Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. Oktober 2010, 18:30

Bitte um Hilfe bei Senderwahl

Hallo,

Zugegeben, das ist ein recht allgemeines Thema, ich bitte euch dennoch um ein paar Tipps bzgl. meiner nächsten Senderanschaffung. Z.Zt. verwende ich noch eine Spektrum Dx5e. die war bei einem RTF-Set dabei, genügt mir aber nimmer aufgrund fehlender Unterstützung von Mischern oder Modellspeicher.

ich fliege z.Zt nur Fläche, will aber in den kommenden Jahren auch mit Helis anfangen.

Folgende Dinge habe ich schon gelesen über diverse Systeme, die mich interessieren:

- Spektrum DX7: an sich gut und günstig, aber für Segler weniger geeignet und kein Timer auf Gas, daher weniger interessant.
- Spektrum Dx8: noch ganz neu und relativ buggy, habe gehört fürs Helifliegen funktioniert was nicht so, wie es soll. Telemetriefeature. Ansonsten für mich geeignet, da ich bereits 3 Spektrum Receiver habe.
- Futaba ff-7: gute Einsteigerfunke, mir persönlich aber zu klein.
- Futaba t8gf: tolles Teil, aber soll nicht so nice sein beim Nulldurchgang (Raster bei Gas)
- Futaba fx-20: wunderschön und gut, aber leider teuer.
- Multiplex Royal Pro 9: sehr gut, aber schwierig zu programmieren, teuer, nur 4 Flugzustände (wieviel braucht man?), Rückkanal für Telemetrie (super für Akkuspannung ablesen)
- Hitec Aurora 9: gutes Angebot, allerdings brauche ich eine gute Auswahl an Empfängern, da ich auch Micro-Modelle fliegen will. Daher uninteressant.

Ich weiß, das ist viel geplapper. Ich würde euch dennoch bitten mir Tipps und persönliche Erfahrungen mitzuteilen.

Vielen lieben Dank

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Oktober 2010, 19:45

RE: Bitte um Hilfe bei Senderwahl

Zitat

Original von Bobster
Hallo,

Zugegeben, das ist ein recht allgemeines Thema, ich bitte euch dennoch um ein paar Tipps bzgl. meiner nächsten Senderanschaffung. Z.Zt. verwende ich noch eine Spektrum Dx5e. die war bei einem RTF-Set dabei, genügt mir aber nimmer aufgrund fehlender Unterstützung von Mischern oder Modellspeicher.

ich fliege z.Zt nur Fläche, will aber in den kommenden Jahren auch mit Helis anfangen.

Folgende Dinge habe ich schon gelesen über diverse Systeme, die mich interessieren:

- Spektrum DX7: an sich gut und günstig, aber für Segler weniger geeignet und kein Timer auf Gas, daher weniger interessant.
- Spektrum Dx8: noch ganz neu und relativ buggy, habe gehört fürs Helifliegen funktioniert was nicht so, wie es soll. Telemetriefeature. Ansonsten für mich geeignet, da ich bereits 3 Spektrum Receiver habe.
- Futaba ff-7: gute Einsteigerfunke, mir persönlich aber zu klein.
- Futaba t8gf: tolles Teil, aber soll nicht so nice sein beim Nulldurchgang (Raster bei Gas)
- Futaba fx-20: wunderschön und gut, aber leider teuer.
- Multiplex Royal Pro 9: sehr gut, aber schwierig zu programmieren, teuer, nur 4 Flugzustände (wieviel braucht man?), Rückkanal für Telemetrie (super für Akkuspannung ablesen)
- Hitec Aurora 9: gutes Angebot, allerdings brauche ich eine gute Auswahl an Empfängern, da ich auch Micro-Modelle fliegen will. Daher uninteressant.

Ich weiß, das ist viel geplapper. Ich würde euch dennoch bitten mir Tipps und persönliche Erfahrungen mitzuteilen.

