Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Oktober 2010, 21:29

Futaba T8FG Probleme

Hallo

Habe mir heute die Futaba T8FG samt Empfänger 6108SB gekauft. Jetzt habe ich ein Problem.

Wo schließe ich den Stecker für die Stromversorgung von meinem Hype Fox an dem Empfänger an, und wie schließe ich die Servos an? Weil die Stecker der Servos haben keine Nase wie sie am Empfänger vorhanden sind.

Bitte um Antworten da ich am Sonntag gerne fliegen möchte, Danke

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Oktober 2010, 22:19

RE: Futaba T8FG Probleme

Hallo,

Stromversorgung kann auf einen beliebigen Servosteckplatz.
Steckerpolung: die Nase markiert die Seite der ImpulsLeitung.

Du brauchst keine Angst vorm verpolen zu haben, Servo verkehrt rum eingesteckt verkrafteten Empfänger und Servos ohne weiteres. Im Zweifel also einfach ausprobieren.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

3

Freitag, 1. Oktober 2010, 22:44

Aber auf dem Empfänger steht auf Platz 8 auch ein "B" für Batterie, ist dass so gemeint?
Und passieren kann da nix wenn ich den Akku irgendwo anders reinstecke?

4

Freitag, 1. Oktober 2010, 23:06

Hallo,
normalerweise sind die Plus+Minus zu den Servos auf der Platine sowieso parallel verschaltet, sodass der Steckplatz für den Akku vollkommen egal ist!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

5

Freitag, 1. Oktober 2010, 23:08

ok dann werde ich es morgen mal versuchen, hoffe es raucht dabei nix ab fg.

danke nochmal für die antworten....

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Oktober 2010, 00:12

Zitat

Original von mulli
ok dann werde ich es morgen mal versuchen, hoffe es raucht dabei nix ab fg.

danke nochmal für die antworten....


Hi,

was soll da abrauchen ?
Die Plus- und die Minuspole sind sowieso jeweils komplett durch dicke Leiterbahnen verbunden und deshalb ist es absolut egal, wo du deinen Stecker mit dem Akku reinkloppst... :D

Wenn du einen E-Flieger hast, kommt der Strom z.B. vom BEC des Reglers und der steckt normalerweise immer auf der 3 (Gas - Servo)

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (2. Oktober 2010, 00:14)


7

Samstag, 2. Oktober 2010, 01:02

Ja hab nen Segler mit BL Motor.

Ich meinte mit abrauchen wenn ich den Stecker falsch Pole, Quasi + und - vertausche. Oder passiert dann auch nix? Bitte aufklären.......

Gruß
Udo

8

Samstag, 2. Oktober 2010, 03:44

Servus,

vielleicht bringt dir das was


MFG
__________________________________________
Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten !

Mein Verein Alamogordo-RC´ers USA / NM

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Oktober 2010, 08:33

Zitat

Original von mulli
Ja hab nen Segler mit BL Motor.

Ich meinte mit abrauchen wenn ich den Stecker falsch Pole, Quasi + und - vertausche. Oder passiert dann auch nix? Bitte aufklären.......

Gruß
Udo


Hi,

wenn du den Stecker falsch herum einsteckst, passiert auch nichts.
Der Pluspol ist in der Mitte und der Minuspol liegt dann auf der Signalleitung. (Die Pole kann man also beim falschen Einstecken gar nicht vertauschen.)
Da passiert nichts. Ich hab bestimmt schon 100 x den Stecker verkehrt herum in einen Empfänger gesteckt.... :D

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Walker« (2. Oktober 2010, 08:35)


10

Samstag, 2. Oktober 2010, 21:00

Hallo nochmal

Ok das mit den Steckern habe ich hinbekommen und alle Servos laufen auch.

Nur jetzt habe ich noch ein Problem und zwar geht der Motor beim hochziehen des Gashebels nicht an. Alle Servos laufen, nur der Motor springt einfach net an. Kann mir da evtl. einer helfen der eine T8FG hat was ich da programmieren muss?

Wäre euch sehr dankbar dafür!!!!!
Gruß
Udo

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. Oktober 2010, 22:04

Hallo Udo,

ist Deine erste Futaba Anlage !? :)

Bei Futaba ist der Gasweg standardmäßig anders rum. Zum Betrieb mit den meisten EMotor-Reglern mußt Du den Kanal auf Reverse stellen.

Zu finden im Basismenue -> Servoumpolung

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

12

Samstag, 2. Oktober 2010, 22:50

Ja ist meine erste Anlage :ok:

Schreiber Peter

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. Oktober 2010, 23:05

Ok dann geb ich meinen "Senf" noch dazu.

Bei den Servosteckern ohne Nase einfach die weisse, gelbe oder orange Ader sollte zur Nasenöffnung zeigen.
Wo du den Empfängerstrom ansteckst ist egal, ausser sie kommt vom Regler, da solltest Du am besten auf Kanal 3 ( bei Futaba üblicherweise Gas-Kanal) einstecken.

Da manche Regler auf 100% Leerlauf-Stellung bestehen, vor sie Ihren Dienst aufnehmen, soltest Du diesen Servoweg auf 140 statt 100 ( Voreinstellung) setzen.
Auch die Trimmung sollte komplett zurückgenommen werden.

Gruß
Peter

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. Oktober 2010, 11:36

Wenn Du zum ersten mal die Anlage mit dem Regler verwendest, musst Du sowieso erst den Gasweg einprogrammieren.

Das geht in der Regel bei fast allen Reglern gleich.

Anlage ein, Gasknüppel auf Vollgas, Empfänger ein, nach den Didudelio den Gasknüppel in die Leerlaufposition.

Ist bei Align- und Scorpionregelern so.
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Oktober 2010, 11:45

Zitat

Original von Actros2644
Wenn Du zum ersten mal die Anlage mit dem Regler verwendest, musst Du sowieso erst den Gasweg einprogrammieren.


Hi,

es gibt auch jede Menge Regler, da muss man das nicht. (z.B. bei allen Reglern der Parkzone-Modellen)

Aber wie schon gesagt: Bei den Futaba-Sendern ist das Gas andersherum. Deswegen (falls man den Leerlauf unten haben möchte) muss man den Kanal 3 auf Reverse umstellen.

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Oktober 2010, 19:03

Zitat

Aber wie schon gesagt: Bei den Futaba-Sendern ist das Gas andersherum


Ich verstehe ehrlich gesagt, nicht was Du damit meinst. Vollgas geht in Richtung Antenne und somit wäre es vorerst richtig. Ich fliege Vollgas hinten und da muss man es im Grundmenu ändern.

Ich hatte vor meine MC22 eine T8 und es ist bei beiden Anlagen das Selbe, wenn man Vollgas hinten fliegt, muss der Gaskanal umgepolt werden.
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

Oli_K

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: DV-Kaufmann

  • Nachricht senden

17

Montag, 4. Oktober 2010, 12:06

Hi,

Zitat

Ich verstehe ehrlich gesagt, nicht was Du damit meinst. Vollgas geht in Richtung Antenne und somit wäre es vorerst richtig. Ich fliege Vollgas hinten und da muss man es im Grundmenu ändern.

definitives Nein! Wie die Vorredner bereits anmerkten ist bei Futaba der Gaskanal im Vergleich zu anderen Herstellern 'reversed' und muss zum korrekten Betrieb mit den meisten Reglern im Menü 'Servoumpolung' gedreht werden.

Gruß,
Oli
[SIZE=1]
Heli: Hurricane 550 Pro, 5s, Z20 1470KV, GAUI 75A ESC, 15/60/19/61, GY401; HM 4#3; Nomox; Lama 3
Fläche: Graphite; Absolute; Mini Prima; Charter; Sanyo Limit; Picco; Easy; Mini Weasel, Windrider Fox, Pz Trojan
Funke: Futaba T8FG[/SIZE]

18

Montag, 4. Oktober 2010, 21:45

Hallo

Zitat

definitives Nein! Wie die Vorredner bereits anmerkten ist bei Futaba der Gaskanal im Vergleich zu anderen Herstellern 'reversed' und muss zum korrekten Betrieb mit den meisten Reglern im Menü 'Servoumpolung' gedreht werden.


Nein du mußt bei der T8 den Geber umpolen ( Wirkrichtung )

@ Actros2644

Bei der MC 22 brauchst ebenfalls nichts umpolen sondern kannst per Menue auswählen wo Vollgas sein soll.

Gruß Friedhelm

Oli_K

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: DV-Kaufmann

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 5. Oktober 2010, 10:05

Hi,

Zitat

Nein du mußt bei der T8 den Geber umpolen ( Wirkrichtung )

den Geber muss man evtl. umpolen um die gewünschte Wirkrichtung festzulegen (Vollgas vorne oder hinten), richtig!


Unabhängig davon gilt trotzdem, wie bereits mehrfach geschrieben wurde:

Zitat

Bei Futaba ist der Gaskanal im Vergleich zu anderen Herstellern 'reversed' und muss zum korrekten Betrieb mit den meisten Reglern im Menü 'Servoumpolung' gedreht werden.

Das hat nichts mit 'Vollgas vorne oder hinten' zu tun!

Gruß,
Oli
[SIZE=1]
Heli: Hurricane 550 Pro, 5s, Z20 1470KV, GAUI 75A ESC, 15/60/19/61, GY401; HM 4#3; Nomox; Lama 3
Fläche: Graphite; Absolute; Mini Prima; Charter; Sanyo Limit; Picco; Easy; Mini Weasel, Windrider Fox, Pz Trojan
Funke: Futaba T8FG[/SIZE]

20

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:11

Hallo

Nee da habe ich andere Erfahrungen gemacht.
Weder bei der T 8 der FF 9 /FF10 hatte ich Gas auf rev stehen und bei
der MX 24 und MC 22 steht auch nichts auf rev.

Gruß Friedhelm