Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Freitag, 3. Oktober 2014, 08:31

Ich hab vor kurzem nur zufällig gelernt, das es Frsky OpenTX gibt, dann OpenTX OpenTX, und dann OpenTX 2.0 auch noch? Das ist mir wirklich alles einfach zu chaotisch. Kann mir nur vorstellen, das ich jetzt auf eine davon updaten soll.. :puke:

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

362

Freitag, 3. Oktober 2014, 09:11

FrSky Opentx war der Auslieferungszustand, Opentx ist die Alte Version und aktuell ist Opentx 2. Keiner zwingt einen den Auslieferungszustand der Taranis zu verändern, das wird gerne als Kritikpunkt verwendet. Ist aber nicht nötig, denn die Taranis ist im Auslieferungszustand quasi auf Opentx 1, was schon immer funktioniert hat.

Opentx 2.0 bringt einfach ein paar Erweiterungen, Verbesserungen, neue Funktionen, die man aber nicht braucht wenn das Modell auch mit Opentx 1.0 fliegt :D

Ein Auto fährt auch mit Stahlfelgen und Standardlackierung, aber einige mögen es einfach wenn die Alufelgen glänzen und Flammen an der Flanke aufgemalt sind.

Ne im Ernst, der Hauptgrund auf 2.x zu wechseln ist wirklich, dass die Community einen besser helfen kann. Wer das eh nicht in Anspruch nimmt (warum sind wir hier alle nochmal versammelt?) für den ist das auch kein Argument.

Aber als normaler Flächenflieger (zu denen ich auch gehöre) reizt man die Möglichkeiten eh nicht aus, ich bin 3 Jahre mit einer RTF Funke ausgekommen, bis ich Expo und mehr Kanäle brauchte.

Wer wissen will, was man mit der Taranis sonst machen kann, sollte sich im FPV Forum mal den Skript Thread anschauen mit den veränderten Telemetrie Screens. Ich denke eh, das die FPVler erst die ganzen Extras der Taranis ausloten können.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Dante

RCLine User

Wohnort: Rheinknie

  • Nachricht senden

363

Freitag, 3. Oktober 2014, 12:06

Selbst ich als Scale-Bootler nutze nur alle irgendwie verfügbaren Kanäle, aber noch lange nicht alle zusätzlichen Optionen.
Und täglich kommen da Neue dazu.

FrSky hat sich, mit der "Nutzung" der Community als Ideengeber UND Umsetzer, einen Wissens-Pool so gross wie der Ozean geschaffen.


Leo
Trollfilter: Ein

364

Freitag, 3. Oktober 2014, 14:48

Und genauso übersichtlich..

Ich hab ein neuen Easystar II hier, den Taranis, und ein X8R.. Und ehrlich gesagt, kein Plan wo überhaupt anzufangen mit dem Sender. Mode 2 hätte ich gern...

365

Freitag, 3. Oktober 2014, 15:47

Wo ist der Gasstick bei dir, rechts oder links?
Fangen wir mal klein an :-)

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

366

Freitag, 3. Oktober 2014, 19:11

Und genauso übersichtlich..

Ich hab ein neuen Easystar II hier, den Taranis, und ein X8R.. Und ehrlich gesagt, kein Plan wo überhaupt anzufangen mit dem Sender. Mode 2 hätte ich gern...
Wenn du mit Englisch klar kommst, würde ich dir empfehlen, mal einen Versuch mit open-txu.org zu machen.

1. Wie richte ich den Sender ein -> http://open-txu.org/home/undergraduate-c…ng-radio-setup/

und

2. Wie richte ich mein erstes Modell ein -> http://open-txu.org/home/undergraduate-c…e-introduction/

Da nimmt man dich bei der Hand und geht in kleinen Schritten "step by step" vor.

Gruß KH

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

367

Freitag, 3. Oktober 2014, 19:51

Manchmal fühle ich mich bei solchen Sachen als taranis Jünger fast schon provoziert :D ne im ernst aber ich frage mich bei solchen Fragen ob die Funke überhaupt ausgepackt wurde. Ein easystar ist in 2 Minuten programmiert und das ohne computer... Taranis einschalten und enter gedrückt halten und neues Modell auswählen. Und schon ist ein vier Servo Modell mit Antrieb erstellt. Die Kanäle sind gleich beschriftet so dass man nur noch den Empfänger binden und die servos anschließen, QR per y Kabel.

