Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. November 2010, 22:08

Hype ST6DF/2.4GHz Probleme

Hallo zusammen,

ich bin Anfänger und habe mir eine Hype Corvallis gegönnt (inkl. Fernsteuerung). Nun bin ich mittlerweile etwas sicherer im Umgang und habe mich nicht nur auf dem freien Feld versucht sondern auch auf einem Acker, der von einem Wohngebiet eingerahmt ist. Mir ist dabei aufgefallen (und zwar unangenehm), dass sich scheinbar Aussetzer häufen und der Flieger nicht unbedingt meinen Signalen folgt. Dazu wollte ich mal hier reinrufen und hören ob ich damit alleine bin? Vielleicht ist der Sender halt auch einfach Murks? Ich war übrigens max. 100m vom Modell entfernt.

- hat noch jemand speziell mit dem Sender/Empfänger ähnliche Sorgen
- wie habt ihr das gelöst / möglichst wenig tauschen, bspw. Spektrum nutzen?
- wisst ihr ob der Sender Frequenz Hopping macht?

Gruß
Alex

2

Mittwoch, 10. November 2010, 18:19

hi, stimmt, ein bekannter hat das auch genauso. plötzliche ausbrüche oder einfach ignoranz der befehle. denke mal die anlage taugt nix.
2,4Ghz??? Ne, Danke, hab bereits ein Handy

Pitts S1
Focke Wulf 190
Me-109
Spit
yak54
F3A

:ok:

3

Mittwoch, 10. November 2010, 20:22

war das die gleiche Anlage? Was ich zusätzlich auch dachte (ob meine Wahrnehmung da stimmt???) dass der Flieger meine Flugbefehle zeitversetzt (spürbar 0.5-1sec) erst durchführt .... naja ... ist komisch ....

4

Donnerstag, 11. November 2010, 07:11

also es war so, das er entweder sehr spät oder erst beim 2ten mal lenken reagierte. oder das er plötzlich im geradeausflug die richtung ändert, als wenn ein gummi gezogen wird. wir haben grade diese stelle auf video, also unerklärlich
2,4Ghz??? Ne, Danke, hab bereits ein Handy

Pitts S1
Focke Wulf 190
Me-109
Spit
yak54
F3A

:ok:

carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. November 2010, 08:05

Hi,

habt Ihr einen Reichweitentest gemacht - die meisten Anlage haben diese Funktion - mit verminderter Sendeleistung sollten dann immer noch 40-50 Meter Reichweite vorhanden sein.

Wie sieht es mit der Stromversorgung aus ? Reicht diese auch bei intensiver Knüppelbewegung aus ?

Wie ist die Empfängerantenne verlegt ?

Viele Grüsse
Carsten

6

Donnerstag, 11. November 2010, 22:22

@Achko0
Ja genau! Das beschreibt es sehr gut ... so fühlt sich das an ... und eigentlich war ich schon soweit in bodennähe ein wenig zu kurven - das habe ich mir gerade abgeschminkt ...
Hast Du das Video irgendwo hochgeladen? Würde mich mal interessieren (wird man wohl nicht so richtig bemerken weil die Knüppel nicht drauf sind, oder?)

@CarstenX
Ich werde wohl dieses tun müssen - bin wahrscheinlich verrückt es nicht getan zu haben? Nun denn - der Witz ist, dass ich ein anderes Flugfeld habe auf dem es alles prima geklappt hat (weit weit weg gewesen) - nur der Acker war die Strafe ... aber jede Fläche ist wohl verschieden denke ich mal. Ich muss die Passage in der Anleitung nochmal studieren. D.h. ich kann einen solchen Test machen (dafür muss ich aber irgendwie die Leistung des Senders runterregeln?)

>> Wie sieht es mit der Stromversorgung aus ? Reicht diese auch bei intensiver Knüppelbewegung aus ?
Wie kann man sowas denn herausfinden? Ich habe im Stand (festgebunden) bei Vollgas zumindest nix bemerken können - alles prima (war ja auch nicht weit weg mit dem Sender). Denke mal das wird es nicht sein!?

>> Antenne
ist noch so wie geliefert. die ist einmal im Bogen eingeklebt - innerhalb meiner Corvallis von Hype (hatte mein Modell ja noch nicht erwähnt) :-) Sonst für nen Anfänger echt nett. Habe die Probleme auch erst neuerdings - das verwundert mich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ass02« (11. November 2010, 22:28)


carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. November 2010, 07:40

Hi,

das das Problem erst nach einiger Zeit auftritt, weist auf die Stromversorgung hin. Tritt es erst bei eher entladenem Akku auf ?
Die Lipo-Akkus, falls du einen solchen verwendest, haben bei niedrigeren Temperaturen - wenn man dem durch z. Bsp. Vorheizen nicht entgegenwirkt - weniger abrufbare Kapazität.

Denkbar wäre auch, das die Anlenkungen durch Verschleiss oder Beschädigung schwergängiger sind und somit die Betriebsspannung für den Empfänger zusammenbricht...

Ich habe mir jetzt mal die Anleitung des Senders angeschaut. Dabei sind mir die folgenden Punkte aufgefallen:
-der Sender wird mit Einzelzellen betrieben - u.U. Kontaktprobleme
-bei dem Modell in der Anleitung soll die Antenne aus dem Rumpf geführt werden
-es ist kein Reichweitentest beschrieben

Viele Grüsse
Carsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carstenx« (12. November 2010, 07:55)