Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Dienstag, 9. November 2010, 16:39

Manchmal hab´ich den Eindruck, unser Udo steckt in einer Endlosschleife fest.
Da er immer recht hat, hat er immer recht. :D
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

142

Dienstag, 9. November 2010, 18:26

Zitat

Original von Lars77
Es ist nur ein paar Wochen her, da hat Udo mit ebensolcher Konsequenz den baldigen Untergang von Graupner als Senderhersteller verkündet, .............
Du hast die Bedingungen vergessen, die ich daran geknüpft hatte, nämlich unter der Voraussetzung, dass Graupner nicht bald einen neuen Senderhersteller finden würde, da die Kooperation mit JR-Propo "dank" der Übernahme dieser Firma durch Horizon Hobbies beendet ist.

Da Graupner aber nicht nur einen Ersatz für JR-Propo gefunden hat (inwieweit der neue koreanische Lieferant an die gewohnt gute JR-Qualität herankommt oder diese sogar noch übertrifft, muss man allerdings abwarten!), sondern mit diesem sogar noch einen neuen 2,4 GHz-Systemlieferanten und hat damit zum großen Befreiungsschlag ausgeholt.

Hätte Graupner keinen neuen Senderlieferanten gefunden, dann würde meine Prognose eintreffen ..... ich bin aber ehrlich froh darüber, dass es anders gekommen ist.

Zitat

..................wie er das jetzt für Jeti tut.
Den Untergang von Jeti (hinsichtlich der 2,4 GHz-Module) sowie all der anderen "Nur-Modul- und-Empfängerhersteller" hatte ich schon vor geraumer Zeit prophezeiht ....... immer mit der Einschränkung, dass sie nicht zum "Auch-Sender-Hersteller" mutieren, wobei allerdings ein einziger Sender wohl nicht ausreichen wird, das muss schon ein ganzes Programm sein. Erste Umschwenktendenzen der Jeti-Freunde sind allenthalben zu beobachten, man ist ja nicht mit Jeti verheiratet. Die meisten Graupner/Jeti Benutzer warten jetzt erstmal ab, ob Jeti in Nürnberg tatsächlich einen oder sogar mehrere Sender vorstellt und ob der Jeti-Sender dann auch deren Vorstellungen erfüllt, falls nicht, wird gnadenlos auf Graupner-HoTT umgeschwenkt.

Zitat

Und vorher war Spektrum mit dem achso illegalen DSM2 dran.
Spektrum ist nur deshalb legal, weil ein zertifiziertes Labor die Legalität bescheinigt hatte und die BNA, die das nach wie vor anders sieht, hatte das so auf sich bewenden lassen, da man wohl den Aufwand (Prozesse, Verfahrenskosten, Gutachter usw.) in keinem Verhältnis zum Nutzen gesehen hatte. Meine Meinung war und ist nach wie vor die, dass sobald ein System hier ganz legal über die Ladentheke verkauft wird, dieses System auch als legal zu betrachten ist. Das habe ich immer schon so gesagt. Die BNA hätte ja auch gegen das Labor den Klageweg beschreiten können ..........

Wie dem auch sei, das DSM2-System ist so oder so ein Auslaufmodell, da wird noch im Laufe des nächsten jahres was ganz Neues von Spektrum kommen ......... abwarten.

Meine sonstigen Prognosen waren:

- Mit dem Aufkommen der 2,4 GHz-Technik hatte ich den baldigen Siegeszug eben dieser Technik vorhergesagt, ich ging sogar so weit, dass ich von einer Frist von 2 Jahren sprach, nach der 2,4 GHz allgemein akzeptiert sein würde ....... nun, ist das nun so gekommen oder nicht? "Damals", vor etwas mehr als 2 Jahren wurde ich ob dieser meiner Behauptungen noch wüst beschimpft, es gab sogar nicht wenige, die ein Funktionieren dieser Technik für schlichtweg unmöglich hielten ...... kramt mal in den Archiven von damals rum.

- Desweiteren hatte ich die Tendenz zu integrierten Sendern ohne schnell wechselbares Modul propagiert, dafür wurde ich ebenfalls ausgelacht ..... aber genau so ist doch der Trend, siehe die neuen Futaba-Sender oder die neuen MX 12/16 HoTT-Sender. Klar wird es gegenläufige Tendenzen geben, vor allem in den hochpreisigen Sendern von Graupner z. B. Diese "Multi-Modul-Sender" werden damit ein Alleinstellungsmerkmal haben, aber auf breiter Front ist die Tendenz weiterhin so, dass jeder Hersteller es den Modulherstellern möglichst schwer machen will, dass da Fremdzeugs in die eigenen Sender eingebaut wird, denn am meisten wird mit den Empfängern verdient, nicht mit den Sendern.

Also nochmal: Welche meiner Prognosen ist denn nun nicht eingetreten?

Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (9. November 2010, 18:29)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 9. November 2010, 18:31

Zitat

Original von dirty fokker
Manchmal hab´ich den Eindruck, unser Udo steckt in einer Endlosschleife fest.
Da er immer recht hat, hat er immer recht. :D
Ähhh ..... womit hatte ich denn Unrecht? (Und du irrst, ich habe durchaus nicht immer Recht, manchmal, nur ganz manchmal, rede ich auch Dummfug.)


Grüße
Udo

EDIT: Hier mal ein paar Aussagen der "Experten" von damals zu 2,4 GHz:

Zitat

Im ISM Bereich sind aber Störungen vorhersehbar.Bedenke allein die vielen WLAN Anwendungen haben nur 10 Kanäle in diesem Segement. Auch die Reichweite ist bei dieser Frequenz ohne spezielle Antennen nur mit Stabantennen unzureichend für Flugmodelle. Schaue mal in Foren nach die sich mit Videoübertragung von Flugmodellen beschäftigen die benutzen auch 2,4 GHZ wie die tricksen um ein vernüftiges Bild zu übertragen. Meine persönliche Meinung ist bleiben wir bei 35 MHZ und verbessern die Technik.Die Technik bei 433 MHZ war auch noch beherschbar aber die meisten hatten damit Probleme was aber in der Regel an der damaligen Technik lag. Ich bleibe also bei meiner MC 3030 oder MC 3010 und überlasse anderen die unbedingt wollen den Bereich um 2,4 GHZ
Quelle:http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…z&hilightuser=0

Zitat

Das einzig praktikabel nutzbare, zusätzliche Band ist 2.4 GHz. Dort ist allerdings für eine störungssichere Verbindung eine Technologie notwendig, die den jetziigen Standard um Lichtjahre voraus sein müsste. Die bisher bekannten Ansätze in diesem Frequenzbereich (Wi-Fly, DSM) sind dabei, nur mal so am Rande erwähnt, zum Scheitern verurteilt, da sie bezüglich der Resistenz gegenüber konkurierenden Systemen (WLAN, Bluetooth, Video, S2 usw.), bei Weiten nicht ausreichenden störungsresistent sind. Um dort mit einem SICHEREN RC-System bestehen zu können, bedarf es etwas mehr an technischem Aufwand.
Quelle: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…z&hilightuser=0(Das war sogar von Frank Tofahrn .... das wundert mich, dass er damals so einen Schwachsinn von sich gegeben hatte .... oder hat sich seitdem die Physik verändert? Na ja, hätte er mal lieber mich fragen sollen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (9. November 2010, 18:41)


144

Dienstag, 9. November 2010, 19:03

Zitat

Original von udo260452
EDIT: Hier mal ein paar Aussagen der "Experten" von damals zu 2,4 GHz:

Ähem, das war nicht die Frage...

Oliver

145

Dienstag, 9. November 2010, 19:06

:ansage: Bitte mal wieder zurück zum hoTTen Thema hier ;)
Gruß aus
Wolfram

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 9. November 2010, 19:23

Udo, und wo stehen nun in den zitierten Threads von 2004 bzw. 2005 deine korrekten Vorhersagen...? ???

