Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. November 2010, 23:33

Welche Mode 3 - Funke ist zu empfehlen ?

Hallo,

ich suche eine Fernsteuerung, mit der ich in Mode 3 meine drei Helis fliegen kann.
Habe zur Zeit :

T-Rex 450 mit alter FX18
JetRanger mit Graupner-Funke
MCX S300 mit MLP4DMS (fliegt z.Zt. noch Mode1 bis Funke-Umbau fertig ist)

Ich möchte mir noch einen Blade 120 SR (BNF) zulegen, der soll auch möglichst mit derselben FB fliegen soll.

Was gibt es für Möglichkeiten mit Mode 3, ohne dass es gleich ein Vermögen kostet. Die DX8 ist mir eigentlich zu teuer.

Gruß
Heini

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Habbi« (15. November 2010, 23:34)


2

Dienstag, 16. November 2010, 02:59

RE: Welche Mode 3 - Funke ist zu empfehlen ?

du bist gut, da bleibt nur spektrum und jr über, wenn du einen "bnf" sender willst und meines wissens nach gibt es dx6i, dx7(se) und dsx7 nur mode 1 und 2.

anscheinend baut, oder besser lötet, dir der ein oder andere vertreiber den sender gleich auf den gewünschten mode um: lies mich :)

ohne umrüstung und bnf fähig bleibt dir nur die dx8t oder, aber noch teurer, dx10t.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (16. November 2010, 02:59)


-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. November 2010, 11:43

Habe mir die DX6i auf Mode 3 zurechtgebastelt. Geht ohne löten, wenn man mit vertauschten (Seite/Rolltrimmern) Trimmern leben kann.
Gruß
RAGE aka Bert

4

Dienstag, 16. November 2010, 20:39

Hast du eine Umbauanleitung dafür ? Löten kann ich nicht.

Gruß
Heini

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. November 2010, 22:41

Als Ausgangsbasis dient ein Mode 1 Sender, also Gas (u. Quer) rechts.

Deckel auf, Poti für Querruder u. Seite suchen. Das mittlere (gelbe) Kabel zur Hauptplatine verfolgen. Stecker abziehen, Kabel vorsichtig rausnehmen (Lasche am Stecker anheben) und einfach mit dem anderen Poti tauschen.

Danach muß man ein verstecktes Menü aufrufen und die Knüppel neu kalibrieren. Habe leider grad den Link nicht hier. Suche morgen. Ist auf alle Fälle im RCGroups-Forum.

Wie gesagt, wenn man mit vertauschten Trimmern leben kann, kommt man komplett ohne löten aus. Der Umbau ist reversibel.
Gruß
RAGE aka Bert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-=RAGE=-« (16. November 2010, 22:41)


6

Mittwoch, 17. November 2010, 00:03

Das klingt ja schon mal sehr gut ! Es gibt die DX6i auch im Paket mit dem Blade - wäre ja für mich zwei Fliegen mit einer Klappe.
Vorausgesetzt, dass der Umbau derDX6i auch wirklich ohne Löten klappt. Schicke mir doch bitte noch den Link.

Dann könnte ich an die DX6i auch "Puck - die Stubenfliege" (MCS S300) anbinden. Und im Sommer den bösen Rex (der zur Zeit noch erst vorsichtig schwebt). Für diesen brauche ich dann im Sommer sicher auch noch einen neuen, passenden Empfänger.

Danke für die Tipps !

Gruß
Heini

-=RAGE=-

RCLine User

Wohnort: Osterhofen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. November 2010, 08:48

Ich habe schon zwei DX6i umgebaut, jedesmal ohne löten.
Die Kalibrierung:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=905561
Gruß
RAGE aka Bert