Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Mai 2010, 19:56

graupner mx 16s senderakku von nimh auf lipo

Hallo,

Ich würde gerne mein Senderakku ist der Orginal NiMH 1700 umtauschen gegen ein LIPO AKKU kann ich nun einfach ein LIPO 2s also 7,4 Volt dort reinsetzten und alles ist ok oder was brauche ich dafür soll ja auch wieder geladen werden usw.

wäre für eine antwort dankbar ggfs. anleitung und akkuempfehlung

gruß
Mico

hdmieskes

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Mai 2010, 20:25

RE: graupner mx 16s senderakku von nimh auf lipo

2s sind definitiv zu wenig. Ich benutze in meiner MX16s nun schon seit anderthalb Jahren einen 2500er 3s-Lipo ohne jegliche Probleme. Die Stand- und Sendezeiten sind erheblich länger geworden seither.

edit: Da der Spannungsverlauf beim Lipo wesentlich anders ist, musst Du allerdings mit der Unterspannung aufpassen. Anders als bei NiMh kannst Du nicht bis 9,0V runter, sondern der Akku ist bei 11,0 V schon fast leer. Gehst Du darunter, so fällt die Spannung sehr schnell ab.

Schöne Grüße

Hans Dieter
Zoom 450 FBL mit Microbeast, Scorpion 8, Jazz 40, 3x HS-65HB, 1x9257
Logo 500 3D V-Stabi, Z-Power, Jive 80+ LV, 3x BLS351, 1x BLS 251
Eurofighter von Carson, Funjet Ultra
RCMovie klick

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hdmieskes« (5. Mai 2010, 20:35)


3

Mittwoch, 5. Mai 2010, 20:55

3S dann komme ich doch wenn er voll ist auf gute 12V ich dachte immer das das höchste 9,6V ist was die Anlage verkraftet.

Muss ich also nichts umbauen oder so nur NIMH AKKU raus 3S AKKU rein z.B. 3S 2500
diesen nehme ich an muss ich statt mit dem Hochspannungsstecker ich benutze DEANS oder die grünen von MPX einfach das Kabel mit Stecker vom NIMH Akku nehmen.

Gruß
Mico

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:28

Der originale NiMH-Akku ist 8-zellig. Die Ladeschlussspannung liegt bei 1,5V/Zelle. Wenn Der Akku frisch geladen ist, hat er also 12V - damit kommt die Anlage klar.
Ein 3s-LiPo hat eine Ladeschlussspannung von 12,75V. Haben bisher alle MX16 ausgehalten, die ich umgebaut habe (http://www.jeti-sender.de/graupner-sende…chtetes-display). Wenn Du sicher gehen willst, musst Du im Sender eine Si-Diode in Durchlassrichtung mit verlöten, das sind dann 0,7V weniger. Allerdings musst Du den Akku dann jedesmal abziehen zum Laden.


Tom

hdmieskes

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:30

Ja, bei voll geladenem Akku sind das 12,6 V. Ich habe den original-Stecker gelassen und an den Akku einen passenden angelötet.

Schöne Grüße

Hans Dieter
Zoom 450 FBL mit Microbeast, Scorpion 8, Jazz 40, 3x HS-65HB, 1x9257
Logo 500 3D V-Stabi, Z-Power, Jive 80+ LV, 3x BLS351, 1x BLS 251
Eurofighter von Carson, Funjet Ultra
RCMovie klick

6

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:42

also brauche ich tasächlich nur den orginal stecker an ein LIPO Akku anlöten und dann wie denn NIMH anschliessen.

Wenn ich denn Akku nun laden möchte muss ich nehme ich an das Batteriefach aufmachen den akku abziehen und mit einem gegenstück aufladen oder
wie habt ihr das dann gelöst

gruß
Mico

carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Mai 2010, 23:17

Hi,

ich weiss nicht, welche Spannung die MX16 verträgt..
Für die MC22 gab es von Graupner selbst einen 3s-Lipo mit Regelschaltung, der aber irgendwann nicht mehr lieferbar war.
Ich habe diesen immer mit dem LiIo-Programm geladen, also nur bis 4,1 V/Zelle, dann werden die 12V im Betrieb des Senders nicht überschritten. Mehrere Jahre lief der Sender problemlos und immer einsatzbereit. Wegen Umstieg auf 2,4 habe ich den Sender dann mit Akku verkauft.

Viele Grüsse
Carsten

8

Donnerstag, 6. Mai 2010, 07:30

Zitat

Original von nasenschweber

Ein 3s-LiPo hat eine Ladeschlussspannung von 12,6V .
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Mai 2010, 08:47

Zitat

Original von micorings...Wenn ich denn Akku nun laden möchte muss ich nehme ich an das Batteriefach aufmachen den akku abziehen und mit einem gegenstück aufladen oder wie habt ihr das dann gelöst

Falls Du das selbst beeinflussen kannst, dann verlöte drei Anschlusskabel am Akku:
1) mit passendem Stecker (2-polig) zum Anschließen an die MX16 (im Foto oben (weiss) zu finden - leider passt dieser hier nicht, es gibt beim "C" aber was passendes: 227348 )
2) mit einen Stecker (2-polig) zum Laden, passend zu Deinen sonstigen Ladesteckern (im Foto der mittlere, schwarze);
3) Balancer-Anschluss (im Foto unten, der 4-polig weiße)
Der Schalter der MX16 liegt zwischen dem Akku und jeglicher Elektronik - Du brauchst den Akku also nicht abzuziehen, wenn Du ihn über Kabel 2) lädst (musst halt nur das Akkufach aufmachen).




Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nasenschweber« (6. Mai 2010, 08:48)


10

Donnerstag, 6. Mai 2010, 08:51

hallo microrings,

ich meinte malgehört zu haben, dass der lipo für die mx22 aus dem programm genommen wurde, da einige sender wegen unterspannung abgeschaltet haben und damit der flieger runter kam.

das problem war, dass man den sender zum anheben der akkuwarnungsspannung einschicken musste und das nicht alle getan haben. damit war der lipo,kurz vor dem ertönen der warnung, kurz vor dem zusammenbrechen.

wenn du auf nummer sicher gehen willst, solltest du dir die verwendung von eneloop akkus überlegen.

die haben eine nennspannung von 1,2v je zelle und eine so geringe selbstentladung, dass du den akku laden kannst, ein halbes jahr liegen lässt und dann sofort wieder benutzen kannst.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

hdmieskes

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Mai 2010, 18:51

Wie ich schon oben schrieb, muss man den Lipo bei 11V nachladen. Ich würde einen Senderakku ohnehin nie so leer Fliegen, dass die Unterspannungswarnung anschlägt. Das wäre mir zu riskant. Da die Spannung angezeigt wird, ist das auch gar kein Problem.

Schöne Grüße

Hans Dieter
Zoom 450 FBL mit Microbeast, Scorpion 8, Jazz 40, 3x HS-65HB, 1x9257
Logo 500 3D V-Stabi, Z-Power, Jive 80+ LV, 3x BLS351, 1x BLS 251
Eurofighter von Carson, Funjet Ultra
RCMovie klick

carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Mai 2010, 19:32

Hi,

@Spacewalker
genau deshalb mit der LiIo -Einstellung laden, dann hat der Akku nach dem Laden theoretisch 12,3 V, praktisch maximal 12 V - dafür ist der Sender ausgelegt.
Die Warnschwelle sollte angepasst werden, das ist richtig.


@Carli
Genau wegen der geringen Selbstentladung machen auch die LiIo/LiPo-Akkus Sinn.
Für die MC-Reihe gibt es von Schulze Senderakkus mit eingebauter Regelelektronik mit zugegeben hohem Preis...
http://www.schulze-elektronik-gmbh.de/LiPoTx-d.htm

Vielleicht schafft es Graupner ja mal Sender ab Werk mit Lipo auszustatten, oder gibt es das schon ?
Bei Futaba soll es irgendwann im Sommer einen LiPo für die T12FG geben.

Gruss
Carsten

13

Donnerstag, 6. Mai 2010, 21:41

Zitat

Original von carstenx
Hi,

@Spacewalker
genau deshalb mit der LiIo -Einstellung laden, dann hat der Akku nach dem Laden theoretisch 12,3 V, praktisch maximal 12 V - dafür ist der Sender ausgelegt.
Die Warnschwelle sollte angepasst werden, das ist richtig.



Ich weiss das ja, ich habe selber nen 3s Graupner Senderlipo in meinem Sender, aber der Kollege hat 12,75V geschrieben als Ladeschlussspannung für 3S und das stimmt so nicht. Die Ladeschlussspannung bei jedem 3s LIPO liegt bei 12,6V
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei