Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

al_cappuchino

RCLine Neu User

  • »al_cappuchino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schwobaländle

Beruf: Betriebswirt

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Juli 2010, 19:08

Umbau Cockpit MM auf Jeti 2,4 GHz

Hallo Leute,

ich habe eine arbeitslose Cockpit MM 40 MHz hier herumliegen, und das Jeti Modul gesehen, bei dem ich die neue Technik in das alte Schätzchen einbauen kann.

Frage ist jetzt (falls ich von 35 MHz umsteige):

lohnt es sich oder besser neuen Sender kaufen?

Wer hat Praxiserfahrungen über längere Zeit mit dem Modul (am bestem in der Cockpit MM)

Ihr würdet mir helfen.

Gruß

Al

2

Sonntag, 11. Juli 2010, 09:59

RE: Umbau Cockpit MM auf Jeti 2,4 GHz

Hi Al,
ich habe seit diesem Frühjahr eine MM auf Jeti umgerüstet im Einsatz.
Funktionieren tut das (natürlich) problemlos.
Ob der Sender deinen Ansprüchen "genügt", kannst nur du allein wissen.

Grüße
Reinhard

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Juli 2010, 18:05

Hallo,

ich trage schon länger eine ähnliche Entscheidung mit mir herum, da ich derzeit noch mit einer MM auf 35 MHz unterwegs bin. Nach einem Blick in Richtung Spektrum und Futaba bin ich jetzt eher zu dem Schluss gekommen, dass es wohl eine Cockpit SX mit M-Link wird. Die MM werde ich aus mehreren Gründen nicht umrüsten:

- Sie reicht mir nicht mehr, was die Mix-Möglichkeiten angeht: keine freien Mischer, keine Flugphasen, keine 4-Klappen-Flügel
- Telemetrie nur als Anbau-Lösung

Und für knapp 230,- inklusive einem RX-7-DR ist die SX IMHO wirklich preiswert (nicht billig).

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

W_Herzog

RCLine User

Wohnort: D-74229 Oedheim

Beruf: www.sic-software.com

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Juli 2010, 00:45

Ich habe meine cockpit mm - die auch 40Mhz war - umgerüstet auf jeti.
Grund: mit 40Mhz kann ich keine Flieger ruhigen Gewissens fliegen, mit 2,4ghz schon.

Und für HLG und viele kleine Flieger reicht die Mm immer aus
Have fun...

Wolfram

http://www.flugwiese.de
[SIZE=1]http://www.wherzog.de/eflug[/SIZE]

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Juli 2010, 17:02

40 MHz scheint je nach Gegend unterschiedlich gut geeignet zu sein. Bei uns am Hang ist ein Pilot auch lange Zeit auf 40 MHz unterwegs gewesen. Er war der einzige, der nie Probleme mit Doppelbelegung, Störungen oder hochsommerlichen Überreichweiten hatte...

Die MM ist sicherlich keine schlechte Funke, ich fliege sie ja auch schon seit Jahren. Aber bei den genannten Einsatzfällen ist eben Schluss. Ach ja, da fällt mir noch ein Manko ein: Expo und Drate nur auf HR, SR und QR, daher kann man den Endausschlag der als Landehilfe hochgestellten QR nicht begrenzen, wenn man diese über Schalter ansteuert. Und das ist auch bei kleinen E-Seglern schon ärgerlich. Kann die SX das eigentlich? Muss ich wohl nachher mal ins Handbuch schauen.
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator