Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 22. April 2010, 18:37

Ein Freund von mir hat bei seinem Wlan-Router eine längere Antenne rangebastelt, als er die alte versehentlich abgebrochen hat. Reichweite wurde dadurch extrem erweitert. Ich frag ihn mal, wie er das genau gemacht hat und wo man so eine Antenne bekommt. Einfach eine Rolle davon kaufen und beim Empfänger dranlöten. Sollte doch funktionieren, wenn beim Wlan klappt.

Ein Problem das Öffnen der kleinen Empfänger sein ohne sie zu beschädigen.

82

Donnerstag, 22. April 2010, 18:48

Um hier mal kurz Einhalt zu gebieten: einfach eine längere Antenne anlöten und dann hoffen, daß der Empfang besser wird, funktioniert bei 2,4GHz nicht mehr!
So etwas konnte man zu Zeiten von 35/40MHz machen, da dort die Antennen schaltungstechnisch nur lose angekoppelt waren.
Gruß aus
Wolfram

83

Donnerstag, 22. April 2010, 19:52

Hallo,
und selbst bei 35mhz war eine längere Antenne etwas schlechter, als die Herstellerlänge. Dies hat sie zwar meist durch einen besseren Empfang, durch die bessere Verlegbarkeit ausgeglichen, aber grundsätzlich ging etwas verloren.

Ich meinte mit der Antenne und Mini Coax Stecker aber, dass es halt ein Coax Kabel ist, welches dann am Ende um ca. 3cm abisoliert und entschirmt werden muss.

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

84

Donnerstag, 22. April 2010, 20:23

Zitat

Original von Wolfram Holzbrink
Um hier mal kurz Einhalt zu gebieten: einfach eine längere Antenne anlöten und dann hoffen, daß der Empfang besser wird, funktioniert bei 2,4GHz nicht mehr!
So etwas konnte man zu Zeiten von 35/40MHz machen, da dort die Antennen schaltungstechnisch nur lose angekoppelt waren.


Sorry Wolfram,

beim Spektrum AR6100 Empfänger funktionierts, und dazu noch ganz ohne Löten! Siehe :http://www.rcgroups.com/forums/showthrea…carbon+fuselage

Servus

85

Freitag, 23. April 2010, 07:34

Moin,
das muss ich mir mal in Ruhe durchlesen.
Ist ja anscheinend kein direktes Verlängern, so wie es hier im Thread gemeint ist.
Gruß aus
Wolfram

eppilot

RCLine Neu User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

86

Montag, 26. April 2010, 22:01

Hallo zusammen
Ich flog die Corsair mit AR500 und Orginal Setaussttung ein 3/4 Jahr ohne Störungen und Aussetzern.
Vor 1 1/2Monaten hatte ich nach dem Andrücken auf mich zu keine Reaktion mehr auf Höhe und dann kam der Boden. Nach der Bergung habe ich sofort wieder alles zusammengesteckt und überprüft, Akkuspannung ok trotz verbeultem Akku, Servos giengen alle problemlos.
Es währe möglich dass ich durch Motor Regler und Akku in de Winkel und der Entfernung eine Abschattung hatte aber dass ich in den 1-2 Sekunden kein Signal mehr ankommt ist zumindest nicht gut.

Gestern bei dem schönen Wetter war ich mit EasyGlider (vorher 20Flüge) und Meganuri(100 Flüge) mit AR500 ausgestattet beim Fliegen.
Ich hatte beim Meganuri (sehr gutmütig) einen plötzliches ruckartiges wegdrehen um 90°
Danach wieder normal fliegbar bin sicherheitshalber gelandet und habe alles überprüft AR500 konnte ich nichtsehen da er eingbaut ist Anntenne ist sauber im Röhrchen aus dem Rumpf geführt.

Beim Easyglider schaltete der Motor nach dem Zusammenbauen (voller Akku) mehrmals sporadisch ein und wieder aus mal 1 bis 3 Sekunden, gleichzeitig konnten die Ruder nicht gesteuert werden (Failsafe) nur weil ich beim Binden schlampig gearbeitet habe ist das überhaupt aufgefallen.

Heute bin ich bei mir auf dem Acker alleine geflogen nochmals alles geprüft kein Unterschied zur gestrigen Konfiguration. Keine Störungen keine Aussetzer kein Blinken.

Und Jetzt kommt der Unterschied ich will auch noch nichts behaupten aber einfach mal die Aufmerksamkeit darauf lenken. Die Probleme haben bei mir mit dem Auftauchen der M-links begonnen.

Die Corsair mit AR500 Speckdrumm verlor gegen 2 ME109PZ und eine P51-D PZ mit M-link Piloten.
Auch gestern waren mehrere M-link Piloten aktiv.
Der Klaus hat gestern noch gefragt wie lange das mit den unterschiedlichen 2,4 Systemen noch gut geht. Die einen Hoppen die anderen Droppen.
Flugzeuge
K10 BL, EPPsilon, Rafale Hy, Knurri Nurmik EPP-Versand, Dizzybird, Wilga 2000, Corsair PZ Micro P51-D, Meganuri, XVirus , Easy Glider, Cessna Skymaster
Blade MCX S300
Steuerungen
Zebra Pro 35MHz, DX5e, DX6i.
Phönix 2.5 :ok:

87

Dienstag, 27. April 2010, 23:02

Hallo,
was mich bei den Hoppern so stört ist, dass einfach rausgeblasen wird auf dem Kanal, egal ob da gerade jemand drauf ist oder nicht. Genau das sollte meiner Meinung nach vorher geprüft werden. Auch würde mich interessieren, was passiert, wenn genauso viele Spektrum Sender an sind, wie Kanäle vorhanden und dann kommt ein weiterer mit fester Quarzbestückung und schaltet ein. Das kann nicht gut gehen. Leider habe ich noch von keinem Test gelesen, der etwas in der Art simuliert, weil ich für die benötigte Menge an Sendern nicht genug Geld habe ums selbst zu testen.... Wenn dann noch Systeme vorhanden sind die zwischendrin durch die Gegend hoppen, dann ist das natürlich eine nicht so dolle Sache. Vor allem frage ich mich, ob die Hopper dann dichtmachen, oder ob die Piloten im guten Glauben ihr Modell rausschmeißen und dann merken, dass sie kaum Empfang haben, weil sie von sämtlichen anderen Sendern überlagert werden....(weil kein Kanal beim Hopping mehr frei ist, wo man die Pakete störungsfrei durchbekommt)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

eppilot

RCLine Neu User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 28. April 2010, 22:03

Hallöchen

Wie es aussieht ist das Männlein doch nicht so ganz allein im Walde.

Ich bin heute nochmal mit dem Easy Glider und AR500 allein auf dem Acker geflogen. alles ohne Probleme, Aussetzer und Blinken.
Ich habe auch einen Akku, was ich sonst wenn ich aufpasse nicht mache richtig leer geflogen und ordentlich mit den Rudern hantiert. Bei der Gelegenheit muss ich Multiplex mal ein richtiges Kompliment für ihren Easy Glider geben mit dem hätte ich vor 25 jahren auch schon fliegen gelernt.
Es gab wieder kein Blinken also kein Brown Out (Spannungseinbruch).

Morgen bei dem Wetter werde ich mal wieder ein paar Emlinge besuchen und genau beobachten was passiert. 8(
Flugzeuge
K10 BL, EPPsilon, Rafale Hy, Knurri Nurmik EPP-Versand, Dizzybird, Wilga 2000, Corsair PZ Micro P51-D, Meganuri, XVirus , Easy Glider, Cessna Skymaster
Blade MCX S300
Steuerungen
Zebra Pro 35MHz, DX5e, DX6i.
Phönix 2.5 :ok:

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 28. April 2010, 23:28

Wäre echt interessant ob M-Link da dazwischen funkt. Aber so ganz kann ich es mir nicht vorstellen um ehrlich zu sein.

mfg
Doc

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 29. April 2010, 00:23

Hi Lasse,

Zitat

Auch würde mich interessieren, was passiert, wenn genauso viele Spektrum Sender an sind, wie Kanäle vorhanden und dann kommt ein weiterer mit fester Quarzbestückung und schaltet ein

