Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:55

Umbau Cockpit MM auf 2,4GHz M-Link

Hallo,

über den Umbau auf 2,4 GHz Jeti gibt‘s ja schon genug. Wer aber bei Multiplex bleiben will hat ein Problem! Das Set, das es gibt, passt beim besten Willen nicht an die Cockpit MM! Auch wenn der Sender in der Liste aufgeführt ist für welche das Set gedacht ist.

Das Sendermodul ist einfach zu groß. Auch sind auf 5 von 6 möglichen Seiten des Moduls entweder Kabel, Antenne oder Schalter angebracht! Selbst wenn man das Modul an der Rückseites des Senders anbringt, muss es halb darunter hervor stehen, damit auch die Antenne noch nach oben zeigen kann, und die Schalter für France-mode und Übertragungsgeschwindigkeit bleiben verdeckt. Da man diese eh nicht so oft braucht, wäre das mit den Schaltern nicht so schlimm. Montiert man das Modul etwas tiefer auf der Rückseite, kann man die Antenne immer noch unter dem Sender quer befestigen, aber wenn die sich losschraubt, merkt man es erst wenn das Modell auch gleich mit am Boden liegt. Und ganz dick: Der Stecker zum Anschluss des Moduls an die Lade-, bzw. Lehrer/Schüler-Buchse liegt bei der MM seitlich! Damit kann man den Sender nicht mehr als Handsender benutzen. Da ich mich aber entschieden hatte weiter bei Multiplex zu bleiben habe ich etwas gehirnt.

Hinweis: Umbau auf eigenes Risiko! Garantie geht aber sowas von flöten!

http://www.pic-upload.de/view-8881368/01_vorher.jpg.html

Das Sendermodul lässt sich einfach zerlegen. Die Platine selbst ist fast 1cm schmaler als das Gehäuse! Das lässt hoffen. Etwas probieren: da geht was!

http://www.pic-upload.de/view-8881357/02_modu_orig.jpg.html

Der Umschalter von 35/40MHz auf 2,4GHzwandert in den Müll. Ich brauche die Umschaltung nicht und habe darum die Kabel direkt angelötet. Der große Stecker des Moduls ist zwar 1A Qualität, folgt aber dennoch dem Schalter von vorhin. Dito für das alte Antennenkabel, die Antennenhalterung, den Quarz... Halt, der kommt zu eBay! Das ich a. kein Oszi habe, b. damit ohnehin nichts anfangen könnte, blieb mir nur die Kabel direkt an die Lötstellen der Steckerbuchse auf der Platine anzulöten.

http://www.pic-upload.de/view-8881362/05…achher.jpg.html

Die Lötbrücke ist zum abschalten des alten HF-Moduls. Angeblich nicht nötig, wenn der Quarz weg ist, soll aber den Stromverbrauch senken. Das grüne und das braune Kabel habe ich zusammen gelötet. Bringt für den Strom nix, schadet aber auch nicht, und ich erhoffe mir etwas mehr mechanische Stabilität für die ganze Verbindung. Wer will kann eines der beiden auch abzwicken, und ganz weg lassen.

http://www.pic-upload.de/view-8881359/03_modul-1.jpg.html

Zur Zugentlastung noch die lockeren Kabel mit Heisskleber oder ähnlichem auf der Platine befestigen.

http://www.pic-upload.de/view-8881360/04_modul-2.jpg.html

Leider hatte ich keinen passenden Schrumpfschlauch mehr, daher habe ich etwas hässliches Klebeband um die Platine gelegt. Nun gäbe es zwar noch Platz diese schräg neben den Stecker zu legen, aber dann bräuchte ich ein Verlängerungskabel für die Antenne. Also kommt die Platine nach oben zwischen die Schalter. Passt "saugend"!

