Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Mai 2010, 19:57

Futaba FF-7 oder besser Spektrum DX7 ?

Hallo ! Will mir eine 2,4 GHZ Anlage zulegen , und bin deshalb auf folgende 2 Fernsteurungen gestoßen ,entweder Futaba FF-7 oder Spektrum DX-7 .
Zur Info ich fliege keine Helis ,sondern nur Flächenmodelle ,Easy Glider , Twinstar ,oder Calmato !

Was für mich auuch noch wichtig ist ,das sie gut und einfach zu programmieren ist !

Beu uns im Verein haben welche von Futaba die FX 18 ,und die finde ich total blöd zu programmieren ,ohne Anleitung geht da fast nichts,deshalb die Frage ob die FF-7 auch so beschiesen wäre zu Programmiren ?

Also welche würdet ihr empfehlen ?

Tim W.

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Mai 2010, 20:29

Ich habe selber eine FF-7 und die Fernsteuerung ist sehr einfach zu programmieren :ok:
Die ganze Menüführung ist in Deutsch und sehr übersichtlich gemacht :ok:
Eine super Anlage :ok:
Futaba FF-7 :ok:
MPX Easystar
Robbe Pitts S12 :ok:
Pichler YAK55 :ok:
Robbe Arcus Sport :)
Graupner Discus
MPX Easyglider
Simprop Lift Off XS :evil:
Hacker Skyfighter :evil:
PAF L159 :)
RC-Auto von Conrad

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Mai 2010, 21:47

RE: Futaba FF-7 oder besser Spektrum DX7 ?

Was hat die Frage für einen Sinn??
Das Ende höchstens wieder mit einem Streit..

Warum kann man nicht einfach mal Google benutzen, anstatt den 200Thread aufzumachen..
http://lmgtfy.com/?q=ff7+oder+dx7

Einer findet die FF7 besser, einer die DX7. Du musst dir selbst eine Meinung machen.
Ich habe mir eine FF7 gekauft und bin damit seit bald 2Jahren sehr zufrieden.

Lg. Jürgen

[SIZE=1]PS: Wenn du schon Worte verwendest, die mit Scheiße zu tun haben, dann beachte bitte die Rechtschreibung^^ [/SIZE]
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Mai 2010, 22:01

RE: Futaba FF-7 oder besser Spektrum DX7 ?

Wie schon geschrieben: SuFu.

Wenn Du Flächenflieger bleiben willst, dann soll die FF7 besser sein.

Ansonsten die üblichen Hinweise:
- Lade Dir die Handbücher runter
- Geh zum nächsten Händler und schau Dir die Anlagen mal aus der Nähe an
- oder warte noch, bis die DX8t von Spektrum raus kommt.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Mai 2010, 22:06

Hallo,
wenn du keine oder nur gelegentlich Helis fliegst, braucht man sich da nicht zu streiten. Die FF-7 hat einfach die bessere Software (also mehr Funktionen) als die DX7. Spektrum bietet sich nur bei Helis wegen dem grafischen Display an, aber als Flächenpilot ist das nicht so wichtig, da bietet die FF-7 das erheblich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Guck dir einfach beide Anleitungen an, dann wirst du das auch recht schnell selbst erkennen.

Mal nebenbei: Was hast du gegen das Menü der FX-18 ??? Ich hab die Anlage vor meiner FF-10 fünf Jahre lang benutzt. Die Anleitung hab ich genau drei mal gebraucht. Das erste mal für das erste Flächenmodell, das zweite Mal, als ich das erste Mal Landeklappen programmieren wollte und das dritte Mal für den ersten Heli. Die Menüs sind doch sehr eingängig und die Abkürzungen dafür logisch gewählt. Ich fand die ganze Programmierung damit immer kinderleicht.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. Mai 2010, 22:12

Naja, ob eine Anlage leicht zu programmieren ist oder nicht hängt davon ab, wie weit die
für einen selbst eingängig ist. Die einen finden die Graupner-Logik super, der nächste
schwört auf MPX und der Dritte auf robbe.
Aber keiner wechselt mal so eben von einer zu anderen.
Ich selbst verwende z.B. eine DX7 und komme gut mit der zurecht. Aber das eine Mal, wo
ich eine FF7 programmieren sollte, da stand ich erst davor wie der Ochs vorm Berg.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Mai 2010, 12:28

Hi,

Die heutigen Sender lassen sich eigentlich alle sehr übersichtlich und einfach programmieren.
Ich persönlich bevorzuge das FASST - System von Futaba und rate dir deshalb zu der FF7.
Informiere dich einfach noch ein bisschen über die beiden Sender und entscheide dich dann. Falsch machen kannst du da eigentlich nix, egal welchen der beiden Sender du dann nimmst.. :ok:

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (8. Mai 2010, 12:31)