Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

K_Mar

RCLine User

  • »K_Mar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Mai 2010, 01:19

Jeti 2,4GHz Empfänger ?

Hallo,
eine Frage zu den Jeti-Empfängern:
Gehen die beiden Antennen des Empfängers auf eine Empfangsstufe oder hat jede Empfängerantenne eine eigene Empfangsstufe und auf der Signalseite wird ausgewählt?
Ich habe beim Suchen keine klare Antwort gefunden.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Mai 2010, 09:05

Meiner Info nach, hat jede Antenne eine eigene Empfangsstufe, denn in den Beschreibungen wird von Antennen-Diversity geschrieben.



Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

3

Sonntag, 9. Mai 2010, 09:12

Antennen-Diversity ja, Empfänger Diversity nein

z.B.: Multiplex hat beides

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Mai 2010, 11:13

Ulirch,

das würde ich so nicht stehen lassen. Die Jeti Empfänger ab R10 aufwärts verfügen über die Möglichkeit, ein PPM Signal auszugeben und zu empfangen.

Man kann also im einfachsten Fall einen Satelliten anschließen, der per Kabel mit dem Empfänger verbunden wird, hat der Empfänger kein Signal, nutzt er das Signal des Sat.

Setzt man mehr als einen Empfänger ein (z.B. einen auf der Fläche, einen im Rumpf), kann man ab R10 aufwärts die Empfänger wechselweise als Satellit einsetzen. Alle Empfänger haben dann immer das PPM Signal, auch wenn ein Empfänger keinen Empfang mehr hat (Abschattung).

Lediglich für den Rückkanal gibt es das nicht. Aber so lang der Haupt-Empfänger noch senden kann, wird auch gemeldet, wenn z.B. der Sat (oder sekundäre Empfänger) kein Signal hat.

Nicht so schlecht, finde ich.
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim222« (10. Mai 2010, 11:14)


5

Montag, 10. Mai 2010, 18:38

Nur ein RX?

Hallo,

Zitate von der Jeti homepage:

aus
"dve antény na pYijíma
i zajišeují nepYetržité ovládání modelu v jakékoliv jeho poloze a zároveH eliminují tzv. hluchá místa vznikající odrazem signálu"

wird
""two aerial receivers ensure continuous control of models in any position, and eliminate blind spots caused by signal reflection"
und
"Zwei Empfangseinheiten gewährleisten eine durchgehende Kontrolle des Modells in jeder Position und vermeiden Signalabschattungen durch Reflexion".

Ohne Tschechisch zu können, würde ich sagen, es sind wohl nur zwei Antennen, diese Empfangseinheiten.

S.

6

Montag, 10. Mai 2010, 23:23

Ich habe das so verstanden, dass von beiden Antennen unabhängig voneinander das Signal empfangen wird. Das Signal mit dem besten Pegel wird dann weiterverarbeitet, also wird tatsächlich zwischen beiden Antennen hin und her geschaltet. Das wird sogar von der Box angezeigt, welche Antenne gerade ausgewertet wird.

Die Empfehlung ist ja auch, die Antennen in einem Winkel von 90° einzubauen, damit niemals beide gleichzeitig eine ungünstige Empfangsposition haben.

7

Dienstag, 11. Mai 2010, 10:09

Der Punkt ist eigentlich wie schnell dieses Umschalten zwischen den Antennen vonstatten geht. Darauf hat ja Futaba auch ein Patent.
Wenn ich zwei komplett getrennte Empfangszweige habe kann ich das selbe ausgesandte Paket bewerten und möglicherweise Fehler korrigieren. Wenn ich allerdings zwischen den Antennen umschalte und das zwischen den Paketen befinde ich mich logischerweise bei einem bewegten Objekt auch sofort an einem anderen Ort in der Domäne was Vor- und Nachteile hat. Eigentlich kann ich so die Antenne nur indirekt bewerten aber ich kann natürlich trotzdem das "bessere" Paket verwenden.
Aber, es gibt ja Empfänger die kommen gar mit nur einer einzigen Antenne aus und zeigen überhaupt keine Auffälligkeiten so das man darüber nachdenken könnte ob nicht auch Diversity, im normalen Umfeld, ein bisschen künstlich gehyped wird. :tongue:

Aber das sind nur meine Gedanken dazu.

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO