Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. September 2010, 15:08

35mhz/40mhz/2,4ghz ???

Liebe Community,

Ich habe mich vor längerer Zeit entschlossen mich dem Modellbau zu widmen und mich auch sehr viel informiert.

Der Händler um die Ecke meinte, 2,4 ghz wäre zukunftssicher, und eigentlich das beste was man bekommen könnte. Dem scheinen auch wirklich viele zuzustimmen.

Allerdings bin ich auf die Idee gekommen, womöglich von 2,4ghz Abstand zu nehmen, um eventuell einem späteren Vorhaben mit Telemetrie oder sogar FPV mit dem 2,4 Ghz nicht in die Quere zu kommen.

Welche Nachteile haben denn eurer Meinung nach 35 und 40 mhz Systeme im Gegensatz zu 2,4 Ghz - außer dass man mit dem Quarzen spielen, und mit Kollegen abgleichen muss.

Unterscheidet sich die Reichweite deutlich?
Grüße,

fly2see

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. September 2010, 15:32

RE: 35mhz/40mhz/2,4ghz ???

Heute noch auf 35MHz zu setzen ist Blödsinn gerade bei teuren und großen/gefährlichen Modellen, weil es einfach nicht so sicher ist.

Jetzt gibt es wieder einige die sagen, ich fliege seit 30 Jahren 35MHz und das ohne Probleme, aber es gibt sicher auch Leute die ein Auto ohne Gurt, Airbag und ABS gefahren sind, würdest du dir so ein Auto heutzutage noch kaufen?

Was ich damit sagen möchte: Wenn man mehr Sicherheit haben kann, warum nicht nehmen?

Wegen FPV brauchst du keine Sorgen haben, die meisten Systeme benutzten andere Frequenzen um eben den Empfänger nicht zu stören und umgekehrt..

Lg. Jürgen
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. September 2010, 15:43

RE: 35mhz/40mhz/2,4ghz ???

Zitat

Original von Kupfer

Wegen FPV brauchst du keine Sorgen haben, die meisten Systeme benutzten andere Frequenzen um eben den Empfänger nicht zu stören und umgekehrt..

Lg. Jürgen


Leider ist das wohl nicht immer der Fall.
Nicht jedes System arbeitet mit jedem anderem System zusammen, das muss man wohl erst ermitteln.
Die meisten RC Anlagen lassen sich nicht durch Video beeinflussen, aber die Videoanlagen durch RC Anlagen.
Für FPV ist sicherlich auch noch eine günstige 35MHz Anlage brauchbar.
Sicherheit kann man durch Diversity erreichen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Kupfer

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. September 2010, 15:50

RE: 35mhz/40mhz/2,4ghz ???

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von Kupfer

Wegen FPV brauchst du keine Sorgen haben, die meisten Systeme benutzten andere Frequenzen um eben den Empfänger nicht zu stören und umgekehrt..

Lg. Jürgen


Leider ist das wohl nicht immer der Fall.

;)
[SIZE=3]Ich kann nichts für meinen Flugstil, ich fliege Pitch auf einem 3 Stufen Schalter :evil:[/SIZE]

SynergyN9 - Prôtos500CFK - BeamE4 - Raptor50 - Funjet - RS Simply - Magic3D - Typhoon3D - RobbeGemini - FutabaT8FG

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. September 2010, 21:17

RE: 35mhz/40mhz/2,4ghz ???

Zitat

Original von fly2see
Allerdings bin ich auf die Idee gekommen, womöglich von 2,4ghz Abstand zu nehmen, um eventuell einem späteren Vorhaben mit Telemetrie oder sogar FPV mit dem 2,4 Ghz nicht in die Quere zu kommen.
Und was machst du, wenn zwar du selbst mit 35 MHz fliegst, andere in deiner Umgebung aber 2,4 GHz benutzen? Die werden dann auch deine 2,4 GHz-FPV-Übertragung stören und darauf hast du absolut keinen Einfluss, du kannst nicht einmal von denen verlangen, dass sie ihren 2,4 GHz-Sender ausschalten sollen, solange du fliegst, da sie eine Frequenz mit Allgemeinzulassung benutzen.

Zitat

Welche Nachteile haben denn eurer Meinung nach 35 und 40 mhz Systeme im Gegensatz zu 2,4 Ghz - außer dass man mit dem Quarzen spielen, und mit Kollegen abgleichen muss.
Also mit den Quarzen spielt man nicht, die lässt man tunlichst an ihrem Platz :D . Ein weiterer Nachteil von 35 MHz ist die lange Antenne am Sender, die man jedesmal erst ausziehen muss. Und natürlich die ca. 1 Meter lange Empfangsantenne im Modell - allerdings wird diese meistens nicht als Nachteil empfunden, nur bei sehr kleinen Modellen.
Ein möglicher weiterer Nachteil ist die Empfindlichkeit auf Störfrequenzen/Störimpulse seitens eines Drehzahlstellers bzw. eines elektrischen Antriebsmotors und die Empfindlichkeit auf sogenannte "Knackimpulse", also überall da, wo Metalle aneinanderreiben, können diese entstehen und eventuell zu Störungen führen. Gegenüber diesen selbstinduzierten Störungen ist die 2,4 GHz nahezu immun.

Sonstige Vorteile der 2,4 GHz-Technik gegenüber 35 MHz sind mir nicht bekannt.

Zitat

Unterscheidet sich die Reichweite deutlich?
Nein, meines Wissens nicht, sofern man jeweils Vollreichweitensysteme benutzt, hat man mit allen bekannten Anlagen, egal ob 2,4 GHz oder 35 MHz eine mehr als ausreichende Reichweite, da verschwindet eher das Modell rein optisch aus der "Reichweite", selbst große Modelle, bevor man die technische Funkreichweite überschreitet (sofern alles in Ordnung ist).

Grüße
Udo

6

Freitag, 10. September 2010, 09:37

Hallo

Ob nun 35 Mhz oder 2,4 G ist zum heutigen Zeitpunkt oft eine reine Glaubenfrage.
Fest steht das, das 35 Mhz Band zur Zeit nur für Modellflug genutzt werden darf.
Aber diese Festlung der alleinigen Nutzung ist Zeitlich begrenzt und läuft wenn ich mich recht entsinne 2012 aus. Was dann passiert und ob es eine Verlängerung gibt steht in dn Sternen.
Ählich ist es mit der Allgemeinzuteilung für 2,4 Anlagen.
Auch da gibt eine zeitliche Begrenzung ( noch ca 2 Jahre )
Bei 2,4 G nutzen viele andere das Band mit uns gemeinsam was bisher auch nicht weiter stört.
Aber damit es so bleibt werden gerade mal wieder die Regeln für die Nutzung überarbeitet.
Fest steht wohl heute schon das es da einige Änderungen geben wird , Davon sind auch die Hersteller von RC Anlagen betroffen.
Sicher werden sie das in den Griff bekommen
Fraglich bleibt ob dann evtl Alt und Neu noch zusammen passen.
Sicher ist jedoch wenn die Änderungen sprich Anforderungen soweit gehen das davon auch die Empfänger betroffen sind sieht es schlecht aus.
Denn die meisten heutigen 2,4 G Empfänger sind nicht update fähig.
Klar wird es in allen Fällen einen Bestandschutz für die alten Sachen geben, aber sicher dann keine neuen Sachen mehr dafür.

Klar werden jetzt wieder einige sagen alles Blödsinn , aber wir sind nur eine ganz ganz kleine Minderheit unter den Nutzern des 2,4 G Bandes und werden nur mit Widerwillen geduldet.
Wie lange noch ???

Gruß Friedhelm

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. September 2010, 10:02

Zitat

Original von fun/flyer
Fest steht das, das 35 Mhz Band zur Zeit nur für Modellflug genutzt werden darf.
Gruß Friedhelm
Ja, das ist so geregelt, allerdings halten sich nicht alle Lieferanten/Distributoren daran, so soll es schon vorgekommen sein, dass bestimmte Diskounter ferngesteuerte Autos und/oder Boote fertig gebaut mit einer auf 35 MHz sendenden Fernsteuerung verkauft haben ....... Leider wird durch solche Aktionen das 35 MHz-Band auch nicht wirklich sicherer und es gibt nicht wenige erwachsene Modellbauer, die ihre Autos und Boote ebenfalls mit 35 MHz steuern, da scheinen einige sehr schmerzfrei zu sein.

