Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. September 2010, 12:44

Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Hallo!
Ich habe mir den Graupner-Sender mc-22 Weatronic gekauft und Probleme mit dem Binding. Gestern habe ich das Binding durchgeführt, alle funktionierte auf dem Flugplatz, und heute in der Werkstatt nach Einschalten von Sender und Empfänger funktioniert nichts mehr. Die rote LED des Senders blinkt dreimal, beim Empfänger blinkt nichts. Ich kann doch nicht jedesmal den Empfänger mühsam aus dem Modell ausbauen, um das Binding neu durchzuführen. Kann mir jemand mit Rat zur Seite stehen?
Herzlichen Dank, Dieter

2

Donnerstag, 16. September 2010, 14:52

Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Hallo!
Kann es sein, dass BEC bei 2,4 GHz- Empfängern nicht funktioniert? Wer hat Erfahrungen damit?
Herzlichen Dank, Dieter

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. September 2010, 17:02

Hallo,

Am BEC liegt das nicht unbedingt. Schliesse einmal einen 4_Zellen Nickelakku an und schau was dann passiert.

Gruss Bruno

4

Donnerstag, 16. September 2010, 19:07

Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Hallo!
Ich würde gerne vor dem Selbstversuch wissen, was mich erwartet.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. September 2010, 21:30

Was für ein Selbstversuch? ???

6

Freitag, 17. September 2010, 09:44

Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Hallo!
Bis auf Kontronik verbieten andere Hersteller von Stellern beim BEC-Betrieb eine zusätzliche Empfängerstromversorgung anzuschließen. Was passiert, wenn ich jetzt zusätzlich einen Empfängerakku anschließe. Eventuelle Auswirkungen möchte ich gerne vorab wissen.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter

7

Freitag, 17. September 2010, 10:33

Hey,
das BEC deaktivieren und statt dessen den Empfängerakku anschliessen.

Gruss Thomas
Gruss Thomas

[SIZE=1]Nein, das sollte so aussehen, ich fliege immer so![/SIZE]

8

Freitag, 17. September 2010, 10:46

RE: Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Zitat

Original von Skorpios
Hallo!
Kann es sein, dass BEC bei 2,4 GHz- Empfängern nicht funktioniert?


Um diese sehr pauschale Frage pauschal zu beantworten: BEC funktioniert auch bei 2.4GHz-Empfängern. Was aber nicht bedeutet, daß jedes BEC in jeder Konfiguration funktioniert.

Und ebenso pauschal ist bei jedem 2.4Ghz-System nur ein einmaliges Binden zwischen Sender und Empfänger erforderlich.

Warum es bei dir nicht geht, musst du selber rausfinden. Was das dreimalige Blinken am Sender bedeutet, sollte in der Anleitung stehen. Alle anderen Blinkcodes auch (auch der für fehlendes Binding).

Spannungsversorgung am Empfänger kann man nachmessen.

Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stopfohr« (17. September 2010, 10:47)


9

Freitag, 17. September 2010, 12:00

Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Hallo Thomas !
Aus Platz- und Gewichtsgründen kann ich keinen zusätzlichen Empfängerakku anschließen; ich bin auf BEC angewiesen.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. September 2010, 14:46

Hallo,

Nachdem meine Beiträge offensichtlich zensuriert werden mache ich nochmals einen Anlauf.

Stecke vielleicht einmal an einem freien Empfängerausgang einen low ESR Elko von etwa 1000uF an um die Spannung zusätzlich zu puffern. Vielleicht hilft das.

Gruss Bruno

11

Freitag, 17. September 2010, 15:19

Eigentlich sollte man zur Problemlösung erst einmal das Problem kennen.

Zur Zeit lautet das Problem:

Hilfe - gestern gings noch, heute nicht mehr. Sender blinkt irgendwie, Empfänger nicht.

Das kann alles sein, von losem Stecker, über Kabelbruch, leerem Akku, zu kleinem BEC, kaputtem BEC, Kurzschluß in irgend einer Komponente, bis hin zu defektem Emfänger oder Sender.

Ein klein wenig grundsätzliche und systematische Fehlersuche, dazu ein Blick ins Handbuch, wirken da mit Sicherheit Wunder.

Oliver

12

Freitag, 17. September 2010, 17:07

hallo Dieter,
da ist doch der erste Schritt der zu machen ist .... bereits genannt

Zitat

Am BEC liegt das nicht unbedingt. Schliesse einmal einen 4_Zellen Nickelakku an und schau was dann passiert.
.... und dieses bedeutet, statt des BEC und nur versuchsweise, ist ein 4-Zeller an den Empfänger mal anzustecken.
Du brauchst doch nur die Empfängerversorgung, und für den Versuch nicht den E-Antrieb.

Wenn der Empfänger versorgt wird (LED/Handbuch ansehen), dann die Bindung erneut durchführen.
cu Jürgen

barniair

RCLine User

Wohnort: EDNF bavarian forest..