Ich verstehe es ja wenn man nicht den tiefen Einblick in die taranis hat, aber man kann zu Hause beim neuen TV doch auch den sendersuchlauf starten und einen Player anschließen....Una ich hatte vorher noch nie ne computer Funke...
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

368

Freitag, 3. Oktober 2014, 20:24

wenns man weiss, ist es in 5min erledigt, ja. aber das nützt ihm nix. binden.. servo umpolen.. servoweg einstellen... gas schalter. auch das ist nicht so eine grosse sache. aber als neugling erschlagen einem die ganzen menus. so einfach ist es dann eben doch nicht.
und er möchte sich ja nicht damit auseinader setzen. daher wär eine andere funek wohl besser. und sonst wirklich über pc-machen! für einsteiger viel übersichtlicher.
Taranis
Quadrocopter Naza V2 mit Tarot-Gimbal und Fatshark.
Einige zum Teil echt ultrabillige China-Flieger. Aber machen Spass.
Viele Tamiyas, Savage Flux und mein Goldstück Summit mit Doppelmotor.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

369

Freitag, 3. Oktober 2014, 20:38

Ich flog damals grad mal zwei Jahre, hatte zwei Modelle und kannte keine Graupner , Spektrum oder sonst was und habe das - mit Interesse - an einem Wochenende geschafft mit der taranis umzugehen. Für mich sind solche Aussagen - erst recht in einem Taranis thread - einfach unverständlich. Egal ist meine Meinung und ich helfe gerne wenn es wirkliche fragen gibt. Ein Anfang - neben der bereits genannten Seite Opentx University - ist z.b. Rcsettings.com
Aber da muss man wieder bereit sein den PC zu benutzen....
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

370

Freitag, 3. Oktober 2014, 21:01

Eben! und er fragt nix!
muss mir mal seine art zu schreiben genau anschauen. ist ja unglaublich wieviele ihm helfen wollen ob wohl eher nur ein abgehacktes gemotze von ihm kommt. ;)
Taranis
Quadrocopter Naza V2 mit Tarot-Gimbal und Fatshark.
Einige zum Teil echt ultrabillige China-Flieger. Aber machen Spass.
Viele Tamiyas, Savage Flux und mein Goldstück Summit mit Doppelmotor.

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

371

Freitag, 3. Oktober 2014, 22:13

... ob wohl eher nur ein abgehacktes gemotze von ihm kommt
Langsam! Vielleicht ist ja Deutsch nicht seine Muttersprache.

KH

Harbag

RCLine User

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

372

Samstag, 4. Oktober 2014, 11:33

Nun ja wie auch immer, sein Taranis-Problem zieht sich jetzt schon über Wochen hinweg. Wer in dieser Zeit nicht mal die Basics der Taranis checkt wird auch mit einer anderen Computerfunke nicht glücklich werden. Man muss das hier auch mal sagen dürfen, das Hobby Modellflug ist hier die absolut falsche Wahl. Mein Tipp, den Krempel verkaufen und statt dessen vielleicht ein Bild malen oder Sport treiben. Das ist jetzt nicht mal besonders böse gemeint. Sein Talent liegt vielleicht wo anders, Technik ist es offensichtlich nicht.

Servus Haga

373

Samstag, 4. Oktober 2014, 11:48

Ppfff...

Das Problem ist nur, das alles um die Taranis überkompliziert rüberkommt, wenn man %90 von dem Scheiss nicht braucht. Man hat kein Blick durch das ganze Global Variables Curve Mixes S-Bus port bla bla bla... Einige sagen ja, es geht auch einfach, die anderen sagen vergiss es, wenn du kein Interesse hast, ein OpenTX Programmer zu werden.

Tut mir leid..(nicht wirklich..) - Anfängern gibt auch im Modellbau. Und ja, ab und zu auch mit einem Taranis.. Und dann auch noch die ein oder die andere die nur fliegen wollen, und dem diese ganze OpenTX Ideologie drum herum scheiss egal ist.

