Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

521

Dienstag, 13. Januar 2015, 18:57

Hallo Kalle,
der STM32 ist bei mir auch in anderen Projekten die Ablösung für 8-Bit-Atmel. Ausserdem verwendet FrSky in vielen Produkten den STM32. Auch die Entwicklungsumgebung ist, mit etwas eigenem Denken, kostenlos und unter Windows und Linux gut nutzbar.
Grüße, Kurt
Fernsteuerung: FrSky Taranis mit master-Zweig aus GIT
Hangar: Seawind, Magnum reloaded, Easy Star, Wimmer Sichel Nurflügel, Hai3 (im Bau)

522

Dienstag, 13. Januar 2015, 20:02

Hallo Marco,
die Nennung meines Namens in Verbindung mit Arduino ist ehrenrührig :-). Ich programmiere den STM32 direkt mit den CUBE-Bibliotheken.
@Manfred: Natürlich geht das auch mit dem Arduino. Für das Protokoll solltest Du im FrSky-Forum nachschauen, dort ist das SmartPort-Protokoll ausführlich erläutert. Interfaceschaltung für den Halbduplex-Bus ist auch dabei. Mit einem STM32 kann man allerdings direkt an den Prozessor, denn der kann eindraht-halbduplex.
Leider ist mein Sensor-Board noch in Arbeit, aber die Kommunikation läuft.
Grüße, Kurt
Hallo Kurt,

vielen Dank für die Info!
Dennoch erscheint mir die Geschichte als sehr kompliziert. Bin halt mehr oder weniger davon ausgegangen - Arduino, Sketch drauf, fertig!
Wenn alles auf dem Steckbrett läuft, ein bisschen Löten für den Spannungsteiler etc. und das wars. Aber weit gefehlt. Naja schade eigentlich.

Gruß
Manfred

523

Dienstag, 13. Januar 2015, 20:23

Anliegend habe ich noch mal ein kleines Sketch angehängt für RPM.
Dieser funktioniert perfekt, aber es werden die Daten halt nur angezeigt und auf SD gespeichert.

Ich denke, dass ich wohl bei den fertigen s.port Telemetrie-Sensoren bleiben muss, wie ich sie bei meinem T-Rex 450L bereits im Einsatz habe.
Funktioniert ja auch super, aber die Herausvorderung war halt selber was zu programmieren um noch fexibler zu sein.


???

Gruß
Manfred
»heli-freak66« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heli-freak66« (13. Januar 2015, 20:35)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

524

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:29

Arduino, Sketch drauf, fertig!
Wenn alles auf dem Steckbrett läuft, ein bisschen Löten für den Spannungsteiler etc. und das wars.


Genau so geht das! Was anderes mach ich auch nicht ...

525

Mittwoch, 14. Januar 2015, 00:08

Arduino, Sketch drauf, fertig!
Wenn alles auf dem Steckbrett läuft, ein bisschen Löten für den Spannungsteiler etc. und das wars.


Genau so geht das! Was anderes mach ich auch nicht ...
Hallo Kalle,

das ist leider leichter gesagt wie getan.
Wenn ich ein Startsketch hätte wo ich drauf aufbauen könnte, wäre die Sache einfacher, denke ich.
Leider kenne ich mich mit dieser Materie nicht besonders aus, aber Interessant ist es alle mal.

Gruß
Manfred

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

526

Mittwoch, 14. Januar 2015, 08:58

Hallo Kalle,

das ist leider leichter gesagt wie getan.
Wenn ich ein Startsketch hätte wo ich drauf aufbauen könnte, wäre die Sache einfacher, denke ich.
Leider kenne ich mich mit dieser Materie nicht besonders aus, aber Interessant ist es alle mal.

Gruß
Manfred


Ich versuch es noch mal. Am Beispiel VARIO.

Bild 1 zeigt den "Versuchsaufbau" bei mir.

Komponenten: Arduino UNO, MS 5611 Sensor, D4R-II Empfänger, Batteriebox 5V, Steckbrett, Kabel, Taranis USB Kabel.

Bild 2 zeigt die Verkabelung Arduino - Sensor - Empfänger. SCL - SDA -> A4 - A5 (I2C Bus Sensor Arduino), 5 Volt, GND, und dann noch das GRÜNE Kabel mit den Telemetry Daten zum Empfänger. DAS IST ALLES!

Bild 3 zeigt die Software. USB Kable an Arduino UNO, openXsensor v2.5 mit Arduino IDE kompilieren und auf den UNO packen. Je nach Betriebssystem
OXS Configurator v2.1 auf den PC packen. OpenXsensor in der OXS Configurator GUI konfigurieren und auf den UNO sichern. Taranis für Vario konfigurieren. Läuft.

Viel anders ist die Spannungsüberwachung auch nicht, brauchst halt ein paar Widerstände als Spannungsteiler statt des MS5611 Vario Sensors.

Bild 4 zeigt den Aufbau mit nem Lipo 3S und

Bild 5 zeigt das Ergebnis!

So, wo ist jetzt das Problem?

Gruß KH
»kalle123« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.JPG
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.JPG
  • 5.JPG

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

527

Mittwoch, 14. Januar 2015, 09:08

Eure Diskussion ist zwar interessant, hat aber mit dem Sender nicht mehr wirklich was zu tun... Wie wäre es, wenn ihr das in nen eigenen Thread verlagert? :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Axel_St

RCLine User

Wohnort: Bodenseekreis

  • Nachricht senden

528

Donnerstag, 15. Januar 2015, 19:24

Software 2.0.15 ist freigegeben

Das neueste Update beinhaltet einige Bug-Fixes, zB. bootet der Sender schneller und das Display funktioniert auch bei Minusgraden (wers braucht).
Allso keine neuen Funktionen.

Grüße
Axel

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

529

Donnerstag, 15. Januar 2015, 22:49

Danke für die Info! :ok:
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

530

Freitag, 16. Januar 2015, 08:11

Interessant das der auftretende freeze des Displays bei sehr niedrigen Temperaturen durch ein Firmware update beseitigt werden kann. Hätte auf ein Problem mit der Hardware getippt. Na ja vielleicht ließ sich das durch eine andere Ansteuerung lösen.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

531

Freitag, 16. Januar 2015, 22:01

Frage:
Es gibt für Funktionsmodelle ein kombiniertes Sound/Licht Modul, für das es für manche Fernsteuerungen ein Zusatzmodul gibt um die Funktionen aufzurufen.
Aufgerufen werden die Funktionen nach dem Schema:

Funktion 1: ein kurzer Impuls auf einem Kanal
Funktion 2: zwei kurze Impuls nacheinander
Funktion 3: drei kurze Impulse....

Kann man der Taranis beibringen bei einer bestimmten Schalterstellung eine bestimmte Anzahl von Impulsen rauszuschicken?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

532

Freitag, 16. Januar 2015, 23:19

Frage:
Es gibt für Funktionsmodelle ein kombiniertes Sound/Licht Modul, für das es für manche Fernsteuerungen ein Zusatzmodul gibt um die Funktionen aufzurufen.
Aufgerufen werden die Funktionen nach dem Schema:

Funktion 1: ein kurzer Impuls auf einem Kanal
Funktion 2: zwei kurze Impuls nacheinander
Funktion 3: drei kurze Impulse....

Kann man der Taranis beibringen bei einer bestimmten Schalterstellung eine bestimmte Anzahl von Impulsen rauszuschicken?

es gibt nicht direkt "gebe einen Puls aus" oder "gebe zwei Pulse aus". Aber mit einer Mischung aus SRFF (FlipFlop und Takt geht das). Geht vielleicht auch eleganter...
L1 SRFF SAoben dauer 1 Sek
L2 SRFF SAmitte dauer 2 Sek
L3 SRFF SAunten dauer 3 Sek
l4 OR L1 L2
L5 OR L4 L5
L6 TAKT 0,5 0,5 L5

Wenn SA nach oben, mitte, unten bewegt wird L5 entweder für 1, 2 oder 3 Sekunden betätigt.
L6 erzeugt dann in der Zeit enweder 1, 2 oder 3 Pulse a 0,5 Sekunden mit einer Pause von 0,5 Sekunden dazwischen.

Nun L6 über eine SF auf einen Kanal anwenden und fertig.
Ist nur ein Beispiel, könnte man auch abwandeln und verfeinern.

P.S. ich hasse es, wenn die Leute im Nachbar Forum geneu die selbe Frage noch ein mal posten! Wo soll man denn Antworten? :dumm:
Taranis Programmierung wirst du in der fpv-community sicher schneller beantwortet bekommen.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

533

Freitag, 16. Januar 2015, 23:26

Fragen sollte man wirklich nur an einer Stelle posten. Da muss man sich dann halt entscheiden wo und dann ein bisschen geduld haben. Es ist gegen über den Leuten die sich mühegeben einfach nicht wirklich fair...
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

534

Samstag, 17. Januar 2015, 06:14

Hi,


danke erstmal für die Antworten....

In Zukunft frage ich nur in einem Forum... :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Axel_St

RCLine User

Wohnort: Bodenseekreis

  • Nachricht senden

535

Samstag, 17. Januar 2015, 08:25

Interessant das der auftretende freeze des Displays bei sehr niedrigen Temperaturen durch ein Firmware update beseitigt werden kann. Hätte auf ein Problem mit der Hardware getippt. Na ja vielleicht ließ sich das durch eine andere Ansteuerung lösen.
Vielleicht konnten sie ja eine Heizung aktivieren indem sie mehr Strom aufs Display geben :dumm: :D :D

536

Samstag, 17. Januar 2015, 15:11

Hallo,

die Erstinstallation meiner Taranis Plus habe ich vor einiger Zeit abgeschlossen (FW-Update, eindeutschen, etc.).
Jetzt sind meiner Empfänger endlich da.

Nun habe ich mir als erstes gedacht, gleich mal einen 4-Klappen-Motorsegler mit V-Leitwerk zu programmieren :D
Geht ja auch alles soweit recht einfach. Modellwizard an, eingeben, fertig. Sehr schön.
Jetzt die Feinheiten.
Wie bekomme ich die Funktion programmiert, dass ich den Segler per Schalter auf "Alle Servos mit Expo und begrenzten Ausschlägen" stellen kann.
Ich wollte quasi einen Segelmodus (dafür habe ich mir schon einen Schalter/Funktion für Speed und Thermik erstellt- funktioniert blendend), bei dem ich dann langsame Ausschläge auf den jeweiligen gewünschten Rudern habe und
einen Acro-Modus, mit harten großen Ausschlägen, eventuell sollen die Wölbklappen beim Einlenken auf der jeweiligen Seite mit runtergehen (gehen nur max. 3mm hoch, aber fast 80 Grad nach unten).

Die Grundzüge der Taranis kenne ich schon. Mit logischen Schaltern, Telemetrie und diesen globalen Variablen bin ich noch nicht durchgestiegen. auch sind mir bei weitem noch nicht alle Möglichkeiten der Spezialfunktionen bekannt). Auch den Motor-Safe-Schalter (Throttle-Cut?) habe ich mir programmiert.
Gibt es in der endlos langen (aber sehr gut geschriebenen) deutschen Anleitung von Helle, eventuell den entscheidenden Hinweis?

Ich bin irgendwann einfach mal gedanklich ausgestiegen. Vielleicht war es auch gestern einfach schon zu spät.

MfG Marco
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

537

Samstag, 17. Januar 2015, 15:40

Hi,


danke erstmal für die Antworten....

In Zukunft frage ich nur in einem Forum... :)

na ja so war das gar nicht gemeint. Ich lese in der fpv Community mit, dort sind wirklich fitte Leute was die Taranis angeht, deshalb schreibe ich dort weniger, weil die meisten Antworten schon gegeben werden. Ausserdem ist das dort leider inzwischen recht unübersichtlich geworden. Da hier kaum was zur Taranis kommt, schreibe ich hier auch mal rein. Nur ist das irgendwie überflüssig. wenn die selbe Frage auch im anderen Forum geschrieben wurde....

Hallo,

die Erstinstallation meiner Taranis Plus habe ich vor einiger Zeit abgeschlossen (FW-Update, eindeutschen, etc.).
Jetzt sind meiner Empfänger endlich da.

Nun habe ich mir als erstes gedacht, gleich mal einen 4-Klappen-Motorsegler mit V-Leitwerk zu programmieren :D
Geht ja auch alles soweit recht einfach. Modellwizard an, eingeben, fertig. Sehr schön.
Jetzt die Feinheiten.
Wie bekomme ich die Funktion programmiert, dass ich den Segler per Schalter auf "Alle Servos mit Expo und begrenzten Ausschlägen" stellen kann.
Ich wollte quasi einen Segelmodus (dafür habe ich mir schon einen Schalter/Funktion für Speed und Thermik erstellt- funktioniert blendend), bei dem ich dann langsame Ausschläge auf den jeweiligen gewünschten Rudern habe und
einen Acro-Modus, mit harten großen Ausschlägen, eventuell sollen die Wölbklappen beim Einlenken auf der jeweiligen Seite mit runtergehen (gehen nur max. 3mm hoch, aber fast 80 Grad nach unten).

MfG Marco

Obwohl es auch anders geht, hat es sich eingebürgert EXPO auf den Inputs zu legen und DR (Wegbegrenzung) in den Mischern. Nicht die mechanische Begrenzung, das macht man in den Servos.

Also legst du in den Inputs für jeden gewünschten Stick eine zweite Zeile mit Expo aktiviert an, und legst diese auf einen Schalter. Die unterste Zeile sollte dein Default Wert sein (Expo=0) und braucht dann keine Schalter Zuweisung.

DR machst du in den Mischerzeilen, genau so eine extra Mischerzeile für jeden Kanal welches den ursprünglichen Wert überschreibt. DR machst du dann über eine niedrigere Gewichtung und legst dort wieder einen Schalter fest.

Fertig sind Expo und DR welches du über einen Schalter ein und Ausschalten kannst. Du kannst das natürlich auf unterschiedliche Schalter legen und die Gewichtung sogar Variabel auf einen Slider/Drehschalter legen. Mach ich aber inzwischen nicht mehr, zu viel Firlefanz beim Fliegen.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jorge« (17. Januar 2015, 15:47)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

538

Samstag, 17. Januar 2015, 15:54

na ja so war das gar nicht gemeint.

Hallo Georg. Doppel postings sind schon blöde... :no:

Außerdem, wer austeilt ...
Eure Diskussion ist zwar interessant, hat aber mit dem Sender nicht mehr wirklich was zu tun... Wie wäre es, wenn ihr das in nen eigenen Thread verlagert? :)
... kann auch was einstecken ;)

Grüße KH

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

539

Samstag, 17. Januar 2015, 16:22

@jorge: Ich hab das jetzt grad mal probiert und es klappt im Prinzip... (In Deinem Beispiel ist im 2. OR aber ein kleiner Fehler... Muss bei L5 OR L3 L4 heißen)

Was jetzt etwas blöd ist: Er aktiviert ja die Funktion sobald der Schalter auch nur kurz in einer Stellung ist.... Kann man das auch machen, dass das erst aktiviert wird wenn der Schalter eine Zeit X in der Stellung ist? Wenn ich sonst von unten nach oben durchschalte führt er ja zwei Funktionen aus.....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

540

Samstag, 17. Januar 2015, 17:23

stimmt , da habe ich mich vertippt.
Für das was du willst gibt es die Verzögerung. Also der Logische Schalter L wird erst aktiv, wenn die Bedingung eine bestimmte ZEit aktiv ist. Reicht also hier aus, bei L5 eine Verzögerung (letzter Wert in der Zeile glaube ich) einzubauen.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus