Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

661

Mittwoch, 19. August 2015, 14:21

Bei den Preisen für Empfänger würde ich keine 6er oder 4er nehmen, nur noch x8r, kann man für später immer gebrauchen, ausser die müssen sehr klein sein.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

662

Mittwoch, 19. August 2015, 14:25

Seh ich auch so und mache das auch so... Hab nur einmal nen 4er wegen der Größe geholt...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

663

Mittwoch, 19. August 2015, 17:49

Seht ihr, ich kaufe fast nur die X6R, damit ich die Akkuspannung überwachen kann, ohne zusätzliche S-Port Teile anschliessen zu müssen. Habe ich mittlerweile in allen meinen Fliegern, und möchte ich nicht mehr missen (der X6R hat im Gegensatz zum X8R einen Analogport nach aussen geführt).

man1ac

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

664

Mittwoch, 19. August 2015, 21:10

Hab ne Frage an die Experten. Stecke beim ersten Einrichten eines Modells doch etwas fest:

Handelt sich um ein Querruder Modell, Höhe, Seite - alles ganz normal:

Habe über ein Diff die Servowege nach unten auf 50% begrenzt - :ok:
Über den Gashebel will ich zum Landen die Querruder auf 100% nach unten, Höhenruder 10% hoch (oder so, muss ich sehen). Da ich mit dem Diff aber den WEg nach unten um 50% beschneide, gehen die beide Ruder bei "Vollgas" auch nur 50% nach unten. WIe schaffe ichs dass die dann aber sozusagen das Diff übergehen und Vollausschlag nach unten geben?

Komme da grad nicht weiter :D

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

665

Mittwoch, 19. August 2015, 21:19

Querruder gehören zur Landung als Spoiler nach oben, nicht nach unten oder handelt es sich um einen DLG?

Ansonsten einfach die Programmzeile nochmal ohne Differenzierung erstellen und zwischen beiden Varianten
per Schalter umschalten.
»heikop« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.JPG

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

666

Mittwoch, 19. August 2015, 21:59

...oder QR1 nimmt QR2 mit 50% Reduzierung und INPUT Querruder, beide QR gehen aber zu 100% bei INPUT Gas. ;)
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

man1ac

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

667

Mittwoch, 19. August 2015, 22:00

Ist ein kleiner DLG. Ich würde das aber gern ohne Schalter lösen :)
Ging an der alten MX-22 auch.

Haben ja die ganze Zeit an der Taranis vom Kollegen geschraubt, grad hab ich meine ausgepackt und geflasht. Das erste was mir auffällt ist ein absurdes Brummen des Lautsprechers. Egal wie die Antenne steht. Hört man erst ab 50cm Entfernung nicht mehr. Hab krz gegoogelt. Scheint ja eher ein bekanntes Problem zu sein.

Weiß jemand einen Fix?

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

668

Mittwoch, 19. August 2015, 22:43

Weiß jemand einen Fix?
Wieviele brauchst du denn ....?


https://www.google.de/#q=taranis+speaker+buzz

man1ac

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

669

Donnerstag, 20. August 2015, 06:20

Okay, danke!
Ich wollte eher so First-Hand Berichte haben. Also Leute die es hier im Forum erfolgreich bekämpft haben.

Der bisher beste Fix sind für mich die Ferritkerne um alles, da das gezielte "Isolieren" der 2 Kabel nichtmehr möglich ist!

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

670

Donnerstag, 20. August 2015, 10:21

Wenn Du "First-Hand Berichte" haben willst, dann solltest Du mal bei FPV-Community vorbei schauen. Das ist das deutsche "Quasi-offizielle Supportforum" für die Taranis und OpenTX. Der deutsche Handbuch-Autor "helle" ist dort auch aktiv.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

man1ac

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

671

Donnerstag, 20. August 2015, 11:13

Mittlerweile geschehen, aber danke für den Hinweis :)

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

672

Donnerstag, 20. August 2015, 22:35

Der TS hat mich gefragt, wie ich meine Taranis programmiert hab, deswegen mal für alle...

1. Nicht erschrecken, ich fliege Mode 2, beide Knüppel neutralisierend.
2. Aus alter Gewohnheit hab ich 1.Höhe 2.Seite 3.Motor 4.QRre 5.QRli 6.WKre 7.WKli
Um keinen unnötig zu verwirren lasse ich die Nummern weg und schreibe halt QR, Gas usw....

Querruder programmieren ist klar ?
Linkes QR -100% vom rechten, dazu 50% als Differnzierung, wenn X>0. Rechts analog -50% wenn X<0....

Den Motor-Input lasse ich über eine Kurve laufen. 5 Punkte reichen, dann aber Punkt 3 nach rechts verschieben, ich nehme lieber 8 Punkte, und mache alle einschließlich dem ersten nach 0 auf Null, und dann linear ansteigend.

Zu jedem QR-Mischer habe ich jetzt noch eine Zeile programmiert, die bei Gas x<0 die QR 100% hochfährt.
Und eine Zeile, die die QR 20% bei Betätigung von LS hoch- und runterfährt als Wölbklappe.

Hat natürlich den Nachteil, daß ich bei vollem Spoiler in der Speedstellung und Linkskurve 220% Weg haben müsste - das kann ich mir aber merken, und für heftige Korrekturen lasse ich eben den Knüppel auf Neutral gehen. Und LS ist zur Landung eh neutral.
Großer Vorteil dafür: Ich brauche keine Flugphasen, muss mir nicht merken welcher Schalter wofür ist... Vorne ist Gas, hinten Bremse, und genauso (mit weniger Weg) tuts LS als Wölbklappen.
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

673

Freitag, 21. August 2015, 08:57

Ansonsten darf ich auf diesen Thread hinweisen, Beitrag #970.
Damit sollten sich derzeit alle Bedienungsfragen beantworten lassen :D
Gerade die "Schulung" bietet einen guten und systematischen Einstieg für alle, die sich für OpenTX interessieren, egal ob der Sender schon vorhanden ist oder (noch) nicht :ok:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

674

Freitag, 21. August 2015, 08:59

Jetzt machst Du es Dir aber arg einfach :P
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

675

Freitag, 21. August 2015, 10:29

Könntest ja wenigstens darauf hinweisen, daß man dort das aktuellste Handbuch mit über 400 Seiten findet. ;)
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

676

Sonntag, 23. August 2015, 19:49

Mohoin ! :w

Vorgestern den ganzen Nachmittag geflogen, und irgendwann gemerkt, daß mein Antennenstummel dumm rumm bammelt. Kabel ist heile, Empang einwandfrei.
Kann ich das Gelenk vorsichtig aufbohren und ne M2- oder M3-Schraube mit Mutter reinmachen ?
Oder lieber mit etwas Sekubapp einkleben, wegen der Abstrahlung ?
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

677

Montag, 24. August 2015, 07:56

Kann man auch austauschen :nuts:

Quellcode

1
https://www.engelmt.de/index.php/katalog/artikelinfo/4377-1-show-taranis_x9d_senderantenne.html

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

678

Montag, 24. August 2015, 09:24

Zu viel Action. :shy:
Von der Schraube bin ich ab, keine Lust daß das Antennenkabel vom Gewinde beschädigt wird.
Hab jetzt erstmal nen Stahldraht lose drin, evtl. winkel ich den beidseitig ab und klebe den Antennenstummel fest.
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

679

Montag, 24. August 2015, 11:25

Zu viel Action. :shy:
Von der Schraube bin ich ab, keine Lust daß das Antennenkabel vom Gewinde beschädigt wird.
Hab jetzt erstmal nen Stahldraht lose drin, evtl. winkel ich den beidseitig ab und klebe den Antennenstummel fest.


Also kurzfristige Lösung vielleicht akzeptabel, aber ich hasse Murks ;)

Gruß KH

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

680

Montag, 24. August 2015, 14:10

Das ist kein Murks, das ist Profisorisch ! :evil:
Hab den Stummel noch nie verstellt, der zeigt seit Auslieferung waagerecht nach rechts. Warum soll ich mir da ein Ersatzteil kaufen und bei der Reparatur das Risiko eines weiteren Schadens eingehen (bin bekennender Grobschlosser), wenn das Gelenk da eh nicht gebraucht wird ?
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w