Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 19. Oktober 2010, 21:04

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Stephan B
Hallo Udo,
woher stammt die folgende Info:

Zitat

Original von udo260452

...denn Jeti baut keine eigenen Sender und hat das auch nicht vor,....

Udo


Ich dachte, Jeti arbeitet an einem eigenen Sender? Welchen Grund gibt es, dass sie dies nicht tun sollten?

Viele Grüße,
Stephan
Nun, hier hat Peter Maissinger, der in Tschechien lebt und den Chef von Jeti persönlich kennt, diesen mal zum neuen Jeti-Sender-Projekt gefragt und postete daraufhin bei RC-N folgendes:

Zitat


Gestern hat mir Jelen (Jeti Chef) persönlich glaubhaft versichert, dass in Nürnberg sicher kein Jeti-Sender zu bewundern ist. Auch auf meinen Frage dass im Forum bereits von Testern erzählt wird, die demnächst einen Erlkönig bekommen sollen, oder schon einen haben, hatte er nur ein erstauntes, ungläubiges Kopfschütteln übrig.
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showpost.…01&postcount=97

Noch Fragen?

Grüße
Udo

P.S.: Also wenn der Chef persönlich schon die Arbeit an einem Jeti-Sender abstreitet, dann kann man getrost davon ausgehen, dass das stimmt, denn alles andere macht doch keinen Sinn, es gibt keine Jeti-Sender im Handel, die noch verkauft werden müssen, da wäre dann schon ein allzu frühes Eingeständnis, dass man am Nachfolger arbeitet, verkaufsschädigend, weil dann alle warten, aber die beretis produzierten Sachen nicht mehr kaufen. Da es ja noch gar keine Jeti-Sender gibt, besteht diese Gefahr nicht. Sollte Jeti also wirklich an einem eigenen Sender arbeiten, dann wären sie klug beraten, wenn sie dafür schon mal die Werbetrommel rühren würden, viele potentielle Kunden werden mit ihrem Senderkauf dann noch warten um dann zuzuschlagen, wenn der Jeti-Sender auf den Markt kommt.

Sagt man aber nix, obwohl man dran arbeitet, so besteht doch die Gefahr, dass sich die potentiellen Kunden inzwischen bei einer anderen Marke mit einem Sender eindecken .... und vielleicht sogar das Funksystem gleich mit wechseln.

Fazit: Wenn Jeti wirklich an einem Sender basteln würde, hätten sie das schon mal durchblicken lassen, alles andere wäre äußerst dumm von denen.



Ach so die Autohersteller erzählen auch immer schon von Ihren Autos was so in 3 - 4 Jahren auf den Markt kommt :wall:. Deswegen passen die Bilder in der AutoBil* auch immer so gut mit den dann wirklich erscheinenden Autos zusammen.

Und so dumm ist sowas auch nicht, weil so schnell werden die Leute nicht schon wieder umsteigen, wenn Sie jetzt 10 Empfänger oder mehr gekauft haben. (Außer irgendwelche Freeks die nichts abwarten können und Geld wie Heu haben, aber ob die überhaupt auf Jeti gesetzt haben?!)

PS vielleicht sollten wir eine neue Umfrage machen vielleicht hat sich ja was verschoben ;-) ==[]!!! Oder was meinst du UDO? ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »druckgott« (19. Oktober 2010, 21:07)


42

Dienstag, 19. Oktober 2010, 22:01

Nabend,

Zitat

Original von udo260452
Nun, hier hat Peter Maissinger, der in Tschechien lebt und den Chef von Jeti persönlich kennt, diesen mal zum neuen Jeti-Sender-Projekt gefragt und postete daraufhin bei RC-N folgendes:

Zitat


Gestern hat mir Jelen (Jeti Chef) persönlich glaubhaft versichert, dass in Nürnberg sicher kein Jeti-Sender zu bewundern ist. Auch auf meinen Frage dass im Forum bereits von Testern erzählt wird, die demnächst einen Erlkönig bekommen sollen, oder schon einen haben, hatte er nur ein erstauntes, ungläubiges Kopfschütteln übrig.
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showpost.…01&postcount=97

Noch Fragen?

Grüße
Udo

P.S.: Also wenn der Chef persönlich schon die Arbeit an einem Jeti-Sender abstreitet,

Das hat Peter nicht behauptet. Es war lediglich die Rede von der Nürnberger Messe sowie "Erlkönig" Testern.
Möglicherweise gibt es keinen "Jeti-Sender", das ist aber Spekulation und lässt sich kaum aus Peters Aussage ableiten. Zumal er im gleichen Thread auch schreibt:

Zitat

Original von Peter Maissinger
Anfang des Jahres war es von Seiten Jetis noch klar, dass es einen Jeti-Sender geben wird.

Also wie so oft: Ungewissheit, Spekulation, Glaskugel.

Zitat

Original von udo260452
Fazit: Wenn Jeti wirklich an einem Sender basteln würde, hätten sie das schon mal durchblicken lassen, alles andere wäre äußerst dumm von denen.

Andererseits machen sich andere Firmen gerade keinen guten Namen, weil vor Monaten angekündigte Produkte immer noch nicht oder deutlich verspätet lieferbar sind.

Zitat

Original von udo260452
..., daher sollte man im Zusammenhang mit Jeti auch immer erwähnen, in welchen Sendern dieses eingesetzt wird. Die meisten Sender werden sicherlich von Graupner sein, nehme ich mal so an.

Ich hab drei MPX Sender umgerüstet und genau keinen von Graupner.

Gruß,

Dirk

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 19. Oktober 2010, 22:41

Zitat

Original von druckgott
Ach so die Autohersteller erzählen auch immer schon von Ihren Autos was so in 3 - 4 Jahren auf den Markt kommt :wall:.
Jau, tun sie, im Einzelfall, siehe "Opel Ampera", den wird es in Deutschland frühestens Ende 2011 zu kaufen geben, beworben und vorgestellt wurde er aber bereits vor einiger Zeit, schau mal hier: http://www.opel-ampera.com/index.php/ger…=Opel%20Ampera.

Warum wird in diesem Fall lange vorher die Werbetrommel gerührt?

Weil dieses Auto im Konzern keinen Vorgänger hat, es wird neu sein, andererseits gibt es aber schon ähnliche Fahrzeuge von Konkurrenten oder die Konkurrenz hat auch schon solche Fahrzeugtypen angekündigt. Um nun potentielle Kunden "bei der Stange zu halten", neugierig auf dieses Produkt zu machen und gleichzeitig einen Fremdkauf zu verhindern, macht man da schon mal viel Werbung, lange bevor das Fahrzeug überhaupt fertig entwickelt ist.

Was anderes ist das natürlich bei den jetzt produzierten Modellen, da wären solche Ankündigungen der ja noch viel besseren, schöneren Nachfolger absolut geschäftsschädigend für den Verkauf des gegenwärtigen Modells, darum macht man bei der Entwicklung eines Nachfolgers immer so ein Geheimnis bis zu allerletzt.

Also nochmal: Gegenwärtig sind keine Jeti-Sender in der "Mache", mit anderen Worten: Eventuell wird man ja irgendwann mal Sender entwickeln oder fertige Fremdsender einkaufen (siehe ACT), die werden dann zu gegebener Zeit auch angekündigt und beworben werden, aber für die nähere Zukunft (nächstes Jahr) wird das mit Sicherheit nix.

Grüße
Udo

Pkingo

RCLine User

Wohnort: B-4851 Gemmenich

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 03:43

Dieser Thread steht in einer völlig falschen Rubrik! Er gehört eindeutig in die Plauderecke. Dafür gibt's auch ein klares Kriterium: Der Anteil an Beiträgen / Worten von Udo G. liegt über 30% :nuts:

lg
Hannes
Depron ist die beste Erfindung, seit der liebe Gott den Balsabaum geschaffen hat!!

45

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 18:53

Moin,

Zitat

Dafür gibt's auch ein klares Kriterium: Der Anteil an Beiträgen / Worten von Udo G. liegt über 30%


Dafür gibt es auch ein Spray. :nuts:
»DSLMatze« hat folgendes Bild angehängt:
  • trollspray.jpg

momo85

RCLine Neu User

Wohnort: Kölle am Ring

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 19:58

Das jeder Hersteller sein System irgendwann mal vom Markt nimmt es erneuert oder sonstige Modifikationen rausgibt ist glaube ich logisch.

Dafuer braucht man keine Glaskugel, das war zu PPM/PCM Zeiten schon so.
Das nennt man dann Evolution, Fortschritt, oder wie auch immer.

Schlimm ist das aber nicht. Bis jetzt haben wir immer davon profitiert.

Was der Markt uns nun in einigen Jahren noch anbietet oder nicht, ist doch jetzt vollkommen unrelevant. Oder?

Superfly

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

47

Montag, 15. November 2010, 15:25

Zitat

Original von udo260452
Sagt man aber nix, obwohl man dran arbeitet, so besteht doch die Gefahr, dass sich die potentiellen Kunden inzwischen bei einer anderen Marke mit einem Sender eindecken .... und vielleicht sogar das Funksystem gleich mit wechseln.


Hallo Udo. Ganz richtig. Ich fliege ein MPX Evo, und bin schwer am überlegen ob ich nicht eine 2.4ghz Jeti in meinen Sender stecke. Wenn ich heute wüsste, das Jeti einen Sender entwickelt, würde mir der Entscheid sehr leicht fallen.
Danke Superfly
[SIZE="2"]Hangflugtraum in der Schweiz: www.heidadorf.ch[/SIZE]

48

Montag, 15. November 2010, 15:51

Zitat

Original von Superfly
Wenn ich heute wüsste, das Jeti einen Sender entwickelt, würde mir der Entscheid sehr leicht fallen.

Nach gewöhnllich manchmal gut informierten Kreisen aus dem rc-network ist das der Fall, und der soll zur Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt werden.

Wenn du bis dahin noch warten kannst, mach das. Wann der seit langem durch die Forengerüchte geisternde Sender allerdings lieferbar sein, und ob der dann passend für dich sein wird, wissen alleine die Götter.

Oliver

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

49

Montag, 15. November 2010, 16:57

Zitat

Original von stopfohr
Nach gewöhnllich manchmal gut informierten Kreisen aus dem rc-network ist das der Fall, und der soll zur Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt werden.
Oliver
Nun, dann ist diese Aussage vom Chef persönlich eine Lüge?

Zitat

Gestern hat mir Jelen (Jeti Chef) persönlich glaubhaft versichert, dass in Nürnberg sicher kein Jeti-Sender zu bewundern ist. Auch auf meinen Frage dass im Forum bereits von Testern erzählt wird, die demnächst einen Erlkönig bekommen sollen, oder schon einen haben, hatte er nur ein erstauntes, ungläubiges Kopfschütteln übrig. Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showpost....01&postcount=97
Komisch, dass es immer Leute gibt, die etwas besser wissen, als die, die es doch eigentlich wirklich wissen müssten? :D

Wenn Jeti in Nürnberg tatsächlich einen eigenen Sender vorstellt, dann wäre dieses Dementi vom Chef persönlich aber eine Marketingschlappe erster Güte, warum sollte er denn sowas gegen seine ureigenen Interessen sagen? Mit jedem Dementi bezüglich eines eigenen Senders seitens Jeti, mit jedem Tag, an dem Graupner seine HoTT-Sender verkauft, sinkt die Chance für Jeti, dass die treuen Kunden bei der Stange bleiben, dass sie getreulich auf den kommenden Sender warten.

Außerdem nützt ein einziger Sender den Jetianern rein gar nix, das sollte schon gleich eine ganze Palette sein, vom Einsteigersender für weit unter 200 Euro bis zum Spitzensender für über 1000 Euro, der alles kann, natürlich wäre die Mittelklasse am wichtigsten. Bei nur einem Sender besteht die Gefahr, dass ausgerechnet der ein Feature zu wenig bietet, dass ein Interessent unbedingt haben muss, sei es ein fehlender Kanal oder sonstwas und auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass der Sender genau 10 Euro über dem Budget liegt, den ein Interessent maximal auszugeben bereit ist = dumm gelaufen.

Grüße
Udo

P.S.: Sollte Jeti zur nächsten Saison keine halbwegs komplette Senderserie herausbringen (keine China-Klone mit aufgepapptem Jeti-Namen, wie z. B. ACT das vorhat!) mit voll integrierter Telemetrie und diese auch schnell liefern können, so wird der Name Jeti bezüglich RC-Funksysteme in 2 bis 3 Jahren keine Rolle mehr spielen, dann werden sich höchstens noch einige Freaks damit befassen und in 5 Jahren und später dann wird man mit dem Namen Jeti allein deren Drehzahlsteller in Verbindung bringen ("Was? Jeti hat auch mal Funksysteme hergestellt? Nein, glaub ich nicht.")

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

50

Montag, 15. November 2010, 17:20

Zitat

Original von udo260452
Außerdem nützt ein einziger Sender den Jetianern rein gar nix, das sollte schon gleich eine ganze Palette sein, [...]


Prinzipiell sehe ich das eigentlich auch so, aber das es auch anders geht, macht Spektrum doch schon seit Jahren vor. Die haben doch auch nur Einsteigersender im Programm und werden trotzdem von aller Welt gekauft. Würde es Jeti also Spektrum gleich tun und einen soliden Einsteigersender mit 6...8 Kanälen heraus bringen, der die gängigen Funktionen wie Flächen-, Delta- und V-Leitwerksmischer sowie ein vernünftiges Heliprogramm beinhaltet und dann auch noch die Telemetrie auf das senderinterne Display bringt, wäre das schon mal ein ernst zu nehmender Start. Damit hätten sie sich aus meiner Sicht ihren Käuferkreis unter den relativ anspruchslosen Piloten sowie Einsteigern gesichert.

mfg Der Baron

P.S.: Falls der Text auf den ein oder anderen geringschätzig wirkt: So ist er nicht gemeint :)
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

51

Montag, 15. November 2010, 17:35

2012 ist eh alles vorbei..............

52

Montag, 15. November 2010, 17:44

Also ich sehe das Verschwinden von Jeti auch als sehr warscheinlich.

Jeder Hersteller wird versuchen Konkurrenzsysteme auszuschließen. Die RC Branche wäre da ja bei weitem nicht die erste und einzige!

Sie werden sich sicher noch einige Jahre halten, aber es wird immer dünner werden.
Das steht für mich vollkommen außer Frage.
Ob das System gut ist oder nicht wird an der Sache nichts ändern. Es hat schon sehr oft ein besseres System gegen ein schlechteres verloren.

Panik ist meiner Meinung nach nicht angesagt. Aber jetzt noch bei Jeti einsteigen würde ich auch nicht mehr.


Was ich an der ganzen 2,4 Ghz Sache so Hasse ist die absolute Imkompatiblität!!!!
Das ist eine derartige Entwicklungskbremse! Deswegen bleibe ich dzt. noch bei dem alles zu allem kompatiblem 35Mhz. Das Kanal Doppelbelegungsproblem löst sich derzeit ja eh von selber...

Und eine Aussage wie: Nach ein paar Jahren ist sowieso alles alt..... Tja, wer das nötige Kleingeld hat sich alle paar Jahre ein neues System zu kaufen... Ich leider nicht
...machs gut, und danke für den Fisch.

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

53

Montag, 15. November 2010, 18:07

ich denke jeti hält sich länger, sie sind die einzigen die flexibel und schnell auf kundenwünsche eingehen und produzieren bzw. liefern statt nur große fresse zu haben wie andere mit "telemetrie kommt "bald" oder sich mit heißen systemen selbst als marktführer der 2,4 ghz fernlenktechnik titulieren.

ich vergleiche es mal ein bisschen mit apple, die ersten, die die wahren, wirklich funktionierenden geräte rausbringen: oft kopiert doch nie erreicht...

ich habe nun ca. 15 empfänger, hol ich mir noch 5-10 dabei, bin ich für die zukunft abgesichert, falls es dann doch mehr modelle werden, muss ich halt mal einen empfänger umbauen, auch wenns nervig ist.
außerdem gibt es ja dann immer noch leute die in panik vor wertverlust ihre jeti empfänger verkaufen bei ebay, die ich mir dann günstig dazu kaufen kann;)

für ganz faule gibts ja noch das hier:
http://cgi.ebay.de/Jeti-Duplex-R8-2-4-mi…=item4cf3033758

also locker durch die hose atmen sag ich mal...
mein jeti bericht (wer langeweile hat oder was zum lachen braucht)
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor102.htm

54

Montag, 15. November 2010, 18:22

Hallo

Ob jeti nun einen eigenen Sender bringt oder nicht ist dem größten Teil
die Modellbauer ziemlich egal.
Ebenso ob jeti nun über kurz oder lang mit 2,4 G vom Markt verschwindet.
Jeti wird zur Zeit mit 2,4 G Weltweit wohl kaum 1 % Marktanteil haben , und spielt somit so gut wie keine Rolle im großen Geschäft.

Gruß friedhelm

55

Montag, 15. November 2010, 18:45

Egal? Ich sehe eher die einzige Chance für Jeti mit dem Herausbringen eines Senders.

So könnten sie eventuell die Kurve kriegen. Aber der Sender muss sehr gut, und angemessen im Preis sein.

Denke mir das das Jeti als Firma zu klein ist um einfach so das Feld von hinten aufzurollen (bei den Sendern)

Leider....
...machs gut, und danke für den Fisch.

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

56

Montag, 15. November 2010, 18:51

Zitat

Nach gewöhnllich manchmal gut informierten Kreisen aus dem rc-network ist das der Fall, und der soll zur Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt werden


Diese Kreise kenne ich!
Das sind Interessenvertreter ersten Ranges, die vor keiner Falschmeldung zurück schrecken. Letztes Jahr haben die mir erzählt, ich könne in Nürnberg die fertige MC-32 programmieren....

Zu Jeti : Natürlich wird die Fa. Jeti Bestand haben und so schnell nicht vom Markt verschwinden, obwohl jetzt nach dem Erscheinen des HoTT Systems auf dem 2,4 GHz Markt ein Verdrängungswettbewerb eingesetzt hat.
Aber solange Jeti eine gute Technologie hat, diversifiziert ist, weiterhin von den europäischen Steuerzahlern unterstützt wird, ja so lange kann Jeti gar nicht vom Markt verschwinden. M.E. hat es Graupner da mit dem HoTT System und der jetzigen schwierigen finanziellen Lage erheblich schwerer am Markt zu bestehen.
Man müsste daher eher die Frage stellen, was dann die HoTT Nutzer in einem solchen Fall machen?

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (15. November 2010, 18:54)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

57

Montag, 15. November 2010, 18:53

Zitat

Original von fun/flyer

Jeti wird zur Zeit mit 2,4 G Weltweit wohl kaum 1 % Marktanteil haben , und spielt somit so gut wie keine Rolle im großen Geschäft.

Gruß friedhelm
Endlich mal ne realistische Ansage! Danke dafür.

Viele hier meinen nämlich, Jeti sei inzwischen sehr weit verbreitet, weil man ja selber damit fliegt und einige Kollegen auch ..... es soll ja sogar Vereine geben, wo die Mehrheit mit Jeti unterwegs ist, auch das ist die Realität. Nur, ist das eben nur die partielle, lokale Wahrheit, anderswo sieht es ganz anders aus, da fliegt kaum jemand mit Jeti, wohl aber jede Menge mit Spektrum, viele Futaba/FASST Nutzer und sogar einige mit MPX M-Link und ab und zu auch mal jemand mit ner Aurora.

Außerdem nimmt die Verbreitung von Jeti mit zunehmender Entfernung zum Herstellerland rapide ab, in Frankreich oder den skandinavischen Ländern ist Jeti ein absolutes Außenseitersystem, das sich die wenigen Freaks dort selber importieren müssen.

Außerhalb Europas sieht es noch weit desolater für Jeti aus: Entweder kaum bekannt oder gar nicht erlaubt oder beides. So bleibt es mir völlig unverständlich, warum Jeti seinen Kram nicht auch in den USA ordnungsgemäß hat zertifizieren lassen, so verzichten sie auf einen riesigen Markt, der für Stückzahlen hätte sorgen können, denn die Amis waren ganz verrückt danach, war Jeti doch das erste funktionierende System mit integrierter Telemetrie, lange bevor HiTEc und jetzt Spektrum mit ihren Telemetriesachen am Markt waren, damals hätte Jeti in den USA und damit auf dem Weltmarkt einen gewaltigen Nagel einschlagen können .............. man hatte dafür wohl weder Geld noch den Willen, na ja, dann muss man eben die Konsequenzen ziehen und weichen. Die Vernachlässigung des so wichtigen USA-Marktes hat schon ganz anderen Firmen den Garaus gemacht, als Beispiel sei hier mal Grundig mit seinem Video-2000-System erwähnt, sicherlich das beste Videosystem damals, aber weil man zu spät und vor allen Dingen nicht in den USA verkauft hatte, wars das und zwar ziemlich schnell und von da an gings bergab in die Insolvenz (jetzt gehört der Name Grundig einem türkischen Unternehmer).

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

58

Montag, 15. November 2010, 18:58

Zitat

Original von Skyrock
M.E. hat es Graupner da mit dem HoTT System und der jetzigen schwierigen finanziellen Lage erheblich schwerer am Markt zu bestehen.
Jürgen
Was denn für eine "schwierige finanzielle Lage" bei Graupner? Was weißt du darüber?

Zitat

Man müsste daher eher die Frage stellen, was dann die HoTT Nutzer in einem solchen Fall machen?
Nicht nur die HoTT-Nutzer, sondern auch alle Jeti-Nutzer stünden vor dem Aus, mittelfristig ........ denn woher sollten die denn ihre Sender nehmen, wenn Jeti doch keine macht?

Grüße
Udo

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

59

Montag, 15. November 2010, 19:02

Zitat

Außerhalb Europas sieht es noch weit desolater für Jeti aus: Entweder kaum bekannt oder gar nicht erlaubt oder beides. So bleibt es mir völlig unverständlich, warum Jeti seinen Kram nicht auch in den USA ordnungsgemäß hat zertifizieren lassen, so verzichten sie auf einen riesigen Markt, der für Stückzahlen hätte sorgen können, denn die Amis waren ganz verrückt danach, war Jeti doch das erste funktionierende System mit integrierter Telemetrie, lange bevor HiTEc und jetzt Spektrum mit ihren Telemetriesachen am Markt waren, damals hätte Jeti in den USA und damit auf dem Weltmarkt einen gewaltigen Nagel einschlagen können


Das sehe ich auch so, hier hat Jeti einen entscheidenden Marketingfehler gemacht!

Wie man es richtig macht, zeigt Hitec, die mit der Aurora 9 den US Markt aufrollen. Jetzt rüsten in US wegen der Softwaremängel die ersten DX8 Kunden bereits auf die A9 um.

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

60

Montag, 15. November 2010, 19:08

Hallo

Ja Egal weil es den größten Teil der Modellbauer egal ist ob Jeti
einen Sender bringt oder nicht.
Und wie Udo schon richtig erkannt bringt ein Sender nichts .
Ich möchte dann einen in der Klasse einer MX 16 so als Anlage für immer dabei
für die Schaumwaffel .
Dann einen in der Klasse T12 FG oder MX 24 oder Evo 12 zbw 16.
für die Flieger die mehr Känale brauchen.
Dann bitte einen für meinen Neffen und weil da Kohle knapp ist so in Richtung
T 8 FG und für meinen Bruder einen Plutsender in Richtung MC 22.

Gruß Friedhelm.