Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. Januar 2011, 13:02

DX7 Sender zerschossen?

Hallo Leute,

Habe eben etwas "Müll" fabriziert, habe eine 4 Monate alte DX7 erworben, super Zustand jedoch ohne Rechnung... das hat jedoch mit dem Problem nur teilweise was zu tun...

Habe Sie dann eben zum ersten Mal geladen... bzw. den Nimh Akku... habe dazu ein Originales Kabel gekauft und den Akku im Sender mit meinem Ultramat 18 geladen... habe dazu 0,5 A eingestellt und es lief super...

So nebenbei dachte ich ich tu etwas mit meinem neuen Multimeter (mein erstes eben ;() rumprobieren... um etwas über E-Technik zu lernen da ich da noch nicht so fit bin in der Praxis... also erstmal ein paar Durchgangstest gemacht an normalen NimH Batterien und an Kabeln usw und dann bin ich auf die DUMME Idee gekommen den Strom an den Ladenden Kabeln zu messen die gerade an meiner DX7 hingen.. also habe ich das Multimeter auf Strommessung umgestellt und bin an die Kabel gegangen die am Ultramat steckten und da habe ich wohl einen Kurzschluss fabriziert...

Ich könnte mich über meine DUmmheit so aufregen... das Ultramat hat also sofort gepiept als wäre es fertig und da standen gemessene Volt von 50 aufwärts bis ich die Kabel absteckte... der DX7 Akku war aaber gerade noch auf ~ 10 V ...

Weiß jemand wie ich das nun etwas "lösen" könnte? Bin wie ihr seht ein ziemlich unerfahrener Mensch was E-Technik angeht... habe mal gelesen dass man die Sicherung kaputtmachen kann zum Laden? Meint ihr es ist nur die? Oder könnte ich die ganze Funke zerschossen haben??? Habe die FUnke eben geöffnet, aber weiß nicht wonach ich suchen soll...

Wenn ich jedenfalls den Akku angerschlossen habe und die Funke versuche einzuschalten tut sich nICHTS!!!

Bitte helft mir ich werde verrückt... ;(

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Januar 2011, 13:08

RE: DX7 Sender zerschossen?

Hallo Megas,

in der Funke ist eine Glassicherung versteckt. Vielleicht hast Du Glück und nur die ist Dir durchgebrannt.

mfg
maik
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

3

Samstag, 8. Januar 2011, 13:21

Jap ich habe Sie gefunden und Sie scheint durch... danke erstmal für die schnelle Hilfe! Hoffe das behebt das Problem!

Pstif

RCLine User

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. Januar 2011, 13:22

Die Glassicherung müsste in der mitte vom sender unter einer Platine liegen.
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Januar 2011, 13:23

RE: DX7 Sender zerschossen?

Zitat

Original von HIND 24
Hallo Megas,

in der Funke ist eine Glassicherung versteckt. Vielleicht hast Du Glück und nur die ist Dir durchgebrannt.

mfg
maik


Du hast allerhöchstens eine Sicherung verschmort, da ein Kurzschluss den Strom mächtig erhöht.
Dein Ladegerät wird in dem Moment des Kurzschlussens nicht mehr als den eingestellten Ladestrom liefern (Konstantstrom) und sich damit selbst geschützt haben.
Der Akku hingegen kann viel mehr Strom liefern.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

HIND 24

RCLine User

Wohnort: Spandau, bei Berlin

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Januar 2011, 13:49

RE: DX7 Sender zerschossen?

Es ist immer besser, wenn man den Akku von der Funke direkt am Ladegerät anschliesst und lädt. Bei meiner DSX9 wird da ausdrücklich darauf hingewiesen, obwohl die auch einen Anschluss hat zum Laden des Akkus hat.

mfg
maik
mfg von der Spree

Maik

Logo 600 SE
T-Rex 450 Pro

Blade 230S
Parrot Bebop 2 FPV
MCPX, wird bald ausrangiert
DX-10T
http://heli-team-berlin.de/



In a world without walls, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HIND 24« (8. Januar 2011, 13:50)


7

Samstag, 8. Januar 2011, 14:37

So also ich war in der Stadt und habe mir eine (zwei) Sicherungen gekauft (60 cent das Stück ;) ) und es geht wieder! Danke für die Hilfe, war etwas in Panik da ich dachte ich hätte da noch zusätzlich was kaputt gemacht... das Thema mit der Sicherung gibt es ja schon aber da wurd nicht erzählt dass da jemand so wie ich an den Leitungen während dem Laden rumgepfuscht hat :D

Danke nochmal !

8

Samstag, 8. Januar 2011, 17:59

Spektrum empfiehlt, den Akku mit 150mA zu laden - ich machs mit 200mA, weil mein Ladegerät nur Hunderterschritte hat - aber 500mA wären mir zu viel.
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

9

Sonntag, 9. Januar 2011, 01:21

Hallo,
wenns schnell gehen muss habe ich auch schonmal 800mA durchgejagt, alles kein Problem! Die 150mA sind ein Witz für eine Delta-Peak Abschaltung! Alleine aus dem Grund sollte man schon mit mehr Strom laden bei einem Ladegerät, was darüber abschaltet.

mfg Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

10

Sonntag, 9. Januar 2011, 09:38

Ich habe zwar eine DX6i, aber die lade ich entgegen der Anleitung seit Jahren mit 500 mA. Darunter ist die Delta-Peak-Abschaltung des Laders nicht zuverlässig. Darüber möchte ich der Funke nícht zumuten.
Die 500 mA verkraftet sie allerdings seit Jahren ohne irgendwelche Mucken.
In der Ruhe liegen Kraft und Weisheit

Sender Royal Pro 9 M-Link :D
Modelle nach FMT-Plan: Baby-Hai, Plektrum, FW190 Aircombat /vollendete Baukästen: Robbe Charter, Amigo IV
Baubrett: Motoraufsatz Amigo, Modellbauchaos F18

Lama V4

RCLine User

Wohnort: Rheinberg-Niederrhein

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Januar 2011, 10:09

Bei mir hängt sie, wenn unter 9,5V, eine Nacht am Robbe Lader 5 bei 160mA
Bernd

• Blade Helis: 130x • nanoQX • mSR • Align: T-Rex 450 Sport FBL • T-Rex 500ESP FBL • T-Rex 600ESP FBL • Henseleit TDR •
• EFlite AS3xtra • MPX Stuntmaster • MPX FunJet • F27-Q Stryker • F27-Q Micro Stryker 180 • Reflex XTR2 • Spektrum DX8 DSMX •

Pstif

RCLine User

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Januar 2011, 13:45

Eine Frage an den Themenstarter Wie hast du eigentlich den Strom gemessen? Parallel oder in Serie Das Multimeter?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Januar 2011, 13:48

Zitat

Original von Pstif
Eine Frage an den Themenstarter Wie hast du eigentlich den Strom gemessen? Parallel oder in Serie Das Multimeter?


So wie ich das erkenne, parallel den Kurzschlussstrom ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Pstif

RCLine User

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 9. Januar 2011, 13:53

Ja denk ich mir auch und das könnte mal ins auge gehen. Könnte teuer werden.
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm: