Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. September 2010, 17:47

Fernsteuerung: Die Qual der Wahl und eure Tipps dazu

Hallo in die Runde,

nach ungefähr 5 Jahren Pause zieht es mich irgendwie wieder in Richtung Modellsport.
Wird der 3. Beginn und so langsam beginne ich selber an mir zu zweifeln.
Meine Frau hat diesen Schritt vor 5 Jahren bereits vorher gesehen und zeigt mir heute einen Vogel, wenn ich das Thema anspreche.
Nichts desto trotz werde ich es wieder tun. :-)(-:

Beginnen möchte ich natürlich mit dem Kauf der Steuerung.
Hier geht meine Vorstellung eindeutig in Richtung 2,4 GHz und davon bringt mich auch niemand ab.
Mir ist dabei durchaus bewusst, das man MHz-Anlagen gebraucht sicher um einiges preiswerter bekommen kann.

Bisher, also vor vielen Jahren hatte ich Graupner-Anlagen. Angefangen mit einer FM3..irgendwas über MC10/12.

Jetzt zum eventuellen Neustart habe ich mich natürlich bereits etwas informiert und irgendwie zieht es mich magisch in Richtung Multiplex und "Cockpit SX M-LINK"
Für meine Ansprüche reichen die 7 vorhandenen Kanäle aus.
In früheren Zeiten hatte ich E-Segler (um 2,50 SpW) und auch 2 kleine Motormodelle.
Zum Schluss hin war ich in die Richtung HLG verliebt. Damit würde ich auch gern wieder anfangen.
Also Motordrossel, Quer, Höhe und Seite. Dafür sollte die SX reichen.

Also nun zur eigentlichen Frage.
Cockpit Sx m-link nehmen ?
Oder eventuell doch in Richtung DX8 oder ähnliches ?

Was ich nicht möchte sind Vorschläge in Bezug auf Graupner.
Nicht das ich damit unzufrieden war, möchte allerdings jetzt wirklich mal was Neues probieren.

Danke für eure Vorschläge, Hinweise und Tipps.

Mike

K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 18. September 2010, 19:23

RE: Fernsteuerung: Die Qual der Wahl und eure Tipps dazu

Hallo,
Deiner Überlegung Richtung M-Link ist gut, von Spektrum nehm lieber Abstand. Die haben einen gewissen Fanclub, der sehr sauer reagiert, wenn man etwas gegen Spektrum sagt. Die technisch bessere Lösung ist aber ein echtes FHSS-System, M-Link gehört dazu.

Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. September 2010, 19:48

RE: Fernsteuerung: Die Qual der Wahl und eure Tipps dazu

Zitat

Original von K_Mar
Hallo,
Deiner Überlegung Richtung M-Link ist gut, von Spektrum nehm lieber Abstand. Die haben einen gewissen Fanclub, der sehr sauer reagiert, wenn man etwas gegen Spektrum sagt. Die technisch bessere Lösung ist aber ein echtes FHSS-System, M-Link gehört dazu.

Gruß Klaus
Das kann ich voll unterstützen, wenn dir die Cockpit SX gefällt, dann nimm sie, damit machst du nichts falsch, die reicht für alle deine Anwendungen vollkommen aus und die gibt es jetzt sogar voll telemetriefähig, wenn du später mal auf sowas Wert legst.

Grüße
Udo

4

Samstag, 18. September 2010, 20:14

RE: Fernsteuerung: Die Qual der Wahl und eure Tipps dazu

Die Cockpit M-Link ist schon mal eine gute Wahl.

Da einige RC-Flieger jedoch nicht so gut mit den Abkürzungen des Cockpit Displays klarkommen, gebe es noch eine andere Alternative.

Ich bin mit der Multiplex Royal M-Link auch zufrieden und aufgrund des geringen Aufpreises gegenüber der Cockpit wäre diese Anlage vielleicht auch etwas für dich.

Finde es schön, das du zu diesem schönen Hobby zurück kehrst.

Also dann, WILLKOMMEN ZURÜCK.

P.S. Bin aus verschiedenen Gründen kein Spektrum-Fan, aber wie Klaus schon schrieb, sollte man hier lieber nichts gegen dieses System sagen, da der Club der Verblendeten sehr gross ist.
Graupner MX-16 Hott
FW-190, BF-109, P-47, Spitfire, Funjet, Mentor, MiniMag, Twister, Eurofighter, BAE Hawk, Easycub, EasyGlider Pro, Junior S
und und und ... 8)

5

Sonntag, 19. September 2010, 08:46

Hallo,

herzl. Dank für eure Infos.
Ja, ich denke es wird wohl eine SX M-Link werden. Gesehen, verliebt, geheiratet... ;)

Das Hobby generell hatte ich nie aus den Augen verloren in den letzten rund 18 Jahren.
Nachbar von mir fliegt eine schöne, große, sehr laute und sau schnelle Kunstflugmaschine.
Jedes mal, wenn er das Teil aus dem Keller schleppt um es ins Auto zu laden blutet mir das Herz.... :)

So, jetzt werde ich mal noch etwas Überzeugungsarbeit beim Finanzministerium leisten.
Als erstes mal schnell an die Tanke und ein Sträußlein holen. :tongue:

Allen einen schönen Flugsonntag, Wetter ist hier prima hoffe bei euch ebenfalls und noch einmal Danke.

Mike

6

Sonntag, 19. September 2010, 10:03

Zitat

Original von neumi
Ja, ich denke es wird wohl eine SX M-Link werden. Gesehen, verliebt, geheiratet... ;)

Falls Dir Telemetrie wichtig ist, solltest Du in der Beschreibung nachlesen, ob ein passender Empfänger dabei ist.
Man kann für die Meßwerte Warnschwellen festlegen, dann muß man nicht mal den Blick vom Modell abwenden.

Zitat

Original von neumi
So, jetzt werde ich mal noch etwas Überzeugungsarbeit beim Finanzministerium leisten.
Als erstes mal schnell an die Tanke und ein Sträußlein holen. :tongue:

Laut einem Lied von Frau Schöneberger kann das auch gegen Dich verwendet werden :nuts:

7

Sonntag, 19. September 2010, 10:32

RE: Fernsteuerung: Die Qual der Wahl und eure Tipps dazu

Zitat

Original von neumi

Also nun zur eigentlichen Frage.
Cockpit Sx m-link nehmen ?
Oder eventuell doch in Richtung DX8 oder ähnliches ?

Mike


Hast du schon mal über Futaba nachgedacht ?
Grüsse von Peter Hund

HM-4#3B 2,4GHz
Belt CP HL-GYRO POWER PEAK LIPOLY 300 EQ
REX250
CopterX
Cessna 182 (Art-Tech) 980mm SPW

8

Sonntag, 19. September 2010, 10:48

Hallo,

momentan mache ich nichts anderes wie nachdenken.
Versuch mich mal zu überzeugen. Was Vorteile -und Nachteile einer FF zur vergleichbaren SX sind.

Mike

Nachbars Lumpi

RCLine User

Wohnort: Main-Taunus Kreis

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. September 2010, 11:01

Eigentlich ist es fast egal was Du nimmst. Du solltest nur bedenken, dass du bei 2.4 GHz Sytemen immer nur die passenden Empfänger des Herstellers oder lizensierten Fremdherstellers benutzen kannst. Jedoch gibt es auch ein paar Empfänger beim freundlichen Chinesen nebenan, die das eine oder ander System unterstützen.

Ich selbst fliege Spektrum, ich will jetzt auch nicht das eine oder andere System gut oder schlecht reden, da jeder selbst entscheiden muss was er kauf und ihm gefalllt. Fliege auch noch nicht so lange, aber habe neben meiner Spektrum schon Futaba und Multiplex bei Vereinskameraden ausprobiert. Eigentlich geben sie sich beim einfachen Flächenfliegen nicht so viel. Es sind halt die Extras, die man möchte oder auf die man verzichten kann.

