Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 20:15

Aus Amerika:

Zitat

JimDrew
Xtreme Power Systems
Site Sponsor


Confirmed with Graupner this morning that their new HoTT system is just another 2.4GHz system that they have picked up and it is not compatible with iFS, JETI, or WEA systems.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

msX

RCLine User

Wohnort: Großraum München

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 20:27

In dem Fall wäre das Graupner System mit der aktuell gezeigten Lösung (externes Display, Programmierbarkeit der Empfänger etc.) der erste Jeti-Clone. Warten wir mal ab, die Quelle ist ja nicht unbedingt die zuverlässigste.
http://www.msX-modellbau.de
[SIZE=1]Modellbautests (LD 3XL, MPX, Graupner...)
Hangar:SU29,Viper F5D,Ripper F3F,Comet F3B,Lunak 4m,TL+FJ Xtreme,B4 3m,Piper 2m[/SIZE]

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 20:29

Zitat

Original von rcFIA
Aus Amerika:

Zitat

JimDrew
Xtreme Power Systems
Site Sponsor
Confirmed with Graupner this morning that their new HoTT system is just another 2.4GHz system that they have picked up and it is not compatible with iFS, JETI, or WEA systems.
Also bitte, da haben wir es doch schon schriftlich: Es ist, wie ich bereits gepostet hatte, nicht mit Jeti kompatibel, warum auch? Es ist ganz einfach nun schon das vierte (und wahrscheinlich auch nicht das letzte) System, das Graupner im Programm hat bzw. zukünftig vertreiben wird. Bin gespannt, was da denn noch alles kommen wird, vor allem im Hinblick auf eine eventuelle Neuregelung der ETSI, die ja zur Zeit noch in der Beschlussfindungsphase ist.

Kontinuität und Verlässlichkeit sieht anders aus.

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 21:41

Zitat

Original von udo260452


Kontinuität und Verlässlichkeit sieht anders aus.

Grüße
Udo


Tach auch,

Das ist Marktwirtschaft.....Die sind nicht mehr der Laden der für den Modellbauer um die Ecke macht - das ist ein Vollsortimenter mit Lagerhaltung....

IFS hat nen schlechten Ruf, ob nun zurecht oder nicht ist egal.

WEA hat nix für alltägliche Modelle und für die Kundschaft mit weniger Budget oder kleineren Modellen

Spektrum hat die Geschäftsbeziehung beendet - nicht andersrum

Also muss was her, was Geld in die Kasse bringt.

Da die MC32 nicht von JR produziert wird, frage ich mich eher ob JR dann die alten Sender noch für Sie macht oder ob alles zu nem anderen Lieferant muss.

Das System könnte genauso gut von dem Lieferanten der MC32 kommen

Die hatten nun genug Zeit zu beobachten was man wie gerne hätte und haben sich schön alles abgeschaut, denken an die mit alten Sendern ( Smart Box ) und die Daten lesen sich ansich mal ganz gut....auch die Telemetrie...

Obs nun bald mal nen Sender ausser wahrscheinlich der MC32 gibt, die Telemetrie im Display hat, wird sich zeigen.

Einen aktuellen Grund von Jeti weg zu gehen sehe ich nicht und fraglich ist ob sich die Graupner Käufer, die bereits Jeti haben, sich eher für nen Jeti Sender entscheiden oder für ein neues Graupner 2G4 System, das erstmal nicht mehr bietet.

Und ich kann nicht erst über ein Update Kabel bei XY himmelhochjauchzen und wenn Gr das bringt aufeinmal von Bugbehebung sprechen - das ist nuja, etwas lächerlich.

Im Gegenzug zu anderen Systemen, kann man wenigstens ausser mit der Box dann mit dem PC die Rx proggen - was ich nicht vermisse bisher ....allerdings, seit FBL und sinnloses NACH dem Flug ausgelesenes hat ja eh jeder zweite nen PC mit am Platz ;o)



Ansonsten latsch ich nu zur Tanke und hole Popcorn - soll ich noch Bier mitbringen um das Elend besser zu ertragen :D ???

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:06

Umrüstung

Ist schon bekannt, ob man die HoTT Sender auf Jeti umrüsten kann ?

mfg

Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:19

Zitat

Original von evil dead
IFS hat nen schlechten Ruf, ob nun zurecht oder nicht ist egal.

WEA hat nix für alltägliche Modelle und für die Kundschaft mit weniger Budget oder kleineren Modellen

Spektrum hat die Geschäftsbeziehung beendet - nicht andersrum

Also muss was her, was Geld in die Kasse bringt.
Gruß, Ralf
Vollkommen richtig, so sehe ich das auch.

Zitat

Da die MC32 nicht von JR produziert wird, frage ich mich eher ob JR dann die alten Sender noch für Sie macht oder ob alles zu nem anderen Lieferant muss. Das System könnte genauso gut von dem Lieferanten der MC32 kommen
Das frage ich mich auch, ob diese "neuen" Sender nicht bereits vom neuen Senderlieferanten gefertigt werden. Könnte doch sein, dass Graupner die Rechte dafür bereits der neuen Firma übertragen hat? Diese Sender wurden ja sowieso exklusiv für Graupner gefertigt, vielleicht wurden die Formen und Spezialwerkzeuge von JR zur neuen Firma transferiert? Ich weiß, ich weiß: Viel zu viele "Vielleichts".

Zitat

Einen aktuellen Grund von Jeti weg zu gehen sehe ich nicht und fraglich ist ob sich die Graupner Käufer, die bereits Jeti haben, sich eher für nen Jeti Sender entscheiden oder für ein neues Graupner 2G4 System, das erstmal nicht mehr bietet.
Nö, den Grund sehe ich auch nicht, wer bislang mit Jeti in seinem bewährten Graupner-Sender fliegt der wird das auch weiterhin tun. Was wäre denn der Vorteil des neuen Systems? Dass Graupner da drauf steht?

Zitat

Und ich kann nicht erst über ein Update Kabel bei XY himmelhochjauchzen und wenn Gr das bringt aufeinmal von Bugbehebung sprechen - das ist nuja, etwas lächerlich.
Klar ist das lächerlich - so lächerlich wie die Argumente der Graupner-Fanboys gegen die Updatebarkeit eines heutigen elektronischen Gerätes, das mit einem Microcomputer ausgestattet ist. Das war ja immer das Standardargument der Graupner-Verfechter, dass die Graupner-Sender nämlich gar keine Updatemöglichkeit brauchten, weil sie ja von Anfang perfekt funktionierten.

Diese Art der Argumentation wollte ich auf diese Weise der Lächerlichkeit anheimgeben, denn man kann nicht nur Bugs durch Updates beseitigen, sondern auch und vor allem neue Funktionen implementieren, was man bei Graupner-Sendern eben nicht kann.

Generell ist also die Updatebrakeit eines Gerätes ein Produktvorteil, kein Nachteil. Da nunmehr Graupner auch damit arbeitet, steht zu hoffen, dass dieses nun auch von den Graupner-Jüngern eingesehen wird.

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:24

Gut,

du konntest schon immer Gr Sender updaten - nur nicht selbst....

Man konnte auch Modellspeicher übertragen, auch auf PC.

So gingen die halt zum Service, was sicher kein Fehler ist mal den Sender checken zu lassen....war ja nicht in Zeiträumen wie heute ( siehe WEA - laufende Updates )....

P.S: Nachdem keiner Bier wollte hab ich es getrunken :nuts: Muss nun ins Bett 8)

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....

nasenschweber

RCLine User

Wohnort: Deutschland, MekPom

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:26

RE: Umrüstung

Zitat

Original von Skyrock ... , ob man die HoTT Sender auf Jeti umrüsten kann ?

Ganz sicher! Was mit der A9 geht, wird bestimmt auch mit dem HoTT-Sender funktionieren!

Tom

hholgi

RCLine User

Wohnort: nähe Gütersloh

Beruf: Dipl. Ing

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:33

bleibt alles anders

.. und wieder ein Grund vorerst mal bei 35Mhz zu bleiben.

Störungen gibts auch nicht mehr .. fliegen ja alle irgenteins der achtundzwanzig 2,4Ghz Systeme :O
nur selberfliegen ist noch schöner :dumm:
holgi fliegt: Stratos, Rasant, Rasant Speed, SuperAir, FourStar64, IDEAL V, Loki, Curare, TAO mit mc/16/20 Hott im: www.moewe-delbrueck.de

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:43

Jep Holgi :ok: ,sehe ich auch so,bin ganz deiner Meinung.





Gruss,Andi.

31

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 23:45

RE: Umrüstung

Zitat

Original von nasenschweber

Zitat

Original von Skyrock ... , ob man die HoTT Sender auf Jeti umrüsten kann ?

Ganz sicher! Was mit der A9 geht, wird bestimmt auch mit dem HoTT-Sender funktionieren!

Tom


wobei sich mir der sinn dieser aktion verschliesst. wenn es schon einer der beiden sender sender sein soll, warum dann die hott version? graupner hat weiterhin mx12 und mx16s als 35mhz version im programm, es ist doch deutlich sinnvoller, da kostengünstiger, diese zu nehmen?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (28. Oktober 2010, 23:46)


32

Freitag, 29. Oktober 2010, 07:46

Zitat

edit, was mich aber nun wirklich interessieren würde, warum geht man bei der mx16 wieder auf die ursprüngliche eingabe zurück und behält nicht das scrollwheel?


Vielleicht ist das Scrollrad nicht das gelbe vom Ei:
Ein Vereinskollege hat seine MX-16 wegen einem defekten Scrollrad bereits zum zweiten Mal eingeschickt. Ich hatte zuvor die Version mit den Wipptasten und nie Probleme.
Gruß Marcus
www.tragflaechen.de

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

33

Freitag, 29. Oktober 2010, 09:11

Zumindest bleibt Graupner mit dieser Veröffentlichung im Gespräch...

Ich habe die Spektrum DX 6i, einige Empfänger und bin damit weitgehend zufrieden. Ein paar Freiheiten mehr könnten nicht schaden und dann noch die Überwachung des Flugakkus...

Ich sehe mich also als potenziellen Kandidaten für eine neue Funke im unteren bis max. mittleren Preissegment, die mir diese zusätzlichen Freiheiten bietet. Jetzt ist neben der DX8 und der Aurora9 eben ein weiteres System hinzugekommen. An der DX8 gefällt mir, dass sie mit nur 4 Zellen arbeitet, ebenso der Vibrationsalarm, die Aurora9 scheint ebenfalls ein kompakter Alleskönner zu sein, allerdings ohne breitgefächertes Angebot an Empfängern - wenn jetzt eine Grp-Anlage bei vergleichbarem Preis besser oder bei geringerem Preis ebenso gut ist, dann kann ich das nur begrüßen. Mit der Spektrum-Anlage habe ich nicht so viel investiert, dass ich auf alle Zeiten an diese Firma gebunden bin. Ich bevorzuge ohnehin die Möglichkeit, mich nicht dauerhaft binden zu müssen. Das geht aber nur bei halbwegs günstigen Systemen. Von daher ist mir das HoTT-System willkommen. Lt. Datanblatt lässt es sich bis zu einer Empfängerspannung von 2,5V herunter betreiben - also auch eine Lösung für "Einzeller".

Ich verstehe allerdings nicht ganz, weshalb man ausgerechnet jetzt ein neues System in den Markt einführt, wo doch in wenigen Wochen die Eckpunkte der künftigen Norm vorgestellt werden sollen. Oder weiß man bei Graupner bereits, dass dieses System auch künftig normenkonform sein wird?

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

RalfK

RCLine User

  • »RalfK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schwabe in Chemnitz

  • Nachricht senden

34

Freitag, 29. Oktober 2010, 11:38

Moin zusammen,

jetzt ist unter den News auf der Graupner Hauptseite die HoTT Produktübersicht eingepflegt. Sieht für den Anfang ganz gut aus. Alles da wie Sendermodule, Umschalter (35MHz, HoTT, IFS, WEA :D ), Empfänger, die einzelnen Sender (inkl. MC-32) usw. Die Produktlinks gehen zwar noch nicht alle aber das Grunsätzliche sieht mann.

Die Edit: IFS stirbt bei Graupner trotz aller U(do)nkenrufe wohl doch nicht. Das habe ich, offengesagt, auch nicht anders erwartet und freue mich darüber.
Viele Grüße, Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RalfK« (29. Oktober 2010, 11:46)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

35

Freitag, 29. Oktober 2010, 13:16

Zitat

Original von RalfK
Alles da wie Sendermodule, Umschalter (35MHz, HoTT, IFS, WEA :D ), Empfänger, die einzelnen Sender (inkl. MC-32) usw.

Die Edit: IFS stirbt bei Graupner trotz aller U(do)nkenrufe wohl doch nicht. Das habe ich, offengesagt, auch nicht anders erwartet und freue mich darüber.
Also erstmal freut es mich, dass Graupner nunmehr ein fortschrittliches System im Angebot hat, das auch erschwinglich zu sein scheint. Konkurrenz ist immer gut, es belebt das Geschäft :ok: .

Auch zu den vorgestellten Sendern fällt mir kaum Kritikwürdiges ein, die waren gut und die sind auch weiterhin gut.

Weiterhin kann ich nur hoffen, dass man nun endlich die MC 32 auch liefern kann.

Allerdings hat Graupner durch das Herumgeeiere mit den verschiedenen 2,4 GHz-Systemzulieferern auch selbst für Verwirrung und Unsicherheiten bei den Kunden und Händlern gesorgt, insofern kommt das neue "HoTT"-System ein wenig spät und das "Weiterhin-im-Programm-halten" der jetzt eigentlich überflüssigen IFS und Weatronic-Sachen trägt nun nicht gerade dazu bei, dass die Kunden in Zukunft Vertrauen in dieses neue System gewinnen können, denn das sieht doch sehr nach einer Rückfalloption im Falle von Problemen mit dem neuen System aus.

Also ich kenne einige größere Händler, die sehr skeptisch sind und die an Graupner-Sender und Systeme mit spitzen Fingern rangehen, niemand will auf seinem Lagerbestand am Ende sitzen bleiben. Selbst mittlere Händler sind bald mit der Lagerhaltung für so viele verscheidene Systeme überfordert:

Alleine von Graupner müssen vorgehalten werden:

- Sender und Empfänger sowie das Zubehör für IFS

- Sender und Empfänger sowei das Zubehör für HoTT

- Sendemodule und Empfänger sowie das Zubehör für WEATRONIC

Da viele Graupner-Kunden auf Jeti umgerüstet haben, sollte auch noch das gesamte

- Jeti-Programm im Angebot sein.

Dazu kommt noch robbe/Futaba:

- Alle Sender und Empfänger sowie Zubehör für Futaba

Und natürlich die überall beliebten Spektrum-Sachen, Multiplex und HiTec.

Und für alle diese verschiedenen Marken und System sollte alles Zubehör, insbesondere die Empfänger, stets am Lager sein, denn was man nicht hat, kann man nicht verkaufen.

Ich kann die Händler schon verstehen, wenn die die Zahl der Systeme möglichst klein halten wollen und da Graupner-Sender praktisch aus den Läden verschwunden sind, dürfte das Interesse der Händler daran sich in Grenzen halten, zumal es daran auch kaum was zu verdienen gibt.

Grüße
Udo

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

36

Freitag, 29. Oktober 2010, 13:26

Mich stört eigentlich nur eins, nämlich die 12 Modellspeicher der mx-16.
Mit mindestens 20 Speichern wäre das ein leistungsfähiger Konkurrent zur DX8.

Hoffen wir, dass die Lücke zwischen mx-16 und 22 noch geschlossen wird...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

RalfK

RCLine User

  • »RalfK« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schwabe in Chemnitz

  • Nachricht senden

37

Freitag, 29. Oktober 2010, 14:00

Lieber Udo,

also grundsätzlich stimme ich Dir zu.

Wird jetzt zwar OT, aber einmal geht's schon.

Die großen Hersteller werden am Schluß übrigbleiben und die kleinen werden sich umorientieren müssen. Genau so sehe ich das auch im Handelsbereich. Ich denke das es einen ähnlichen Weg gehen wird wie in meiner und vielen anderen Branchen. Weniger externe Vertriebsstruktur dafür mehr eigene, im Modellbaubereich also eigene Onlineshops für Endkunden, eventuell in Umsatzstarken Regionen eigene Ladengeschäft und dazu noch ein paar mittlere und große Händler. Wenn das ganze dann noch mit vernünftigen Straßenpreisen abgeht setzt das Sterben der kleinen Händler massiv ein. Damit ist dann auch das Bevorratungsproblem der kleinen Händler elegant gelöst. Also ich würde das so angehen. Du holst Dir am Ende zwar auch das Vertriebsrisiko stärker ins eigene Haus und es kostet auch etwas mehr aber dafür erzielst Du auch eine deutlich höhere Wertschöpfung und kannst die Aktivitäten besser steuern.

OT aus, Entschuldige bitte Wolfram.

Mein Lieblingshändler listet das MX 16 HoTT Set für 246,90 und das MX-12 HoTT Set für 172,90 Eur, ich werde da jetzt mal anrufen.


Die Edit: Ergänzung.
Die zweite Edit: Ich muss dringend langsamer Tippen.
Viele Grüße, Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RalfK« (29. Oktober 2010, 14:24)


piotre225

RCLine User

Wohnort: Bergisches Land

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

38

Freitag, 29. Oktober 2010, 16:17

Zitat

Original von Lars77
Mich stört eigentlich nur eins, nämlich die 12 Modellspeicher der mx-16.
Mit mindestens 20 Speichern wäre das ein leistungsfähiger Konkurrent zur DX8.

Hoffen wir, dass die Lücke zwischen mx-16 und 22 noch geschlossen wird...


So groß ist die Lücke gar nicht...

Wenn du dir mal die Bedienungsanleitungen von MX16 und MC-19 anschaust und Seite für Seite vergleichst wirst du feststellen, dass die MX-16 und die MC-19 sehr sehr sehr ähnliche Sender sind, der größte Unterschied ist halt die Anzahl der Kanäle, aber ansonsten ist der Unterschied nicht groß.



Zitat

Original von RalfK
Mein Lieblingshändler listet das MX 16 HoTT Set für 246,90 und das MX-12 HoTT Set für 172,90 Eur, ich werde da jetzt mal anrufen.


Darf man fragen wer dein Lieblingshändler ist?
einige Modelle :)
u.a. Extreme Flight Extra 300 EXP
T-Rex 450L Dominator
T-Rex 700 mit Pyro 750 und Kosmik 200HV

MC-22 mit Jeti Duplex
Lader: 2x Pulsar3
Bergischer Luftsportverein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »piotre225« (29. Oktober 2010, 16:24)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

39

Freitag, 29. Oktober 2010, 17:59

Der Lieferant der IFS-Teile, Jim Drew, wurde in seinem Forum auf das neue HoTT-System und dessen integrierte Telemetrie angesprochen, darauf hin antwortete dieser:

Zitat

We are focusing on telemetry for a number of reasons - the iFS-t boards, our new 16 channel transmitter (which has telemetry built in), and for customers like you. We are supporting the Eagletree sensors, the Hitec sensors, and our own sensors. We will also be making these products available directly to customers world-wide under the XPS brand. As far as the telemetry display for the transmitter, we have had that completed for quite some time but it is only a two line LCD and some believe that is not enough information. A display like the HoTT telemetry display would be nice, but it is too big. I guess we need to know what customers are looking for in terms of size. Personally, I like the handheld transmitter display that I call the "black box". This box does all of the XDP functions (update receiver/transmitter settings and firmware), shows telemetry, is a frequency scanner, is a servo pulse generator, is an oscilloscope, has SD Media card for storage and a USB interface for data access & charging, and can be mounted on our "radio tool" or used as a handheld unit (for a spotter). All of our time has been consumed with the new RF hardware. Now that it has been completed and waiting on final approval, we are finishing the last of Graupner's stuff and recently got back to telemetry programming with our new Hitec A9 module (which lets you see our telemetry data in the Aurora 9's display). So, we are working on many things with telemetry right now. We will make an announcement shortly of all of the products planned for the coming months.
Quelle: http://www.rcgroups.com/forums/showpost.…1&postcount=600
Der entwickelt also nicht nur neue Telemetriesachen, auch integrierte Boards für die Graupner-Sender, sondern sogar einen eigenen Sender und stellt Überlegungen hinsichtlich eines universellen Telemetriedaten- und Anzeigemoduls an, das gleichzeitig sowas wie ein Servotester und Updater sein soll. Immerhin interessant.

Die Boards und die Telemtriesachen seien nunmehr fertig entwickelt und müssen nur noch endgeprüft werden.

Es wird sicherlich noch die üblichen Verzögerungen geben, aber so wie es aussieht, wird da was kommen.

All das lässt nun die ganze "HoTT"-Geschichte noch mehr in einem unwirklichen Licht erscheinen: Was soll das? Reicht denn ein sehr gut funktionierendes und vollintegriertes System nicht aus? Warum muss ein Vertreiber deren zwei im Programm haben? Sollte das IFS-System in Kürze so ausgebaut werden, wie es Jim Drew da beschrieben hat, dann wäre doch ein zusätzliches HoTT-System, das das gleiche kann, überflüssig? Oder umgekehrt?

Wenn ich sehe, dass das HoTT-System viel billiger als IFS ist, wer kauft denn da noch das IFS-Zeugs?

Zur Zeit erscheint mir die Graupner-Strategie ein wenig konfus.

Grüße
Udo

evil dead

RCLine User

Wohnort: nähe Nürnberg

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

40

Freitag, 29. Oktober 2010, 18:10

Dadurch das JD mehr redet als liefert wird Gr davon die Nase voll haben...

Wie schon gesagt, aus wirtschaftlichen Gründen macht Gr das einzig richtige....

Gruß, Ralf
Starr mich nicht so an, ich bin nur die Signatur....