Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

K_Mar

RCLine User

  • »K_Mar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Mai 2010, 21:35

16 Kanal Jeti Duplex bei Funktionmodellen

Der Bau des Multifunktioneisbrechers schreitet voran, also kam wegen der SEHR VIELEN möglichen Funktionen das Thema Fernsteuerung auf den Tisch.
Beim Durchforsten der Daten ist mir bei Jeti aufgefallen, daß das Sendermodul mit 16 Funktionkanälen (nach Graupner-Rechnung 32) angegeben ist. Beim Nachrechnen zeigte sich schnell, daß das normale Pulsmuster mit 1,5ms +/- 0,5ms nur mit inakzeptabler Wiederholrate von 40ms geht.
Daraufhin folgte vor einigen Monaten (3.Q09) ein längerer Mailwechsel mit Jeti CZ, der darauf hinauslief, das Jeti in CZ Sendermodule mit einer Software ausliefert, die den Futaba v2 Modus beherscht 0,75ms +/- 0,25ms im Sender mit Standartimpulse am Empfänger. Diese ermöglicht die normale 20ms Pulsfolge.
Der Rest der Welt schien ausgeschlossen.
Anfang Mai 2010 habe ich nocheinmal nachgehakt und die Mail erhalten alle Tx würde diesen Modus beherschen.
Also ein entsprechendes Impulsteil aufbaut und die Jeti-Ausrüstung bestellt.

Der FRUST war groß. JETI teilt die Welt immer noch in CZ und den Rest. PPM v2 geht nicht und das Sendermodul meldet Eingangssignalfehler. MÄCHTGER FRUST ÜBER DIE FALSCHINFO und über das Ausgrenzen des Restes der Welt.

ES gibt aber doch eine vertretbare Lösung, denn die DOKU ist in einem Punkt falsch. Im Empfänger läßt sich die Kanalmitte nicht nur von 1,4 - 1,6ms einstellen sondern von 1-2ms.

Damit war eine Lösung gefunden:
Impulsteil im Sender bekommt das übertragbare Timing 0,8 - 1,3ms (Mitte 1,05ms +/- 0,25ms).
Beim Empfänger werden alle Kanäle auf Mitte 1,2ms, Reverse A & B und 200% Servoweg A&B eingestellt. Damit werden aus den 0,8 - 1,3ms wieder 2,0 -1,0ms.
Ferner ist der Pulsfenster entsprechend einzustellen.

16 x 1,3ms = 20,8ms.

Also dachte ich, das ich mit der Eigenbaupulsfolge von 23,2ms, entsprechend einem Sync.-Impuls von minimal 2,4ms auskomme, da ein Abstand zu den maximalen anderen möglichen Impulslängen von 2,2ms gegeben sei. Dem war wieder nicht so, Jeti will mindestens 3,9ms Syncimpuls.

Also etwas die Pulswiederholrate auf 25ms/40Hz verlängern.

Damit ist dann wirklich die Lösung für 16 Kanäle gefunden:

1,05ms +/- 0,25ms /// 25ms
Mit der entsprechenden o.g. Empfängereinstellung.

Um dann noch Multiprop/switch zu nutzen muß die Empfänger output period auf "by transmitter" einzustellen. Diese Einstellung befindet sich unter dem 8ms Wert.

Als Testobjekt dient meine alte Simprop 2007, die auf den Kreuzknüppeln neue Industrieleitplastikpotis P240 von Contelec bekommen hat.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

K_Mar

RCLine User

  • »K_Mar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Mai 2010, 18:52

RE: 16 Kanal Jeti Duplex bei Funktionmodellen

Muß mich korrigieren:

Porgrammierung Mittelstellung RX : 1,05ms

Reverse muß nicht sein.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

K_Mar

RCLine User

  • »K_Mar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Juli 2010, 16:57

RE: 16 Kanal Jeti Duplex bei Funktionmodellen

Ich habe durch eine Frage nach einem nichtdokumentierten Menuepunkt (JetiBox) die Umstellung auf PPM V2 doch noch gefunden:
Beim TU2 Modul ist im Pfad MeaureOrSettings-Mainsetting zwischen den Punkten Volt ACT/ALARM und MxTone1 der Menuepunkt InModmit der Auswahl PPM V1 / V2 / V3 hinzugekommen.

Bei der Stellung PPMv2 wird der Senderstellimpuls 0,5-0,75-1,0ms mit doppelter Länge weitergegeben, Der Empfänger gibt dann in Grundeinstellung Standartimpulse 1-1,5-2ms aus.
Damit ist es dann wirklich möglich 16 Kanäle in 20ms zu übertragen.

Für die Fanatiker zum Thema Übertragungsgeschwindigkeit:
in diesem Modus sollte es mit Tricksen möglich sein 8Kanäle mit 8ms Wiederholrate zu übertragen.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Juli 2010, 23:47

Hallo Klaus,

Das konnte man schon immer umprogrammieren. Dass JETI aber zwei Versionen liefert ist auch mir neu.
Was ich von denen erwarte ist endlich einmal die Möglichkeit, das ganze über USB am PC zu programmieren. Andere Hersteller können das seit jahren. Dann wären solch ägerliche Dinge vom Tisch. Die JETI Box ist au meiner Sich einfach eine Zumutung.

Gruss Bruno

K_Mar

RCLine User

  • »K_Mar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Juli 2010, 16:21

Hallo Bruno,
ich habe von einigen gehört, daß man das "alte" TU-Modul nicht umprogrammieren konnte, oder es gibt dort zwei Softwarestände.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Juli 2010, 16:53

Hallo Klaus,

Also jetzt stehe ich auch am Hag. Möglich ist es natürlich schon. Generell wird das bei JETI langsam ein Chaos. Da sollte nun wirklich langsam etwas in Richtung USB und PC gehen. Dann wäre der Ueberblick einfacher.

Gruss Bruno