Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

no way out

RCLine User

  • »no way out« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bous-Fliegen tu ich in SLS-Rammelfangen

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. August 2010, 12:06

Emfängerstrom Versorgung

Hallo
Habe mal eine frage
Habe mir einen Nuri gebastelt und wollte jetzt den Emfänger mit nem 2S Lipo versorgen
Jetzt aber moment
muß ich einen Regler mit Widerstand dabei nehmen,damit die Spannung an den Emfänger nicht über 6,8V kommt?
oder kann ich den Lipo direkt an den Emfänger klemmen?(glaube ja nicht)
oder alternativ
Wie weit komm ich mit einem 1S Lipo ??

Habe mir noch nicht ausreichend Gedanken über diese Thema gemacht, würde mich aber über Sachliche Antworten Freuen

Grüße
Eine Perfekte Landung ist ein 100%Kontrollierter Absturz

2

Donnerstag, 5. August 2010, 13:09

RE: Emfängerstrom Versorgung

Hallo <hier Name einsetzen>,

wenn Dein Nuri einen Elektromotor hat, dann ist normalerweise über den Regler der Empfänger mit der passenden Spannung versorgt.

Ist Dein Nuri ein Segler, solltest Du zwischen LiPo und Empfänger ein BEC schalten. Es gibt auch eigengebastelte Lösungen mit Zehnerdioden (Suchfunktion).

Es gibt wohl einige wenige Empfänger, die auch mit 1S LiPo funktionieren, allerdings sind die Servos in der Regel dann nicht mehr so schnell.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. August 2010, 13:32

Einige der neueren (meist 2,4GHz) Empfänger sind für 8,4V (teilweise mehr) vom Hersteller freigegeben. Allerdings halten das nicht alle Servos aus.
Schau dir also die Datenblätter deiner Komponenten an. Was sicher funktioniert ist ein externes BEC mit 5-5,6V. Eigenbauten mit LDOs sind auch möglich, allerdings sollte man wissen was man tut. Zener-Dioden (haben nichts mit 10 zu tun) machen in diesem Zusammenhang kaum Sinn.

Für kleine, leicht Modelle kann ich den MZK Penta und FS31 für den Betrieb an einer Lipo-Zelle (da mehrfach erprobt) empfehlen.

mfg Harald
mfg Harald

no way out

RCLine User

  • »no way out« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bous-Fliegen tu ich in SLS-Rammelfangen

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. August 2010, 17:57

ich danke für die schnelle antwort
ich fliege den Nuri (dizzy Bird) als segler,habe bei uns einen geilen hang entdeckt
:-)
freu

MZK-Penta
Habe einen Ähnlichen noch in meinem Fundus aufspüren können,mit seitlichen anschlüssen, aber danke nochmals für den tip
ich habe hier nen 8kanal CoronaRS810II in 35Mhz
mal sehen ob es was wird
Eine Perfekte Landung ist ein 100%Kontrollierter Absturz