Bevor ihr die Platine nun einlegt noch zur Antenne:
Diese wollte ich ja auch im Gehäuse unterbringen. Das Poti des Drehreglers bzw., dessen Anschlüsse sind aber im Weg, und würden den Sockel der neuen Antenne berühren. Also habe ich die Anschlüsse desselben mit Schrumpfschlauch geschützt, und etwas hoch gebogen.
Den alten Antennensockel aus der MM hatten wir ja schon entsorgt. Damit die neue Antenne passt, brauchen wir aber noch mehr Platz. Also nun noch den Steg, der die alte Antenne stützte, bis zum Boden entfernen. Da die Antenne später im Gehäuse ja gut geschützt ist, zerlegen wir auch die. VORSICHTIG! Mit einer Rohrzange kann man gefühlvoll die lange Hülse an der Stelle "kneten" an der sie auf dem Gelenk sitzt. Danach kann man sie einfach abziehen.

http://www.pic-upload.de/view-8881363/06_antenne-1.jpg.html

Dann das Stück vom Gelenk auf dem die Hülse saß ebenfalls "kneten" bis es zerbröselt. ABER NOCH VORSICHTIGER ALS VORHIN! Nix kaputt? Super!

http://www.pic-upload.de/view-8881364/07_antenne-2.jpg.html

Weiter: Um die Antenne wieder etwas stabiler zu machen, und auch um zu verhindern dass sie mit den Schaltern in Kontakt kommt habe ich sie wieder mit Schrumpfschlauch geschützt.

http://www.pic-upload.de/view-8881365/08…achher.jpg.html

Nun passt sie genau in den Sender, und sogar in eine der Führungen der alten Antenne. Für Flugmodelle empfiehlt Multiplex ohnehin eine waagerechte Montage derselben, die wir nun auch haben.
Nun das Modul exakt mittig oben drauf legen, Kabel sauber verlegen und ggfs. mit Kabelbinder fixieren. Das Modul muss dabei zwischen dem 3D-Knopf, und dem Drehknopf (sofern vorhanden) reinschlüpfen, sonst klemmt es später mit dem großen Deckel der MM.

http://www.pic-upload.de/view-8881367/09…ntenne.jpg.html

Damit die Platine des Moduls keinen Druck abbekommt muss dieser ohnehin noch auf 3 "Finnen", die mal die alte Antenne stützen verzichten. Absägen, Kanten abrunden, fertig.

http://www.pic-upload.de/view-8881487/11_nachher.jpg.html

Beim Schliessen der Anlage unbedingt darauf achten, dass das Modul durch die Kabel der Schalter oder andere Bauteile keinen Druck abbekommt!
Im 2,4GHz-Set sind auch diverse Aufkleber, darunter ein besonders stabiler dabei. Diesen klebte ich auf das ehemalige Antennenloch...

http://www.pic-upload.de/view-8881488/12_Top.jpg.html

einen kleinen neben die Kontrolldiode, und: Voilá!

http://www.pic-upload.de/view-8881355/10_front.jpg.html

Wenn das mal kein Handsender ist! Sogar der Schwerpunkt passt noch.

http://www.pic-upload.de/view-8881489/13_SP.jpg.html

Dass man an die Schalter der GHz-Platine schlecht hinkommt muss man in Kauf nehmen, aber das war vorher auch nicht wirklich besser. Und dass man die Kontrollleuchte gar nicht mehr sieht, ist eigentlich auch egal. Vor dem Flug hat man eh die Funktion überprüft, und nach dem Flug sieht man am Zustand des Modells wenn sie irgendwann damit aufgehört hat! Binding und die anderen beiden Schalter brauch ich eh nur alle paar Jahre, da kann man den Sender auch mal aufmachen.
Viel Spass beim Umbauen!

Gruß,
Schwingi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »schwingi« (13. Februar 2011, 21:11)


2

Samstag, 22. August 2015, 18:18

Hallo zusammen,

da ich gerade meine Cockpit mm umbaue, hole ich diesen Beitrag nochmals hoch!
Ich kann die Bilder leider nicht hochladen, hat diese jemand und könnte mir diese
zukommen lassen!

Mit freundlichen Grüßen
Raimund