Achso, du bist ja erst seit 2007 registriert... :D

@Wolfram: Sorry, das musste noch sein, bin ab jetzt still!
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

147

Mittwoch, 10. November 2010, 00:21

Also, mich überzeugt das HoTT-System überhaupt nicht. Ich habe bislang von Graupner nichts echt gutes in 2,4GHz gesehen, und meine 35MHz-MX16 wartet immer noch auf ein Update auf 2,4GHz.

Jeti hat aber durchaus die Möglichkeit, sich mit den Chinesen zusammen zu tun, was die Senderproduktion angeht. Meine Chinesen-Funke mit der Thus-Software, die ist zwar nicht so einfach zu programmieren wie ne MX16S, dafür aber viel vielseitiger.

Der Sender ohne Funkteil ist auch rel. einfach zu importieren, da wird sich noch einiges tun, denke ich ...
Liebe Grüße
Hartmut

Skyrock

RCLine User

Wohnort: Dülmen, Deutschland

Beruf: Dr. Ing.

  • Nachricht senden

148

Mittwoch, 10. November 2010, 03:45

@Hartmut

Das kann ich wirklich nicht verstehen!

Die neu angekündigten HoTT Sender in iPad Form, also völlig ohne mechanische Teile und mit der Nutzung der Technologie von Shingle (siehe hier :
http://shingle.fi/FlyPad/ ) und den gerade entwickelten Compound Antennen mit einer überragenden Reichweite (eine absolute Hochtechnologieentwicklung, die gerade vom Science Magazin als eine der bahnbrechensten Entwicklungen des Jahrzehnts gepriesen wurde) stellen im Senderbau ein Revolution dar.

Einzigarig ist auch das Display der Sender deren komplette Größe als Bildschirm dient, die dieTelemetrie integriert haben und die gleichzeitig als Datenlogger fungieren. Der ganze Sender kommt bis auf den Ein-/Aus Schalter ohne jegliche mechanische Bausteine aus. Potentiometer und Schalter gehören der Vergangenheit an.

Die drahtlose Übertagung der Telemetriedaten auf die heimischen PC's ist aus meiner Sicht dann zwar nur noch ein kleines Gimmik, das aber dennoch nicht unerwähnt bleiben sollte.

Legt man die revolutionären HoTT Sender horizontal, dann kann aus den geloggten Daten der Flug dreidimensional als Hologramm über dem Sender visualisiert werden.

Dabei wird die Topographie mit Hilfe der Google Earth Koordinaten und Daten ins Hologramm mit übernommen. Aus den vom User eingegeben Modellfotos erstellt der Sender ein 3D Modell des Fliegers, dass er ins Hologramm einblendet.

Tut mir leid Hartmut, aber ich kann nicht verstehen, warum Dich diese HoTT Hoch-Technologie nicht begeistert.

mfg

Jürgen

P.S. Der Beitrag ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, zeigt aber, was bei Ausnutzung des Standes der Technik möglich wäre. Und komme mir keiner damit, das sei unmöglich, sonst beweise ich es euch in jedem einzelnen Detail. Man muss es nur zusammen bringen...... ganz HoTT


Jürgen
Es wird nichts so HoTT gegessen, wie es gekocht wird!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Skyrock« (10. November 2010, 03:54)


Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

149

Mittwoch, 10. November 2010, 08:55

RE: @Hartmut

Zitat

Original von Skyrock
Das kann ich wirklich nicht verstehen!

Die neu angekündigten HoTT Sender in iPad Form, also völlig ohne mechanische Teile und mit der Nutzung der Technologie von Shingle (siehe hier :
http://shingle.fi/FlyPad/ ) ...


Jürgen


lol ... :)

Na, das wird hoffentlich Zukunftsmusik bleiben, denn Touchpads können die mechanischen Joysticks nur unzureichend ersetzen. Es fehlt an mechanischer Rückkoppelung, mit sowas kann man einen eigenstabilen Quadcopter steuern, aber kein hibbeliges Speedmodell...