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. September 2010, 08:34

Hallo,

das Problem ist mit Sicherheit die Spannungsversorgung am Rx.
Ich denke wenn erst der Empfänger wieder ordentlich mit Spannung versorgt
wird, ist auch das Binding zum Tx wieder da.
Akku dran, wie meine Vorredner schon vorgeschlagen haben, und alles
wird vermutlich (ohne neues Binding) wieder funktionieren.
Wäre ja schlimm, wenn jedes mal neu gebunden werden müsste, wenn
man den Empfänger ganz normal ausgeschaltet hatte.
Was anderes ist das hier auch nicht, nur daß das ausschalten nicht absichtlich,
sondern durch einen Fehler in der Stromversorgung geschehen ist.

Gruß Karl
Bei mir "schraubt" der Teddy...

14

Samstag, 18. September 2010, 08:37

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo,

Nachdem meine Beiträge offensichtlich zensuriert werden mache ich nochmals einen Anlauf.

Stecke vielleicht einmal an einem freien Empfängerausgang einen low ESR Elko von etwa 1000uF an um die Spannung zusätzlich zu puffern. Vielleicht hilft das.

Gruss Bruno



komisch Bruno sonst bist du doch gegen so eine lösung
und
als praktiker halte ich 1000 uF für zu dünn
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

15

Samstag, 18. September 2010, 17:36

Hallo,

Zitat

Original von Controller

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo,

Nachdem meine Beiträge offensichtlich zensuriert werden mache ich nochmals einen Anlauf.

Stecke vielleicht einmal an einem freien Empfängerausgang einen low ESR Elko von etwa 1000uF an um die Spannung zusätzlich zu puffern. Vielleicht hilft das.

Gruss Bruno



komisch Bruno sonst bist du doch gegen so eine lösung
und
als praktiker halte ich 1000 uF für zu dünn


Selbst wenn ich " Notlösung" geschrieben hätte, würdest Du wieder meckern. Ich werdfe NIE ein BEC verwenden. Wenn es aber Leute gibt die sich das antun wollen, kann man auch Notlösungen empfehlen.

Ich als gelernter Elektroniker kann Dir aber sagen, dass bei mehr als 1000 uF der Einschaltstromstoss langsam kritische Werte annimmt. Die Servostecker sind eigentlich nur für 1 A zugelassen.

Nichts für Ungut!

Bruno

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Samstag, 18. September 2010, 20:17

Zitat

Original von B. Eberle
Ich werdfe NIE ein BEC verwenden.
Bruno
Warum nicht, Bruno? Ich habe beste Erfahrungen damit gemacht, nie Probleme gehabt. Man muss natürlich das BEC schon richtig auswählen:

- Auf jeden Fall ein Regler mit getaktetem BEC, Finger weg von all den linearen BECs!

- So groß wie möglich, das heißt, soviel Leistung wie nur irgend möglich, lieber einen zu groß geratenen Regler nehmen, der dann ein genügend leistungsfähiges BEC mitbringt, als die BEC-Leistung so wählen, dass es "gerade ausreicht".

- Ab einer bestimmten Modellgröße, die ja einhergeht mit steigender Antriebsleistung und damit steigender Anzahl der Akkuzellen, halte ich allerdings den Einsatz eines UBECs für sinnvoller.

Der Einsatz von BECs bzw. UBECs spart den Einsatz eines zweiten Akkus, den man erstens unterbringen muss, zweitens als Zusatzgewicht mitschleppen muss und drittens muss man den zusätzlichen Akku auch noch pflegen.

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. September 2010, 12:26

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo,

Nachdem meine Beiträge offensichtlich zensuriert werden mache ich nochmals einen Anlauf.


Bruno, der gelöschte Beitrag enthielt keinen Nährwert für das Thema "Binding Probleme mit Weatronic"
Der Beitrag war wie die oben zitierte Aussage ein "Arschtritt" für die Forenleitung.
Du bist hier beinahe gegen alles und jeden, machst oft andere lächerlich, die nicht deine 1334 Jahre Berufserfahrung haben, hilft mit Deinen Aussagen niemanden weiter und verbreitest nur eine schlechte Stimmung.
Du betreibst Herstellerbashing vom feinsten und lässt ausser JETI fast nichts anderes zu.

MIR REICHT ES SO LANGSAM!

Lass bitte Deinen Computer aus und geh fliegen, wir kommen auch ohne Deine provokanten Aussagen zurecht.
Deine Hinweis darauf, das wir Güpfl, Controller oder Jürgen (noch?) nicht angesprochen haben lässt sich mit: "Die werten nicht in fast jedem Beitrag die anderen ab" begründen.
Ja, Wir sind die bösen, weil wir dich auf deine Teils sehr provokanten Beiträge ansprechen.

Achja, dem Jürgen habe ich auch schon was geschrieben:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…241#post3611241

Damit Du merkst, das ich auch dort mal was zu sage......
Du aber hast ja nur eine selektive Wahrnehmung, alle sind nur gegen Dich, warum blos nur....???
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

18

Sonntag, 19. September 2010, 16:58

RE: Graupner mc-22 Weatronic - Binding-Probleme

Zitat

Original von Skorpios
Kann es sein, dass BEC bei 2,4 GHz- Empfängern nicht funktioniert?

Nö, wieso?

Es wird Fälle geben, in denen es nicht oder nicht zuverlässig funktioniert, aber das bedeutet nicht, daß es immer am BEC liegt, wenn das Modell herunterfällt oder der Empfänger nicht geht.

Funktioniert Dein Empfänger wieder? Was war die Ursache?