Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Oktober 2010, 17:50

4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Ich hab´mal ein Prog für einen 4-Klappen-Motoregler für die dx7 geschrieben und getestet.
Das Prog kann:
- Thermikflugphase: alle 4 Klappen nach unten
- normale Flugphase : alle 4 Klappen im Strak
- Landung: butterfly (Quer nach oben, Wölbklappen nach unten), gesteuert über
Gasknüppel
Bei Flugphase 1 und 2 ist auf dem Gasknüppel der Motor (wie gewohnt)
Es genügt ein 6 Kanal-Empfänger, die 2 Wölbklappenservos über Y-Kabel an GEAR , die anderen Servos wie gewohnt...
Hinein ins Vergnügen:
Im Menü Sub Trim die Querruder als erstes einstellen.
Gastrimm ganz nach unten.
Flap : System
Flap Trim : INH
Flaperon ON
im Travel Adjust Menü : bei GEAR beide Werte auf 0% stellen
Flap Sys : Thermikstellung NORM up 15% (als Beispiel)
normale Flugphase MID : Klappen im Strak
LAND : Klappen im Strak
im Dreistufenschalter : 0 Thermik ; 1 : Normal ; 2 : butterfly
man braucht (leider) alle 6 freien Mischer:
MIX 1 : thro--> flap -70% +70% flap2 offset 0
MIX 2 : thro--> flap -70% -70% flap2 offset 0
MIX 3 : thro--> gear 0% -65% flap2 offset 0
MIX 4 : flap--> gear +100% +100% flap0 offset 0
MIX 5 : thro-->thro -100% -100% flap2 offset -125
MIX 6 : thro-->gear +100% +50% flap2 offset 0

Wenn der 3 Wege Schalter auf "2" steht, geht der butterfly von Halbgas bis Vollgas auf.
Ich hätte gerne noch eine Flugphase "Speed" hingekriegt (beide Quer leicht nach oben)
aber da fehlte mir ein Mischer. Man könnte es mit dem "Hover"-Trimmschalter machen,
aber wehe, man verliert die Übersicht, das ist mir zu heikel.
Wie man sieht, geht nicht alles mit der dx7, aber doch einiges. Man kann also einen
großen Segler mit Wölbklappen komfortabel landen und hat immerhin eine programmierbare Thermikstellung.
Über Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen.
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

2

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 21:41

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Hier ist das erste update für das Programm:
Jetzt sind 3 Flugphasen möglich, schaltbar auf dem 3-er Schalter:
"0": Thermik : alle 4 Klappen nach unten verwölbt
"1": Normal : alle 4 Klappen im Strak
"2": Speed : alle 4 Klappen nach oben verwölbt
Der butterfly wird mit dem MIX-Schalter eingeschaltet, betätigt wird er mit dem Gasknüppel

Die Wölbklappen über Y-Kabel in Kanal 5 (Gear)
Im Menü Sub Trim die Querruder als erstes einstellen.
Gastrimm ganz nach unten.
Flap : System
Flap Trim : INH
Flaperon ON
im Travel Adjust Menü : bei GEAR beide Werte auf 0% stellen

MIX1 thro-->flap -125% 0% MIX offset 0
MIX2 thro-->gear +100% 0% MIX offset 0
MIX3 flap-->gear +100% +100% Flap2 offset 0
MIX4 flap-->gear +100% +100% Flap0 offset 0
MIX5 thro-->thro -100% -100% MIX offset -125
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dirty fokker« (21. Oktober 2010, 21:44)


3

Freitag, 22. Oktober 2010, 07:11

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Schade, dass Du nicht mit der DX8 unterwegs bist :angel:
Dort knabbere ich grad ebenfalls an einer 4 Klappen-Programmierung rum. Bin soweit schon zufrieden, nur Quadroflap fehlt mir noch.

Quadroflap (Querruder nehmen die Klappen mit) hast Du in Deiner Programmierung auch nicht drin, richtig?
Viele Grüße
Peter

4

Freitag, 22. Oktober 2010, 09:01

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Hätte ich drin, wenn ich ein par mehr Mischer hätte.
Wenn die dx8 genügend Mischer hat, sollte das einfach sein.
Wenn du Lust hast, weiter auf PN-Ebene, weil sonst im thread
nur wild rumprobiert wird.
Aber nur Mut - mit der Spektrum - Software geht mehr, als man
anfangs denkt - man muß nur dahinterkommen... . :ok:
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

5

Freitag, 22. Oktober 2010, 11:04

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Danke für's Angebot - Du hast PN.
Viele Grüße
Peter

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Oktober 2010, 14:03

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Zitat

Original von peterpu
nur Quadroflap fehlt mir noch.


Wenn die DX8 den fertigen Mischer Aileron > Flapnicht hat, dann einfach das Aileron Signal zu den Flaps dazumischen. Das sollte doch easy sein.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

7

Freitag, 22. Oktober 2010, 15:22

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Zitat

Original von Silberkorn

Zitat

Original von peterpu
nur Quadroflap fehlt mir noch.


Wenn die DX8 den fertigen Mischer Aileron > Flapnicht hat, dann einfach das Aileron Signal zu den Flaps dazumischen. Das sollte doch easy sein.


Ich will nicht ausschließen, dass es easy ist, trotzdem fehlt mir noch die Lösung trotz x Stunden tüfteln ;(
Das kann auch an mir liegen, manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht.

In meinem Fall darf Aileron und Flap nicht einfach gleich geschaltet werden. Grund: weil die Flaps nur nach unten laufen dürfen und nicht nach oben (mechanischer Anschlag der Klappe).
Gleichzeitig ist die Grundstellung des Klappenservos der Rand, die Grundstellung des Querservos aber (natürlich) die Mitte. Das krieg ich bis jetzt nicht zusammen.
Viele Grüße
Peter

8

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 18:51

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Da ich einige PNs erhalten habe mit der Frage, wie das Prog mit einem 7-Kanal-Empfänger geht , hier die neueste Version, getestet mit dem AR7000.

Der Übersicht halber schreibe ich nochmal alle Einstellungen:

Flap:System
Flap Trim: INH
Flaperon ON
im Menü Travel Adjust : bei "Gear" beide Werte auf 0% stellen
im Menü Flap Sys werden die 3 Flugphasen Thermik - Strak - Speed eingegeben
Der butterfly wird über den Gasknüppel gesteuert, umgeschaltet wird mit dem Mix-Schalter
Quer kommt im Empfänger in "Aile" und "Aux1"
Wölbklappen in "Gear" und "Aux2"
Der Rest wie gewohnt

es werden alle 6 Mischer gebraucht:
MIX1 thro-->flap -125% 0% MIX 0
MIX2 thro-->gear +100% 0% MIX 0
MIX3 flap-->gear +100% +100% Flap2 0
MIX4 flap-->gear +100% +100% Flap0 0
MIX5 thro-->thro -100% -100% MIX -125
MIX6 gear-->aux2 +100% +100% ON 0

Über die zweiten Parameter im MIX3 / MIX4 kann man einstellen, ob die Wölbklappen
in den jeweiligen Flugphasen Thermik und Speed mehr/weniger/gleich große Ausschläge haben sollen wie die Flaps (im Prog sind gleich große Ausschläge).

Es ist natürlich viel komfortabler, ohne Y-Kabel die Wölbklappen anzusteuern .
Noch was (für die, die es ausprobieren): der butterfly geht erst ab Halbgas auf - vorher
passiert nichts.

Die Wölbklappen als Querruder miteinzusetzen geht nicht (da fehlen Mischer).
Wer Snapflaps will (über den vordefinierten Mischer Elev-->Flap), muß auf eine Flugphase verzichten, weil nicht genügend belegbare Schalter da sind , oder immer mit
Snapflaps fliegen, aber wer will das schon?
Entsprechendes gilt für Quer auf Seite. Braucht aber auch niemand.
Wie immer freue ich mich auf Verbesserungsvorschläge - noch mehr würde ich mich über ein par Mischer mehr freuen... .
:D
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dirty fokker« (28. Oktober 2010, 18:52)


9

Freitag, 29. Oktober 2010, 14:38

RE: 4-Klappen-Segler mit der dx7 - so kann man es machen

Hallo,ich häng mein 4-Klappen-Beispiel von der DX8 auch mal an. Passt ja trotzdem zum Thema, so groß scheint der Programmier-Unterschied nicht zu sein zwischen DX7 und DX8.

7 Kanäle und 5 Mischer sind belegt, ohne Vario wären nur 6 Kanäle belegt.
Besonderheit: die Feder am Gasknüppel wird aktiviert, von der Mitte nach oben wird Gas gegeben, von der Mitte nach unten Butterfly. Es gibt 3 Flugphasen, ausserdem "überbrückt" ein Schalter das Gas (für den Handstart in der Ebene).
»peterpu« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spirit.gif
Viele Grüße
Peter

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Januar 2011, 23:31

Hi,

Verbesserungsvorschläge hab ich keine (bzw. nicht viele), aber Fragen habe ich ne ganze Menge! ;)

Es gibt ja auch von Spektrum eine Anleitung für einen 4 Klappenflügel mit der DX7.

Link

Jedoch sind da ein paar Sachen anders gelöst. Ohne jetzt sagen zu wollen, dass eine der Methoden richitg und eine falsch ist, hätte ich ein paar Fragen.

Grundsätzlich möchte ich aber sagen, dass mir die Programmierung mit Butterfly am Gasknüppel sehr gefällt und ich diese klar preferiere gegenüber fix zugeschaltet! Bei mir wird ein AR7000 zum Einsatz kommten Nur will ich das ganze auch verstehen und nicht einfach abtippen.

Deshalb würde ich gern jeden Mischer und die Einstellungen von deiner Programmierung einzeln durchgehen.

Subtrimm Throttel: -125. Was hat das für einen Sinn? Lernst du dann den Regler auf diese Einstellung neu ein, oder soll der Regler mit der Normaleinstellung eingelernt werden?
Travel Adjust Gear: 0/0 ist klar, damit deaktiviert man quasi den Schalter Gear

Mix1: Mischt bei Gasstick nach oben -125% flap dazu, nach unten nichts. Wird aktiviert über den Hold-Rudder Schalter (bei meiner DX7 links an der Gehäusefront). Warum -125?

Mix2: Mischt bei Gasstick nach oben 100% Gear (also in dem Fall Wölbklappe) mit 100% dazu. Nach unten nichts. Ebenfalls über den Hold-Rudder Schalter geschaltet.

MX5: Ich springe hier mal etwas, weil dieser ebenfalls über den Hold-Rudder Schalter aktuviert wir. Deaktiviert das Gas im Landeanflug und macht auch dementsprechend Sinn. Mit dem offset setzt man doch eine neue Mittelstellung, oder? Urssprünglich dachte ich, das ist um die Subtrimm korrektur auf Throttel wieder auszugleichen, aber wenn das so wäre müsste der Wert doch + und nicht - sein, oder seh ich das flasch?

MX6: Mischt einfach den 2. Wölbklappenservo dazu, sonst nichts und ist deshalb auch immer aktiv.

Wenn ich die 4 Mischer richtig verstanden habe bedeutet das, dass die Butterflystellung zunimmt, wenn der Knüppel nach oben bewegt wird, seh ich das richtig? Wenn ja wäre es mir deutlich lieber die Sache umzukehren. Also, dass er quasi ohne Butterfly fliegt wenn der Knüppel oben ist und immer mehr bremst wenn man den Knüppel zurück nimmt. Ist für mich irgendwie logischer, so wie Vollgas oben und kein Gas unten.

Was mir noch aufgefallen ist, ist dass bei der Einstellung eigentlich die QR nach unten und die Klappen nach oben ausschlagen, oder seh ich das falsch? Wenn ja, sollte das nicht umgekehrt sein? Aber das ist nehm ich an durh Servo Reverse umgedreht, oder?

Mix3/4: hast du eh schon beschrieben, sind dafür da um alle 4 Klappen nach oben bzw. unten zu stellen. und eventuell einen unterschiedlichen Ausschlag von QR und WK zu bekommen mit dem Flugphasenschalter.


Und noch ein allgemeine Frage: Du hast geschrieben, dass man QR nicht auf SR mischen kann weil nicht genug Mischer vorhanden. Was spricht gegen den Aile > Rudd Mixer, den es als vordefinierten Mischer gibt? Man kann ihn halt auch nur einer Flugphase (zum Bsp Thermik) zuordnen, wenn man ihn nicht die ganze Zeit aktiv haben will, aber gehen sollte das schon.

mfg
Doc

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (11. Januar 2011, 08:05)


11

Dienstag, 11. Januar 2011, 00:21

Hallo,
ich habe auf meiner Aspire auch mit dem System der DX7 mich rumgeärgert. Mir fehlen einfach Mischer, dann wäre noch deutlich mehr möglich, sogar mehr als die 3 vorhandenen Flugphasen wären möglich, aber es fehlt halt an Mischern. Wenn man Butterfly, 3 Flugphasen und Wölb->Quer möchte, fehlt einem ein Mischer. Jedenfalls habe ich noch nicht rausgefunden, wie ich da noch einen Mischer einsparen könnte. Leider gibt es keine zweite Mischebene, dann bräuchte man deutlich weniger Mischer (Mischer A -> Servo B, Mischer von Servo B -> Servo C funktioniert leider nicht). Nun habe ich die Zumischung der Tiefe bei Butterfly weggelassen und drücke manuell nach. Ist nicht schön, aber wenn mans weiß machbar. Ich übe ja sowieso noch mit dem Flieger ;)

mfg
Lasse

P.S. Bei meiner Lösung läuft eine Wölbklappe über den Gaskanal, sodass ich die nicht über einen Mischer da drauflegen muss. Ich habe allerdings noch nicht getestet, ob man die zweite Wölbklappe nicht vielleicht über AUX2 direkt auf den Flugphasenschalter legen kann UND die Flugphasen noch mit dem Schalter schalten kann. Ich glaube aber, dass das nicht möglich war.
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

