Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alpi1968

RCLine Neu User

  • »Alpi1968« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiehl, Oberbergischer Kreis, ca. 60 km östl. v. Köln

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. November 2010, 08:36

Empfängerstromversorgung mit 2S Lipo

Hallo,

bisher habe ich mich bei der Empfängerstromversorgung immer auf das BEC des Reglers verlassen. Da das nächste Modell aber um einiges größer und hochwertiger ist möchte ich einen Empfängerakku für die Stromversorgung verwenden.
Ich habe noch einen 2S 1300 mAh Lipo im Altbestand. Könnte ich den, natürlich nur mit vorgeschaltetem Spannungsregler, zur Empfängerstromversorgung verwenden?

Grüße ins Land
Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß! :shine:
__________________________________________

Hangar:
Extra 300 78'' v. Extreme Flight, Sbach 342 von Gonav, Edge 540 v. Phoenix (Derkum), Piper Pawnee v. Hangar 9, Taylorcraft von Dymond/Staufenbiel
Funke: Spektrum DX9

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. November 2010, 10:43

RE: Empfängerstromversorgung mit 2S Lipo

Zitat

Original von Alpi1968

Ich habe noch einen 2S 1300 mAh Lipo im Altbestand. Könnte ich den, natürlich nur mit vorgeschaltetem Spannungsregler, zur Empfängerstromversorgung verwenden?

Grüße ins Land
Ja.

Grüße
Udo

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. November 2010, 10:44

Hi,

so ganz verstehe ich deine Frage nicht.
Wenn du einen Spannungsregler zur Empfängerstromversorgung kaufst, der für 2-zellige Lipo-Stromversorgung ausgelegt ist, wird der wohl auch zur Empfängerstromversorgung tauglich sein... ;)

Gruß
Markus

edit: Na ja, ich hätte auch einfach, wie Udo, mit "Ja" antworten können... :D
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (5. November 2010, 10:46)


Alpi1968

RCLine Neu User

  • »Alpi1968« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiehl, Oberbergischer Kreis, ca. 60 km östl. v. Köln

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. November 2010, 11:31

Zitat

Original von Walker



Wenn du einen Spannungsregler zur Empfängerstromversorgung kaufst, der für 2-zellige Lipo-Stromversorgung ausgelegt ist, wird der wohl auch zur Empfängerstromversorgung tauglich sein... ;)



Eigentlich ging es mir nur darum, ob der Akku für die Empfängerstromversorgung ausreichend und geeignet ist.

Gruß
Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß! :shine:
__________________________________________

Hangar:
Extra 300 78'' v. Extreme Flight, Sbach 342 von Gonav, Edge 540 v. Phoenix (Derkum), Piper Pawnee v. Hangar 9, Taylorcraft von Dymond/Staufenbiel
Funke: Spektrum DX9

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. November 2010, 11:36

Zitat

Original von Alpi1968

Zitat

Original von Walker



Wenn du einen Spannungsregler zur Empfängerstromversorgung kaufst, der für 2-zellige Lipo-Stromversorgung ausgelegt ist, wird der wohl auch zur Empfängerstromversorgung tauglich sein... ;)



Eigentlich ging es mir nur darum, ob der Akku für die Empfängerstromversorgung ausreichend und geeignet ist.

Gruß



Hi,

um das seriös zu beantworten, braucht man genauere Angaben über das Modell, welche und vor allem wieviele Servos verbaut werden und für welche Flugzeiten der Akku ausreichend sein soll.
Außerdem kann dir keiner beantworten, ob dein "Lipo aus dem Altbestand" noch fit ist, oder schon auf dem letzten Loch pfeift...


Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Walker« (5. November 2010, 11:40)


Alpi1968

RCLine Neu User

  • »Alpi1968« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiehl, Oberbergischer Kreis, ca. 60 km östl. v. Köln

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. November 2010, 16:44

Es handelt sich um dieses Modell:

http://www.hangar-9.com/Products/Default.aspx?ProdID=HAN4860

Das Modell wird von mir elektrisch betrieben mit einem E-Flite Power 46 Motor.
Verwendung finden ein 4 S 5000 mAh Akku und 4 analoge Servos mit Metallgetriebe in Standartgröße. Bei den Flugzeiten gehe ich so von 12-14 Minuten aus.
Lt. Messung ist der Akku noch o.k.

Gruß
Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß! :shine:
__________________________________________

Hangar:
Extra 300 78'' v. Extreme Flight, Sbach 342 von Gonav, Edge 540 v. Phoenix (Derkum), Piper Pawnee v. Hangar 9, Taylorcraft von Dymond/Staufenbiel
Funke: Spektrum DX9

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. November 2010, 17:21

Hi,

hmm, da würde ich überhaupt kein Empfängerakku verwenden.
Kauf dir einen guten Regler mit einem anständigen BEC und gut ist.

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (5. November 2010, 17:22)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. November 2010, 18:34

Zitat

Original von Walker
Hi,

hmm, da würde ich überhaupt kein Empfängerakku verwenden.
Kauf dir einen guten Regler mit einem anständigen BEC und gut ist.

Gruß
Markus
Oder alternativ ein externes UBEC, das ist leicht, klein und billig. Und vollkommen vom Regler-BEC unabhängig.

Aber einen extra-Akku plus UBEC würde ich nicht machen, warum denn?

Grüße
Udo