Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Juni 2010, 00:37

Umrüstsatz MZK Twin2 2,4ghz für 59,90€???

Hallo liebe Gemeinde im ganzen Net findet man nur sehr wenige Informationen über das Umrüstset von MZK um 59,90€

Hie die Artikelbeschreibung

[SIZE=1]"TWIN" das 2,4GHz RFHSS System von MZK. Das System bietet durch seine Features ein sehr hohes Maß an Sicherheit. Frequenzsprung-Verfahren mit redundanter Übertragung und integrierter Kanalprüfung, Antennen Diversity der "TWIN" Empfänger, Rückmeldung der Empfangsqualität (!) über einen Rückkanal , enorme Spreizung der Daten auf 5 MHz, sind die herausragenden Features des MZK Systems welche diese hohe Betriebssicherheit gewährleisten. Die Telemetriedaten können über eine JETIBOX ausgelesen werden. Ebenso können JETI DUPLEX Telemetriesensoren verwendet werden. "TWIN" das preiswerte und perfekt funktionierende 2,4GHz System als Alternative zu bekannten Herstellern. [/SIZE]

Meine Fragen....

Habt ihr Erfahrungen damit
Macht es Sinn dass umrüsten mit diesem System
Sind wirklich die Sensoren von Jeti mit MZK kompatibel
wie bekomme ich quasi so einen Downlink der sensoren ,welches gerät benötige ich dazu
Wozu benötige ich die Jetibox
Kann ich auch Jeti Empfänger über dieses System verwenden
Wass muss ich sonst noch wissen Sender ein Empfänger ein und funktioniert wie bei 35 MHZ oder wie

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dplane« (6. Juni 2010, 00:44)


Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juni 2010, 09:12

RE: Umrüstsatz MZK Twin2 2,4ghz für 59,90€???

Hallo,

http://www.mzkservis.cz/products.php?curmenu=640

Sendermodule:

http://www.mzkservis.cz/files/files/twin_tx.pdf


Es gibt Empfänger ohne Telemetrieanschluß:

http://www.mzkservis.cz/files/files/twin_rx5,6(1).pdf


Und es gibt Empfänger mit Anschluß für JETI Telemetriesensoren:

http://www.mzkservis.cz/files/files/twin_rx7,8,10_(1).pdf


Die Empfängerauswahl ist bei JETI eindeutig besser. Allerdings haben die 35/40 MHz Produkte von MzK einen guten Ruf und die haben bei 2,4 GHz bestimmt keinen Murks gebaut. Ich benutze allerdings JETI in meiner Royal Pro.

Gernot

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr._Gernot« (6. Juni 2010, 10:40)


3

Sonntag, 6. Juni 2010, 09:41

danke für die schnelle Antwort ich kann jedoch Jeti Sensoren an einem MZK Empfänger verwenden oder? und wie funktioniert dass, da muss ja dann ein Datenlogger im Empfänger eingebau sein oder ist der extern wenn ja von Jeti?

Wozu benötigt man die Jetibox in Beziehung mit diesem Sendemodul

Muss ich irgendwas programmieren oder einstellen vor der ersten Anwendung ich mein bei 35MHZ ist dass alles ganz einfach

Ehrlich gesagt ist mir dass alles zu hoch mit dieser 2,4ghz technik bei 35mhz ist doch alles so einfach

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Juni 2010, 10:37

Hallo,

die Sensoren werden an die größeren Empfänger angeschlossen auf Kosten eines Servoanschlusses. Die Daten werden im Sensor erfaßt und der Empfänger sendet die Daten an das Sendermodul zurück. Da ist die Jetibox angeschlossen und zeigt die Daten an. Die Daten werden nicht über der Zeit aufgezeichnet. Es werden bestimmte Extremwerte gespeichert, die man nach dem Flug anschauen kann. Bei etwas langsameren Modellen kann aber auch ganz gut die Daten während des Fluges ablesen.

Welche Daten man ansehen will, wird auf der Jeti Box eingestellt.

Ich habe die Links oben noch einmal korrigiert, da sie durch automische URL Umwandlung zerschossen wurden. Lies das einmal bitte durch. Es ist alles ganz einfach. Und ohne Telemetrie geht es bei MzK auch ohne Jetibox.

Gernot

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dr._Gernot« (6. Juni 2010, 10:43)


5

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:01

Zitat

Original von Dr._Gernot
Hallo,

Die Daten werden im Sensor erfaßt und der Empfänger sendet die Daten an das Sendermodul zurück.


ich möchte mir das HF Modul kaufen dass ja unterm Sender steckt geht sich das von der Kabellänge aus dass man das Modul auf das Sendepult legt? Hab grad gesehen dass wird mit normalen Graupner Futaba Stecker angeschlossen nicht?

Nur sehe ich am Modul keinen Graupner Futaba stecker nur eine Chinch Buchse
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=83764

Ist dass die Jetibox ?
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=62347

lg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dplane« (6. Juni 2010, 11:06)


6

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:06

Ich habe mir das Set mal bestellt und wieder zurückgeschickt.
Für die Jeti Box war überhaupt kein Anschluß vorhanden,die Anleitung schwieg sich auch dazu aus,desweiteren hat mein modul so gut wie keine Töne von sich gegeben ,ausser beim binden und das ganz leise.
Keine Reichweitenwarnung oder Akkustische meldung ,daß der Empfänger aus ist.
Habe jetzt jeti und bin begeistert.
gruß
Edit:der 3,5mm Klinkenstecker ist zum Binden,wo da die Box dran sollte war mir bis zum Schluß schleierhaft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chriss« (6. Juni 2010, 11:16)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:18

Zitat

Original von Chriss

Edit:der 3,5mm Klinkenstecker ist zum Binden,wo da die Box dran sollte war mir bis zum Schluß schleierhaft.


An den gleichen Anschluss ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

8

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:22

Zitat

An den gleichen Anschluss

Steht nichts in der Bedienungsanleitung von ,geschweige den eine Lötanleitung!
gehe mal davon aus das es hier nicht viele Hellseher gibt.
Davon ab funktionierte mein Modul nicht so wie in der Anleitung beschrieben.
Jetibox hat übrigens eine Servostecker Anschluß ;)
Der 3,5mm Stecker ist übrigens Mono................Jetibox hat aber 3 Kabel????

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Chriss« (6. Juni 2010, 11:23)


9

Sonntag, 6. Juni 2010, 11:43

Zitat

Original von Chriss
der 3,5mm Klinkenstecker ist zum Binden,wo da die Box dran sollte war mir bis zum Schluß schleierhaft.


kann es sein dass man dieses Kabel dazu benötigt
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=85349

Warum warst du mit dem System unzufrieden Nur wegen dem Feedback (kann dass überhaupt Jeti)? funktiuniert Die akustik schon mit den Billigen Empfängern oder nur den teuren wie meinst du dass mit dem Binden (dem Einstecken des Moduls in den Sender)

Hat es andere Gründe gegeben warum du das Modul umgetauscht hast oder nur weil du die telemetrie von Jeti nutzen wolltest ?

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Dplane« (6. Juni 2010, 12:27)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Juni 2010, 13:30

Zitat

Original von Chriss

Zitat

An den gleichen Anschluss

Steht nichts in der Bedienungsanleitung von ,geschweige den eine Lötanleitung!
gehe mal davon aus das es hier nicht viele Hellseher gibt.
Davon ab funktionierte mein Modul nicht so wie in der Anleitung beschrieben.
Jetibox hat übrigens eine Servostecker Anschluß ;)
Der 3,5mm Stecker ist übrigens Mono................Jetibox hat aber 3 Kabel????


Für die Jeti-Box braucht man einen Stereo-Stecker, über den kommt die Versorgungsspannung und das Signal.
Die Spitze ist Plus, 1. Ring Signal, 2. Ring Minus (oder 1.Ring Minus, 2.Ring Signal)
Der Mono-Stecker ist einzig der Programmierstecker und verbindet Minus mit Signal und versetzt den Sender in den Programmiermodus.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Space

RCLine User

Wohnort: Hasloh b. Hamburg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Juni 2010, 14:06

@elektroniktommi
Du hast das MZK ja im Einsatz....(?)

Wie sind deine bisherigen Erfahrungen mit dem System?
Wie viel Erfahrung hast du mit dem MZK bisher gesammelt?
Wo hast du es eingesetzt? (Flieger Größe, Entfernungen, etc..)
Gruß

Thomas

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. Juni 2010, 14:08

Ich habe es im Einsatz, doch bisher nur in einem Flieger auf kurze Distanz, der Rest ist noch auf 35 MHz, die neuen bekommen 2.4.

Viel kann ich noch nicht sagen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

13

Sonntag, 6. Juni 2010, 14:15

Hast du schon einmal die Jetibox verwendet elektroniktoni?

Würdest du von dem System abraten oder ist es sein Preis wert ist dir irgendwas negatives aufgefallen

Ich bin froh dass sich jetzt schon 2 Leute gefunden haben die Erfahrungen mit diesem System haben im ganzen Net findet man original nix darüber noch einmal vielen Dank!!! :tongue:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 6. Juni 2010, 14:52

Ich habe die Jeti-Box auch, mir fehlt nur eine 3,5mm Stereo-Klinkenbuchse um alles zu vervollständigen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 6. Juni 2010, 15:00

MZK und MX-12 mit 35MHz und 2,4GHz

Ich hab von MZK schon eine ganze Zeit zwei Empfänger in 35MHz mit Erfolg im Einsatz. Mich bewegt auch der Umbau meiner MX-12 auf 2,4GHz.
Gut wäre eine Möglichkeit beide Systeme per Umschaltung zu nutzen, gibt es da mit MZK auch schon Erfahrungen in einer MX-12???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

16

Sonntag, 6. Juni 2010, 18:49

Zitat

Warum warst du mit dem System unzufrieden Nur wegen dem Feedback (kann dass überhaupt Jeti)? funktiuniert Die akustik schon mit den Billigen Empfängern

Weil es nicht funktionierte wie angepriesen und ja, das Modul sollte schon Töne von sich geben,so wie in der Anleitung in der nichts vom Anschluß der Jetibox drinstand
angegeben.
Bei Jeti funktioniert alles tadellos bis jetzt.
Wenn ich für einen Artikel mein sauerverdientes Geld ausgebe, möchte ich auch ,daß es so wie versprochen funktioniert.
Ein "desaströses" System mit 3 Buchstaben hatte ich schon , das hat gereicht.
Gruß
Chris

17

Sonntag, 6. Juni 2010, 19:41

Danke für deine ehrliche Meinung Heinkel

Ich hab eine FC18Plus wisst ihr eine alternative zu Jeti sie sollte halt möglichst günstig sein andere Systeme hab ich auch schon angelacht aber die sind alle mit meiner Anlage nicht kompatibel

18

Mittwoch, 9. Juni 2010, 19:27

Am 25. Juni habe ich geburtstag ich werde zu diesem Datum das Modul samt Empfänger erhalten

Ich werde euch dann berichten wie alles funktioniert vieleicht mache ich auch ein video auf youtube


LG

19

Montag, 21. Juni 2010, 17:40

Ich habe gerade mit Modellbau Lindinger telefoniert die Nachfrage der Empfänger ist so groß dass nur mehr der 7 Kanal Empfänger lieferbar ist das Modul ist momentan noch erhältlich

Der Lindingerverkäufer hat mir erzählt für die FC 18+ würde er mir auf alle Fälle das MZK empfehlen die Kunden seien damit zufrieden und es ist angeblich ein sehr gutes System ... so weit dazu

Für Telemetrieübertragung benötigt man das Adapterkabel zur Jetibox erhältlich beim Lindinger, die Jetibox einen 7KanalEmpfänger oder aufwärts drunter funktiuniert die Übertragung nicht, einen Sensor, und natürlich dass Modul

Am 25.Juni kann ich euch mehr dazu berichten weil da habe ich Geburtstag

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dplane« (21. Juni 2010, 17:44)


20

Dienstag, 20. Juli 2010, 10:16

Ich wollte an dieser Stelle auch kurz meine Erfahrungen mit dem MZK TxU schildern. Als Empfänger habe ich 3 Stück Twin5 für den Anfang. Ich fliege nur Elektromodelle aus Holz.

Das Umrüstset habe ich jetzt nach langem Warten endlich geliefert bekommen und gleich in meine FX18 eingebaut. Da ich überhaupt keine Lust auf Störungen mehr habe, habe ich das Modul ohne Umschaltmöglichkeit auf 35 Mhz eingebaut.

Die mitgelieferte Anleitung reicht für den Einbau nicht. Aber im Netz und hier im Forum gibt es ja genug Tipps. Der Einbau ist ähnlich dem Jeti-Universalmodul. Die Antenne habe ich an die Position der alten 35er Antenne geschraubt. Optisch gefällt mir das sehr gut. Den Bindeanschluss vom Sendermodul habe ich mit einer Servokabelverlängerung ans Gehäuse geführt und die Buchse am Gehäuse so verklebt, dass man den Bindestecker jetzt ins Gehäuse einstecken kann. (Hoffentlich versteht das jetzt Jeder der es liest.. :dumm: )

Der Bindevorgang des Empfängers läuft wie in der Anleitung beschrieben. (Auch der Sender piept, wie in der Anleitung beschrieben.) Reichweitentest auf freiem Feld ergab eine Reichweite am Boden von 850 - 900 Meter. Fliegen im normalen Sichtradius funktioniert störungsfrei. Soweit alles ganz gut.

Was komischerweise nicht funktioniert ist der Reichweitentest mit reduzierter Sendeleistung. Wenn man die Stecker wie beschrieben einsteckt piept der Sender nicht wie er soll. Das Modell lässt sich auch gar nicht mehr steuern. Der Empfänger blinkt aber wie in der Anleitung beschrieben. Also irgendwas passiert, aber nicht das was soll.
Beim Erreichen der Reichweitengrenze piept der Empfänger und nicht der Sender. Das ist bei ca. 1000 Meter Entfernung natürlich wenig hilfreich. Ich meine mal gelesen zu haben, dass der Sender piepen soll. (Die Stelle finde ich aber in der Anleitung nicht mehr. Vielleicht habe ich das auch falsch in Erinnerung.)

heinkel hat ja auch bemängelt, dass das Modul nicht wie in der Anleitung beschrieben läuft. Warum man eine Anleitung verfasst hat, die nicht zu dem Modul passt ist mir auch völlig schleierhaft.
Wegen meiner knappen Hobbykasse und den andauernden Störungen auf 35Mhz habe ich mich aber trotzdem für das MZK-System entschieden. Fliegen funktioniert ja auch einwandfrei.

In einer ruhigen Minute frage ich mal beim Hersteller an, warum die Reichweitenreduktion nicht funktioniert. Weiter News werde ich hier posten.
Dieser Text wurde mit 100 % chlorfrei gebleichten, glücklichen Elektronen erzeugt.
Diese entstammen keiner Lagerelektronenhaltung und werden nicht zu ihrer Arbeit gezwungen.