Mein Vorschlag wäre dass Du dir im Netz mal die Handbücher der Funken ansiehst, die dich interessieren. Da kannst du viel raus sehen was die Geräte können oder nicht können.
Das soltle eine Entscheidungsgrundlage sein und die andere, wenn du einen Händler in der Nähe hast welche Funke dir gut in der Hand liegt und dir sie Steuerung der Zusatzfunktionen zusagt. Hast du diese Möglichkeit nicht. dann schau einfach nochmal die Produktbilder auf eine Art und weise an wo die Schalter und Schieber platziert sind. Auf bekannten Videoplattformen sind auch Vorstellungen und Test diverser Funken zu finden, da bekommt man auch gut einen Eindruck davon wie groß oder klein ein Gerät ist.

Was ich sagen will ist, dass alle Systeme funktionieren und dass keiner Dir die Entscheidung abnehmen kann. Es kann jeder nur die Erfahrungen weiter geben die er selbst gemacht hat. Lass Dich auch nicht von hörensagen beieinflussen. Der eine redet Futaba schlecht, der andere Spektrum, wieder einer HiTec und der vierte Multiplex und der letzte redet schlecht über FrSky usw usw.....

Vielleicht hat deine alte 35MHz Funke ja ein auswechselbares HF Modul, dann bräuchtest du dir nur sowas kaufen und keine ganze Funke und du hättest schon sowas wie Gewohnheit was welcher schalter macht.

Soviel von meiner Seite dazu. :ok:

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. September 2010, 11:03

Hallo Mike,

ich habe eine Cockpit SX M-Link und bin damit zufrieden. Seinerzeit hatte ich ein Set mit 2 RX 7 Light (ohne Rückkanal) gekauft. Das ist vom Preis-Leistungsverhältnis gut.
Als Handsender liegt die Cockpi SX sehr gut in der Hand.

Jedes System hat seine Vor- und Nachteile und je nach persönlicher Neigung wird Dir hier jeder ein anderes System empfehlen.

Ein Vorteil von Futaba und Spektrum ist, dass es für die Systeme unterdessen Empfänger Clones zu einem günstigen Preis in China zu bestellen gibt. Hab aber keine Ahnung, ob die was taugen. Aber dazu gibt es hier auch Threads.

Gruß Klaus(i)

EDIT: Mist, da war einer schneller als ich
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (19. September 2010, 11:04)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. September 2010, 11:17

Zitat

Original von neumi
Hallo,

momentan mache ich nichts anderes wie nachdenken.
Versuch mich mal zu überzeugen. Was Vorteile -und Nachteile einer FF zur vergleichbaren SX sind.

Mike
Ein der Cockpit SX vergleichbarer Futaba-Sender existiert leider nicht, die Futaba-Funke, die der Cockpit SX preislich am nächsten kommt, ist die FF 7 und die sieht gegenüber der Cockpit SX ziemlich alt aus, was Ausstattung, Display und Programmierbarkeit anbetrifft. Außerdem gibt es von Futaba bislang keine Telemetrie, ist nicht mal angekündigt.

Der erste "vernünftige" Futaba-Sender wäre die T8FG, ein sehr moderner Sender, mit dem man alles machen kann, einschließlich Updatebarkeit durch SD-Karte und mit 8 proportionalen plus 2 Schaltkanälen bestückt. Gerüchteweise hört man, dass dieser Sender -sollte eines Tages Futaba Telemetrie anbieten- darauf updatebar sein soll, das ist aber nur ein Gerücht, wenn auch eines mit begründetem Hintergrund. Die T 8FG ist schlichtweg der Sender für Futabaanhänger, die keine 1000 € ausgeben wollen, aber an ihren neuen Sender lange Freude haben wollen.

Also wenn Futaba, dann die T 8 FG.

Leider ist dieser Sender noch um einiges teurer als sein schärfster Konkurrent, die HiTec Aurora 9.

