Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 23. April 2010, 01:06

grundlagen zu Sender-Empfänger

Hallo,

ich probiere es noch mal.
Mir sind zwei Empfänger kaputt gegangen. In prinzip ist es ja egal welche. Weil ich hätt es gerne mal prinzipiell erklärt bekommen (2 Stück 40mHz Reely Empfänger von 2 verschiedenen Funken)
Auf was mus ich denn jetzt achten, wenn ich Ersatz suche. Am besten die gleichen, schon klar, finden ich aber nicht. 40mHz müssen sie haben, dass weiss ich schon.
Was noch? Was ist egal?

Danke Danke Danke
Kalle-RC
Lama 5.1, Lama V4
cb100, cb180, V200d02 mit WK2403
Walkera 4#3b (nur 5 Flüge)
Copterx 450 (10 schwebefl)

hapfel

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. April 2010, 07:56

RE: grundlagen zu Sender-Empfänger

Hallo Kalle,

direkt helfen kann ich Dir nicht, aber wenn Du den genauen Typ des Senders kennst und unter der Bezeichnung mal in Internet suchst dann wirst du wahrscheinlich einige Seiten finden die auch Ersatztypen für den Empfänger diskutieren. So allgemein lässt sich das nicht sagen, da gerade die etwas unbekannteren Hersteller ( Reely: Eigenmarke CONRAD Elektronik) gerne mal ihr eigenes Süppchen kochen. Ein bisschen mehr Daten wären aber auf alle Fälle nicht verkehrt. Du bist hier im Helibereich, ich muss aber jetzt schon spekulieren dass Du einen 40MHz-Empfänger für einen Hubschrauber suchst? Da geht es aber schon los: 40MHz waren eigentlich für Autos und Boote, 'nur' die ersten 4(?) Kanäle durften auch für Flugmodelle benutzt werden, "normal" sind 35MHz. Aber egal. Dann: hast Du wirklich einen *Empfänger* geschrottet, oder eher eine Kombi aus Empfänger, Kreisel und Motortreiber (3in1 / 4in1)? Dafür lässt sich evtl. auch Ersatz finden, aber da sind die 40MHz Exemplare wohl wirklich eng gestreut...

Nächstes: wieviel Geld kannst/möchtest Du denn ausgeben? Soll es / wie soll es weitergehen? Vielleicht ist dann ein Umstieg auf einen anderen Hersteller und 2,4 GHz eine Option.

Fragen über Fragen...

Auf Gehts!
Walkera 4#3B (was: CB100).

E-Sky Lama V4 Bürstenlos und Phase II.

2x Bluster 400:
Toward-pro 2415-9T + Turnigy 25 A, 3xBillig-TS-Servo, DS480, G401B :ok:

fos-boot

RCLine User

Wohnort: Poppenweiler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. April 2010, 16:22

kannst du das gebrauchen?
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=275341&sid=

Gruß Micha
LG Micha

wanderfalke

RCLine User

Wohnort: Kreis Lippe (NRW)

Beruf: Richter am Sozialgericht

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. April 2010, 21:32

tach zusammen,

na so schwer ist das jetzt aber nicht, aber wahrscheinlich weiß die 2,4 GHZ Jugend nicht mehr wie das früher mal war ==[]

Du kannst im Prinzip jeden 40 MHZ PPM Empfänger egal welchen Hersteller verwenden. Du musst nur den Kanal kennen und dann einen entsprechenden Empfänger Quarz mitbestellen. Ich kenne zwar den Sender nicht, gehe aber mal davon aus, dass der sowieso kein PCM kann. Denn nur dieses zu MHZ - Zeiten verwendete Verschlüsselungssystem war und ist Hersteller gebunden. PPM versteht jeder Empfänger, sofern er denn denselben Kanal hat wie der Sender.

Gruß
Markus

hapfel

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. April 2010, 20:41

.. aber eben nur im Prinzip. Seitdem es (wieder) mehrere Dutzend Hersteller von FSen gibt stimmt das eben nicht mehr, weil gerade die Billigen gerne mal nach dem Prinzip: " Frequenz stimmt und es ist PPM - also ist alles ok" entwickelt wurden. Mein Carson Empfänger zB. (35 MHz) ging nur mit dem Carson Sender, weder mit einem Esky noch mit einem MPX.

Grüße
Walkera 4#3B (was: CB100).

E-Sky Lama V4 Bürstenlos und Phase II.

2x Bluster 400:
Toward-pro 2415-9T + Turnigy 25 A, 3xBillig-TS-Servo, DS480, G401B :ok:

6

Montag, 3. Mai 2010, 16:22

Hy,

an alle.
Die Quarze habe ich ja noch! Ich würde gerne auf 2,4GHZ umsteigen, aber die von Conrad haben mir gesagt, das geht nicht so einfach? Oder doch? Das gibts es ja in Ebay schon für 20€ Funke plus Empfänger
Jetzige Funke ist 4 Kanal 4in1 mit Gyro für Heli Lama 5.1
Ich habe nur Angst, dass ich wieder falsch anschliesse. Der Empfänger ist schlichtweg durchgesmort, nach dem ich Gas gegeben habe.
Kalle-RC
Lama 5.1, Lama V4
cb100, cb180, V200d02 mit WK2403
Walkera 4#3b (nur 5 Flüge)
Copterx 450 (10 schwebefl)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kalleracer« (4. Mai 2010, 12:33)


7

Montag, 3. Mai 2010, 16:27

RE: grundlagen zu Sender-Empfänger

Nächstes: wieviel Geld kannst/möchtest Du denn ausgeben? Soll es / wie soll es weitergehen? Vielleicht ist dann ein Umstieg auf einen anderen Hersteller und 2,4 GHz eine Option.

geht das denn einfach so?
Kalle-RC
Lama 5.1, Lama V4
cb100, cb180, V200d02 mit WK2403
Walkera 4#3b (nur 5 Flüge)
Copterx 450 (10 schwebefl)