Also was du mit fester Quarzbestückung im Bezug auf 2,4 GHz meinst verstehe ich nicht, aber zu der Anzahl Frequenzen glaube ich folgendes gelesen zu haben:

Jeder Kanal darf von einem 2,4 GHz System nur eine gewisse Zeit belegt werden und muß dann wieder freigegeben werden. Darum können weit mehr Sender gleichzeitig betrieben werden als Kanäle in dem Band vorhanden sind.
Gruß Jürgen
jbsseiten

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 29. April 2010, 08:13

Zitat

Original von eppilot
Hallo zusammen
Ich flog die Corsair mit AR500 und Orginal Setaussttung ein 3/4 Jahr ohne Störungen und Aussetzern.
Vor 1 1/2Monaten hatte ich nach dem Andrücken auf mich zu keine Reaktion mehr auf Höhe und dann kam der Boden. Nach der Bergung habe ich sofort wieder alles zusammengesteckt und überprüft, Akkuspannung ok trotz verbeultem Akku, Servos giengen alle problemlos.

Gestern bei dem schönen Wetter war ich mit EasyGlider (vorher 20Flüge) und Meganuri(100 Flüge) mit AR500 ausgestattet beim Fliegen.
Ich hatte beim Meganuri (sehr gutmütig) einen plötzliches ruckartiges wegdrehen um 90°
Danach wieder normal fliegbar bin sicherheitshalber gelandet und habe alles überprüft AR500 konnte ich nichtsehen da er eingbaut ist Anntenne ist sauber im Röhrchen aus dem Rumpf geführt.

Beim Easyglider schaltete der Motor nach dem Zusammenbauen (voller Akku) mehrmals sporadisch ein und wieder aus mal 1 bis 3 Sekunden, gleichzeitig konnten die Ruder nicht gesteuert werden (Failsafe) nur weil ich beim Binden schlampig gearbeitet habe ist das überhaupt aufgefallen.

Und Jetzt kommt der Unterschied ich will auch noch nichts behaupten aber einfach mal die Aufmerksamkeit darauf lenken. Die Probleme haben bei mir mit dem Auftauchen der M-links begonnen.

Die Corsair mit AR500 Speckdrumm verlor gegen 2 ME109PZ und eine P51-D PZ mit M-link Piloten.
Auch gestern waren mehrere M-link Piloten aktiv.
Der Klaus hat gestern noch gefragt wie lange das mit den unterschiedlichen 2,4 Systemen noch gut geht. Die einen Hoppen die anderen Droppen.
Deine Probleme mit dem AR 500 sind hausgemacht, das hat nichts mit M-Link zu tun, das liegt einfach daran, dass Spektrum systembedingt nur richtig gut funktioniert, wenn man als Empfänger einen solchen mit mindestens einem Satelliten verwendet.

Nimmst du einen Spektrum-Empfänger ohne Satellitenempfänger, dann ist es nur eine Frage der Zeit und einer simplen Wahrscheinlichkeitsrechnung, wann dein Modell runterfällt, nicht ob es runterfällt.

Verwende den kleinsten Spektrum-Empfänger mit Satellit und du wirst keine Probleme mehr haben. Versprochen.

Grüße
Udo

92

Donnerstag, 29. April 2010, 08:15

Zitat

Original von Lasse
Hallo,
was mich bei den Hoppern so stört ist, ...


Solange es nur dich stört, aber keine anderen Funkstrecken, ist doch alles in Ordnung.

Zitat

Auch würde mich interessieren, was passiert, wenn genauso viele Spektrum Sender an sind, wie Kanäle vorhanden und dann kommt ein weiterer mit fester Quarzbestückung und schaltet ein. Das kann nicht gut gehen.


Doch. Das geht gut. Die auf 2.4GHz genuzten Übertragungstechniken haben nichts mit der analogen MHz-Technik zu tun. da können auch mehrere auf einem Kanal senden, ohne das die sich (merklich) in die Quere kommen.

Zitat

Leider habe ich noch von keinem Test gelesen, der etwas in der Art simuliert, weil ich für die benötigte Menge an Sendern nicht genug Geld habe ums selbst zu testen....


Nun ja, es gibt glaubwürdige Berichte von Massenveranstaltungen, bei denen 80 und mehr Flieger gleichzeitig in der Luft waren.

Zitat

Wenn dann noch Systeme vorhanden sind die zwischendrin durch die Gegend hoppen, dann
entspricht das genau der für dieses Frequenzband vorgesehenen Betriebsweise.

Zitat

....(weil kein Kanal beim Hopping mehr frei ist, wo man die Pakete störungsfrei durchbekommt)


Vergiß einfach die Kanäle.

Allerdings gibt es sicherlich eine maximale Anzahl an gleichzeitig fliegbaren 2.4GHz-Systemen. Wie groß die ist, weiß vermutlich niemand, denn da kommt es tatsächlich auf den Mix der verschiedenen Systeme an.

Im amerikanischen rcgroups-Forum hat sich mal einer dazu Gedanken gemacht, und kam, soweit ich mich erinnern kann, auf knapp 40 Anlagen. Aber wie gesagt, in der Praxis gehen weit mehr.

Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stopfohr« (29. April 2010, 08:15)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 29. April 2010, 08:23

Zitat

Original von Lasse
Hallo,
was mich bei den Hoppern so stört ist, dass einfach rausgeblasen wird auf dem Kanal, egal ob da gerade jemand drauf ist oder nicht. Genau das sollte meiner Meinung nach vorher geprüft werden. Auch würde mich interessieren, was passiert, wenn genauso viele Spektrum Sender an sind, wie Kanäle vorhanden und dann kommt ein weiterer mit fester Quarzbestückung und schaltet ein. Das kann nicht gut gehen.
mfg
Lasse
Du hast immer noch nicht verstanden, wie 2,4 GHz Digitaltechnik funktioniert, wie ich sehe.

- Spektrum prüft beim Einschalten kurz, welche Bereiche des Bandes am wenigsten belastet sind und legt dann 2 Kanäle fest, auf denen dann fest gesendet wird, komme, was da wolle, ein späterer Wechsel ist nicht vorgesehen.

- Es wird niemals andauernd gesendet, es werden lediglich Impulse gesendet (bei Spektrum wird innerhalb einer Sekunde nur eine Zehntelsekunde lang gesendet, der Rest ist Schweigen, natürlich nicht am Stück, es wird in sehr kurzen Impulsen gesendet, aber die meiste Zeit herrscht Schweigen, das nennt man "Duty-Cycle". Darum können ja auch bis zu 10 Spektrum-Sender gleichzeitig auf genau der gleichen Frequenz völlig ungestört voneinander senden.

- Alle anderen sind Frequenzhopper, die ihre nur Millisekunden langen Impulse über das ganze Band verteilen, es kann damit also nur jeweils 2 mal die Spektrum-Festfrequenz "gertroffen" werden für einen Millisekundenbruchteil, das merkt das Spektrum-System gar nicht, zumal dann, wenn Spektrum gerade Pause hat.

Fazit: Die Systeme stören sich nicht gegenseitig, zumindest dann nicht, wenn die Anzahl im Rahmen bleibt (in den USA hat man bereits mehrfach über einhundert Flugmodelle gleichzeitig in die Luft gebracht, ohne das es zu gegenseitgen Störung kam).

Grüße
Udo

94

Donnerstag, 29. April 2010, 09:12

Zitat

Original von udo260452
Darum können ja auch bis zu 10 Spektrum-Sender gleichzeitig auf genau der gleichen Frequenz völlig ungestört voneinander senden.



Sprechen sich da die Sender ab, wer wann sendet ???

Bis bald, Wolfgang.
Bis bald, Wolfgang.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 29. April 2010, 09:32

Aber nur mit dem Nicht-Hoppen von Spektrum lässt sich doch nicht erklären, warum ich hier einen Satellitenempfänger für einen sicheren Betrieb brauchen sollte, und bei den anderen nicht? ???
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 29. April 2010, 09:44

Zitat

Original von Lars77
Aber nur mit dem Nicht-Hoppen von Spektrum lässt sich doch nicht erklären, warum ich hier einen Satellitenempfänger für einen sicheren Betrieb brauchen sollte, und bei den anderen nicht? ???
Nein, hat damit tatsächlich nichts zu tun, das liegt an der Empfindlichkeit der verwendeten Empfängerbausteine, systembedingt braucht Spektrum zur einwandfreien Funktion eben diese Satelliten, andere sind auf 2 Antennen angewiesen, noch andere haben sogar 2 Empfänger im Gehäuse und wieder andere kommen auch mit nur einer Empfangsantenne ganz gut zurecht.

Man kann als Spektrum-Nutzer natürlich auch ohne Satelliten fliegen ..... in der Halle z. B. oder man muss eben irgendwann den Verlust seines Modells in Kauf nehmen.

Grüße
Udo

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 29. April 2010, 10:06

Das klingt aber jetzt eher nach deiner persönlichen Einschätzung, oder gibt es auch handfeste physikalische Gründe für diese Unterschiede zwischen den Systemen?
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (29. April 2010, 10:06)


pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 29. April 2010, 10:27

@Udo: Könntest du vielleicht mal erklären warum du glaubst, dass die Spektrumempfänger, bei denen kein Anschluss für einen Sateliten vorgesehen ist (aber Full range sind), nicht funktionieren können? Und warum da das Risiko höher sein soll, als bei 35MHz systemen?

Also zum Bsp bei einem AR500 oder einem AR6250?

Dass es mit Satelit besser ist brauchen wir hier nicht besprechen, da stimmt glaub ich jeder zu. Mir gehts rein darum warum du so schlecht über die Empfänger ohne Satelit so herfällst und ob das irgendeinen technischen Hintergrund hat.

Danke!

mfg
Doc

eppilot

RCLine Neu User

Wohnort: Augsburg

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 29. April 2010, 12:30

Und warum werden die Dinger dann so Satellitenlos verkauft?
Klar billig macht willig. :nuts:

In der Corsair würde ein Sattelit kein Problem bereiten, aber es gibt ja auch schlankere Flieger bei denen weder Empfänger noch Satellit quer reinpassen. Die dürften dann nur ohne Speckdrum Fliegen.

Ich glaube ich such mir eine von den immer günstiger werdenden 35MHz. Da werden die Kanäle immer freier.

Mit der micro P51 hatte ich übrigens noch keine Probleme.
Flugzeuge
K10 BL, EPPsilon, Rafale Hy, Knurri Nurmik EPP-Versand, Dizzybird, Wilga 2000, Corsair PZ Micro P51-D, Meganuri, XVirus , Easy Glider, Cessna Skymaster
Blade MCX S300
Steuerungen
Zebra Pro 35MHz, DX5e, DX6i.
Phönix 2.5 :ok:

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 29. April 2010, 12:50

Zitat

Original von pcDoc
@Udo: Könntest du vielleicht mal erklären warum du glaubst, dass die Spektrumempfänger, bei denen kein Anschluss für einen Sateliten vorgesehen ist (aber Full range sind), nicht funktionieren können? Und warum da das Risiko höher sein soll, als bei 35MHz systemen?

Also zum Bsp bei einem AR500 oder einem AR6250?


Danke!

mfg
Doc
Der AR 6250 ist doch, soviel ich weiß, nur ein Parkflyerempfänger? Der hat doch gar keine Vollreichweite?

Der einzige wirkliche Vollreichweitenempfänger ohne Satellit von Spektrum sit doch der AR 500, wenn ich mich nicht irre?

Nun, es funktioniert ja ........ bis man dann eines Tages den einen Winkel, den einen Punkt erwischt hat, an dem die eine Antenne des AR 500 so ungünstig in Bezug auf auf die Senderantenne liegt, dass Failsafe reinläuft ...... hat man dann gerade im Endanflug in ca. 5 Metern Höhe leicht das Tiefenruder drin, wars das mit dem Flieger.
Das hat mit Vollreichweite oder nicht nicht viel zu tun.

Grüße
Udo