Vielen lieben Dank
Also, die
DX 7 und auch DX 8 hast du ja schon selber ausgeschlossen, zumindest solltest du mit einem Kauf der DX 8 erstmal abwarten, was denn da an Verbesserungen bzw. Updates, vor allem in bezug auf das Seglermenü noch kommt oder auch nicht. So, wie sich dei DX 8 momentan präsentiert, ist das eine unfertige Funke, da würde ich die Finger von lassen.

Die Futaba FF 7 vergiss auch ganz schnell wieder, die kann für ihren Preis viel zu wenig, ist auch für Seglermenüs nur bedingt geeignet, einzig die

T 8 FG ist durchaus zu empfehlen, damit kannst du alles machen, was du willst und selbstverständlich kannst du auch bei der T 8 FG die Raste gegen einen rastenlosen Widerstand ersetzen, das ist überhaupt keine Thema, wer hat dir denn das erzählt?

Die FX 20 ist praktisch die Technik der T 8 FG in ein Pultsendergehäuse verfrachtet und da das (für den Hersteller Futaba) eine Kleinserie in Extraanfertigung für robbe darstellt, ist sie etwas teurer.

Dem Vernehmen nach sollen aber diese beiden Futaba-Sender für eine demnächst kommende Telemetrie leicht updatebar sein, diese Angabe ist leider ohne Gewähr.

Die Multiplex Royal Pro ist eine sehr gute Anlage mit unendlichen Mix-Möglichkeiten und einigen netten Features - aber leider hat sie eine ganz eigene Programmierlogik, mit keinem anderen Fabrikat vergleichbar, da hast du schon recht, dass die Multiplex-Funke "etwas" Eingewöhnung und Umstellung verlangt - hat man das aber erstmal begriffen, ist das nicht mehr so schwer zu verstehen.
Leider besitzt die MPX-Funke ein gewöhnungsbedürftiges Gehäuse, entweder liebt man es oder hasst es, das verhält sich so, wie mit der Programmierung, ein Zwischending (geht so) gibts da nicht.

Die Aurora 9 ist aber unzweifelhaft die Anlage mit dem zur Zeit besten Preis- Leistungsverhältnis, da beißt die Maus keinen Faden ab, damit lässt sich alles programmieren, die ist fast so flexibel wie eine Royal Pro, lässt sich allerdings im Gegensatz zu dieser wirklich kinderleicht bedienen, und zwar zeitgemäß mittels Touchscreen, hat sehr gute Knüppelaggregate (kugelgelagert), liegt gut in der Hand, besitzt bereits Telemetrie, die Empfänger sind preiswert und es gibt jetzt sogar die Telemetriesensoren, wenigstens teilweise (für die Elektrofreunde ist ein entsprechendes Set in Vorbereitung).

Das einzige Manko an der Aurora ist momentan wirklich nur das Fehlen von kleinen Empfängern, die sollen aber nun bald kommen.

Ich würde mir die Anschaffung gut überlegen, auch einen Systemwechsel in betracht ziehen, denn den Spektrum-Kram kannst du doch zur Zeit wunderbar und mit nur geringen Verlusten leicht über die Bucht verticken, dann hast du wieder etwas Geld in deiner Hobbykasse.

Grüße
Udo

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Oktober 2010, 00:51

tja. Schwierig.
Ich persönlich würde dir unbedingt mindestens 8 Kanälen empfehlen. Früher oder später kommt man mit den kleineren Sendern einfach an die Grenze. Wenn alles gut geht, begleiteten einen ein Sender ja durchaus 10 Jahre oder länger.

Idealerweise solltest du einen Shop suchen und die Knüppelaggregate einmal ausprobieren. Ich träume da immer noch von der Verarbeitungsqualität der MC18/20... aber das weicht jetzt vom Thema ab.

Flugzustände dürften i.d.R. drei leicht reichen. Je nachdem welche anderen Mischer/Schalter verfügbar sind, kommte man teilweise auch ohne aus. Praktisch ist das Feature aber auf alle Fälle.