Der Gedanke, ein Notebook/Netbook als Sender umzufunktionieren, das geistert ja immer wieder hier durchs Forum, in Anfragen nach Wlan-Hacks, die das Notebook zum Sender machen...
Liebe Grüße
Hartmut

o.dippel

RCLine User

Wohnort: Büdingen / Hessen

Beruf: Software-Developer

  • Nachricht senden

150

Mittwoch, 10. November 2010, 20:16

RE: @Hartmut

Zitat

Der Gedanke, ein Notebook/Netbook als Sender umzufunktionieren, das geistert ja immer wieder hier durchs Forum,


Hab ich, brauchst du :D

momentan allerdings 'nur' für Linux/Unix: http://www.rcos.eu/targets/pc-frontend/index.html

:w

151

Donnerstag, 11. November 2010, 20:53

Ich denke das Graupner jedenfalls auf dem richtigen Weg ist.
Jetzt müssen nur noch die angekündigten Liefertermine gehalten werden.

Grüße Rudi

Stick

RCLine User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

152

Freitag, 19. November 2010, 22:09

was ist nun das beste System: IFS, Weatronic oder Hott

Ich bin ein potenziela Kunde
Kaufe dem Nächst, wenn ich weis was ich wil..............
Pfiadde Franz:w
Mein Motto...... hab Spass an der Sache:prost:

CopterX BlackAngel mit GU-210 AHTCS
Rockamp: 3x DS450TS und 1x DS272SE
Graupner MC-16/20

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

153

Freitag, 19. November 2010, 23:00

"Das beste" kann man nur unter Kenntnis der Anforderung (Modelle) definieren.

Für Großmodelle und/oder besonders teure Weatronic, für "normale" Modelle auf jeden Fall HoTT würde ich sagen.
iFS ist höchstwahrscheinlich ein Auslaufmodell, und angesichts der günstigen Preise von HoTT gibt's wohl kein einziges Argument mehr für iFS.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

154

Freitag, 19. November 2010, 23:09

IFS:

das musst du für dich entscheiden, ifs funktioniert mittlerweile top, nur wie lange graupner hier noch support liefert ist die frage. dennoch hast du weiterhin die möglichkeit xps empfänger in den usa direkt vom hersteller zu kaufen. diese sind identisch zu den graupner ifs produkten. (auf einigen ifs empfängern steht auch xps drauf :D)

der vorteil ist, mittlerweile ist das system erprobt und funtkioniertm, was ich aus eigener erfahrung bestätigen kann. ich selbst hatte noch keinen ausfall oder sogar absturz bei ifs.

WEATRONIC:

ein ebenfalls bewährtes und sicheres system das in vielen großmodellen geflogen wird. ebenfalls ist das zubehör toll und die die einstellungen am empfänger sind ebenfalls nicht zu verachten. leider sind weitere empfänger recht teuer und es gibt momentan nichts, dass sich für kleine parkflyer eigenen würde, zumindest nicht wenn es auf gewicht ankommt.

HOTT:

...von den versprochenen funktionen sicherlich toll aber wie du lesen kannst, sind die erfahrungen zum system recht beschränkt.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

155

Samstag, 20. November 2010, 16:54

Also ich habe jetzt seit letzte Woche das Graupner HOTT System in zwei Helis. einmal in einem TREX500 und einmal in einen Acrobat SE mit Summensignal an dem AC3X.

Bisher ohne Probleme.

Mehr kann ich noch nicht sagen. Sender ist eine MX16S HOTT
wÄhr rEchdschreipfeller vinDet daRv Sih pehaLden .

156

Samstag, 20. November 2010, 21:41

Hallo

Zitat

Original von Fred-von-Jupiter
Also ich habe jetzt seit letzte Woche das Graupner HOTT System in zwei Helis. einmal in einem TREX500 und einmal in einen Acrobat SE mit Summensignal an dem AC3X.

Bisher ohne Probleme.

Mehr kann ich noch nicht sagen. Sender ist eine MX16S HOTT


Erklär mir mal wie du den Empfänger auf das Summensignal um gestellt hast.

