Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. Mai 2010, 17:53

Kaufempfehlung für einen Computer 2,4 GHZ Sender

Servus

Ich brauch mal eure Meinung für ne neue Funke.
Zur Auswahl stehen folgende Produkte:

MPX: Royalevo7
Futaba: T8-FG oder T10-CG
Hitec: Aurora 9
Spectrum: DX7
Graupner: MX-16 IFS

Ich selber kenn mich nicht aus mit den 2,4 GHZ Sendern.
Ich hab vor, verschiedene Flächenmodele zu bewegen, aber Heli ist nicht geplant.
Für mich ist ein Thema: Zuverlässigkeit, Reichweite, einfach zu programmieren, Akkudauer, möchte mir für die nächsten 10 jahre keine Gedanken über ne neue Funke machen müssen :-D .

Was meint ihr mit welcher bin ich am besten aufgehoben ?

mfg stefan

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. Mai 2010, 18:07

RE: Kaufempfehlung für einen Computer 2,4 GHZ Sender

Hallo,

nimm´ eine MPX Royal Pro 9 M-Link und die Sache mit den 10 Jahren geht in Butter.

Gernot

3

Sonntag, 30. Mai 2010, 18:57

Servus

beim stöbern bin ich auf den billig Sender von turnigy gestoßen der mit dem Assan 2,4 Ghz Modul, jetzt von Jamara air jump 3 mit einem deutschem Menü und 2 Empfänger für 199,- bei Händler angeboten wird.

Sicherlich nicht das Niveau einer MPX Royal, aber sieht man den Preis und das was geboten wird und die Tatsache das ich ein Anfänger bin, könnte mir die Funke für die nächste Zeit ausreichen.
Ich denke nicht das ich in kommender Zeit mehr als ein 3Achs Motorsegler betreiben werde.
Das Ziel ist mal irgenwann sowas wie ein schneller MPX Blizzard .... far away ;-)

mfg stefan

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Mai 2010, 00:16

RE: Kaufempfehlung für einen Computer 2,4 GHZ Sender

Zitat

Original von Apisto
Servus

Ich brauch mal eure Meinung für ne neue Funke.
Zur Auswahl stehen folgende Produkte:

MPX: Royalevo7
Futaba: T8-FG oder T10-CG
Hitec: Aurora 9
Spectrum: DX7
Graupner: MX-16 IFS

Ich selber kenn mich nicht aus mit den 2,4 GHZ Sendern.
Ich hab vor, verschiedene Flächenmodele zu bewegen, aber Heli ist nicht geplant.
Für mich ist ein Thema: Zuverlässigkeit, Reichweite, einfach zu programmieren, Akkudauer, möchte mir für die nächsten 10 jahre keine Gedanken über ne neue Funke machen müssen :-D .

Was meint ihr mit welcher bin ich am besten aufgehoben ?

mfg stefan
Im Einzelnen:
Royal Evo 7: Bestimmt keine schlechte Anlage, jedoch mit einem gewöhnungsbedürftigen Design, soll wohl sowohl Hand- als auch Pultsender sein. Kleines, grob auflösendes Display allerdings an prominenter Stelle oben am Sender, mache mögen das, andere nicht. Gute Knüppelmechaniken, aber ein fragiles, schlecht lackiertes Gehäuse, kein Vergleich mehr mit den guten alten Profi-Sendern, die noch aus deutscher Fertigung kamen (die Evos werden auf den Philippinen oder in Malaysia hergestellt, in HiTEc-eigenen Werken). Viele verstreut angebrachte und schlecht oder kaum beschriftete Schalter, Stellkreuze und Tasten.
Die Bedienung (Programmierung) mnuss erst mal "gelernt" werden, viel sagen, sie habe eine sehr gewöhnungsbedürftige Programmierlogik und sei nicht so flexibel wie die alten Profi-Anlagen.

Die Empfänger von Multiplex sind teilweise sehr teuer, vor allem, wenn du welche mit Telemetriefunktionen kaufen willst, es gibt aber bereits leichte und kleine, preiswerte Parkflyerempfänger.

Futaba T 8 FG oder T 10: Da würde ich die neuere, flexiblere T 8 FG vorziehen, sie hat bereits einen SD-Kartenschacht und soll updatebar auf Telemetriefunktionen sein, wenn Futaba das mal anbieten sollte. Die T 10 scheint dagegen ein Auslaufmodell zu sein auch wenn es sie erst seit wenigen Jahren gibt. Ansonsten ist die T 8FG ein toller Mittelklassesender mit etwas kleinem, aber ausreichendem graphischem Display und sehr vielen Programmiermöglichkeiten, dabei von der Logik her leichter zu bedienen, als eine Royal Evo.

Aber auch bei Futaba sind die Empfängerpreise gesalzen.

Spektrum DX 7: Würde ich jetzt nicht mehr neu kaufen, da mit der DX 8t für nur wenig mehr Geld bereits der Nachfolger vorgestellt wurde und "bald" ausgeliefert werden soll. Die DX 8t ist viel flexibler als die DX 7, so kann man bei der DX 8t nämlich selber einen Mode-Wechsel vornehmen (Gas links auf Gas rechts und umgekehrt), während das bei der DX 7 nicht geht. Außerdem hat die DX 8t bereits Telemetrie eingebaut bzw. ist dafür vorbereitet.
Die Empfängerpreise bei Spektrum sind breit gefächert, es gibt dort auch sehr preiswerte Empfänger, die allerdings auch so ihre Tücken haben (google mal nach dem Empfängertypen "AR 500" in Verbindung mit "Ausfällen" oder Absturz). Zu empfehlen sind die Spektrum-Empfänger erst, wenn sie über einen Satellitenempfänger verfügen und dann sind sie auch nicht mehr sooo billig.

Graupner MX 16 IFS: Ebenfalls ein Auslaufmodell und das in doppelter Hinsicht: Einmal wegen des Sendergehäuses selbst (nicht telemetriefähig, nicht anpassbar an weitere Wünsche) und zum anderen wegen des IFS-Systems, das zwar jetzt funktioniert, dessen Zukunft aber aus meiner Sicht bei Graupner zumindest zweifelhaft ist, denn warum sonst hat Graupner bereits das Weatronic-2,4 GHz-System in sein Programm aufgenommen? Außerdem sind die Graupner-IFS-Empfänger auch nicht gerade billig und selten lieferbar, Neuheiten werden angekündigt und versprochen, aber die Termine werden selten, fast nie eingehalten.

Aurora 9: Ziemlich neue Anlage mit zeitgemäßer Technik. Leicht zu programmieren und zu bedienen (sehr großes und beleuchtetes Touchscreen-Display), Telemtriefunktionen bereits serienmäßig, sehr gute kugelgelagerte Steuerknüppel, serh günstige Empfängerpreise (wenn man sie sich aus England schicken lässt, das geht völlig problemlos), hat alles, was man so braucht, da bleiben auch in 10 Jahren keine Wünsche offen.
Nachteile: Da die Nachfrage vor allem in den USA danach riesengroß ist, ist das Angebot hierzulande bei den Händlern sehr dünn und man kaum Empfänger kaufen, die Amis kaufen die alle auf. Insgesamt die Anlage, mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Mai 2010, 00:24

Zitat

Original von Apisto
Servus

beim stöbern bin ich auf den billig Sender von turnigy gestoßen der mit dem Assan 2,4 Ghz Modul, jetzt von Jamara air jump 3 mit einem deutschem Menü und 2 Empfänger für 199,- bei Händler angeboten wird.

Sicherlich nicht das Niveau einer MPX Royal, aber sieht man den Preis und das was geboten wird und die Tatsache das ich ein Anfänger bin, könnte mir die Funke für die nächste Zeit ausreichen.
Ich denke nicht das ich in kommender Zeit mehr als ein 3Achs Motorsegler betreiben werde.
Das Ziel ist mal irgenwann sowas wie ein schneller MPX Blizzard .... far away ;-)

mfg stefan
Lass bloss die Finger davon! Das ist viel zu teuer. Du kannst den Sender auch selber aus Hongkong importieren, dann zahlst du nur 80 $! Da nützt auch ein 2. Gratisempfänger nichts, die kosten dort nämlich auch nur so um die 15 bis 20 Euro! Außerdem ist weder der Sender in Punkto Programmierlogik besonders anfängerfreundlich noch sehr flexibel und das verwendete 2,4 GHz-System ist zumindest umstritten. Schau mal in den Thread "Neuer Sender aus Hongkong für unter 80 Dollar" oder so ähnlich, da erfährst du mehr. Für einen erfahrenen Bastler sicherlich eine reizvolle Grundlage, um so einen Sender selber zu "pimpen", aber für einen Anfänger ...........

Grüße
Udo

6

Montag, 31. Mai 2010, 18:22

Servus

Wow, Mensch UDO mit so einer ausführlichen Antwort habe ich garnicht gerechnet, vielen Dank das hat mir sehr geholfen!

ich lass mir das alles mal durch den Kopf gehen...
Ich halt mal die Augen offen was die Aurora 9 betrifft... ,die DX8 kannte ich noch nicht und mit 350,- ..geht ja auch noch.
die DX10t soll ja im August kommen sieht ja ziemlich außergewöhlich aus, aber ich denke die wird wohl etwas Overkill für mich sein.



mfg stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Apisto« (31. Mai 2010, 18:33)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. Mai 2010, 18:40

Zitat

Original von Apisto
Servus

Wow, Mensch UDO mit so einer ausführlichen Antwort habe ich garnicht gerechnet, vielen Dank das hat mir sehr geholfen!

ich lass mir das alles mal durch den Kopf gehen...
mfg stefan
Danke für dein Lob. Dass du dir das alles jetzt gut überlegst, das war das Ziel meines Postings.

Zitat

Ich halt mal die Augen offen was die Aurora 9 betrifft...ich glaub die war mit ca 500,- etwas über meinem Limit.
Nein, nein, die Aurora 9 kostet im Durchschnitt (mit einem 9-Kanal-Empfänger) nur 398,--€ (Strassenpreis), nur mit einem 7-Kanal-Empfänger so um die 369,--€. Da ist dann auch schon ein Senderakku dabei und ein Steckerladegerät (allerdings taugen beide für meine Begriffe nicht sehr viel, ich habe mir einen 2-S-LiPo mit 2500 mAh-Kapazität eingebaut, das ist sehr viel besser. Alternativ kannst du auch 6 Eneloops nehmen.)

Zusätzlich anschaffen würde ich mir dann aber auch gleich das Programmiergerät für so 20 Euro (wenn du das in England bestellst), damit kannst du selber deinen Sender updaten (neue Funktionen kostenlos) bzw. Deine Modelle auf dem PC abspeichern, mit anderen tauschen und wieder in den Sender einspielen sowie Einstellungen vornehmen und die demnächst lieferbaren Telemetriesensoren ablesen.

Grüße
Udo