Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

321

Mittwoch, 10. November 2010, 04:43

Hurra, Hurra!

Hurra, hurra und schon ist die Antwort da !

Zitat MM:

"Okay.... Here's the deal! Because sometimes (most of the time )everything doesn't go as planned, I'm not going to release the master list of the V1.08 changes until they are all 100% confirmed and it's closer to the actual release, which I won't give a specific date as of yet either. Sorry, but you guys are lucky I tell you as much as I do already!

It is pretty a big list though, and while not everything suggested was possible there is a lot of good stuff including, yes, ultimate EPA's. That's all you're getting out of me for now! Don't ask does it include "this" and "that" because I wont (can't) answer you at this time. I'll let you know once I've done the beta testing. Okay? Seriously... okay?!?!?!

Now back to your regular scheduled programming! Pun intended!!!

Mike. "

Das war genau das, was ich wissen wollte und was mir persönlich noch zu meinem Glück bei der A9 fehlte.

Die absolute EPA kommt!

Da sieht man mal wieder die Kundenorientierung von Hitec!

Dreimal bravo, bravo bravo!

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

322

Mittwoch, 10. November 2010, 12:53

Zitat

Original von xxrider
Als ich die dx8 dann das erste mal in Händen hatte und auch fragte wie es mit Bord-Batteriespannung aussieht (eigener Baustein + Sensor erforderlich!) habe ich sie sogleich wieder achtlos beiseite gelegt.
Tja, ein gleiches Feature in den Prospektangaben, wie in diesem Fall die Anzeige der Bordspannung, kann technisch durchaus sehr unterschiedlich gelöst sein: Entweder genial einfach (wie bei der Aurora) oder technisch umständlich durch Zusatzteile.

Im Prospekt liest sich das dann so, als sei die DX 8 der Aurora weit voraus, da man ja bei Spektrum großzügigerweise auch noch nen Temperatursensor beilegt ..........

Zitat

Das SPC Feature ist auch der Grund, warum ich schon mehrere Optima 6 zum 6 Gramm Empfänger gemodded habe und warum ich auf die angekündigten Minima Empfänger gänzlich verzichten werde (keine Basic-Telemetry).
Ja das werde ich auch so machen, auf die Anzeige der Bordspannung will ich nicht mehr verzichten, in keinem meiner Modell. Insofern bin ich enttäuscht, dass HiTEc keine kleinen und leichten Empfänger mit nur 4 oder 5 Kanälen und verminderter Reichweite, aber mit Telemetriefähigkeit, zumindest mit der Rückmeldung der Spannung wie beim 6-Kanal-Empfänger, herausgebracht hat.

Son Minima-Empfänger mit Vollreichweite nützt mir nicht viel, wenn der nichtmal die Bordspannung rückmelden kann.

@Jürgen:

Zitat

Die absolute EPA kommt!
Na, das ist doch was. Wenn man jetzt noch die Latenzzeiten auf ein für die Heli-3-D-Freaks erträgliches Mass herunterschrauben könnte, dann gibt es keinen einzigen ernsthaften Kritikpunkt an diesem Sender mehr. Bin gespannt, welche Ausreden denn dann kommen werden, die dem potentiellen Kunden den Kauf einer Aurora abspenstig machen sollen, denn diese beiden Dinge werden ja immer wieder angeführt als Begründung für den Nichtkauf dieser Anlage.

Grüße
Udo

323

Mittwoch, 10. November 2010, 14:41

Zitat

Original von udo260452

@Jürgen:

Zitat

Die absolute EPA kommt!
Na, das ist doch was. Wenn man jetzt noch die Latenzzeiten auf ein für die Heli-3-D-Freaks erträgliches Mass herunterschrauben könnte, dann gibt es keinen einzigen ernsthaften Kritikpunkt an diesem Sender mehr. Bin gespannt, welche Ausreden denn dann kommen werden, die dem potentiellen Kunden den Kauf einer Aurora abspenstig machen sollen, denn diese beiden Dinge werden ja immer wieder angeführt als Begründung für den Nichtkauf dieser Anlage.

Grüße
Udo


genau so isses, die EPA war ein wesentlicher Punkt was der Anlage fehlt/gefehlt hat, dass sie zumindest von den Funktionen her alles wichtige hat.

Ja, die Latenzzeit, ein heikles Thema insbesondere im USA Forum.
Bekanntweden, kurze Diskussion, niedergebügelt, ja fast tabuisiert ("beating a dead horse"), dann langes Schweigen.
Irgendwann taucht ein Jim Drew auf und watscht die Hitec Reps kräftig ab.
Er nennt den Hitec Jungs die Ursache der hohen Latenzzeit (eine lahmende Programmarchitektur) und zeigt auf, dass es mit einer (relativ einfachen) Programmierüberarbeitung verbessert werden kann. Er hat das System seinen eigenen Angaben nach komplett "zurück-engineered", na sieh mal einer an, ist das doch son Fuchs?
Die Hitec Reps stehen irgendwie nur sprachlos, mit offenem Mund, da.
Keine Zustimmung, kein Widerspruch, nix.

Manchmal wird von Hitec dann in solch hilflosen Situationen ein schönes Video, mit schnellen 3d Abläufen eingestellt, das natürlich mit der Aurora9 erfolgen wurde...und erwarten sich dann von der Fangemeinde so Kommentare wie
"wie könnte man denn so fliegen, wenn die Latenzzeit ein Hindernis wäre. Die A9 fühlt sich so direkt an. Ich liebe meine A9."
Und so eine Antwort kommt dann natürlich auch immer prompt.
Also warum sollte man sich mit trockenen physikalischen Messwerten abgeben, go out and fly - ...or sell your tx!

Ich finde es schlimm dass sich hier Hitec zu sehr in Schweigen hüllt.
Es würde ja reichen wenn sie zugeben würden, dass die Latenzzeit verbesserungswürdig ist und dass sie dran arbeiten... Dann würde mir schon ein Stein vom Herzen fallen.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

324

Mittwoch, 10. November 2010, 14:58

Zitat

Ich finde es schlimm dass sich hier Hitec zu sehr in Schweigen hüllt.


weil die Behebung dieses Fehlers ist duchaus nicht tivial ist und einigen Aufwand erfodert.

Mal sehen, was kommt.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

325

Mittwoch, 10. November 2010, 15:02

Zitat

Original von Skyrock

Zitat

Ich finde es schlimm dass sich hier Hitec zu sehr in Schweigen hüllt.


weil die Behebung dieses Fehlers ist duchaus nicht tivial ist und einigen Aufwand erfodert.

Mal sehen, was kommt.


Sehen was kommt?
Wieviele Aurora USer von 1000 sind denn im wirklichen Leben beim Fliegen durch diese höhere Latenz tatsächlich eingeschränkt oder merken sie tatsächlich? keiner? einer?
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

326

Mittwoch, 10. November 2010, 15:08

Zitat

Original von xxrider
Irgendwann taucht ein Jim Drew auf und watscht die Hitec Reps kräftig ab.
Er nennt den Hitec Jungs die Ursache der hohen Latenzzeit ..................
Na ja, also ausgerechnet der gute Jim Drew .......... ich weiß nicht, der Mann hat auch schon eine "Spherical-magic-antenna" entwickelt und sein System in den Versioenn 1 und 2 sollte aktiv bei einer auftretenden Störung weghoppen ...... bloß hat es das nie getan und wenn es das versucht hatte, hoppte es ins Nirvana ......... der Mann, der jahrelang alles mögliche versprochen hatte zu liefern und damit der Firma Graupner einen großen Imageschaden zugefügt hat? Ausgerechnet der zeigt nun den dummen Jungs von HiTEc, wies geht? Na ja.

