Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. August 2010, 07:35

Graupner MX 16 Ifs

Hallo, ich habe ein kleines Problem,

ich habe meinen Empfänger XR 16 IFS gebunden, doch nach dem wiedereinschalten blinkt die LED kurz grün und leuchtet dann orange.

Woran kann es liegen, der Empfänger ist in den WOW von Hype eigebaut.

Kann es am BEC liegen ??

LG Der Steinfelder

2

Montag, 30. August 2010, 08:19

RE: Graupner MX 16 Ifs

Ja.

Das ist eine Warnung. Wenn die LED orange leuchtet, ist die Versorgungspannung unter 4,2V gefallen. Dann funktioniert der Empfänger zwar immer noch problemlos, aber fliegen sollte man so nur dann, wenn man sich sicher ist, daß die Spannung nicht noch weiter einbricht.

Oliver

3

Montag, 30. August 2010, 09:52

RE: Graupner MX 16 Ifs

Genau, so isses.
schau mal auch hier.
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=288062&sid=
Gruß Markus

4

Mittwoch, 8. September 2010, 07:02

RE: Graupner MX 16 Ifs

Jo danke, ich hatte einen Hype Regler angeschloßen, mit 2 Servos war alles in Ordnung, waren jedoch 4 Servos angeschloßen kam die Fehlermeldung. Danke nochmal.

der steinfelder

5

Mittwoch, 8. September 2010, 09:36

RE: Graupner MX 16 Ifs

ist so wie oben beschrieben ...............


bitte so nicht fliegen .............


versuche vielleicht zuerst einen kondensator
zum kaufen garupner homepage
zum selber machen 10V 4700 mF low esr mit servoanschlußkabel möglichst großer querschnitt möglichst kurze leitung

einfach wie eine rudermaschine / akku auf den empfänger stecken

manche BEC fahren auch zu langsam "hoch" ...... aber auch schon zittern beim akku anschließen / aufstecken reicht um orange zu zeigen .... abklemmen und anklemmen bleibt orange ... der empfänger "behält" diese fehlermeldung ein paar minuten auch ohne angeschlossenen akku

sollte der empfänger mit dem kondensator dann eine grüne led zeigen ..... kräftig in den knüppeln rühren .... bleibt die led grün sind wir mit sehr sehr hoher wahrscheinlichkeit im grünen bereich (wir fliegen so) nach dem fliegen vor dem akku abziehen / ausschalten nochmal led kontrollieren zeigt sie dann nach immer noch grün ist alles okay aber weiter im auge behalten bleibts immer grün brauchst du dir keine sorgen machen
einfach versuchen eine rudermaschine "wegzudrücken" um hohe halteströme zu erzeugen aus der gegenwehr der rudermaschine reichen oftmals nicht aus den empfänger "verrückt" zu machen rühren ist die bessere methode weil durch den richtungswechsel der rudermaschinen am boden spitzenströme wie im flug simuliert werden


und falls wieder jemand dummes geschwätz anbietet

ja das habe ich selber ausprobiert ja ich weiß wovon ich rede nein das ist kein höhrensagen ja das kann ich jedem demonstrieren der sich die zeit nimmt es bei uns auf dem flugplatz zu besichtigen und nicht nur am boden auch in der luft
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Controller« (8. September 2010, 09:42)