12

Dienstag, 11. Januar 2011, 14:02

Hi - ´ne Menge Fragen - fang´ich mal an :
- der Gear-Schalter wird über travel adjust eliminiert - richtig!
- das gleiche mußt du aber auch mit dem Aux2 - Schalter machen, Kanal 6 und 7 sollen
reine "Misch-Kanäle" sein - die entsprechenden Schalter müssen deaktiviert sein
Jetzt zum Butterfly: er funzt bei mir so: wenn der Mix-Schalter aus ist, fliegst du ganz normal mit Gas auf dem linken Knüppel. Wenn du landen willst, wird über den Mix-Schalter der Gas-Stick zum butterfly-Stick: der butterfly geht auf ab Halbgas - max. Klappenstellung bei Vollgas. Man kann aber auch die Parameter so setzen, daß der butterfly von ganz unten "aufgeht" - finde ich aber nicht so gut. Wenn ich z.B. einen butterfly-Landeanflug abbrechen will, schalte ich den Mix-Schalter um - die Klappen gehen sofort auf Strak und der Motor ist sofort auf Halbgas - sehr praktisch!
Wenn du es lieber hättest, wenn der butterfly von oben nach unten "aufgeht" - wie soll das in der Realität des Fliegens gehen? Gasstick ganz oben ist doch Vollgas - und Gasstick ganz unten wäre butterfly ganz auf - das verträgt sich nicht - meine ich mal.Wie willst du das umschalten?
Mix 1,2 und 5 haben Werte, die ich durch heftiges Rumprobieren rausgekriegt habe.
Ich hab´das Prog halt so gebaut, wie ich es wollte: butterfly geht von der Mitte Gas bis oben auf .
Bei den einzelnen Flugphasen kann man über die offset-Werte die Wölbklappen mehr/weniger als die QR ausschlagen lassen - ist auch wichtig .
Quer auf Seite mischen über einen Flugphasenschalter geht problemlos - da das nicht mein Flugstil ist, habe ich mich nicht weiter drum gekümmert - kannst du aber problemlos machen.
Was du unbedingt bedenken mußt, wenn du das Prog für deine Zwecke abänderst (was übrigens der Sinn des Progs ist) : nicht alle Mixer kannst du mit allen Schaltern ansteuern - das ist echt nervig - deshalb das Durcheinander in meinem Programm.
Es gibt auch nur 2 Mixer, die trimmbar sind (was nicht so tragisch ist).
Mein Tip an dich: bau´dir 4 Servos an einen 7-Kanal-Empfänger, simuliere damit einen 4-Klappen-Flügel und probiere rum - so lernst du am meisten und machst dir das Programm, das du willst.
Das ist der (einzige) Vorteil des nicht vorhandenen 4-Klappen-Menüs der dx7.
Ich hab´meins wie ich es will zum Laufen gekriegt - aber mal ganz ehrlich: warum das alles geht , weiß ich selber nicht. Gerade was auf dem Gaskanal so passiert, ist mir unverständlich. Aber was soll´s.
good luck Rainer :D
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Januar 2011, 14:20

Danke Rainer!

Den Versuchaufbau habe ich gestern Abend bereits gemacht um zu sehen was deine Mixereinstellungen im einzelnen bewirken. Muss das aber mal etwas professioneller machen. Das war gestern nur so hingestellt ohne viel Aufwand.

Was Butterfly und Motor angeht meinte ich das eher so:

Normalflug: Gas (bei mir der rechte Stick, da Mode 1) von ganz unten bis ganz oben, wobei oben Vollgas ist.

Landeanflug: Gas Mitte bis oben Gas wobei Vollgas oben ist. Mitte bis unten Butterfly wobei volle Butterflyausschlänge unten sind. Das sollte dann auch recht gut gehen, da man sowohl Gas und Butterfly im Landeanflug hat ohne umzuschalten. Und das wäre dann auch irgendwie logischer für mich. Oben Vollgas, Unten "Bremsen". Beim Umschalten sollte das auch ziemlich passen, da er dann von vollem Butterfly auf Motor aus und von Vollgas auf Vollgas schaltet. In der Mittelstellung schaltet sich dann einfach der Motor mit Halbas ein oder aus ohne etwas an den Klappen zu verstellen.

Muss mal schauen ob ich das so hinbekomme.

Aber nochmal zum Offset, das versteh ich noch nicht so ganz... Was genau bewirkt diese Funktion? In der Anleitung steht, dass die Neutralposition des Nehmers neu definiert werden kann. Ich kann mir darunter zwar was vorstellen, aber sinnvoll finde ich es einfach nicht und deshlab glaube ich, dass ich da irgendwie falsch denke.

mfg
Andreas

P.s.: QR und SR mischen ist auch nichts für mich, da ich wie gesagt vom Motorflug (Kunstflug und 3D) komme und es da so eine Mischung eigentlich nicht gibt. Ich könnte mir das nur eventuell vorstellen um in der Thermik etwas herumzuschleichen um dort möglichst ruhige und gleichmäßige Kurven zu fliegen, bei dem dieser Mischer helfen könnte. Aber selbst hab ich das noch nicht versucht und werde es wohl auch mangels Motivation nicht machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (11. Januar 2011, 14:25)


14

Dienstag, 11. Januar 2011, 15:48

O.K. Andreas, jetzt kapiere ich, was du willst. Das klingt gut - aber ich hätte keine Idee, wie das zu machen wäre. Probiere im Mix5 mit dem offset-Wert herum - könnte sein, daß da was geht. Ich glaube mich zu erinnern, daß ich nur deshalb offset -125 genommen habe, weil sonst im butterfly-mode an einer Knüppelposition der Motor anging - aber genau das willst du doch. Viel Glück, vielleicht klappt es!
Grüße Rainer
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Januar 2011, 17:40

Ich werde es mal versuchen, aber wahrscheinlich erst wenn ich das Modell habe, da ist das ganze dann etwas einfach und übersichtlicher. Werde dann berichten ob ich es irgendwie hinbekommen habe.

mfg
Andreas

pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Januar 2011, 21:10

So mehr oder weniger geschafft! Hat mir einfach keine Ruhe gelassen :D

"Mehr oder weniger" wegen einer Kleinigkeit, aber dazu später. Im Versuchsaufbau gehts! Deshalb möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Einstellungen (noch) nicht in der Praxis getestet wurden.

Subtrimm von THRO auf 0 belassen.

Mix1:
THRO > FLAP
0%
+100%
SW: MIX
offset: 0

Mix2:
THRO > GEAR
0%
+100%
SW: MIX
offset: 0

Mix3:
Flap > GEAR
+100%
+100%
SW: FLAP2
offset: 0

Mix4:
Flap > GEAR
+100%
+100%
SW: FLAP0
offset: 0

Mix5:
THRO > THRO
+100%
+100%
SW: MIX
offset: +100

Mix6:
GEAR > AUX2
+100%
+100%
SW: ON
offset: 0

Um THRO zu simulieren habe ich ein Servo verwendet, was in der Praxis keinen Unterschied machen dürfte. Mit diesen Einstellungen funktioniert es so wie von mir beschrieben! Also im Landemodus hat man von der Mittelstellung des Gasknüppels nach oben den Motor und nach unten Butterfly.

Und jetzt zu der Kleinigkeit die mich noch stört: Bei dieser Einstellung steht Vollgas zu Verfügung, allerdings fährt der Servo (was später der Regler sein wird) ab der Mittelstellung noch etwas weiter. Ich könnte mir vorstellen, dass das dem Regler egal ist > muss man testen. Wenn nicht gibt es die Alternative den Regler genau bei Mittelstellung auf 0 zu stellen, dann fehlt allerdings oben was und man kommt nicht auf Vollgas. Aber selbst das dürfte fast egal sein, da min. 75% Regleröffnung zur Verfügung stehen was bei den aktuellen Motorisierungen auch vollkommen reichen sollte um nach einem missglückten Landeanflug nochmal durchzustarten.

Ich werde es aber mal so versuchen mit 100% oben und (max.) -25% ganz unten. (Mittelstellung ist 0). Wie gesagt glaube ich, dass das dem Regler egal sein müsste. Rückwärts wird er schon nicht laufen! ;)

mfg
Doc

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »pcDoc« (12. Januar 2011, 10:09)


pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. Februar 2011, 10:33

Hallo,

Ich habe die Einstellungen getestet und es geht ohne Probleme so wie beschrieben! Hab jetzt auf dem Gasstick Mitte bis oben den Motor und Mitte bis unten Butterfly.

In der Praxis ist das recht brauchbar, man muss nur aufpassen, dass man dann nicht nach der oder kurz vor der Landung die Butterflystellung zurück nimmt und versehentlich den Motor einschaltet. Beachtet man das gelingen punktgenaue Landungen.

mfg
Doc