Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Manfred G.

RCLine Neu User

  • »Manfred G.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Neukeferloh bei München

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. November 2010, 17:13

Spektrum AR 6110 im Segler

Hallo,

brauche Euren Rat.
Ich hab mir als Flächenanfänger einen Graupner Rookie zugelegt und möchte dort als Empfänger einen Spektrum AR 6110 einsetzen. Hat der genügend Reichweite für diesen Anwendungsfall? ???
Viele Grüße aus München

Manfred

Wolfgang P

RCLine User

Wohnort: Weinstadt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 4. November 2010, 17:26

Hallo Manfred,

ich würde einen Full-Range- Empfänger verwenden. Z.B. AR 500.
Lieber keine Kompromisse eingehen, wäre doch schade um das schöne Modell!

Gruß Wolfgang

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. November 2010, 19:51

Dito!
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

4

Donnerstag, 4. November 2010, 22:38

Der AR6110 kann problemlos in einem kleinen Schaumwaffelsegler wie dem Rookie
verwendet werden. Die Reichweite des AR 500 ist auch nicht so viel besser.
Kann man einen so kleinen Flieger in 400 Meter Entfernung überhaupt noch sehen? ???
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

5

Freitag, 5. November 2010, 12:13

Die Reichweite entspricht der des Ar500!
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. November 2010, 13:24

1. Die reine Reichweite ist nicht das Problem, sondern die beiden eng beieinander positionierten Antennenstummel des 6110. Im ungünstigsten Fall haben beide gerade keinen Empfang. Deswegen funktioniert er natürlich die meiste Zeit trotzdem problemlos. Und wenn doch mal nicht, ist bestimmt wieder Spektrum Schuld. :dumm:

2. Ich bin meinen 1,90m-EJS schon 600 m hoch geflogen. Zum Glück ohne 6110. :D
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. November 2010, 13:38

Zitat

Original von Lars77
2. Ich bin meinen 1,90m-EJS schon 600 m hoch geflogen. Zum Glück ohne 6110. :D


Irgendwann mal gemütlich bei einem Bier muss mir mal eine Erklären worin der Reiz besteht einen 180cm Flieger 600m hoch zu fliegen oder einen 3m f3B auf 1000 hochzubringen wo die Dinger mit blossem Auge nichtmehr gescheit zu erkennen sind, die Fluglage nur noch zu erreaten ist und der Flieger auf nimmer wiedersehen verschwunden wenn man einmal zu lange blinzelt.

Der Sinn solcher Aktionen erschliesst sich mir nicht ganz.
Danach kommen dann wieder die Threads: Flieger entflogen :-)
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. November 2010, 13:55

Nun, die Sinnfrage kann man bei unserem Hobby immer stellen.

Ich kann dir höchstens erklären, wo der Reiz liegt: Wenn Hammerthermik ist (hat man ja nicht alle Tage), freut man sich drüber und bleibt drin, solange es Spaß macht. Der Höhengewinn ist ja schleichend und wird kaum wahrgenommen.
Wie hoch man wirklich noch verantworten kann, kommt ganz entscheidend auf die Wetter- und Sichtverhältnisse an. Meistens finde ich auch bei 300 m (EJS) "es reicht". An diesem Tag aber waren Sicht und Kontrast perfekt, und beim Blick auf den Höhenmesser NACH dem Flug war ich auch einigermaßen erschrocken... 8(

Man muss natürlich wissen was man tut, wo die Sonne ggf. hervorkommen könnte und wie man notfalls wieder herunterkommt.

Spaß macht es immer, solche Grenzen auszuloten..

So, wo ist mein Bier? :D
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. November 2010, 14:08

Zitat

Original von Lars77

So, wo ist mein Bier? :D


Das trinken wir mal auf einem Flugtag oder so :-)

Denke das Problem ist wenn dich ein paar dicke Schläuche so auf 500-600 meter mal zu einem heftigen großflächigen Dauersteigen zusammenschliessen reisst es Dir die kleine Schaumwaffel auf Höhe und damit unwiederbringlich weg.
Und selnst in einer kleinen Schaumwaffel stecken mit Empfänger und Vario schnell mal 400 Euro. Und so dick hab ich die Kohle dann nicht.

Ausserdem macht es doch viel mehr Spass mit dem Dragon bei 200m auszusteigen, senkrecht runter und dann unter lautem Kreischen des Fligers über den Platz zu fegen :-)
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. November 2010, 14:19

Das stimmt schon, das Steigen wird immer brutaler, und ohne Vario merkt man noch nichtmal, ob und wie stark das Modell steigt.
Beim Sinken analog - 5 Minuten volle Möhre Klappen, und das Modell wird trotzdem nicht größer... ==[]
Die Geschwindigkeit kann man meist auch nicht mehr richtig einschätzen, so dass man leicht gebaute Modelle bereits dadurch zerlegen kann...
Am schlimmsten aber ist, dass mit zunehmendem Puls und Schweiß auf der Stirn der bis dahin klare Blick immer unschärfer wird... :D
Mit Klappen / Butterfly und leicht erhöhter Fahrt hab ich aber bis jetzt aber jedes Modell wieder herunterbekommen. Wenn's wirklich eng wird, würde ich voll Seite und Höhe geben. Selbst wenn er nicht sauber trudelt, kommt er doch gut sichtbar und relativ materialschonend runter.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]