Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joachim222

RCLine User

  • »Joachim222« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Juli 2010, 21:19

Jeti: Frage zum Sat Eingang / Ausgang an den R10-R18

Hallo zusammen,

Bitte: es ist leider viel Text. Wer mit diskutieren möchte ist herzlich gebeten, alles durchzulesen. VIELEN DANK!

zwischenzeitlich habe ich auch größere Empfänger (R14 und R18) für mein DC-6 Projekt besorgt. Die Idee ist: ich verwende den R18 als Sat für den R14 und den Sat (PPM output) des R14 verbinde ich mit dem PPM Input des R18.

Also über Kreuz. Hat einer der beiden RX durch Abschattung keinen Empfang mehr, erhält er dennoch ein PPM Signal (vorausgesetzt der andere hat noch Empfang). So weit so gut. Bitte lasst uns nicht über das Für und Wider dieses Szenario diskutieren.

Ein Freund wollte das bei seiner 3,2m DC-3 auch so machen und hat die Situation eines Empfangsverlusts nachgespielt: Er hat einen Servotest am Sender (MX-24s mit TUs, wie ich auch) gestartet, Antenne vom Sender-Modul abgeschraubt und den Sender in einen anderen Raum gebracht. Erst nachdem er die Antenne eines RX in ein Metallrohr gesteckt hat, kam hier der Empfangsverust. Nun hat der andere RX noch empfangen und sein PPM Summensignal weiter gegeben. So soll es sein.

ABER: die Servos haben zwar die Bewegung weiter gemacht, jedoch immer wieder gezuckt. Und zwar nicht zu knapp. Da er wusste, dass ich das auch vor habe, hat er mich gebeten, das ebenfalls auszuprobieren. Auch ich komme zu dem selben Ergebnis: heftiges Servozucken. Dabei machen die Sevos die Bewegung weiter, aber eben sehr ungenau und mit teils wilden Ausschlägen.

Dann hat er an Stelle eines RX den mitgelieferten Sat angeschlossen (dieser hatte dann noch Empfang). Hier funktioniert es tadellos! Der Sat liefert offenbar ein einwandfreies PPM Signal.

Ich habe diesen Test ebenfalls durchgeführt und komme zu dem exact selben Ergebnis.

Nun habe ich angefangen, mich mit Mikrocontrollerboards zu beschäftigen (Arduino). Schon nach kurzer Zeit ist es mir gelungen einen Empängerkanal auszulesen und an ein Servo weiterzugeben. Es gibt auch eine Möglichkeit, das PPM Summensignal zu decodieren und die einzelnen Kanäle in us auszugeben und weiterzuverarbeiten.

Nun habe ich den PPM Out des R14 mit dem Board verbunden und den K1 auf einem Servo ausgegeben. Auch hier das selbe: kein sauberes Signal! Ich habe mein kleines Programm zehnmal geprüft, bis ich den Zusammenhang mit dem bereits vor Wochen durchgeführten Sat Test hergestellt hatte. Kurzerhand an Stelle des R14 den Sat angeschlossen und ... auf einmal arbeitet mein Programm einwandfrei!

Meine Beobachtung: der Sat Ausgang (Sat 2 -> PPM output) des R10, R14 und R18 (mit den Empf. habe ich das getestet) liefert bei mir kein sauberes Signal.

Meine Konsequenz: verwende ich den PPM out als PPM In für einen Empfänger (Sat 2 an Sat 1) ist das Ergebnis womöglich katastrophal, wenn z.B. das HR voll nach unten ausschlägt. Da ist Failsafe (Servos stehen lassen) bedeutend sicherer.



Meine Frage: Arbeitet jemand mit der Variante (statt dem mitgelieferten Sat einen zweiten RX als Sat verwenden?

Und natürlich: was mache ich falsch, dass es bei mir (und auch bei meinem Freund, der mich erst darauf brachte) überhaupt nicht sauber funktioniert?


Ich habe das Problem vor drei Wochen per Mail an Jeti weitergegeben. Nachdem nach knapp einer Woche keine Antwort kam, habe ich nachgefragt, ob denn meine Mail nicht angekommen sei. Antwort: doch, sei sie, man sehe ich derzeit ausserstande, etwas dazu zu sagen. Ende. Nichts weiter. Seit dem keine weitere Antwort.

Vielen Dank für eine sachliche Diskussion
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]