Zitat

Die Hitec Reps stehen irgendwie nur sprachlos, mit offenem Mund, da. Keine Zustimmung, kein Widerspruch, nix.
Solch eine Reaktion ist typisch, wenn sich hinter den Kulissen was tut, man sagt dann lieber gar nix bis man eine sinnvolle und zielführende Antwort parat hat. Ich bin mir ganz sicher, dass da noch was kommen wird, ob ein simples Softwareupdate aber ausreichen wird, weiß ich nicht, eventuell will man ja gleich bis an die Spitze gehen und müsste dazu Hardwaremässig was austauschen, was natürlich nur Sinn machen würde, wenn sowas in die laufende Serie einfliessen würde ...... und um den Verkauf der Lagerware nicht zu gefährden, sagt man dann erst was, wenn die Anlagen bereits ausgeliefert werden.


Aber das ist Spekulation.

Grüße
Udo

327

Mittwoch, 10. November 2010, 15:27

Nun ja, also erst mal sollte man trennen zwischen der Latenz der Aurora und der Latenz des HF Teiles also Spectra. Das was JD beschreibt ist möglicherweise auf eine etwas unglückliche Architektur oder tatsächlich auf eine unglückliche Programmierung zurückzuführen. Es ist aber genau so gut möglich das es auf systemimmanente Eigenschaften der verwendeten Bauteile zurückzuführen ist oder beides oder keines. Schwer zu sagen ohne die Firmware in der Hand zu haben.
Das mal als Vorwort zu dem folgenden Statement.
Die Latenz der Aurora und besonders die Latenzvarianz ist überhaupt nicht schlecht. Besonders Letzteres ist die eigentlich wichtige Eigenschaft denn sie entscheided darüber wie das Steuergefühl tatsächlich ist. Schnipsen lassen der Sticks und guggen wie die Ruder wackeln ist allerdings überhaupt kein Indiz für eine geringe Latenz. Man hätte den PPM Stream auch aufzeichnen, zum Mars senden, vom Rover zurückschicken lassen können, hier wieder ins Spectra einspeisen und hätte schön sehen können wie die Ruder trotzdem gewackelt hätten auch bei einer nachweisbaren Latenz von meinetwegen mehreren Stunden.
Und das ist auch das was eigentlich stört. Es werden, vermutlich, gute Eigenschaften mit absolut untauglichen Methoden beworben was eigentlich nur dazu führt das ein Teil der Mitlesenden diese nebulösen Äusserungen für Fakten halten was dann wieder dazu führt das wenn tatsächlich jemand mal die anzuwendenden Methoden hinterfragt dieser praktisch verbal niedergeknüppelt wird weil nicht sein kann was nicht sein darf und Hitec hat doch aber gesagt...

Leute, mal ein bisschen Abstand zum Thema einnehmen und mal überlegen ob man sich tatsächlich auf Fakten stützt oder eher Werbeversprechen wiederholt. Die Aurora9 ist eine tolle Anlage für's Geld aber sie ist nicht die eierlegende Wollmilchsau und passt damit nicht für alle. Missionarischer Eifer alle dazu zu bekehren sich diese Anlage zulegen zu sollen ist also völlig unangebracht.

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

328

Mittwoch, 10. November 2010, 16:03

@Gogon Zola

Volle Zustimmung !

JD behauptet übrigens nur, mit seinem Modul die Latenzzeit der A9 halbieren zu können. Damit läge die dann im Vergleich mit anderen Anlagen immer noch nicht vorn, sähe aber gar nicht mehr so schlecht aus.

Schlimm fand ich in diesem Zusammenhang, dass Hitec Vertreter die Latenzzeit zuerst mit 14 mS angegeben habe, was ich unglücklicherweise unreflektiert weiter gepostet habe. (war ja auch nicht überprüfbar)

Als dann im Mittel 48 mS gemessen wurden, sah das natürlich schon ziemlich schlecht aus.

Also mal sehen was kommt.

Übrigens sind die meisten A9 User einfach mit ihrer Anlage zufrienden und wollen sie gar nicht missionarisch "verkaufen".
Nur, wenn man positiv über die Anlage berichtet, stört das manchmal Besitzer anderer Anlagen, die bestimme Featues nicht haben oder deren Anlagen nicht updatefähig sind. Und die hauen dann gleich drauf und versuchen die A9 madig zu machen.

Mal sehen,ob Hitec jetzt noch ne größere A12 oder A14 raus bringt.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

329

Mittwoch, 10. November 2010, 16:14

RE: @Gogon Zola

Zitat

Original von Skyrock
Übrigens sind die meisten A9 User einfach mit ihrer Anlage zufrienden und wollen sie gar nicht missionarisch "verkaufen".


Vermutlich sogar die allermeisten. Die Ausnahmen sind ja hinlänglich bekannt.

Oliver

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

330

Mittwoch, 10. November 2010, 17:50

Zitat

Original von sidigonzales Die Aurora9 ist eine tolle Anlage für's Geld aber sie ist nicht die eierlegende Wollmilchsau und passt damit nicht für alle. Missionarischer Eifer alle dazu zu bekehren sich diese Anlage zulegen zu sollen ist also völlig unangebracht.
sanfte Grüße
Das unterstreiche ich voll und ganz.

Das mit der Latenzzeit ist sone Sache:

Obwohl selbstverständlich ein technisch überprüfbares Faktum, sind meines Erachtens die Auswirkungen in der Flugpraxis -auch beim 3-D-Heli- eher als gering einzuschätzen, denn der Pilot gewöhnt sich daran und stellt sich unbewusst darauf ein, denn sonst wären die Flugkünste des kleinen Justin Jee wohl nicht möglich.

Andererseits gibt es eben eine nicht unerheblich Anzahl von "technische Fakten/Daten-Freaks", die sich, noch bevor sie überhaupt einen Blick auf eine Anlage werfen, erstmal das Datenblatt zu Gemüte führen und wenn da eine Latenzzeit von über einem gewissen Wert angezeigt wird, wars das für diesen Personenkreis bereits, dann ist das in deren Augen eine "Anlage, mit der man nicht 3-D-fliegen kann" und Punkt. Die glauben, dass man den Heli umso besser fliegen kann, je kleiner die Latenzzeit ist, dass dann die Reaktionen schneller kommen usw. In der Theorie sicherlich nicht ganz falsch, aber in der Praxis eben nahezu unbedeutend.

Wie dem auch sei: Bessere Prospektwerte wären für HiTec und fürs Ansehen der Aurora nicht verkehrt, obwohl mich persönlich das völlig kalt lassen würde.

Grüße
Udo

331

Mittwoch, 10. November 2010, 20:36

Die Taktik von Hitec ging auf alle Fälle auf:
Die Anlage als super schnell bewerben.
Fakten zurückhalten.
Möglichst viel an den Mann bringen (verkaufen).

Wenn die Latenzzeit bekannt gewesen wäre vor der Markteinführung dann hätten viele davon Abstand genommen - ich wohl auch.

Fast alle, die die Anlage schon gekauft haben verteidigen sie nun aber vehement, in jeglicher Hinsicht. Das spürt man.

Und das war taktisch sehr klug.

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

332

Mittwoch, 10. November 2010, 21:02

Zitat

Original von xxrider

Wenn die Latenzzeit bekannt gewesen wäre vor der Markteinführung dann hätten viele davon Abstand genommen - ich wohl auch.


Stört es Dich dermassen im täglichen Gebrauch`?
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

333

Mittwoch, 10. November 2010, 21:09

Zitat

Original von Silberkorn

Zitat

Original von xxrider

Wenn die Latenzzeit bekannt gewesen wäre vor der Markteinführung dann hätten viele davon Abstand genommen - ich wohl auch.


Stört es Dich dermassen im täglichen Gebrauch`?


Ja, das stört mich am allermeisten an der Anlage.
Denn das ist das Grundsätzliche.
Mir ist es dann z. B. eher egal ob ich eine Flugphase oder einen freien Mixer mehr oder weniger habe. Das ist alles peanuts.
Die sollen an den Basics arbeiten.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

334

Donnerstag, 11. November 2010, 00:27

Zitat

Original von xxrider

Zitat

Original von Silberkorn

Zitat

Original von xxrider

Wenn die Latenzzeit bekannt gewesen wäre vor der Markteinführung dann hätten viele davon Abstand genommen - ich wohl auch.


Stört es Dich dermassen im täglichen Gebrauch`?


Ja, das stört mich am allermeisten an der Anlage.
Hat es dich bereits gestört, als die langsamen Latenzzeiten noch gar nicht bekannt waren, oder erst danach?

Grüße
Udo

335

Donnerstag, 11. November 2010, 07:42

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von xxrider

Zitat

Original von Silberkorn

Zitat

Original von xxrider

Wenn die Latenzzeit bekannt gewesen wäre vor der Markteinführung dann hätten viele davon Abstand genommen - ich wohl auch.


Stört es Dich dermassen im täglichen Gebrauch`?


Ja, das stört mich am allermeisten an der Anlage.
Hat es dich bereits gestört, als die langsamen Latenzzeiten noch gar nicht bekannt waren, oder erst danach?

Grüße
Udo


Erst danach, denn dann wusste ich, was mich an der Anlage stört.
Das hängt zusammen mit dem Steuergefühl, das erstmal duch ein vollkommen abnormales Expo-Verhalten gar nicht zugänglich ist. Dann stellt sich heraus, das ist gar nicht so hinzubekommen, dass es deiner "alten" Anlage enstspricht.
Jetzt weiß man woran es liegt.
An der Latenzzeit.

336

Donnerstag, 11. November 2010, 09:16

Latenzzeit, Latency

...das fällt natürlich nur auf bei überaus reaktionsschnellen, eher kleineren und sehr schnellen Modellen mit geringer Massenträgkeit (was vielleicht in den USA nicht so populär ist). Daher auch immer im Zusammenhang mit Expo.
Mit ihrer abnormalen Expo Kurve hat Hitec das Latenzproblem verschleiert :
Am Anfang übernimmst du deinen "alten" Expo Wert.
Der Erstflug mit der Aurora ist plötzlich irre nervös, hyperaktiv sozusagen.
(Nur alles andere als präzise...)
Dennoch hat genau diese sprunghafte Änderung im Steuerverhalten des Modells dazu geführt, dass viele User nun zu spüren glaubten die Aurora sei so super schnell, und super locked-in.
Ja, ja so leicht lässt man sich täuschen.

Wer weiß denn schon, dass man mit dem Fahrrad nach links lenken muss, um eine Rechtskurve einzuleiten? :)
Ja, unsere Logik und und die tatsächlichen physikalischen Verhältnisse sind manchmal ziemlich konträr.

Und die - vielleicht bewusste, vielleicht unbewusste - Rechnung von Hitec ging auch hier wunderbar auf (der "Trick" mit der Expo Kurve).

Ich denke an der Expo-Kurve zu feilen ist wohl der falsche Weg.
Die lange Latenzzeit muss weg!

schnabelschnut

RCLine User

Wohnort: Aachen, NRW

  • Nachricht senden

337

Donnerstag, 11. November 2010, 09:31

ich bin bekennender HELIZAPPEL Feind und ich halte diese Latenzzeit Diskussion für etwas überbewertet.

Ich denke mal die meistens die das zu stören scheint, stört das nur weil sie sich für absolute Prof's halten und was nicht cool ist schon gar nicht sein darf .

:wall: ==[] :w

Grinsende Grüße Dirk

P.S Die einzigste Latenzzeit die mich stört ist die zwischen meinen Ohren, die ist manchmal definitiv zuuuuuuuu gross.
Modelle : , Ultimate 2m ,Piper Super Cub, Calmato sport, P 47 Hangar 9 , Stuka Hyperion,Extra 260 ,KillerHai II,Climax Compact,Calmato Tiefdecker,Trex 450 Clone, Hitec Aurora.
Wer Tippfehler findet darf sie behalten !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schnabelschnut« (11. November 2010, 09:32)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

338

Donnerstag, 11. November 2010, 10:01

RE: Latenzzeit, Latency

Zitat

Original von xxrider
. Daher auch immer im Zusammenhang mit Expo.
Mit ihrer abnormalen Expo Kurve hat Hitec das Latenzproblem verschleiert :
Am Anfang übernimmst du deinen "alten" Expo Wert.
Der Erstflug mit der Aurora ist plötzlich irre nervös, hyperaktiv sozusagen.
(Nur alles andere als präzise...)
Dennoch hat genau diese sprunghafte Änderung im Steuerverhalten des Modells dazu geführt, dass viele User nun zu spüren glaubten die Aurora sei so super schnell, und super locked-in.
Ja, ja so leicht lässt man sich täuschen.


Oh Mann, das ist ja Haarsträubend was Du Dir da zusammen reimst.
Die Tatsache daß HiTec die Expo Kurve anders anlegt als andere Hersteller heisst doch nicht daß sie damit etwas verschleiern wollten.
Eine lange Latenzzeit kann man mit keiner Expo Kurve der Welt kaschieren!
Das eine hat mit dem anderen nichts zu run.

Ich bin in meinem Leben schon von MPX zu Spektrum und dann zu Hitec umgestiegen, die Expro Kurve war bei keiner der Anlagen gleich. Aber eine störend lange Latenzzeit konnte ich bei der A9 nicht feststellen, auch nicht bei meinem 170km/h Projeti.

Zitat

Original von xxrider
Ich denke an der Expo-Kurve zu feilen ist wohl der falsche Weg.
Die lange Latenzzeit muss weg!


Schlag Du bitte erstmal nach was Latenz überhaupt bedeutet, dann, wenn Du es verstanden hast, stelle Deine Forderung neu.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silberkorn« (11. November 2010, 10:02)


339

Donnerstag, 11. November 2010, 11:06

RE: Latenzzeit, Latency

Zitat

Original von Silberkorn

Schlag Du bitte erstmal nach was Latenz überhaupt bedeutet, dann, wenn Du es verstanden hast, stelle Deine Forderung neu.


Da muss ich dir jetzt leider widersprechen.
Latenz allein, isoliert betrachtet ohne den gesamten Regelkreislauf und dessen Ansteuercharakteristik zu beachten, sagt nämlich recht wenig aus.
xxrider ist vermutlich über das Problem gestolpert das über und/oder unterkompensiert wird was dann wieder zu einer ungenauen weil nicht vorhersagbaren Kontrolle führt.
Das wird zwar nur eine geringe Zahl an Anwendungen treffen die von einer schnellen Reaktion abhängen aber man kann das auch nicht einfach vom Tisch wischen.
Die Aurora mit Spectra passt halt nicht für alle. Punkt.

sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

340

Donnerstag, 11. November 2010, 11:16

RE: Latenzzeit, Latency

Zitat

Original von sidigonzales
Da muss ich dir jetzt leider widersprechen.
Latenz allein, isoliert betrachtet ohne den gesamten Regelkreislauf und dessen Ansteuercharakteristik zu beachten, sagt nämlich recht wenig aus.
xxrider ist vermutlich über das Problem gestolpert das über und/oder unterkompensiert wird was dann wieder zu einer ungenauen weil nicht vorhersagbaren Kontrolle führt.


Jetzt wird es abenteuerlich.
Wo gibts es denn bei Fernsteuerugen einen Regelkreis? Wo gibt es eine Latenz zu kompensieren? Das musst Du mir jetzt genauer erklären.

Ich bin immer davon ausgegangen daß, grob vereinfacht ausgedrückt, die Anlage meine Knüppelbewegungen in Steuersignale für die Servokanäle umwandelt und an den Empfänger schickt.
Da diese Kommunikation unidirektional ist kann das schlecht einen Regelkreis darstellen und man kann auch nix kompensieren.

Bitte kläre mich auf was Du mit Kompensation meinst?!
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.