auf den Beitrag des Themenstarters einzugehen.


Grüße
Udo

GunnarS

RCLine User

Wohnort: Hochheim / Main

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. März 2010, 12:40

Ich habe mich (siehe einige Beiträger weiter oben) weiter in die Thematik vertieft.

Aus heutiger Sicht sind für mich zwei Varianten denkbar:

Variante 1:
Aufrüstung meiner MC 22 mit Weatronic. Zu Weatronic gibt es im RC Network etliche positive Erfahrungsberichte. Ich würde dann die MC 22 unter 2,4 GhZ und 35GhZ betreiben. Neue Modelle würde ich dann mit 2,4 GhZ betreiben, meine alten (zunächst) weiter mit 35 MhZ.

Variante 2:
Neukauf einer MPX Royal Pro als Set mit 2,4 GhZ, für den Betrieb neuer Modelle, die alten Modelle würde ich zunächst unter 35MhZ mit der MC 22 weiter betreiben.

Für beide Varianten gilt:
Beginnender Umstieg erst mit Neubedarf an Empfängern, frühestens ab 2011, da ich mit 35 MhZ derzeit keine Probleme habe und ich die 2,4GhZ Marktentwicklung noch beobachten möchte. Umrüstung der alten 35 MhZ Modell dann über einen längeren Zeitraum.
Bei Variante 2 irgendwann Verkauf der MC 22.
Gruss Gunnar:w

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. März 2010, 17:29

Es ist schon sehr schwierig bei diesen ganzen Anlagen.
Letztendlich zählt, wieviel Kanäle benötogt man.
Nimmt man beispielsweise einen "easyglider" benötige ich schon 4 Kanäle und schon einen 5 Kanal empfänger. Derzeit geht alles so rasch, das ich mir sogar vorstellen könnte ein Pan Tilt system für die kamerasteuerung einzubauen. Dazu brauche allerdings einen Sender der mehr Kanäle hat, als die Cockpit SX. Ich möchte gern auf 2.4 Ghz gehen, um Funkstörungen vorzubeugen.

Seit Tagen mache ich mir Gedanken..
- Futaba FF10, FF 7
- Graupner
- oder Cockpit Sx 2.4. Doch da fehlen einfach Kanäle

GunnarS

RCLine User

Wohnort: Hochheim / Main

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 24. März 2010, 19:29

Hallo Markus,
die MPX Royal 9 der 12 ? Das Preisleistungsverhältnis ist nicht schlecht, zumal der Sender komplett ausgebaut ist.
Gruss Gunnar:w

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. März 2010, 19:47

Hallo Gunnar,

Hast Du schon einmal die Preise von WEATRONIC und JETI miteinander verglichen? WEA ist masslos überteuert und kann substantiell nicht mehr als JETI auch. Vom Preis- / Leistungsverhältnis gesehen ist JETI unschlagbar. Hier im Forum gibt es bereits viele Berichte über dieses System.

Die günstigste Variante für Dich wäre aus meiner Sicht JETI.

Gruss Bruno

19

Mittwoch, 24. März 2010, 20:06

Hallo !
Ein Kollege auf unserem Platz fliegt seit paar Wochen "Assan 2,4 Ghz" von Hobby King.....absolut sicher!Schaut Euch mal den Preis an...unfassbar! :-))
Grüsse

PeterSch

RCLine User

  • »PeterSch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. März 2010, 20:17

Nachdem da momentan doch viel Bewegung drinzusein scheint, werde ich es wohl so angehen : Erstmal nochmal die MC16/20 mit 35 MHz fliegen. Gehts gut, warte ich wohl auf das Erscheinen der DX8i oder anderen Neuentwicklungen mit Telemetrie und verfügbaren Sensoren. Gibts Servozucker, Reichweitenprobleme oder ähnlichen Stress, läufts wohl wegen Verfügbarkeit und Kosten auf den Umbau meiner alten Anlage mit Jeti Modul raus.
Gruß,
Peter

MiniMag / QR / BL ; TwinStar I (r.i.p.)
MC-16/20