Die Aurora 9 vereinigt nahezu alle Vorteile in einem einzigen Gerät:

- Sehr gut und solide verarbeitet Handsender,
- Kinderleicht bedienbar durch Touchscreen, keine Knöpfe mehr, keine Dreh- Drück- und Ruck- und Zucksteller, keine rauf- und runterscrollen von Menüs, einfach draufdrücken, Funktion auswählen und fertig. Sowas gibts sonst nur noch bei den Spitzensendern von Futaba, da musst du dann aber 1900 € für hinlegen! Mindestens.
- Kugelgelagerte und sehr präzise Knüppel (die Futaba T 8 FG hat ebenfalls kugelgelagerte und sehr gute Knüppel),
- 9 voll proportionale Kanäle,
- beliebig zuordenbare Kanäle (man kann die Servos in irgendeine Buchse am Empfänger einstecken, am Sender erfolgt dann die Zuordnung)
- Sender, HF-Sendeteil und die Empfänger können vom Kunden selbst upgedatet werden, das verspricht eine gewisse Zukunftsfähigkeit, andere Hersteller haben sowas nicht, da kann man höchstens die Sender updaten.
- Telemetrie ist bereits eingebaut und verfügbar in allen Empfängern, man muss keine extra-teuren Telemetrieempfänger kaufen wie bei Multiplex.
- Die Empfängerpreise bei HiTec sind sensationell günstig, günstiger noch als die immer als besonders preiswert geltenden Spektrum-Empfänger. Der höhere Anschaffungspreis der Aurora hat sich spätestens nach dem Kauf dreier zusätzlicher 7-Kanal-Empfänger relativiert, dann ist die Aurora sehr viel billiger gewesen, als die Cockpit SX!
- Die Aurora ist die Anlage mit dem zur Zeit besten Preis- Leistungsverhältnis.

Grüße
Udo

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. September 2010, 11:19

Hi,

im Prinzip kannst du mit keinem der hier aufgeführten Sender etwas falsch machen.
Sie unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten bzw. Bedienungskomfort. Ob man Telemetrie braucht oder nicht muss man selbst entscheiden.
Mir muss ein Sender auch optisch gefallen. Da gibt es ja auch sehr unterschiedliche Geschmäcker..
Ich persönlich würde mir z.B. nie eine Cockpit kaufen. Ich empfinde das Teil einfach nur potthässlich...
Aber wie gesagt: Das ist Geschmacksache... :D

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Walker« (19. September 2010, 11:24)


13

Sonntag, 19. September 2010, 11:24

Hallo,

danke auch euch für eure Meinungen.
Alte Fernsteuertechnik habe ich leider nicht mehr. Alles vor rund 5 Jahren verkauft. War damals ein reichlich gefüllter Karton mit AutoSchnellader, mehreren Empfängern, Akkus usw. nebst vollausgebauter MC12.
Der Kollege hat damals vermutlich schönes Schnäppchen gemacht, aber egal. Mich hat gefreut das er sich darüber gefreut hat.

Anleitungen habe ich bereits aus dem Netz gezogen und gelesen.
Dabei bin ich unter anderem an der SX hängen geblieben.
Außerdem glaube ich mich zu erinnern, dass in den Weiten des Netzes irgendwo stand, dass Futaba z.B. etwas umständlicher zu programmieren sei.
Ob es Fremdhersteller gibt/geben wird interessiert mich eigentl. nicht so sehr. Habe schon immer versucht nicht unbedingt herstellerseitig zu mischen. Damit auch ganz gut gefahren und werde es vermutl. auch so beibehalten.

Leider habe ich hier weit und breit keinen mir bekannten Modellbauladen mehr, wo ich das eine oder andere mal in die Hand nehmen könnte.
In einiger Entfernung Entfernung gibts zwar einen kleinen Modellflugplatz, wobei ich bei einem kleinen Besuch feststellen konnte, dass 99% Graupner fliegen. Waren zwar mit Sicherheit nicht alle Mitglieder am Platz, meine Fragen in Bezug auf Cockpit SX habe ich mir da aber trotzdem verbissen. Hätte vermutl. keine realen Erkenntinsse für mich gebracht.

Mike

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 19. September 2010, 11:28

Jeder hat die beste Funke, und nur er, kein Anderer

Zitat

Original von neumi
Hallo,

momentan mache ich nichts anderes wie nachdenken.
Versuch mich mal zu überzeugen. Was Vorteile -und Nachteile einer FF zur vergleichbaren SX sind.

Mike


Dazu kann man nix sagen, da gibt es 1000 Meinungen die sicher alle ihre Berechtigung haben, und auserdem könnte das hier wieder zum Krieg führen. 8(
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 19. September 2010, 11:39

Zitat

Original von neumi

In einiger Entfernung Entfernung gibts zwar einen kleinen Modellflugplatz, wobei ich bei einem kleinen Besuch feststellen konnte, dass 99% Graupner fliegen. Waren zwar mit Sicherheit nicht alle Mitglieder am Platz, meine Fragen in Bezug auf Cockpit SX habe ich mir da aber trotzdem verbissen. Hätte vermutl. keine realen Erkenntinsse für mich gebracht.

Mike
Das ist ganz typisch auf den Plätzen: Die Mitglieder richten sich da nach den "Platzhirschen", die jedem anderen "ihr" System wärmstens empfehlen ...... macht aber auch Sinn, denn da hat man immer einen, der einem bei der Programmierung oder beim Erstflug helfen kann, weil alle den gleichen Sender fliegen oder zumindest Sender nur einer Marke.

Das hilft dir momentan aber auch nicht wirklich weiter, zumal man gegenwärtig Graupner als Senderlieferant nicht empfehlen kann, da die zur Zeit auf einen ganz anderen Lieferanten umstellen ..... die gegenwärtigen Graupner-Sender haben also keine Zukunft.

Im übrigen stimme ich den Vorrednern zu: Mit allen hier besprochenen Systemen kannst du deine Modelle steuern, sei es die Cockpit SX, eine Futaba T 8 FG oder auch eine Aurora 9, natürlich wären noch teuere Sender, wie die Multiplx Royal oder die Futaba T 12 FG noch besser, keine Frage, nur wirst du damit deine Flieger auch nicht besser im Griff haben.

Wenn du was kaufen willst, was einigermassen zukunftssicher und für deine Zwecke vollkommen ausreichend ist, dann hast du die Wahl zwischen folgenden Anlagen:

- Multiplex Cockpit SX

- HiTec Aurora 9 (mit einem 7-Kanal-Empfänger anstatt eines 9-Kanal-Empfängers wird die Anlage natürlich noch etwas preiswerter)

- Futaba T 8 FG.

wobei, wenn man den Preis einiger weniger Zusatzempfänger mal gleich mit einkalkuliert, die Aurora die absolut billigere Wahl ist, billiger noch als die Cockpit SX.

Entscheiden musst du nun ganz allein, welcher Sender gefällt dir besser? Mit welchem Bedienkonzept wirst du am besten zurechtkommen? Lass da einfach dein Bauchgefühl entscheiden, alle diese genannten Alternativen sind jeweils sehr gute Sender bzw. Systeme, falsch machen kannst du eigentlich nicht viel, wenn du dich für eine dieser Alternativen entscheidest.

Mein Rat: Lass die Finger momentan von den Graupner-Sachen und halte dich auch von Spektrum fern, auch da wird es -nach der Einführung der neuen Richtlinien- einen Systemwechsel geben (müssen).

Grüße
Udo

16

Sonntag, 19. September 2010, 11:46

Hallo,

die Hinweise in Bezug auf eine Aurora9 find ich gut.
Gerade die Möglichkeit Servos frei am Empfänger zu stecken find ich klasse.

Allerdings habe ich in den letzten Minuten auch mal einen kleinen Preissuchlauf gemacht.
Nach diesen Erkenntnissen zieht es mich wieder in Richtung SX M-Link.
Gerade das Design der Cockpit sagt mir schon zu, obwohl eine Aurora9 auch recht angenehm ausschaut.

Um hier keinen Glaubenskrieg vom Zaun zu brechen, würde ich euch allen gerne danken für eure umfangreichen Äußerungen.

Ich denke meine Entscheidung steht soweit fest, dass ich zur Cockpit greifen werde.
In Anbetracht der Tatsache das ja auch noch einiges anderes neu angeschafft werden muss, denke ich eine wirtschaftl. / funktionell gesehen vernünftige Entscheidung.


Schönen Sonntag noch in die Runde. :w

Mike

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. September 2010, 13:00

Zitat

Original von neumi
Ich denke meine Entscheidung steht soweit fest, dass ich zur Cockpit greifen werde.
In Anbetracht der Tatsache das ja auch noch einiges anderes neu angeschafft werden muss, denke ich eine wirtschaftl. / funktionell gesehen vernünftige Entscheidung.
Mike
Dann viel Spass mit der neuen Funke und dem Wiedereinstieg in dieses Hobby.

Es sei aber noch eine letzte Anmerkung zum Anschaffungspreis gemacht:

Du solltest nicht unbedingt nur den Preis für den Sender samt Empfänger einkalkulieren, sondern auch gleich die Folgekosten bedenken, denn früher oder später wirst du dir weitere Empfänger dazukaufen, weil du dir mehrere flugbereite Modelle anschaffen wirst (der Trend geht eindeutig zum Zweitflugzeug :D ) und dann sieht die Kostenrechnung plötzlich ganz anders aus:

2 zusätzliche 7-Kanal-Multiplex-Empfänger, Einzelpreis bei Hobby-direkt: 119,90€ = 240,00€ plus Portokosten, http://www.hobbydirekt.de/24-GHz/Multipl…:::800_897.html

2 zusätzliche 7-Kanal-Empfänger für die Aurora 9, bestellt in England bei Fast-Lad, Einzelpreis 55,85 € = 112,--€ plus Portokosten, ERsparnis gegenüber der Multiplex-Funke = 128,-- €! http://www.fast-lad.co.uk/store/index.ph…&page=2&sort=1a

Die Bestellung, Bezahlung und Lieferung bei Fast-Lad ist völlig unkompliziert, Lieferung binnen 4 Werktagen.

Also, die günstigere Fernsteuerung ist auf jeden Fall die Aurora, trotz eines zunächst mal höheren Anschaffungspreises, aber wie oft kauft man sich denn einen neuen Sender?

Selbst, wenn man mit den viel billigeren und nicht telemetriefähigen "Light"-Empfängern rechnet, sind die immer noch ca. 20,--€ teurer als die voll telemetriefähigen Aurora-Empfänger.

Wenn du erstmal wieder "Blut geleckt" hast, dann kommen bald immer mehr Flugzeuge zu deinem Sortiment hinzu und ein jedes benötigt einen neuen Empfänger, denk daran.

Grüße
Udo

18

Sonntag, 19. September 2010, 15:47

Hi,

geht das schon wieder los? *g* Udo... Udo... Udo... Es WILL vermutlich nicht jeder in England bestellen... Es bestellt ja auch nicht jeder in Hong Kong obwohl viele Dinge da unschlagbar günstig sind. Wenn es um "möglichst billig" geht, dann landet man eh bei Spektrum oder Futaba, weil es dafür halt günstige Empfänger beim Chinamann gibt. Futaba 8-Kanal für 40 Dollar, Spektrum 6-Kanal für 15 Dollar. Da kommt auch Hitec aus Großbrittanien nicht mit...

Man MUSS aber auch nicht in jedem Modell einen eigenen Empfänger haben. Man kann die einfach wechseln ;-) Außerdem braucht man nicht in jedem Modell zwingend einen Telemetrie-Empfänger. Muss man halt von Fall zu Fall entscheiden.

Bzgl. der Cockpit SX: Achte darauf, dass Du das aktuelle Set "Temetrie" kaufst. Gibt es aktuell ab 201,85 Euro (Andy's Hobbyshop). Oder für 211,50 Euro bei Natterer. Oder für 219 Euro bei Ellen Schwab. Am Besten 5 Sets kaufen und die Sender bei eBay sofort wieder verkaufen. Dann hast Du billig 5 Empfänger *g*

Dazu auf jeden Fall ein Ladekabel bestellen (oder zumindest die Teile zum Selbstbau). Das ist bei den MPX-Sets nämlich nicht dabei.

Dann schauen, ob in Deinem Umfeld noch jemand mit MPX M-Link fliegt und vielleicht die USB-Interfaces besitzt und Dir mal leihen kann. Damit kann man Firmwareupdates machen, die Modellspeicher sichern und zurückspielen und einige Einstellungen vornehmen (z.B. Warnschwelle für die Empfängerspannung). Ansonsten diese USB-Schnittstellen auch einplanen (gibt auch Selbstbauanleitungen im Netz).

Die Cockpit SX genügt sicherlich für die meisten Modellpiloten. HLG's dürfen sogar 4 Klappen haben. Klar ist die Aurora 9 der "bessere" Sender. Kostet ja auch 1,5 mal so viel - da wäre es traurig, wenn es keine deutlichen Unterschiede gäbe.

Problem beim Einstieg sind halt immer auch die Kosten. Sender, Empfänger, Modell, Akkus, Ladegerät, Werkzeug, Meßtechnik - da kommt eine Menge zusammen. Da ist wohl jeder versucht die Preise der einzelnen Komponenten möglichst gering zu halten. Wobei die Cockpit SX meiner Meinung nach einen sehr guten Kompromiß aus Preis und Leistung bietet. Man darf bei den Preisen für die Empfänger auch nicht vergessen, dass M-Link noch relativ neu ist. Einige Empfänger sind erst seit recht kurzer Zeit überhaupt lieferbar. Da kann sich in Zukunft bei den Preisen sicherlich noch einiges tun. Es stehen auch Fremdhersteller in den Startlöchern so dass wir sicherlich auch für M-Link über kurz oder lang alternative Empfänger haben werden. Vermutlich sogar Multiprotokoll-Empfänger die mit unterschiedlichen Sendesystemen klar kommen werden. Das ist eigentlich ein logischer Schritt um das aktuelle 2,4GHz-Chaos etwas zu mildern.

Also kein schlechtes Gewissen haben, weil Du "nur" eine Cockpit SX kaufen möchtest und auch keinen Kopf machen wegen der Empfängerpreise. Ich habe z.B. derzeit auch 4 Modelle und nur einen M-Link Empfänger, den ich halt bei Bedarf umbauen muss. Etwas umständlich, aber bei durchaus praktikabel. Ich fliege eh jeweils nur mit einem Modell gleichzeitig *g* Sicher werden im Laufe der Zeit weitere Empfänger hinzu kommen. Ist halt immer eine Frage der Finanzen. Begehrlichkeiten gibt es viele und so schmilzt der Etat eh immer viel zu schnell, weil man wieder mal ein schönes neues Modell gesehen hat welches im eigenen Hangar einfach noch fehlt *g*

Ciao, Udo

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 19. September 2010, 16:31

Sender unbedingt in die Hand nehmen

Ich würde unbedingt darauf bestehen die Sender mal anzufassen. Da ist eventuell bei machen Teilen danach die Sympathie weg. :D
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

20

Sonntag, 19. September 2010, 16:57

Stimmt. Würde ich auch empfehlen. Wenn Du in der Nähe von Moers/Duisburg wohnst, könntest Du meine Cockpit SX mal "anfassen" *g* Im Moment habe ich auch noch eine Graupner MX-12 mit 35 MHz zum vergleichen hier.

Ciao, Udo

P.S.: Braucht jemand die MX-12? Mit zwei Empfängern, Akku und Ladekabel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubit« (19. September 2010, 16:58)