Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 13. August 2010, 14:16

3030 Ausbau auf 2,4 Ghz /Zusatzkanäle ??

Hallo miteinander,

ich fliege mit einer 40 Mhz-3030 und habe nun das Problem, dass ich 13 Servos ansteuern und einstellen muss.

Das Ganze könnte ich natürlich mit programmierbaren Y-Kabeln lösen, aber in meinem Fall würde ich dann vier Y-Kabel kaufen (?) müssen ...

Da ich die 3030 ohnehin auf 2,4 Ghz umstellen werde: Die Hersteller M-Link und ACT bieten sog. Zusatzmodule an. Damit hätte die 3030 dann 13 Kanäle anstatt 9.

Das Problem: Die Servos der zusätzlichen vier Kanäle lassen sich nicht per Software einstellen. Also doch wieder Y-Kabel ?

Hat jemand eine Idee, wie man die Probleme lösen kann ? Eventuell mit einem anderen 2,4-Ghz-Anbieter ? Im Moment favorisiere ich FASST.

Danke+Gruß

Matthias

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. August 2010, 14:22

RE: 3030 Ausbau auf 2,4 Ghz /Zusatzkanäle ??

Wie sieht das Impulsdiagramm aus, mit dem die 13 Kanäle übertragen werden?
Jeti TU2 kann 16Kanäle übertragen, was ich auch in meiner umgebauten Simprop alpha2007 mache.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. August 2010, 16:38

RE: 3030 Ausbau auf 2,4 Ghz /Zusatzkanäle ??

Zitat

Original von Gyro Gearloose
... dass ich 13 Servos ansteuern und einstellen muss ... ohnehin auf 2,4 Ghz umstellen werde...

Y-Kabel heißt: Du brauchst keinen 13-Kanal-Sender, sondern einen Empfänger, der 13 Servos so ansteuern kann, dass mehrere Servos gleichzeitg laufen, diese aber getrennt nach Richtung, Mitte bzw. Endstellung einstellbar sind?
Falls ich damit richtig liege, dann schau Dir mal das Jeti-Duplex-System an. Die Jeti-Empfänger sind nämlich alle programmierbar und können (u.a.) genau das leisten!


Tom

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. August 2010, 17:07

Hallo Matthias,

Ich rate Dir die 3030 mit JETI zu erweitern. Mit dem 18 Kanal Empfänger von JETI kannst Du alle Ausgänge auf alle Servoimpulse legen, ganz wie Du willst.

Wie man die 3030 umschaltbar umbaut kannst Du hier sehen:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…r&hilightuser=0

Zitat

Das Problem: Die Servos der zusätzlichen vier Kanäle lassen sich nicht per Software einstellen. Also doch wieder Y-Kabel ?


Doch, am Empfänger lasst sich alles für jeden Kanal einzeln einstellen. Jeder Servoimpuls lässt sich an Mitte und die beiden Endstellungen individuell anpassen.
Geht alles mit der JETI Box. Du brauchst keine Y-Kabel.

Zitat

Im Moment favorisiere ich FASST.


FASST ist im Moment das System, welches am wenigsten kann. Es ist technisch hintennach.
Bei JETI hast Du sogar Telemetrie mit drin!

Gruss Bruno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »^____« (13. August 2010, 17:07)


W_Herzog

RCLine User

Wohnort: D-74229 Oedheim

Beruf: www.sic-software.com

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. August 2010, 00:42

Reichen denn nicht die 9 Funktionen des mc3030 Senders?

Ich habe meine 3030 mit dem ACT 2,4 GHz System erweitert. Bei ACT kann man wie bei JETI auch die Empfänger umfänglich programmieren und so z.B. bis zu 16 Servos ansteuern, wenn man 2 Stück der 8-Kanal Empfänger koppelt. Die Signale können aus bis zu 4 Quellen gemischt und dann an beliebige Steckplätze der beiden Empfänger ausgegeben werden. Diversity habe ich dann auch auf Empfängerseite - mit 4 Antennen!

Hauptgrund für die Wahl von ACT war für mich das doppelte Sendeteil und die damit resultierende (gefühlte) höhere Sicherheit.
Weiterhin sind die für ACT verfügbaren 2,4GHz Empfänger in verschiedenen Größen und auch von verschiedenen Herstellern (u.a. Schulze) verfügbar.
Empfängerprogrammierung geht mit einem Android Handy über Bluetooth ganz komfortabel....

Ich benutze in meinem Multiplex Cockpit aber auch JETI - in Grunde geben sich die Systeme aber nicht viel. Jeti hat derzeit mehr Zubehör lieferbar - vor allem was Telemetrie betrifft, bei ACT gefällt mir das technische Konzept auf Kompatibilität zu achten (siehe Sensoren, offene S3D Lizenzierung).
Have fun...

Wolfram

http://www.flugwiese.de
[SIZE=1]http://www.wherzog.de/eflug[/SIZE]

6

Samstag, 14. August 2010, 01:52

Zunächst vielen Dank für Eure Beiträge.

Zum Teil hellt sich der Sachverhalt sukzessive auf, zum Teil wird`s kompliziert.

Die Entscheidung, auf welchen Hersteller man aufrüstet, ist halt eine eher langfristige und nur kostenintensiv zu korrigieren.

Was ich an FASST gut finde, ist dass Futaba auch Sender herstellt. Das stellt einigermaßen sicher, dass die FASST-Familie auch noch in 10 Jahren existiert.

Bei ACT bin ich mir da nicht so sicher. Wenn ich das richtig sehe, ist ACT ein Ein-Mann-Betrieb. Und wenn den der Schlag trifft, verschwindet die Marke eventuell sehr schnell vom Markt.

Jeti ist – so denke ich - der beste Hersteller ohne „Senderkompetenz“. Und Jeti wird auch langfristig am Markt sein.

Was auch noch für FASST spricht:
Es gibt neben den Futaba-Empfängern noch einen programmierbaren 7-Kanal-Empfänger von Simprop und einen 30 $-Empfänger von Hobbyking.

Zitat

Original von W_Herzog
Reichen denn nicht die 9 Funktionen des mc3030 Senders?


Doch. Die neun Kanäle reichen „eigentlich“ aus. Im Moment benötigt mein dickstes Modell sieben Kanäle. Es geht bei mir mehr um die Servoanzahl. Da geht es schon an die 16 ran ....

Aber wenn man beim Umrüsten auf 2,4 Ghz noch als Zusatznutzen vier neue Kanäle hat, ist das schon verlockend.