Go draw your own damn picture.
Nevermind..

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Herrsavage« (4. Oktober 2014, 11:59)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

374

Samstag, 4. Oktober 2014, 12:07

Ppfff...

Das Problem ist nur, das alles um die Taranis überkompliziert rüberkommt, wenn man %90 von dem Scheiss nicht braucht. Man hat kein Blick durch das ganze Global Variables Curve Mixes S-Bus port bla bla bla... Einige sagen ja, es geht auch einfach, die anderen sagen vergiss es, wenn du kein Interesse hast, ein OpenTX Programmer zu werden.

Tut mir leid..(nicht wirklich..) - Anfängern gibt auch im Modellbau. Und ja, ab und zu auch mit einem Taranis.. Und dann auch noch die ein oder die andere die nur fliegen wollen, und dem diese ganze OpenTX Ideologie drum herum scheiss egal ist.

Go draw your own damn picture.
Nevermind..
Na, bei 634 posts in rcgroups ...

Also sollten die Englischkenntnisse ausreichen. Und wer mit den nun wirklich idiotensicheren Anleitungen der opentx university nicht klar kommt, naja, da kann man nicht weiterhelfen.

Oder sollte hier ein Troll unterwegs sein ?!

Gruß KH

375

Samstag, 4. Oktober 2014, 12:12

Es ist schon bescheuert, das wenn man irgend eine Frage hat, mann wird zu einem "OpenTX University" geschickt.

Wie die Taufe in diesem ganzen Ideologie... Nicht jeder will Programmer werden, um mit einem Spielzeug Flieger ein bisschen Spass zu haben.

Das ganze Konzept kommt rüber, als ob mann denkt sein Kaffee besser schmeckt, weil er sein Kaffeekocher selber programmiert hat. Je komplizierter, desto besser. Und natürlich das jeder der das nicht gemacht hat, hat keine Ahnung von Kaffee.. Usw..

376

Samstag, 4. Oktober 2014, 12:34

Wo liegt denn das Problem eigentlich?

Im Menu der Taranis sind einige Sachen anders benannt als bei Futaba, Graupner Spektrum &Co und nicht viel anders.
Auch bei den anderen Herstellern gibts weitläufige Menus die keine Sau braucht, deswegen sind sie nicht minder besser oder schlecht.
Hier heisst die SOFTWARE OpenTx, bei Graupner eben Hott.
Ist doch nichts anderes als woanders, nur anderer Name.

Ich verstehe das nicht wirklich, sich wegen ein paar Einstellungen/Menus und Benennungen so anzustellen.

Als Einsteiger brauchst du NUR zwei bis drei Menus um ein Modell in den Sender zu programmieren, fertig.
Weder PC noch sonst was.

Erweiterte Funktionen kann man später immer noch mal ansehen.
Nutze die Taranis seit über einem Jahr jetzt, globale Variablen nutze ich immer noch nicht, brauche ich nicht. Kommt auch so an klappen.
Mit der Software hab ich alle Freiheiten die ich bei Futaba vermisst hatte.

Aus welcher Ecke kommste? Eventuell ist wer hier aus der Nähe und man trifft sich mal mit Sender in der Hand.

377

Samstag, 4. Oktober 2014, 12:37

Danke für die Geduld und Verständnis Nebelspinne. Ich hab es mittlerweile gebunden. Der Rudder ist nur falsch.. Aber ich schaffe das. Es gibt kein Problem - jetzt das ich langsam ein bisschen Licht am Ende des Tunnels sehe - was mir zeigt, das ich kein OpenTX Programmer werden muss, um einfach fliegen zu gehen. Trotzt was viele andere sagen.

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

378

Samstag, 4. Oktober 2014, 12:46

Nochmal. Ist hier ein Troll unterwegs?

Wenn ich mir die ganzen postings bei rcgroups anschaue, bin ich mir da nicht sicher ....

http://www.rcgroups.com/forums/search.ph…47374594&query=

KH

379

Samstag, 4. Oktober 2014, 12:59

Falsch heisst am falschen Steckplatz oder läuft falsch herum?

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

380

Samstag, 4. Oktober 2014, 13:23

Ist jetzt nicht unbedingt so super zum Thema passend, aber ich habe auch so meine Schwierigkeiten mit dem Taranis.
Das ist sicher nicht das Problem des Senders, sondern eher zwischen meinen Ohren. Ich habe mich so sehr an die Programmierung anderer Sender gewöhnt, dass ich
einfach geeicht bin. Stehe ich jetzt der Taranis-Software gegenüber, dann denke ich oft zu kompliziert.
Was für mich aber gänzlich problematisch bleibt, sind die diversen Beschreibungen in denen man eher mathematische Formeln serviert bekommt, als wirklich einen Nutzen daraus zu ziehen.
Wenn ich in Foren nach etwas suche, kapituliere ich oftmals vor den langen Threads, da die Suchfunktion ja nicht weiß, welche Posts wirklich weiterhelfen. In einem Forum gibt es da eben
die Dynamik, dass da oft eins zum anderen führt. Sich dann dort aber durchzulesen ist sehr mühsam.
Gestern habe ich mir eine 156-seitige Anleitung heruntergeladen. Nach einer ganz tollen Einleitung und Einweisung wurde dann aber schnell klar: Hier hat jemand geschrieben, der
extrem routiniert mit dem Taranis umgeht, denn leider kommen nur noch Programmiervorschläge/-erklärungen, die leider kein konkretes Beispiel beinhalten, für welchen Fall nun z.B. die Globalen Variablen
einen Vorteil bringen und was man damit anstellen kann. Ich selbst fühle mich da etwa so, wie sich wohl ein aus dem Busch in die Zivilisation gelockter Eingeborener, dem man am Auto die Türen und die Reifen und deren Nutzen erklärt, aber
dann erklärt, wie man die Gänge einlegt, ohne jedoch weiterhin zu erklären, was der Zündschlüssel für eine Funktion hat und was passiert, wenn der Motor an ist und ich dann einen Gang einlege.

Hier stehe ich vor Problemen, die ich ehrlich gesagt mit meinen alten Sendern nicht hatte. Natürlich ist es so, dass ich die Vorzüge des Taranis-Senders für mich erkenne. In erster Linie ist da die Telemetrie, die ich vorher nicht hatte, aber eigentlich selbst gar nicht brauche,
aber wenn ich mir schon einen neuen Sender kaufe, dann sollte der Zukunftssicher sein - und das ist natürlich durch Softwareupdates lange Zeit gegeben. Für mich spielte auch noch eine Rolle, dass man ein externes Modul einstecken kann und somit z.B. BNF-Flieger von Marke X fliegen kann.
Außerdem die frei programmierbaren Schalter. Das habe ich an Handsendern schon immer gehasst, wenn ich an einen Schalter gebunden war, der ergonomisch einfach blöd saß. Gimmicks wie z.B. Verzögerungen einzustellen, für Fahrwerke und Klappen usw. finde ich auch genial. Dass man jeden
Akku im Sender benutzen kann und die Anzeige für die Akkuspannung anpassen kann, ist auch eine prima Sache. Wenn man jetzt noch den Preis und die Lieferung in einem Alu-Koffer hinzu nimmt, dann ergibt sich daraus eine gute Wahl.

Leider ist man als Nicht-Programmierer tatsächlich etwas außen vor, weil man eben immer wieder in Foren Fragen stellen muss. Meine Person findet gerne selbst die Lösung eines Problems bei der Konfiguration eines Modells. Mir ist einfach die Zeit zu schade, wenn ich mich
mit einem Problem durch 15 teils englischsprachige Foren arbeiten muss, um dann mit Nackenschmerzen und depressiver Stimmung (da nix brauchbares zu finden war) zuzusehen, wie sich das Wetter inzwischen verschlechtert hat und ich dann doch nicht mehr zum Fliegen komme.
Ich bin mir sicher, dass ich mich in diesen Sender auch noch irgendwann einfuchse, aber bisher bin ich einfach ziemlich erschlagen von dem Input, den ich nicht nach wichtig und unwichtig zu sortieren vermag.

Ist einfach mal so mein Empfinden.
Ich habe mir aber bisher auch noch nicht Companion9 noch nicht angesehen, muss ich sagen.
Vielleicht löst das ja auch den Knoten.

Gruß
Jensinger
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.