Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Mai 2010, 12:55

Schwieriger Fall

Sender T6EXP Futaba,wollte die Wölbklappen einstellen.Plötzlich gingen sie auf eine Extremstellung.Mit dem Schalter von Kan 5 gehen sie von einem zum anderen Extremausschlag. Auch nach dem Löschen des ganzen Modellspeichers dasselbe. Auch der Wechsel zu einem anderen Modellspeicher keine Besserung.
Beim Programmieren des Ausschlags (%) bewegen sich nicht die Klappen sondern die Querr.
Was nun ?
Danke im voraus.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Mai 2010, 19:16

RE: Schwieriger Fall

Zitat

Original von Helmuth123
Sender T6EXP Futaba,wollte die Wölbklappen einstellen.Plötzlich gingen sie auf eine Extremstellung.Mit dem Schalter von Kan 5 gehen sie von einem zum anderen Extremausschlag. Auch nach dem Löschen des ganzen Modellspeichers dasselbe. Auch der Wechsel zu einem anderen Modellspeicher keine Besserung.
Beim Programmieren des Ausschlags (%) bewegen sich nicht die Klappen sondern die Querr.
Was nun ?
Danke im voraus.
Wölbklappen lassen sich mit der T6EXP nicht proportional ansteuern, das kann der Sender nicht, da die Kanäle 5 und 6 lediglich Schaltkanäle sind, alles, was daran angeschlossen wird, kann nur von einer Endstellung in die andere fahren ...... es sei denn, du programmierst einen der beiden Schaltkanäle als "Slave"-Funktion zu einer proportionalen Kanal 1 bis 4-Funktion hinzu, wie z. B. das zweite Querruderservo, dann kannst du diese Funktion aber auch nicht einzeln, also getrennt von der "Master-Funktion" benutzen.

Wenn du Wölbklappen ansteuern willst, musst du schon mindestens die FF 7, besser noch die kaum teurere T 8 FG nehmen, damit geht das ganz problemlos.

Grüße
Udo

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Mai 2010, 09:35

Udo,den Sender habe ich schon länger,das Problem ist erst vorgestern plötzlich aufgetreten.5 und 6 sind nur Schalter ,das stimmt,ich konnte aber die Ausschläge einstellen,in % und in der Richtung (FlTr,Flaperon Trimmer).Das hatte ich schon vor einiger Zeit gemacht und wollte jetzt nur noch nachbessern.
Statt mit der Dateneingabe nach oben habe ich nach unten gedrückt,und da ist das plötzlich passiert,dass die Klappen in Extremstellung ausschlugen ,und beim Schalten von einer in die andere Extremstellung gehen.Ich muss jetzt die Servos aushängen wenn ich fliegen will. Das kann doch nicht sein.Durch das Löschen des ganzen Speichers müssten die Servos doch wenigstens wieder in Mittelstellung gehen.
Und wieso bewegen sich die Querruder ,wenn man FlTr benützt ?
Gruß! H.

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Mai 2010, 19:01

Das Problem ist teilweise gelöst : Mit Kanal 6 gehen die Servos in Neutralstellung.
Jetzt reagieren aber Quer und Wölb gemeinsam !

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Mai 2010, 19:49

Zitat

Original von Helmuth123
Das Problem ist teilweise gelöst : Mit Kanal 6 gehen die Servos in Neutralstellung.
Jetzt reagieren aber Quer und Wölb gemeinsam !
Ich weiß ja nicht, wie du da was angeschlossen hast, aber generell gilt nach wie vor das von mir oben gesagte: Die FF 6 hat nur 4 Proportionalkanäle plus zwei Schaltkanäle und eignet sich damit keinesfalls dafür, zusätzliche Wölbklappen anzusteuern, allenfalls Landeklappen könnte man damit noch ansteuern, die brauchen ja nur von einer in die andere Endposition gefahren werden, das aber auch nur, wenn man die Servos, sofern man 2 Servos verwendet, über ein Y-Kabel anschließt, was wiederum die gleichsinnige Montage der Servos erfordert.

Um Wölbklappen halbwegs bestimmungsgemäß verwenden zu können, müssen sie mindestens in 3 Positionen bewegt werden können:

- einmal in Normalstellung (sozusagen eingefahren)

- einmal in Lande-/Bremsstellung (nach unten ausgefahren)

- und dann noch leicht noch oben ausgefahren (Speedflugstellung).

Ohne einen 5. Proportionalkanal zu haben, ist das nicht möglich, und den bietet die FF 6 nun mal nicht.

Grüße
Udo

6

Sonntag, 16. Mai 2010, 20:13

Hallo Helmut,
hier ist eigentlich alles gesagt: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=236093&sid=

Die T6EXP ist nicht für 4-Klappenflügel geeignet!

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Mai 2010, 09:29

Zitat

Original von siggi s.
Hallo Helmut,
hier ist eigentlich alles gesagt: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=236093&sid=

Die T6EXP ist nicht für 4-Klappenflügel geeignet!

Siggi
Eben, sag ich ja die ganze Zeit. Kauf dir eine T 8 FG, damit geht das.

Grüße
Udo

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Mai 2010, 11:22

1. Ich bin der Meinung,dass man zum "normalen " Fliegen nicht unbedingt für jede einzelne Klappe einen eigenen Kanal braucht.
2. Die Adresse die Du mir empfohlen hast schreibt doch,dass es geht !? :
"Die T6EXP 2,4Ghz hat doch eine Wölbklappeneinstellung vorprogrammiert.
Also ich habe 2 Querruderservos auf Kanal 1 & 6. Damit kann ich wie im Kapitel 12.8 Seite 19 beschrieben erst mal eine Querruder Differenzierung FLPR einstellen. Mit FLTR Kapitel 12.9 kann ich dann die Wölbklappenfunktion einrichten, die Prozente einstellen und z.B. einem Schalter zuordnen." Abgesehen davon hatte ich zuerst keine Probleme,diese sind erst vor einigen Tagen aufgetreten.
- 3. Ich sehe auch nicht ein,warum ich unbedingt 3 Stellungen haben muss.Ich brauch die Wölb - wenn überhaupt - höchstens zum Landen .
Mein akutes Problem ist inzwischen folgendes:
Mit Quer bewegen sich auch die Wölb und zwar gegensinnig.Mit Wölb bewegen sich auch die Quer und gleichsinnig.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Mai 2010, 13:18

Zitat

Original von Helmuth123

- 3. Ich sehe auch nicht ein,warum ich unbedingt 3 Stellungen haben muss.Ich brauch die Wölb - wenn überhaupt - höchstens zum Landen .
Dann hast du keine Wölbklappen, sondern lediglich Landeklappen. Wenn du diese mittels Y-Kabel ansteuerst, geht das, auch mit der FF 6. Dazu musst du aber die beiden Servos gleichsinnig einbauen, damit die in der gleichen Richtung laufen (oder so einen Servo-Umpoler von Simprop verwenden). Und, du kannst diese Landeklappen dann auch nur von einer Endstellung in die andere fahren, und zwar ohne Zeitverzögerung, also ruckartig (es sei denn, du schaltest auch noch einen Zeitverzögrungsbaustein dazwischen, gibts ebenfall von Simprop). Natürlich lässt sich die Endposition im Menü einstellen.

Nochmal: Wölbklappen lassen sich mit der FF 6 NICHT ansteuern!

Zitat

Mit Quer bewegen sich auch die Wölb und zwar gegensinnig.Mit Wölb bewegen sich auch die Quer und gleichsinnig.
Dann hast du was falsch programmiert. Am besten den kompletten Speicher löschen und nochmal alles neu programmieren.

Grüße
Udo

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Mai 2010, 14:26

Lieber Udo,
- es handelt sich nicht um etwas Neues,die Sache hatte schon funktioniert ! Das Problem ist plötzlich bei einer Programmierung aufgetreten.
- Ich habe schon wiederholt den Modelspeicher gelöscht ,es ändert sich dabei aber nichts !
- Sieht eine Landeklappe anders aus als eine Wölbklappe ?
- Kann ich den Strom für einen Empfänger wie mir es bisher bekannt ist,an den letzten Kanal anschließen ? Bei meinen neuen Empfängern ist kein Batterie Anschluss vorgesehen.
- Wie wird man mit 50 Jahren Pensionär ?
Gruß!

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. Mai 2010, 14:44

Hallo,

Es ist doch immer wieder schön mitanzusehen, wie herrlich kompliziert die FUTABA Welt ist, wenn es um deren senderprogrammierung geht.
Das geht nicht, ausser wenn etwas anderes nicht geht, dafür dann dieses und jenes wiederum nicht. Vor dem Kauf herauszufinden was man nun wirklich kaufen muss, damit man das machen kann was man eigentlich will, bedarf eines längeren Studiums der äusserst komplizierten Anleitung.

Da wird es einem mit einer Graupner oder allenfalls MPX direkt langweilig. Da muss man für sowas nicht einmal die einfach und übersichtlich gehaltene Anleitung studieren.

Viel Spass weiterhin !

Gruss Bruno

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Montag, 17. Mai 2010, 19:06

Zitat

Original von Helmuth123
Lieber Udo,
- es handelt sich nicht um etwas Neues,die Sache hatte schon funktioniert ! Das Problem ist plötzlich bei einer Programmierung aufgetreten.
- Ich habe schon wiederholt den Modelspeicher gelöscht ,es ändert sich dabei aber nichts !
- Sieht eine Landeklappe anders aus als eine Wölbklappe ?

Gruß!
Ja, eigentlich schon, denn eine Wölbklappe muss so angeschlagen sein, dass sie auch ein kleines Stückchen weit nach oben ausgefahren werden kann, um im Speedflug etwas mehr Speed rauszuholen, während Landeklappen aus der Neutralposition nur nach unten fahren müssen.

Das ist aber noch ist alles, denn während man die Landeklappen nur in insgesamt 3 Positionen stellen muss (Neutral, Start, Landung), wozu ein Dreiwegeschalter ausreicht (legt man auf die Stellung "Start" keinen Wert, so reicht auch ein Zweiwegeschalter, wie ihn die FF 6 ja zweifach hat, aus), so sollte man die Wölbklappen sehr fein stufenlos verstellen können, um den jeweils richtigen Einstellwinkel setzen zu können, je nach der Thermiklage und Situation. Man kann, wenn man für sich und für das Modell die richtigen Positionen mal gefunden hat, diese auch fest einspeichern und gezielt ansteuern (geht natürlich nur, wenn der Sender sowas zulässt), ferner kann man auch die Wölbklappen bei Bedarf mit den Querrudern mitlaufen lassen, z. B. bei Kunstflugeinlagen, dann reagiert das Modell noch besser aufs Querruder.

Also nochmal: Wölbklappen lassen sich beim besten Willen NICHT mit der FF 6 ansteuern!

Ich weiß nicht, was du da vorher programmiert hattest, aber Wölbklappen waren das ganz sicher nicht, du hattest wahrscheinlich das, wozu du Wölbklappen sagst, mit den Querrudern parallel laufen lassen und per Umschalter hattest du diese Koppelung gelöst und gleichzeitig deine "Wölbklappen" in die Landeposition fahren lassen, nehme ich an.

Wenn du das vorher so hattest, so spricht doch nichts dagegen, dass das nicht mochmal so gemacht werden kann. Freie Mischer sollen da oftmals Wunder wirken .....

Zitat

- Kann ich den Strom für einen Empfänger wie mir es bisher bekannt ist,an den letzten Kanal anschließen ?
Den Strom kannst du immer auf jede Buchse des Empfängers anschließen, das spielt keine Rolle. Sollten alle Buchsen belegt sein, so kann man auch ein Y-Kabel nehmen.