Was ich mir Grundsätzlich überlegen würde ist die Frage Pult- oder Handsender. Dann kommt die Frage Anzahl der Modellspeicher bzw. Erweiterbarkeit. Natürlich sollte auch das Mischerkonzept nicht außer Acht gelassen werden. Im Bereich Geberzuordnung, Mischen auf Funktionen oder Mischen auf Servos gibt es auch bei aktuellen Sendern immer noch die eine oder andere Einschränkung. Auch wenn es zeitraubend ist, kann ich dir nur dringeden einen Blick in die jeweiligen Handbücher ans Herz legen.

Vielleicht solltest du auch die Anschaffung eines gut gepflegten Gebrauchtsenders und die Ausstattung mit einem Funksystem deiner Wahl überlegen. Spektrum dürfte sicher eines der günstigen Systeme sein. Für Futaba Fasst gibt es m.W. inzwischen Dritthersteller. Ich selbst nutzte eine Futaba FC-18 und FX-14, umschaltbar auf Jeti Duplex.

So aus dem Bauch heraus würde ich dir bei Pultsendern eine MC-19 oder MC-22 oder eine Futabe FC-28 empfehlen.
Vor einer DX7 oder FF7 würde ich mir eher eine FX-18 holen und mit einem 2,4GHz System ausstatten. Bei den Handsendern dürfte die Aurora sicher sehr interressant sein. Neben der Royal Pro 9 würde ich (wengleich nicht mehr ganz neu) auch die FF-10 in Betracht ziehen. Zur DX8 kann ich nichts sagen, was ich bisher gehört habe (Steuermodi) spricht aber nicht unbedingt für den (derzeit doch relativ teuren) Sendern.

Da es eigentlich für jedes Funksystem entsprechende Umrüstsätze gibt, würde ich diesen Punkt erst zuletzt entscheiden. Relevant ist dabei m.M. nach die Verfügbarkeit und der Preis von für dich interessanten Empfängern und der Funktionsumfang; also Telemetrie ja/nein. Umbauen lässt sich fast jeder Sender.

Als fix fertig Komplettsystem ist sicher Multiplex sehr empfehlenswert. Wie es da mit Empfängern aussieht weiß ich leider nicht genau.
Bei den Telemtrie Sendern solltest du bedenken, dass dir eine Bordspannung alleine nicht viel nützt. Du brauchst eher einen zuverlässigen Kapazitäts-/Stromsensor. Wie es da bei Hitec mit der Verfügbarkeit aussieht weiß ich leider auch nicht. Multiplex M-Link mit der integrierten Anzeige wirkt auf mich recht überzeugend. Wenn Hitec mehr Sensoren und Empfänger anbietet, ist die Aurora aber vermutlich die beste Variante.
Von Jeti und Multiplex weiß ich, dass Stromsensoren lieferbar sind. Auch gibt es für diese Systeme mit dem UniLog ein sehr mächtiges Messwerkzeug. Die Integration der Anzeige ist bei Jeti allerdings nicht so einfach möglich.

Die Frage nach Programmierlogik und Senderhersteller geht sehr oft in Glaubenskriegen unter. Ich kann dir nur raten möglichst vorurteilsfrei die verschiedenen Konzepte anzuschauen und dir zu überlegen ob du damit zurecht kommen kannst. Zuletzt musst du den Sender in den nächsten Jahren auch anschauen und angreifen können. Die "beste" oder technisch modernste Lösung hilft dir nichts, wenn dir Sender/Design/Marke unsympatisch sind.

mfg Harald
mfg Harald

4

Dienstag, 5. Oktober 2010, 07:33

Vielen Dank für die netten und ausführlichen Antworten. Das ist schon mal sehr hilfreich. Von dem Gerücht, dass Futaba Telemetrie plant, habe ich noch gar nichts gehört. Obwohl naheliegend wäre es schon.

An sich fliege ich mit Pult, daher wäre die t8fg vielleicht nur bedingt geeignet. Allerdings ist die Frage, ob das den hunni mehr für die fx 20 rechtfertigt. Vielleicht ist die t8fg im Pilz aber doch nicht übel. Müsste man echt mal in der Hand halten, das Teil.

Mit den grossen Graupner Pulten hat man da in Kombi mit 2,4 ghz Modulen mehr Freiheiten, allerdings sind die ja noch teurer.

Auch wenn es plump klingt, die Royal Pro ist designtechnisch nicht unbedingt das, was ich mir vorstelle, obwohl sie auf alle Fälle in die engere Auswahl kommt. Ich als Grünschnabel, der noch nie einen Mischer programmiert hat, fürchte mich aber doch etwas vor der Bedienung.

Tja, echt nicht leicht, das Ganze.

Lg

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Oktober 2010, 09:49

Zitat

Original von Bobster
Tja, echt nicht leicht, das Ganze.
Lg
Mach es so, wie von Harald beschrieben: Suche mal einen etwas besser sortierten, größeren Händler auf und lass dir alle deine Traumvarianten mal ausführlich zeigen, nimm die Sender in die Hand, blättere mal in den Betriebsanleitungen herum und versuche mal, eines deiner Modelle damit zu programmieren, zunächst mal nur die Grundfunktionen.

Sehr bald wirst du feststellen, welcher Sender in die nähere Auswahl kommt und welcher davon sofort rausfliegt, da entscheiden dann deine ganz persönlichen Vorlieben, die wir hier als Außenstehende natürlich nicht wissen können.

Eines steht fest: Mit der Wahl entweder der

- Aurora
- Multiplex Royal Pro
- Futaba T 8 FG
- Futaba FX 20

oder auch der Multiplex Cockpit SX M-Link

kannst du rein sachlich begründet nichts falsch machen, alle diese Sender sind für die weitaus allermeisten Modellfluganwendungen mehr als ausreichend, sogar die Cockpit SX, die kann übrigens weit mehr, als die so viel gerühmte DX 8 :D .

Denk daran, dass man ja auch einen Handsender in ein Pult verfrachten kann (mach ich auch so, ohne Probleme), während man einen Pultsender nicht so gut als Handsender verwenden kann (machen aber auch nicht wenige und kommen damit anscheinend auch klar).

Für mich wäre nach wie vor noch immer die Aurora die beste Wahl (die jetzt noch fehlenden kleinen Empfänger werden bald auf den Markt kommen, dann ist auch dieses Manko der Aurora hinfällig):

- sehr leicht zu bedienen mittels Touchscreen (das haben all die anderen genannten Sender nicht, dafür müsstest du ansonsten immerhin fast 2000,-- Euro ausgeben für eine Futaba T 14MZ, dann allerdings sogar in Farbe),

- sehr ordentliche Verarbeitung des Senders, liegt gut und griffig in der Hand, kugelgelagerte Steuerknüppel, updatebar, 30 Modellspeicher im Sender mittels des separaten Programmiergerätes kann man die Modellspeicher auf dem PC abspeichern, sichern und zurückspielen oder mit anderen austauschen,

- Telemetrie bereits voll integriert,

hinzu kommt noch, dass man die Empfänger sehr günstig in England kaufen kann (das geht ganz problemlos und einfach, genau so, als wenn du hier bei einem Onlinehändler bestellst, in 4 Werktagen ist der Kram bei dir zu Hause, ohne Zollformalitäten, da EU), so kostet dort ein 7-Kanal-Empfänger nur 52,77 € (plus Versandkosten)http://www.fast-lad.co.uk/store/index.ph…b7aeee359604c9, während ein Spektrum-7-Kanal-Empfänger immerhin 70,72 € kostet http://www.fast-lad.co.uk/store/index.ph…page=1&sort=1a.

Noch ein Wort zu der Alternative Gebrauchtsender: Ich würde das lassen, wenn du dir eigentlich einen neuen Sender, ein anderes System anschaffen willst, dann ist diese Gebrauchtvariante nicht wirklich zu empfehlen, denn du weißt nie, was du bekommst, musst also wohl oder übel deine gebrauchte Neuerwerbung erstmal zum Werksservice einsenden zwecks Generalüberprüfung und diese kostet natürlich auch etwas, wenn du Glück hast, nur die reinen Lohnkosten ohne den Austausch irgendwelcher Komponenten.

Dann musst du dir dazu noch ein 2,4 GHZ-Bastelsystem anschaffen und dieses dort integrieren - klar kann man das machen, muss man aber nicht, denn am Ende hast du immer einen alten Sender mitsamt einem Bastelsystem drin und wenn du alles zusammenrechnest, ist diese ganze Chose nicht um einen Cent billiger, als der Neukauf eines kompletten Systems, wo alles aus einer Hand ist.

Ich empfehle solche Bastel-Nachrüstlösungen immer nur denen, die ihren bereits vorhandenen Sender umrüsten wollen, für die ist das eine Alternative, aber nicht, wenn man sich diesen "umrüstwilligen" Sender erst noch selbst gebraucht kaufen muss.

Entscheiden musst du. Viel Spass bei der Auswahl.

Grüße
Udo

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Oktober 2010, 19:04

RE: Bitte um Hilfe bei Senderwahl

Zitat

Original von Bobster
Z.Zt. verwende ich noch eine Spektrum Dx5e. die war bei einem RTF-Set dabei, genügt mir aber nimmer aufgrund fehlender Unterstützung von Mischern oder Modellspeicher.

ich fliege z.Zt nur Fläche, will aber in den kommenden Jahren auch mit Helis anfangen.

Folgende Dinge habe ich schon gelesen über diverse Systeme, die mich interessieren:

- Spektrum DX7: an sich gut und günstig, aber für Segler weniger geeignet und kein Timer auf Gas, daher weniger interessant.
- Spektrum Dx8: noch ganz neu und relativ buggy, habe gehört fürs Helifliegen funktioniert was nicht so, wie es soll. Telemetriefeature. Ansonsten für mich geeignet, da ich bereits 3 Spektrum Receiver habe.
........
Ich weiß, das ist viel geplapper. Ich würde euch dennoch bitten mir Tipps und persönliche Erfahrungen mitzuteilen.

Vielen lieben Dank


Schau Dir mal die DSX9 von JR an. Damit kannst Du alle Deine Modelle weiterbetreiben ohne Empfängertausch ( DSM2). Die BnF Flugmodelle von Parkzone kannste damit auch fliegen.
Und wenn Du mal auf Vergasertechnik umsteigen solltest ist diese Funke jeden Cent wert. Zieh Dir mal die Bedienungsanleitung aus dem I-Net und les die mal durch.

In Sachen Telemetrie, das hat die DSX9 nicht an Bord:
das ist aber eigendlich in erster Linie für die Segelflieger interressant. Alle anderen nehmen einen Logger und haben auch die wichtigsten Daten nach dem Flug, weil im Flug keine Zeit vorhanden ist, um auf das Display der Funke zu schauen.

P.S. Futaba ist auch nicht schlecht, ich denk aber nicht, das man Futaba so in den Himmel loben sollte.
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Oktober 2010, 21:06

Und jetzt noch meine Meinung:

Wichtigstes Kriterium bei der Senderwahl ist für mich die Ergonomie. Und das heißt ganz klar, als Daumensteuerer sollte man einen Handsender kaufen und ansonsten einen Pultsender. Alles andere ist ein schlechter Kompromiss!
Bei einem Handsender sind nicht nur die Knüppel kürzer (das kann man noch ändern), sondern sie sind auch enger zusammen, und sämtliche Bedienelemente sind so angeordnet, dass sie beim umfasstem Sender (und nur dann) gut erreichbar sind. Das ganze funktioniert natürlich nicht, wenn man diesen dann nicht wie vorgesehen umgreift. Legt man einen Handsender noch in ein Pult, führt man die Idee des Handsenders ad absurdum, das rechtfertigt m. E. keinen noch so günstigen Preis.
Einen Pultsender als Handsender zu missbrauchen ist auch nicht besser. Die Knüppel kann man noch kürzen, aber gut in der Hand liegt das Teil niemals. Ich fliege derzeit noch mc-16/20 per Daumensteuerung und weiß daher, wovon ich rede.
Bugs lassen sich beseitigen, aber ein unergonomisches Sendergehäuse verfolgt einen dauerhaft und ist schlimmer als der eine oder andere fehlende Mischer. Von daher würde ich die Senderwahl zuallererst von diesem Punkt abhängig machen.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Mekonikum

RCLine User

Wohnort: Wesermarsch

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Oktober 2010, 22:05

Nur leider werden Pultsender immer seltener ... oder sind erst spät verfügbar (DX10) :(
Keine Lust mehr auf USB Sticks? Dann weg damit, geht auch automatisch online - mit Dropbox.
Nutzt diesen Link zum registrieren, und wir beide bekommen mehr Speicherplatz - kostenlos. :)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Oktober 2010, 22:09

Och, von der Leistungsfähigkeit her würde ich lieber die DX10t nehmen, von daher sehe ich Pultsenderpiloten eher im Vorteil.

Leider komme ich damit nicht klar, und muss als Daumensteuerer mit der DX8 zufrieden sein... :D
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

10

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:03

Hallo

Wenn du einen Sender suchst der einfach zu progen ist , dann kauf
dir eine MC 19 oder besser noch eine MC 22 .
Gerade mit der MC 22 können Sender wie die T 8 oder FX 20
die Hitec Aurora 9 usw bei weitem nicht mithalten.

Gruß Friedhelm

11

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:12

Zitat

Original von fun/flyer
Gerade mit der MC 22 können Sender wie die T 8 oder FX 20
die Hitec Aurora 9 usw bei weitem nicht mithalten.


Beispiele bitte !
Bis bald, Wolfgang.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:41

Zitat

Original von fun/flyer
Hallo
Wenn du einen Sender suchst der einfach zu progen ist , dann kauf
dir eine MC 19 oder besser noch eine MC 22 .
Gerade mit der MC 22 können Sender wie die T 8 oder FX 20
die Hitec Aurora 9 usw bei weitem nicht mithalten.
Gruß Friedhelm
Hey, der war gut :D . Noch einen bitte.

Muhhahahhhhh .........


Grüße
Udo

mizban

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 23:57

Hi,

ich besitze seit 5 Jahren u.a. eine MC24 für Elektroflug und Heli. Die MC24 ist m.E. aufgrund ihrer recht freien und umfangreichen Programmiermöglichkeiten optimal, sie ist super verarbeitet und hat bisher noch keinerlei Defekte gehabt. Aufgrund der Möglichkeit, HF-Module einsetzen zu können, die es mittlerweile von allen möglichen Herstellern für alle relevanten Frequenzbereiche gibt, ist man auch bei der Frequenzwahl und vom Hersteller her völlig unabhängig (wobei ich -jetzt werden alle gleich laut aufschreien, was mir aber pupsegal ist- mit dem Graupner IFS seit 2 Jahren nur gute Erfahrungen gemacht habe).

Deshalb kann ich sie guten Gewissens uneingeschränkt weiterempfehlen.

Servus
der Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mizban« (7. Oktober 2010, 00:00)


hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 00:37

Da dem Threadersteller die FX-20 (solo ca. 400€, im Set ca. 500€ ) eher zu teuer ist, wird er mit einer MC-24 keine Freude habe.
Daher ja mein Rat sich auch auf dem Gebrauchtmarkt umzusehen. Hier werden immer wieder sehr günstige Sender, teilweise schon auf 2,4GHz umgerüstet, angeboten.

Bei Neukauf und Pultsender gibt es ohnehin nur FX-20 und MC-19 in dieser Preisklasse. Wobei ich persönlich eher in Richtung MC-22 oder FX-30 gehen würde.
mfg Harald

15

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 01:06

Jetzt geb' ich auch mal meinen Senf dazu :

Ich hab' eine Royal Pro 9. Entgegen aller Gerüchte ist die Programmierung nicht kompliziert. Das Ding geht gut als Handsender oder mit Pult. Nur einen Headtracker für FPV anschliessen ist ein bischen gefinkelt :)

Ich kann dir aber das da: http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=239048 auch empfehlen. Ist für das Geld eine erstklassige Funke.

carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 07:58

Hi,

als preisgünstigen Einstieg würde ich schon die gebrauchte MC22 empfehlen. Neu würde ich diese nicht mehr kaufen. Ich war über Jahre an die Graupner-Programmierlogik gewöhnt - heute gibt es aber besseres.
Durch die Umstellung auf 2,4 GHz gibt es genügend Sender auf dem Gebrauchtmarkt, habe meine vor einiger Zeit diesem zur Verfügung gestellt. :tongue:
Der Sprung von einer DX5 auf MC22 ist dann schon gewaltig...

Viele Grüsse
Carsten

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 09:08

Zitat

Original von hsh
Bei Neukauf und Pultsender gibt es ohnehin nur FX-20 und MC-19 in dieser Preisklasse. Wobei ich persönlich eher in Richtung MC-22 oder FX-30 gehen würde.
Was kann denn die MC 22 mehr. als die MC 19? Oder die FX 30 gegenüber der FX 20? Zähl mal die Vorteile auf, bin gespannt.
(Nicht nur eine Meinung haben, sondern diese bitte auch begründen)

Grüße
Udo

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 10:27

Sorry für OT

Zitat

Original von udo260452
Was kann denn die MC 22 mehr. als die MC 19? Oder die FX 30 gegenüber der FX 20? Zähl mal die Vorteile auf, bin gespannt.
(Nicht nur eine Meinung haben, sondern diese bitte auch begründen)

für den Threadersteller eher nicht relevant. ich schrieb ja "ich persönlich"
MC-19 vs 22: Modellspeicherplätzt, freie Mischer
FX-20 vs FX-30: 35MHz Modulschacht
mfg Harald

19

Freitag, 8. Oktober 2010, 17:09

Hallo nochmal,

ich danke euch sehr herzlich für eure Tipps und Erfahrungen. Ich werde Sie beherzigen und mich auf der bald stattfindenden Modellbaumesse in Wien genauer mit den Teilen befassen, soweit möglich. Zu mindest von Robbie weiß ich, dass die da immer einen Stand haben, wo man die Teile in der Hand halten kann und eventuell kann ich sie auch mal ausprobieren um ein einfaches Setup zu programmieren.

Dann sehe ich eh, welches System mir sympathisch ist.

LG Bobster

Reib Rellek

RCLine User

Wohnort: ein kühler Ort

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. Oktober 2010, 22:14

Spektrum oder Futaba

Ich will mir einen neuen Sender kaufen und habe die Futaba T8 oder Spektrum DX6/7/8 in die engere Wahl gezogen.
Ca. 450 euro ist die Obergrenze und schnickschnak brauch ich nicht.
Mit was kann ich die T8 vergleichen ? DX6/7/8 ?
Und welchen Grund gäbe es zur Spektrum bzw. Futaba zu greifen ?

Ich fliege Heli und Fläche aber keinen Kunstflug.
Gruss Reibi

Ich mach keine Rächdschraipfähler :D
__________________________________________
Belt CP MX-12 + R700
REX450 Futaba FF-6(ist kaputt...wurde überfahren) ;(