Zitat aus der Anleitung

Zitat

Der jeweils höchste Kanal kann mit der SMART-BOX (Best.-Nr. 33700) auch für das Summensignal eingestellt werden.


Nur gibt es die SMART BOX noch nicht.

Gruß friedhelm

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

157

Sonntag, 21. November 2010, 11:34

hott

Ich sehe das ganze mit dem Hott system Positiv>>>>sofern hott eine andere sprache spricht als alle anderen Systeme und nicht irgendwo reinstört! Hoffentlich auch nicht in vorher von Graupner vertrieben 2,4 ghz systeme, das wäre der super Gau.
Das positive daran ist schlichtweg das wir mit 100Mann gleichzeitig Fliegen können mit mehreren inkompatinblen 2,4 Ghz Systemen ohne uns gegenseitig runterzuhohlen!

In Ballungs RÄumen wie beispilsweise München hat geanu das gewaltige Vorteile bei den angeprisenen Reichweiten. Je mehr inkompatible Sytseme desto sicherer Fliegen wir!

Desweitern belebet Wettbewerb das Geschäft und auch die Weiterentwicklung vileicht gibt es dann auch mal für Futaba die Telemetrie.

Falls das stimmt was auf der Graupner Pressekonforenz so Lustlos angepriesen wird, man könnte glatt vermuten das sie wenig Ahnung haben was sie da Anpreisen, geht Graupner jetzt endlich den Ganzen weg. Gleichzeitig wenn sich das Hott system als zuverlässig erweist wird sich der Marktantiel auch stabilsieren.
Aussagen wie 4km Reichweite und schnelles Rebinding und Martkführer der Massen lustlos abgelesen Präsentiert machen allerdings Laune auf die Kundentests:-)

Ich bleib mal schön bei fasst Futaba weil ich 1.durchweg zufrieden bin ! 2. das Futaba zeugs untereiader kompatibel ist und keien neuen empfänger an der alten funke nicht funktionieren die alaten enpfänger an der neuen funke funktionieren etc.

und ich 2 jahre ohne einen störung am Übertragungssystem geflogen bin.

Genau solche Threads in verschidenen Foren bewegten mich zu der entscheidung zu Futaba
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (21. November 2010, 11:40)


158

Sonntag, 21. November 2010, 11:53

RE: hott

Zitat

Original von lichtl
sofern hott eine andere sprache spricht als alle anderen Systeme und nicht irgendwo reinstört!


Na ja, wenn du zwei FASST -Systeme nebeneinander betreibst, sprechen die mit Sicherheit die selbe Sprache, und es funktioniert trotzdem.

Alle 2.4GHz-Systeme funken, welch Wunder, im 2.4GHz-Band, zusammen mit WLAN, Bluetooth, Zigbee, und wer weiß, was noch allem. Die "stören" sich grundsätzlich gegenseitig in der Form, daß die sich durchaus auf einer Frequenz in die Quere kommen können. Je nach verwendetem System "verstehen" sich die unterschiedlichen Systeme sogar auf der Protokollebene, aber nicht in dem, was gesendet wird.

Und weil das so ist, sind die Systeme alle so ausgelegt, daß sie auch funktionieren, wenn da andere stören.

Oliver

pitlem

RCLine Neu User

Wohnort: Gladbeck

  • Nachricht senden

159

Montag, 22. November 2010, 18:43

Nabend die Herren,

wie kann man eine Reichweite von 4km erreichen ?

Meines Wissens nach erreicht man das bei 2,4GHz und 100mW EIRP nur mit Richtantenne auf beiden Seiten. So ist es jedensfalls im WLan-Bereich.
Hab auch schon irgendwo etwas von 8km gelesen.

Wenn Graupner es also geschafft hat die Physik auszutricksen, ist das Dingen gekauft.

Grüße Pit

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pitlem« (22. November 2010, 18:49)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

160

Montag, 22. November 2010, 18:58

Eigentlich ist das keine besondere Kunst, so lange die Empfänger empfindlich genug sind. Das FASST-System schafft diese Reichweite bei freiem Sichtfeld ebenfalls.
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln