Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tazzy

RCLine User

  • »tazzy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen/Eisenach

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. April 2010, 21:42

Quarze welche passen bei Graupnersender und Schulze Empfänger?

Hallo,

ich habe einen Graupner Sender und Schulze Empfänger. Für diese Kombi benötige ich Quarze. Ich habe mal irgendwo gelesen, daß man da entweder Graupner Sender und Empfängerquarze verwenden soll, oder nur von Schulze. Ich weiß nicht mehr genau wie das war. Kann man die Quarze auch herstellerseitig mischen?

LG

2

Freitag, 23. April 2010, 00:54

Moin,

in den Graupnersender muß ein Graupner Senderquarz.

In den Empfänger darf ein Schulze oder Graupner Empfängerquarz, aber die Graupner Quarze passen meistens nicht wegen der Kunstoffhülle.

Ich verwende in Schulze Empfänger immer Schulze Quarze.

Gruß Matthias

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. April 2010, 21:20

Hallo,

Zitat

Original von DSLMatze
Moin,

Ich verwende in Schulze Empfänger immer Schulze Quarze.

Gruß Matthias


Tja, schön wärs, wenn es das geben würde. Das sind allesamt dieselben Quarze, ob nun Graupner, FUTABA, Schulze und was weiss ich noch. Bei Empfängern kannst Du nehmen was Du willst. Einzig MPX hatte früher eine nicht normgerechte ZF, da musste man Quarze von MPX kaufen. Bei den HF Stufen haben 99,9 % aller Empfänger ein und denselben Chip drin. Nur im Zugemüse unterscheidet sich die Qualität.
Man unterscheidet bei den Quarzen nur zwischen Super und Doppelsuper, das ist alles.

Bei Sendern ist es anders. Je nach Oszillatorschaltung muss man die passenden Quarze zwingend haben.

Gruss Bruno

tazzy

RCLine User

  • »tazzy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Thüringen/Eisenach

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. April 2010, 10:16

Ich weiß nun garnicht ob ich im Sender einen Graupnersenderquarz habe :-(
Die Quarze kann man ja auch in die Kunststoffhülle von Graupner stecken. Kann ich an dem Quarz selber erkennen ob es ein richtiger Quarz ist?

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. April 2010, 10:25

Bei mir haben auch die Quarze für 4,95 EUR vom großen C im Graupner Sender funktioniert.
z.B. http://www.conrad.de/ce/de/product/22859…earchDetail=005
-

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. April 2010, 11:37

Ein C-Quarz,in einem ACT Empf.,ist mir gerade vereckt.
Zum Glück"zwischen"zwei Flügen,-am Boden.
Und das war nicht das Erste!
Hab mir jetzt wieder ein Graupner geordert,da ist mir
noch nie eines gestorben.


Die C-Billigdingers kommen mir niergends mehr rein!



Gruss,Andi.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. April 2010, 12:23

Hallo Andi,

Quarze gehen eigentlich nur bei mechanischen Erschütterungen / Vibrationen kaputt.
Auch wenn Deine Erfahrungen mit den C-Quarzen schlecht sind, könnte dies zumindest ein Warnsignal sein, dass der Empfänger Vibrationen ausgesetzt ist.
Dann kann auch irgendwann mal ein hochwertigerer Quarz kaputt gehen.

Gruß, Klaus
-

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. April 2010, 12:51

Hallo,

ALLE Quarze können kaputt gehen, manachmal sogar einfach so mir nichts, dir nichts. Ausserdem, es gibt keine hochwertigen Quarze, genauso wie es keine minderwerigen Quarze gibt. Dieses Märchen lässt sich wie viele andere Dinge offenbar einfach nicht aus der Welt schaffen.

Ein Quarz ist ein ganz feines Plättchen aus " Stein " welches mechanisch (!) auf seiner Frequenz schwingt. Physikalisch gesehen genau gleich wie eine angeregte Stimmgabel. Man nimmt entweder den Grundton oder filtert eine Harmonische aus.

Gruss Bruno

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 25. April 2010, 12:59

Zitat

Ausserdem, es gibt keine hochwertigen Quarze


Es kommt drauf an, wie man Quarz definiert:
a) als elektronisches Bauteil
b) als Teil (Stein) im elektronischen Bauteil

Das elektronische Bauteil mit Gehäuse und Anschlüssen kann sehr wohl minderwertig sein.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?titl…=20060121101319

EDIT: Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein schlechter Schliff auch zum vorzeitigen Tod führen kann.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (25. April 2010, 13:08)


Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. April 2010, 13:20

Ob es"hochwertigerere"oder"miderwertigere"Quarze gibt ist
mir jetzt eigentlich ziemlich lole.
Funktionieren sollen sie!!
Und das Quarze,egal woher bezogen,immer sterben können
ist mir bewusst,ebenso ihre Wirckungsweise.

Besagtes Quarz war in einem 400 Pylon verbaut,die einzigen dort
auftretenden Vibs waren/sind zu harte/schnelle Landungen. :D
Und unmitelbar nach einer Landung ging es noch,paar Tage
später,beim Scharfmachen,nicht mehr.


Diese C Dinger hab ich in dieversen E-Cars genutzt,weil schön billig,
genaugenommen drei Stück + der aus dem ACT.
Leben tut mitlerweile keines mehr! 8(
In den selben Modellen funktionieren Quarze anderer Anbieter dagegen
absolut anstandlos.
Leider kosten sie halt das dreifache.


Dementsprechend also mein"persönliches"Fazit zu diesen,-no more!!
Aber das kann ja jeder für sich selbst entscheiden............



Ach ja,und dann gabs noch den Kollegen der zwei Monate,in der
Modellbauabteilung der C Stammfiliale,für diesen kurzen Zeitraum,
auffällig viele Quarze,den raklamierenden Kunden,umtauschte weil von vornherein-non funktione.





Gruss,Andi.

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 25. April 2010, 13:40

@Klausi

dein letztes Posting,nebst Link,ist doch sehr schlüssig!

Und eben daran wirds wahrscheinlich liegen.




Gruss,Andi.

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. April 2010, 14:09

Hallo Klausi,

Zitat

Es kommt drauf an, wie man Quarz definiert:


Nein, das ist eigentlich keine Definitionsfrage.

Also ein elektronisches Bauteil ist es nun sicher nicht. Unter Elektronik versteht man einzig und allein die Halbleitertechnik. Alles andere sind elektrische Bauteile.

Ein schlecher Schliff ist nicht möglich. Quarze unterscheiden sich einzig in deren Aufbau, etwa wie die Befestigung der Plättchen gelöst ist. Je nach Art, vertragen sie mehr oder eben weniger äussere Einflüsse in Form von Vibrationen oder Schlägen. Der Quarz im Bild ist diesbezüglich eher einer von der empfindlicheren Sorte.
Mit keinen Wort wird irgendwo erwähnt, dass ein Quarz ein elektronisches Bauteil ist.

Gruss Bruno