Zitat

Ählich ist es mit der Allgemeinzuteilung für 2,4 Anlagen. Auch da gibt eine zeitliche Begrenzung ( noch ca 2 Jahre ) Bei 2,4 G nutzen viele andere das Band mit uns gemeinsam was bisher auch nicht weiter stört.
Bitte keine Panikmache wegen "Altanlagen", da das 2,4 GHz-Band ein Band für die Allgemeinzulassung ist und zahlreiche Anwendungen darauf laufen, vor allem das heimische WLAN, ist eine Regeländerung mit Auswirkungen auf bereits vorhandene Geräte schlechterdings nicht vorstellbar, da kaum durchsetzbar, weder finanziell noch zeitlich irgendwie. Es gibt derzeit zig-Millionen WLAN-Geräte überall auf der Welt verteilt und täglich werden es mehr ....... keine Behörde, kein staatlicher Gesetzgeber wird hier eingreifen wollen oder können. Außerdem müsste sinnvollerweise eine Änderung, die bereits vorhandene Geräte betrifft, weltweit und gleichzeitig durchgesetzt werden ....... also das kann man vergessen.

Falls es Regeländerungen im 2,4 GHz-Regelwerk gibt, werden die sich immer auf die Zukunft beziehen, rückwirkende Gebrauchseinschränkungen kann ich mir nicht vorstellen, also wird man davon ausgehen können, dass man sämtliches 2,4 GHz-Equipment, das man jetzt legal kaufen kann, auch mittelfristig trotz drohender Regeländerungen noch einsetzen darf und zwar ganz legal.

Zitat

Denn die meisten heutigen 2,4 G Empfänger sind nicht update fähig.
Die 7 und 9 Kanal-Empfänger von HiTec schon. :D

Zitat

Klar werden jetzt wieder einige sagen alles Blödsinn , aber wir sind nur eine ganz ganz kleine Minderheit unter den Nutzern des 2,4 G Bandes und werden nur mit Widerwillen geduldet.
Nein, nein, kein Blödsinn. :ok: Eine durchaus vernünftige Meinung.

Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (10. September 2010, 10:02)


8

Freitag, 10. September 2010, 10:18

Hallo Udo

ich hatte doch geschrieben :

Zitat

Klar wird es in allen Fällen einen Bestandschutz für die alten Sachen geben, aber sicher dann keine neuen Sachen mehr dafür.


Gruß Friedhelm

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. September 2010, 10:26

Zitat

Original von fun/flyer
Hallo Udo

ich hatte doch geschrieben :

Zitat

Klar wird es in allen Fällen einen Bestandschutz für die alten Sachen geben, aber sicher dann keine neuen Sachen mehr dafür.


Gruß Friedhelm
Ja schon, du hattest aber auch dieses geschrieben:

Zitat

Fest steht das, das 35 Mhz Band zur Zeit nur für Modellflug genutzt werden darf. Aber diese Festlung der alleinigen Nutzung ist Zeitlich begrenzt und läuft wenn ich mich recht entsinne 2012 aus. Was dann passiert und ob es eine Verlängerung gibt steht in dn Sternen. Ählich ist es mit der Allgemeinzuteilung für 2,4 Anlagen. Auch da gibt eine zeitliche Begrenzung ( noch ca 2 Jahre )
Wer diesen Text nur bis dahin liest, muss zu dem Schluss kommen, dass man das 2,4 GHz-Band im Jahre 2012 für alle bisherigen Anwendungen sperren könnte.
Im Falle des 35 MHz-Bandes kann man das ja: Sollte es da keine Verlängerung geben, darf man ab einem bestimmten Stichtag mit den bisherigen Anwendungen darauf nicht mehr senden. Ähnliches ist ja schon passiert in Bezug auf das 27 MHz-Band, da durfte man mal mit 500 mW senden, jetzt = verboten! Und auch das 433 MHz-Band (oder so ähnlich) darf man nun nicht mehr zum Steuern von Modellen verwenden.

Du hattest in dem hier von mir verlinkten Text die Möglichkeit eines Anwendungsverbotes, die im 35 MHz-Band besteht, auf das 2,4 GHz-Band übertragen, was nicht richtig ist.
Später hattest du dann diese obige Aussage allerdings relativiert.

Grüße
Udo

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. September 2010, 16:27

Für mich waren 2 Punkte für den z.Z. laufenden Umstieg auf 2,4GHz entscheident:

1. Nicht mehr schauen zu müssen, ob der Kanal schon belegt ist.
2. Fast völlig störfest gegen selbst erzeugte Störungen von z.B. Schaltspannungsreglern, Stellern, Umrichtern, Motoren etc.


Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen