Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

101

Freitag, 1. Oktober 2010, 17:12

Zitat

Fast ein Jahr lang durfte ich hier lesen, was die A9 ja alles bald können soll,
was lange währt wird gut - husch husch wird Pfusch. Das ist und bleibt so, nicht nur im Modellbau, siehe bespw. Audi TT oder A-Klasse oder Smart oder A380 oder A400M oder oder oder. Alle lagen mit ihren Ankündigungen und Versprechen sowas von daneben, da ist Hitec ein Waisenknabe dagegen. Was soll´s, das Teil ist preiswert und gut und anderen derart überlegen, dass ich gerne etwas länger gewartet hab.
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

102

Samstag, 2. Oktober 2010, 00:23

Hi,

die Telemtrie wird in D ab mitte Oktober verfügbar sein.
.

Grüsse Norbert

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

103

Samstag, 2. Oktober 2010, 17:54

Neue HPP-22 Software

Die neue HPP-22 Software Vers. 1.04 steht zum Download bereit :

http://hitecrcd.co.kr/tester/hpp_22.htm

Die neue Version (nicht vergessen, vor Installation die alte Version komplett zu löschen !!!) erlaubt die Einbindung von Google Earth in die Telemetriedaten der A9.

Damit sind dann Darstellungen ala CompeGPS möglich.

Eine weitere wesentliche Verbeserung ist, dass nunmehr die Programmierung der Fail Safe Daten der Optima 7 und Optima9 Empfänger über das HPP-22 Interface ermöglicht wird.


mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (3. Oktober 2010, 00:39)


denkan_dich

RCLine Neu User

Beruf: Fernmeldemonteur

  • Nachricht senden

104

Samstag, 2. Oktober 2010, 23:36

Hitec Telemetrie

Hallo,

der Bootsfahrer meldet sich wieder.

Test zur Zeit die Telemetrie, funktoniert alles soweit, aber ein paar Fragen habe ich doch noch.

Wollte die Drehzahlmessung an meiner Welle (fahre ein schnelles Boot) mit dem optischen Sensor messen, ist aber nicht möglich. Die Drehzahl ändert sich nicht.
Habe es auch mit farbigen Punkten, Aufklebern versucht, rührt sich nicht. Anscheinend zu dunkel, wenn ich eine Taschenlampe auf die Spannzange (Verbindung zwischen flex. Welle und Motor) halte, und die Welle drehe ändert sich die Drehzahl im Display. Vielleich sollte ich es mit dem magnetischen Sensor probieren, vielleicht bringt das etwas.

Auch kann man im Menü der Drehzalsensoren etwas verstellen. Von M nach 2 und nach 3 und 4, das sagt mir aber garnichts.

Vielleicht ist es ja die Übersetzung, oder sonst. Vielleicht kann mir jemand mal das ein bischen erklären.

Es soll ja für die Elektrofreunde auch mal Sensoren kommen.

Wollte noch zu einer ganz anderen Sache etwas sagen, und zwar zum Umgang hier im Forum (Jeti und Hitec).

Dachte immer hier sind erwachsene Menschen unterwegs, aber wenn ich so manche Sachen lese, komme ich mir wie im Kindergarten vor. Schlimmer noch, wenn ich ein paar Waffen verteilen würde, würden sich manche warscheinlich gegenseitig umbringen, so schlimm sind manche drauf.

Sorry, das wollte ich mal loswerden. Sonst ist dieses Forum einfach super.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 3. Oktober 2010, 00:16

Zitat

Auch kann man im Menü der Drehzalsensoren etwas verstellen. Von M nach 2 und nach 3 und 4, das sagt mir aber garnichts.

Vielleicht ist es ja die Übersetzung, oder sonst. Vielleicht kann mir jemand mal das ein bischen erklären.


Für die Freunde des Elektrofliegens ist eigenlich der optische Sensor gedacht. Für Motorflieger gibt es den magnetischen Sensor.

M2,3 und 4 steht beim optischen Sensor für die Anzahl der Luftschraubenblätter, damit die Drehzahl korrekt angezeigt wird.

Eigentlich müßte der magnetische Drehzahlmesser bei einem Boot auch funktionieren. Vielleicht geht da eine kleine Mitnehmerscheibe, in der der Magnet sitzt (ähnlich wie bei einem Benzinmotor)

Mit der Vermutung, dass es in Deinem Boot für dn optischen Sensor zu dunkel ist, hast Du wahrscheinlich recht. Du könntest aber mal mit einer hellen LED experimentieren, die die "Szene" dann dauerhaft beleuchtet. M.E. (ohne Gewähr...) mißt Du dann aber bei einem aufgeklebten Reflexionsstreifen immer nur die halbe Drehzahl. Zwei Aufkleber im Winkel von 180° sollten es schon sein. ( wie bei einer 2 Blatt-Luftschraube eben)


mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wolfram Holzbrink« (3. Oktober 2010, 06:06)


Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 3. Oktober 2010, 14:55

RE: Hitec Telemetrie

Zitat

Original von denkan_dich
Wollte die Drehzahlmessung an meiner Welle ... mit dem optischen Sensor messen, ist aber nicht möglich.... wenn ich eine Taschenlampe auf die Spannzange .... ändert sich die Drehzahl im Display.
Deshalb hatte ich dir den Tip "Lichtschranke" gegeben. ;)
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 3. Oktober 2010, 15:20

RE: Neue HPP-22 Software

Zitat

Original von Skyrock

Eine weitere wesentliche Verbeserung ist, dass nunmehr die Programmierung der Fail Safe Daten der Optima 7 und Optima9 Empfänger über das HPP-22 Interface ermöglicht wird.
Jürgen
wollte ich heute ausprobieren, habs aber nicht hinbekommen.
Ich hab die Werte für zunächst zwei Servos eingestellt, gespeichert, getestet und ging. Danach wieder ans HPP angeschlossen um weitere Servos einzustellen. Da waren aber die Werte der ersten beiden Servos in der Programmieroberfläche wieder auf 1500. Offenbar liest die Software die Werte im Empfänger nicht aus, so dass man sich die selber merken muß und jedes Mal alle Werte neu einstellen und speichern muß. Nur mal schnell ein Servo etwas nachregeln scheint nicht möglich zu sein?
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 3. Oktober 2010, 17:07

RE: Neue HPP-22 Software

Zitat

Original von Skyrock
Die neue HPP-22 Software Vers. 1.04 steht zum Download bereit :
http://hitecrcd.co.kr/tester/hpp_22.htm
Die neue Version (nicht vergessen, vor Installation die alte Version komplett zu löschen !!!) erlaubt die Einbindung von Google Earth in die Telemetriedaten der A9.
Damit sind dann Darstellungen ala CompeGPS möglich.
Eine weitere wesentliche Verbeserung ist, dass nunmehr die Programmierung der Fail Safe Daten der Optima 7 und Optima9 Empfänger über das HPP-22 Interface ermöglicht wird.
mfg
Jürgen
Hierzu habe ich folgendes Posting von Mike Mayberry entdeckt:

Zitat

The HPP-22 software has just been updated to v1.04 which includes the ability to use Google Earth for GPS and a new v1.07 (1) update for the radio which fixed a couple of bugs but it looks like the radio firmware is not connecting. The Hitec boys in Korea are in charge of this and are aware of it so hopefully it will be resolved shortly. Mike.
http://www.rcgroups.com/forums/showpost.…&postcount=9841

Dieses Update scheint also noch nicht so zu funktionieren wie gewünscht, daher rate ich allen, dieses Update jetzt noch nicht durchzuführen.

Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (3. Oktober 2010, 17:08)


Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 3. Oktober 2010, 18:06

@Udo

Udo,

wie Du richtig zitiert hast, bezog sich die Äußerung von Mike Mayberry auf die ebenfalls neue Sender Firmware : " ... it looks like the radio firmware is not connecting..."

Diese Aussage bezieht sich auf die sogenannte neue Firmware für die A9 mit der komischen Versionsnummer "1.07 (1) update" , in der einige Bugs behoben sein sollen.

Welche Bugs und warum die Versionsnummern nicht fortlaufend sind ???

Die Software für das HPP-22 Interface v 1.04 kann man aber schon testen und installieren.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (3. Oktober 2010, 18:09)


Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 3. Oktober 2010, 18:19

Fail Safe

Zitat

wollte ich heute ausprobieren, habs aber nicht hinbekommen.
Ich hab die Werte für zunächst zwei Servos eingestellt, gespeichert, getestet und ging. Danach wieder ans HPP angeschlossen um weitere Servos einzustellen. Da waren aber die Werte der ersten beiden Servos in der Programmieroberfläche wieder auf 1500. Offenbar liest die Software die Werte im Empfänger nicht aus, so dass man sich die selber merken muß und jedes Mal alle Werte neu einstellen und speichern muß. Nur mal schnell ein Servo etwas nachregeln scheint nicht möglich zu sein?


Es könnte auch sein, dass die HPP-22 Software vor der Einstellung der Fail Safe Werte, Fail Safe im Empfänger jeweils neu initialisiert. Damit stehen dann alle Werte der Servos wieder auf 1500.

Das ist blöd, kann aber durch Aufschreiben der Werte für die einzelnen Servos bei der Fail Safe Einstellung behoben werden. dh.man stellt alle Servosin einem Durchgang auf die gewünschten Fail Safe Werte ein und speichert die ab.

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 3. Oktober 2010, 18:37

RE: @Udo

Zitat

Original von Skyrock
warum die Versionsnummern nicht fortlaufend sind ???
Jürgen
sind sie doch, ich hab derzeit die 1.07 (0) drauf :D

Zitat

Das ist blöd, kann aber durch Aufschreiben der Werte für die einzelnen Servos bei der Fail Safe Einstellung behoben werden.
das aufschreiben ist ja grad das blöde. Ich hab das Failsafe beim Segler auf die herkömmliche Weise programmiert und auf sicherer Höhe getestet. Der Segler bremst voll ab, nimmt die Nase runter und kurvt ein. Das könnte ne schöne Spirale bis zur relativ sauberen Landung geben.
Nun könnte man - wenn es auslesbar wäre - beispielsweise nur den Seitenruderwert um ein paar µs auf oder ab anpassen. Dummerweise kenne ich aber die derzeitigen Werte nicht und müsste mich mit Hilfe einer Ruderausschlagslehre langsam rantasten um überhaupt erstmal meine derzeitigen Werte zu ermitteln und dann feinjustieren zu können.
Wenn ich jetzt nur den Seitenruderwert ändern würde und den Rest nicht, stünden meine Servos ja alle auf Mitte (1500) :dumm: Meine derzeit erflogene Einstellung wäre somit im A....
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

Wolf10

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 3. Oktober 2010, 20:20

Hallo

Wird es mal den minütigen Pips beim Timer , zum Abschalten geben.

Sollte ich doch mal eine Stunde Thermik haben,kann ich auf 60 Signale verzichten.


mfg Wolf
HK-T 500,TG 7000+DS 0606,Scorpion Motor
T-Rex 450,DES 677 BB ,4g6
X-Fläche, MC-19,Aurora 9

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 3. Oktober 2010, 20:55

Zitat

Original von Wolf10
Hallo
Wird es mal den minütigen Pips beim Timer , zum Abschalten geben.
Sollte ich doch mal eine Stunde Thermik haben,kann ich auf 60 Signale verzichten.
mfg Wolf
Dieser Piepser ist doch schön ..... :D

Wird er dir gar zu lästig, dann schalte doch den Timer aus - ich flieg jetzt immer so, dass ich mich warnen lasse, wenn die Akkuspannung einen bestimmen Wert erreicht hat - oder ich lande einfach schon vorher wann ich will, ganz ohne störenden Piepser. (Macht natürlich nur Sinn, wenn man eine Direktleitung vom Empfänger-/Antriebsakku zur SPC-Buchse verlegt hat, die BEC-Spannung bleibt ja künstlich stabil ....... bis zum bitteren Ende.)

Grüße
Udo

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 3. Oktober 2010, 21:30

Zitat

das aufschreiben ist ja grad das blöde. Ich hab das Failsafe beim Segler auf die herkömmliche Weise programmiert und auf sicherer Höhe getestet. Der Segler bremst voll ab, nimmt die Nase runter und kurvt ein. Das könnte ne schöne Spirale bis zur relativ sauberen Landung geben.
Nun könnte man - wenn es auslesbar wäre - beispielsweise nur den Seitenruderwert um ein paar µs auf oder ab anpassen. Dummerweise kenne ich aber die derzeitigen Werte nicht und müsste mich mit Hilfe einer Ruderausschlagslehre langsam rantasten um überhaupt erstmal meine derzeitigen Werte zu ermitteln und dann feinjustieren zu können.
Wenn ich jetzt nur den Seitenruderwert ändern würde und den Rest nicht, stünden meine Servos ja alle auf Mitte (1500) Meine derzeit erflogene Einstellung wäre somit im A....


Ja,daran hatte ich nicht gedacht! Das ist in der Tat ein Knock Out Kriterium.

By the way :Wie um Himmels Wllen erfliegst Du (in sicher Höhe) Fail Safe ?
Schaltest Du den Sender kurz aus, oder schirmst Du die Sendeantenne ab ?

Das hab ich mich nämlich noch nie getraut!

Und die Fail Safe Einstellungen so genau hin zu bekommen finde ich auch mit normaler Programmierung nicht ganz einfach (Butterfly + Störklappen+ leicht die Höhe und Seitenruder in 6 Sek. einstellen ist nicht so einfach

Also daher die Frage, wie machst Du das genau?

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Holi

RCLine User

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

115

Montag, 4. Oktober 2010, 16:41

Mit Helfer, ich lass meine Angetraute an meinem Hobby teilhaben :D. Sie drückt auf den Empfänger und wenn die LED nach 6sek ausgeht gibt sie Laut:ansage: . Dann hab ich im Prinzip nur den RS auf Anschlag zu schieben - max. Butterfly - dazu wird automatisch etwas Tiefe zugemischt und dann noch etwas Seitenruder sowie Querruder. Da ich für sauberen Kurvenflug eh Seite auf Quer Mischer hab und umgekehrt (freie Schalter hat die A9 ja genug), ist das am Ende nur ein Knüppel und der RS. Dabei nutze ich die Knüppelskala. Butterfly / Tiefe sowie Seite / Quer kann man sich vorher schon erfliegen. Beim normalen Fliegen einfach die Knüppelstellung für die gewünschte Kurve merken. Dieser wird dann beim Failsafe proggen wieder angesteuert.
Testen tue ich das ganze, indem ich tatsächlich kurz den Sender ausschalte - auf einer Höhe von etwa 300-400m. Aufpassen in welchem Modus der Sender läuft - NICHT im Scanmodus, sonst :angel:. Langsam ran tasten, sonst gibt es extreme Lastwechsel beim Sender wieder anschalten. Wenn aber Butterfly und Kurvenmischer vorher schon i.O. waren, passt das auch beim Failsafe. Ziel ist, eine schöne Spirale zu erfliegen, eventuell mit halbwegs Schadenfreier Landung. Je besser die Einstellung um so länger hast du Zeit bis du den Sender wieder einschalten musst.
Nun hatte ich allerdings gehofft mit der neuen Funktion schnell mal einen Tick mehr Quer oder Seite geben zu können, weil ja mit der Knüppelsache auch alles jedesmal von vorn beginnt und eine Feineinstellung ganz praktisch gewesen wäre.

Werde demnächst aber einen frei programierbaren Mischer mit Schalter (als Flugzustand) einstellen wo ich alle benötigten Funktionen drauflege. Den Vogel starten, oben einschalten und mit der Trimmung so einstellen bis alles passt. Dann einfach nur mit diesem einen Schalter Failsafe proggen. Mal sehen ob das geht.
Grüße aus dem igen Dresden,
Holger

Nicht verzweifeln, entdecke die "UN"möglichkeiten!
flightinside - schau mal wieder rein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holi« (4. Oktober 2010, 16:48)


rose

RCLine User

Wohnort: 484xx

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

116

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 13:15

Hallo

Gibt es eigentlich schon News wann Hitec seine Produktpalette (4 -5 Kanal Empfänger) erweitert?! Ich meine die Hallensaison steht vor der Tür und ich brauche noch einen Empfänger für meinen Mandala. Im großen A9-Fred war doch mal die Rede von Herbst 2010! Kann das jemand bestätigen?

Gruß,

Michael
Fläche: MPX: AM / FJ / EGE Pro, Excel Comp 3, TurnLeft, Sebart Su29 30e, BMI Mustang, GWS Corsair...

Heli: Lama V3 Xtreme, Xtreme HBK II, CopterX450

Land: HPI Savage 4.6ss, ZK 2 BL

--Hitec Aurora 9 & Graupner XS-6--

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 19:07

Für die, die nicht warten wollen

Für die, die nicht warten wollen, bis Hitec Deutschland so weit ist und die nicht soviel bezahlen wollen, gibt es die Telemetrie (Full Package) jetzt hier in England zu kaufen :

http://cgi.ebay.co.uk/RC-Hitec-HT55830-F…n-/150502739211

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (7. Oktober 2010, 19:10)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

119

Freitag, 8. Oktober 2010, 08:39

Zitat

Original von offline
Aufwind Test
Danke für den Link.

Also dieser "Test" strotzt nur so von Fehlern!

Der Optima 9-Empfänger verfügt NICHT über Antennendiversity, im Gegensatz zu den Feststellungen im "Test"!

Die Betriebsspannung des Empfängers geht bis zu 35 Volt, nicht wie laut "Test" bloß bis 7,4 Volt!

Welcher Idiot hat hier den Test gemacht? Unglaublich, sowas. Und dafür soll mn auch noch Geld bezahlen?

Auf sowas Bescheuertes kann ich dankend verzichten.


Grüße
Udo

120

Freitag, 8. Oktober 2010, 10:54

Dann ist die zweite Antenne nur für .... ja wofür eigentlich?

Hätteste mal besser bis zum Absatz über SPC weitergelesen bevor du dich so aufregst.


sanfte Grüße
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO