Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Montag, 20. September 2010, 12:15

Ja, die flackert immer.

1retro

RCLine User

Wohnort: St.Marien Linz/Land

  • Nachricht senden

102

Montag, 20. September 2010, 15:53

Ja ist bei mir auch so, flackert immer...

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

103

Montag, 20. September 2010, 19:53

Hallo,

bei meinem FrSky Modul für den Schacht meiner Futaba FC-18 gibt es kein flackern.
Bei dem Modul für meine FX-14 habe ich noch nicht darauf geachtet, da die LED mit dem Bindiingtaster innen im Gehäuse liegt. Vielleicht baue ich die später noch einmal nach außen.

Anbei ein Foto vom Innenleben der FX-14. Bei der FX-18 wird es sicher sehr ähnlich aussehen.
Ich schreibe gerade mal eine bebilderte Anleitung zum Einbau in die FX-14. Ich hoffe, dass ich sie in den nächsten Tagen im Forum einstellen kann. Ich mache dann einen extra Thread auf.

Noch mal eine Frage an die Wissenden, wo bekommt man denn diese selbstsperrenden Umschalter her? Ich habenämlich mein 40Mhz HF-Modul noch nicht stillgelegt.
Hier bei Conrad hatten die sowas nicht, so dass ich die normalen Schalter genommen habe.

Gruß
Martin
»roger-1« hat folgendes Bild angehängt:
  • FrSky eingebaut_a.jpg

104

Montag, 20. September 2010, 21:38

Hallo roger-1
Ich sehe da keinen großen Unterschied zur FX-18 . Hier meine Umbaubeschreibung : http://picasaweb.google.de/rosinentv/FX1…feat=directlink

Bin mal gespannt auf Deine :w

Lauro

Ps. : Meine LED flackert nicht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lauro« (20. September 2010, 21:40)


roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

105

Montag, 20. September 2010, 22:24

Hallo Lauro,

es gibt vom grundsätzlichen Anschluss zwischen unseren Anlagen keinen Unterschied.
Du hast halt komplett gleich auf 2,4Ghz umgestellt ohne Umschalter.
Hast Du Deinen Bindungstaster mit LED eigentlich irgendwo am Gehäuse eingebaut, dass man ihn von außen erreichen kann?

Was mich einmal interessieren würde, bei Deinem HF-Teil sieht man so eine Kupferplatte auf der Lötseite. Hat das eine besondere Bewandnis?

gruß
Martin

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 21. September 2010, 08:14

Zitat

Original von roger-1


Noch mal eine Frage an die Wissenden, wo bekommt man denn diese selbstsperrenden Umschalter her? Ich habenämlich mein 40Mhz HF-Modul noch nicht stillgelegt.
Hier bei Conrad hatten die sowas nicht, so dass ich die normalen Schalter genommen habe.

Gruß
Martin


ich habe dieses Problem anders gelöst, ich habe einen Rahmen um den Schalter montiert, so kann er nicht versehentlich geschaltet werden.
Der Schieber des Schalters liegt etwas unterhalb des Rahmens
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00248.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dante

RCLine User

Wohnort: Rheinknie

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 21. September 2010, 09:57

So ähnlich mache ich es auch auf meinen Scale-Booten...
Den Schalter in einem "Wassereimer" versorgen und schon schaltet man nicht mehr versehentlich oder bei Zusammenstössen den Empfänger aus...

Auf dem Sender ginge ev. auch so ein Playmobil-Eimer als "Notlösung".

Leo
Trollfilter: Ein

fabfrap

RCLine User

Wohnort: aus dem Schwabenland

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 21. September 2010, 18:25

Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

solche Umschalter gibt es z.B. in ebay ( http://cgi.ebay.de/HF-Sicherheits-Umscha…=item1e5e62d0a9 ). Oder auch bei den meisten Anbietern von Jeti Produkten. Nur finde ich persönlich die Preise für die Schalter schon ganz schön heftig. Wenn man bedenkt, was dass das Hack Modul kostet ...
:ansage: Bei mir gibt's keine Schreibfehler. Das ist mein schöpferischer Freiraum.

Mein Hangar : PZ Trojan T-28 / Calamato ST / Zero A6M3 / D.H.100 Vampire MK6 / AcroMagnum / V-Glider von ROC Hobby / ...
Meine Funke: Graupner MC-19 und MX-16 mit 2.4 GHz FrSky

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 21. September 2010, 18:48

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 21. September 2010, 18:50

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

Gut, am Schalter sind alle Kabel und die speziellen Stecker dran, dass erleichtert natürlich den Einbau erheblich.
Das würde mir nur nichts helfen. Die "nackten" Schalter kosten nicht viel, nur welcher Händler führt die?
Bei Reichelt habe ich auch keine gefunden, leider.

Du hast recht der Preis ist schon heftig.

Gruß
Martin

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 21. September 2010, 18:54

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

Hallo elektrotommi,

Danke für die Info. Nur leider in Österrreich. Das kostet für einen Schalter wieder viel zu viel Gebühren wahrscheinlich.

gruß
Martin

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 21. September 2010, 18:57

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

Dieser Preis hier für den nackten Schalter für 19,90€ ist schon verdammt heftig
http://www.lipoly.de/index.php?main_page…oducts_id=80008

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 21. September 2010, 19:09

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

Ich habe noch etwas gefunden in Deutschland.
http://www.metrius.de/kippschalter_verri…t_p_780319.html

Also 1x Schalter 8,45€ und Versand 6,95€ = 15,40€

114

Mittwoch, 22. September 2010, 07:03

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

Hallo,

Zitat

Original von roger-1
Bei Reichelt habe ich auch keine gefunden, leider.

Sorry, aber diese Schalter von Reichelt müssten doch i.O. sein.

Hier im Blätterkatalog.

Sollten die Links nicht funzen, dann einfach nach "ms 500" suchen.
Dann kommt Ihr in die richitge Kategorie.


Gruß
meute
Blade mCP X BL, CopterX 450SE V2, Pocket Quad V1.1
FrSky Taranis X9D Plus, Spektrum DX7

115

Mittwoch, 22. September 2010, 07:45

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

es wird ein Kippschalter mit Verriegelung gesucht !

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 22. September 2010, 08:41

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

roger-1

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 22. September 2010, 12:08

RE: Umschalter zwischen 2.4GHz / 35MHz

Hallo Tommes,

danke für den Tip zum Thread.
Da gibt es tatsächlich diese verriegelnden Kippschalter und man kann auch in Deutschland bestellen.
http://de.rs-online.com/web/search/searc…oduct&R=0317588

Das werde ich wohl einmal ausprobieren.

Gruß
Martin

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 22. September 2010, 13:08

Hey,

...hat eigentlich jemand die 2db-Antenne durch die auch von FrSky angebotene 5db Antenne ersetzt?

Gruß,
Holger :w
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w

DonKracho

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 22. September 2010, 14:37

Geht es hier eigentlich um Schalter oder FrSky :D

Da die Kurse dieses System dank meines Lieblingschinesen sogar unter dem ASSAN Niveau liegen wollte ich dieses System auch mal antesten obwohl Assan bei mir absolut zufriedenstellend laeuft und ich einfach schon zu viele Empfaenger dafuer habe um noch einmal komplett umzustellen. Mich hat einfach interessiert ob ein anders Guenstig-System an die Qualitaet von Assan herankommt. FlySky (nicht zu verwechseln mit FrSky) war dabei schon mal gnadenlos durchgefallen. Corona habe ich wegen der vielen Negativmeldungen nicht angetestet und ist ohnehin auch nicht guenstiger als Assan.

Ich habe das FrSky DIY HF Modul und einen 4Kanal Empfaenger bestellt. Zum ersten Test das HF-Modul einfach an einen Dinstecker fuer MPX-Buchse angeschlossen.

Ich habe fuer alle Kanaele den Failsave gesetzt und dann bei Meiner MC3030 mit einen Kanal im Testmode laufen lassen. So kann man sehr genau sehen ob die Bewegung ungenau wird oder Failsave zuschlaegt. Den Sender im W-Lan verseuchten Arbeitzimmer stehen lassen (Antenne einfach auf den Tisch liegend) und dann mit dem Empfaenger ums Haus gelaufen. Dabei auch mal den Empfaenger hinter Metallflaechen versteckt und die Antenne noch komplett mit der Hand umschlossen. Keinerlei Aussetzer waren festzustellen. Der Link scheint genauso robust zu sein wie bei Assan.

Ich bin also begeistert:
- die empfohlene Schottky am PPM Eingang war schon angeloetet und eingeschrumpft.
- Das DIY Modul ist schoen flach und sollte somit auch in Sendern unterzubringen sein in denen es eng zugeht
- Sehr einfache Installation. Alles was man wissen sollte steht im Beipackzettel und funktioniert auch wie beschrieben.
- FailSave und Hold funktionieren
- Absolut saubere Servobewegung ohne grobe Quantisierung
- Modulinitialisierung in Sekundenbruchteilen
- sehr schneller Linkaufbau
- Reichweiten Test Mode (verdient den Namen auch. Die Sendeleistung wird stark rediziert, so dass man schon nach wenigen Metern eine Aussage treffen kann)
- Das Uebertragungsverfahren sollte den europaeischen Richtlinen entsprechen
- 1S LiPo tauglich

Fazit: Einstelg in 2,4 GHz fuer schlappe 26 EUR und das mit einem nach ersten Tests zuverlaessigen System mit extrem robusten Link.

Nachteile:
- Maximal 8 Kanaele
- Die Empfaengerauswahl ist noch nicht so gross wie bei Assan.
- neue Telemetrie nicht zum alten Verfahren kompatibel.
- DIY gibt es noch nicht mit Telemetrie
- die Telemetrie wird nur etwas fuer Elektronikfreaks werden. Ich denke nicht, dass dafuer in absehbarer Zeit fertige und kaufbare Zusatzmodule angeboten werden.
/DonKracho
Schraubst Du noch, oder wohnst Du schon?

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 22. September 2010, 20:15

Zitat

Original von hollyglane
...hat eigentlich jemand die 2db-Antenne durch die auch von FrSky angebotene 5db Antenne ersetzt?

... mal 'n bisschen vorsichtig sein mit den ">"2db-Antennen: http://www.jeti-sender.de/forum/rechtlic…-senderantennen


Tom