Zitat

- Wie wird man mit 50 Jahren Pensionär ?
Indem man irgendwann mal Berufssoldat wird ..... wir werden (leider) schon mit 53 Jahren in Rente geschickt ;( ;( ;( .
(Ich gehe aber ab November als Reservist nach Afghanistan, dann habe ich wieder Arbeit und muss mich nicht den ganzen Tag mit Modellbau beschäftigen)


Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. Mai 2010, 19:15

Zitat

Original von B. Eberle
Es ist doch immer wieder schön mitanzusehen, wie herrlich kompliziert die FUTABA Welt ist, wenn es um deren senderprogrammierung geht.
Viel Spass weiterhin !
Gruss Bruno
Ach Bruno, du übertreibst und verallgemeinerst jetzt aber etwas, die FF 6 ist die Einsteigeranlage von Futaba, die hat kein grafisches Display, wenig Modellspeicher und eben nur 4 Proportionalkanäle, da sind die Programmiermöglichkeiten eben von vorneherein eingeschränkt. Schaust du dir die T 8 FG an, so ist das in dem Sender schon ganz anders, die hat die gleiche Programmierlogik wie die T 12 FG oder FX 30. Und alle, aber ausnahmslos alle Piloten, die aus Frust von Graupner zu Futaba gewechselt sind (wegen der IFS-Problematik und nicht jeder will an seinem Sender "herumbasteln" und Jeti einbauen), sind nach einer kurzen Umgewöhungsphase von der Einfachheit und Vielseitigkeit der Programmierung dieser höherwertigen Futaba-Sender begeistert und vermissen seit dem Umstieg nichts, ganz im Gegenteil, fast alle bereuen es, nicht schon früher auf Futaba umgestiegen zu sein.

(Noch einfacher, noch besser ist natürlich die Aurora 9 mit dem Touchscreen zu programmieren, das ist klar.)

Grüße
Udo

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Mai 2010, 13:06

Hallo Udo,
danke für die ausführliche Antwort. Also ich hab das so begriffen : Ein Udo mit der sprichwörtlichen Deutschen Gründlichkeit kann so etwas nicht. Dagegen ein Südländer schon. - Zufällig hat mich gestern nachmittag Herr Michel angesprochen mit dem ich in einer Doppelgarage bin. Der will jetzt den Boden neu machen.Der ist m.E. aber völlig in Ordnung.Für die deutsche Gründlichkeit aber nicht : Der hat mit einer Eisenstange den Boden abgeklopft und Hohlräume entdeckt. Ich sagte: Auf dem Balkan hält der Boden noch 100 Jahre. Antwort : Wir sind aber nicht auf dem Balkan.
Ich werde meinem Vetter Deinen Tip geben : Der ist auch seit einigen Monaten Pensionär - Oberstleutnant bei der Luftwaffe in Köln. Wird er wahrscheinlich nicht machen - er singt in der Kirche.
Gruß! H.

15

Dienstag, 18. Mai 2010, 13:37

Zitat

Original von Helmuth123
1. Ich bin der Meinung,dass man zum "normalen " Fliegen nicht unbedingt für jede einzelne Klappe einen eigenen Kanal braucht.
2. Die Adresse die Du mir empfohlen hast schreibt doch,dass es geht !? :
"Die T6EXP 2,4Ghz hat doch eine Wölbklappeneinstellung vorprogrammiert.
Also ich habe 2 Querruderservos auf Kanal 1 & 6. Damit kann ich wie im Kapitel 12.8 Seite 19 beschrieben erst mal eine Querruder Differenzierung FLPR einstellen. Mit FLTR Kapitel 12.9 kann ich dann die Wölbklappenfunktion einrichten, die Prozente einstellen und z.B. einem Schalter zuordnen." Abgesehen davon hatte ich zuerst keine Probleme,diese sind erst vor einigen Tagen aufgetreten.
- 3. Ich sehe auch nicht ein,warum ich unbedingt 3 Stellungen haben muss.Ich brauch die Wölb - wenn überhaupt - höchstens zum Landen .
Mein akutes Problem ist inzwischen folgendes:
Mit Quer bewegen sich auch die Wölb und zwar gegensinnig.Mit Wölb bewegen sich auch die Quer und gleichsinnig.


Könntest du einfach mal folgendes testen:

die Servoanschlüsse deiner Wölbklappenservos gegeneinander tauschen und möglicherweise noch die Servos, nur die der Wölbklappen, reversen wenn nötig.
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. Mai 2010, 14:02

Zitat

Original von Helmuth123
Hallo Udo,
danke für die ausführliche Antwort. Also ich hab das so begriffen : Ein Udo mit der sprichwörtlichen Deutschen Gründlichkeit kann so etwas nicht. Dagegen ein Südländer schon. - Zufällig hat mich gestern nachmittag Herr Michel angesprochen mit dem ich in einer Doppelgarage bin. Der will jetzt den Boden neu machen.Der ist m.E. aber völlig in Ordnung.Für die deutsche Gründlichkeit aber nicht : Der hat mit einer Eisenstange den Boden abgeklopft und Hohlräume entdeckt. Ich sagte: Auf dem Balkan hält der Boden noch 100 Jahre. Antwort : Wir sind aber nicht auf dem Balkan.
Ich werde meinem Vetter Deinen Tip geben : Der ist auch seit einigen Monaten Pensionär - Oberstleutnant bei der Luftwaffe in Köln. Wird er wahrscheinlich nicht machen - er singt in der Kirche.
Gruß! H.
Manchmal bereue ich doch, hier mit gutem Willen und besten Absichten jemandem einen Ratschlag gegeben zu haben, dieser Thread ist leider so ein seltener Fall, wie ich an deinem Geschreibsel sehen muss:

- Was hat die Tatsache, dass die Futaba FF 6 nur 4 Proportionalkanäle hat, womit man unmöglich Wölbklappen sachgerecht ansteuern kann, mit deutscher Gründlichkeit zu tun? Werde ich jetzt auch noch in die rechte Ecke gestellt?

- Was soll das mit dem "Südländer"? Gelten für den andere physikalische Gesetze?

- Was hat dein Steuerungsproblem mit dem Doppelgaragenbodenproblem eines Herrn Michel zu tun?

- Was hat der Balkan überhaupt mit diesem Thread zu tun?

- Bist du der Meinung, jemand aus dem Balkan kann dein Problem lösen? Warum postest du dann nicht in einem balkanesischenModellflugforum?

- Was habe ich mit einem pensionierten Oberstleutnant der Luftwaffe zu tun?

- Und was hat dessen Gesang im Kirchenchor mit diesem Thread zu tun?

Zum Schluss möchte ich nochmal mein Bedauern darüber zum Ausdruck bringen, dass ich versucht habe, dir hier zu helfen und mein Unverständnis darüber, dass du dir offenbar deine vorherige Wunderprogrammierung weder dokumentiert hattest noch in der Lage bist, diese ein zweites Mal hinzubekommen.

Grüße
Udo

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:23

Hallo Udo,

Genau das alles wollte ich diesen streng riechenden Käse auch fragen. :D Du bist mir jetzt zuvorgekommen.

Lass Dich von solchen Leuten nicht aus der Ruhe bringen. Sowas kommt in allen Foren vor. Wird sowas in der Schweiz thematisiert, ist immer die EU schuld wenn es twas nicht klappt. :D

;)

Gruss Bruno

18

Dienstag, 18. Mai 2010, 15:51

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo Udo,

Genau das alles wollte ich diesen streng riechenden Käse auch fragen. :D Du bist mir jetzt zuvorgekommen.
)

Gruss Bruno


Könnte es sein das du da jetzt etwas in den falschen Hals bekommen hast?

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

19

Dienstag, 18. Mai 2010, 17:58

Hi,
ich glaube auch, daß Bruno da jemanden verwechselt hat.
Aber was Helmuth betrifft: ich habe alle Achtung vor jemanden, der sich mit 84 Jahren noch mit unserem Hobby beschäftig :ok:. So manch einer von uns wird in dem Alter schon die ganze Sache aufgegeben haben, also habt Nachsicht und Geduld :w !

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. Mai 2010, 18:13

Zitat

Original von siggi s.
Hi,
ich glaube auch, daß Bruno da jemanden verwechselt hat.
Aber was Helmuth betrifft: ich habe alle Achtung vor jemanden, der sich mit 84 Jahren noch mit unserem Hobby beschäftig :ok:. So manch einer von uns wird in dem Alter schon die ganze Sache aufgegeben haben, also habt Nachsicht und Geduld :w !

Siggi
Alles schön und gut - Alter darf aber auch keine Entschuldigung für ungebührliches Verhalten sein, oder sehe ich das falsch?

Grüße
Udo