Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Mai 2014, 08:39

Hott Lipoüberwachung, ich blicke nichtmehr durch

So langsam checke ich es nichtmehr.

Was brauche ich denn um auf einfachste Weise die Einzelzellenspannungen von Lipos überwachen zu können? Klar die grossen Module wie das electric Air Modul können das, die sind aber erstens recht teuer und zweitens sowas von unpraktisch gross, und drittens sind die Kabel so kurz dass man die erstmal verlängern muss um den Kasten irgendwo im Modell unterbringen zu können.

Für manche Modelle sicherlich ok, aber in jedes Modell kann man das ja kaum einbauen.

Dann gibt es noch die Voltage Module. (33631) Jetzt habe ich aber in einem anderen Thread gelesen, dass diese nicht mit jedem Empfänger funktionieren. Stimmt das? Mit welchen geht es mit welchen nicht? Ich habe einige GR12 im Einsatz, kann ich die dort einfach so anschliessen?

Und gibt es auch noch eine Lösung für 5S oder 6S Akkus?
Gruß Frank!

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Mai 2014, 09:06

Die Voltage-Module können an jeden telemetriefähigen Graupner-RX angeschlossen werden, natürlich auch an den GR12!

Gibt's aber leider nur bis 4S!

Der Unilog2 (bis 6S) wäre noch eine Alternative, allerdings eine teure und nur für Einzelzellenmessung zu oversized!
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Mai 2014, 09:17

Ok, in dem Thread über die Temperaturüberwachung steht irgendetwas, dass dieses Modul eben nur mit bestimmten Empfängern geht. Vielleicht habe ich es missverstanden.

Jlog ist klar, macht auch Sinn bei Modllen wo einen viele Daten interessieren, wie z.B. beim Heli. Aber für einfache Modelle ist das natürlich overkill. Wenn es da wirklich nichts gibt muss ich nochmal unser altes Projekt des Selbstbausensors ausgraben.
Gruß Frank!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. Mai 2014, 09:28

Gerade mal schlau gemacht. Es wäre möglich sowas zu realisieren bis 6S. (theoretisch auch mehr, aber da der nächste Schritt 12S ist, denke ich mal, dass sich die 12S Piloten auch ein Jlog leisten können) Besteht daran prinzipiell Interesse?
Gruß Frank!

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Mai 2014, 09:37

Gerade mal schlau gemacht. Es wäre möglich sowas zu realisieren bis 6S. (theoretisch auch mehr, aber da der nächste Schritt 12S ist, denke ich mal, dass sich die 12S Piloten auch ein Jlog leisten können) Besteht daran prinzipiell Interesse?
Ja, an einem Modul bis 6S wäre ich schon interessiert! :ok:
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Mai 2014, 09:45

Der Punkt ist der, dass wenn sich einge Leute finden, das ganze auch industriell gefertigt werden kann und dann schön klein ist. Aber wegen 3-4 Stück lohnt sich das nicht. Dann müsste man es selbst bauen, das ist nicht so schwer, ist aber etwas grösser. Kann eigentlich jeder machen nach Anleitung. Kostenpunkt schätze ich mal auf 10-20 Euro pro Modul. Die Industriellen hängen einfach von der Menge ab. Oder es meldet sich jemand der Reflow löten kann und die Dinger bestücken kann.

Ich baue mit meinem Kollegen einen Prototyp und starte dazu dann einen Thread. Dann sieht man ja die Resonanz.
Gruß Frank!

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. Mai 2014, 09:57

Selbstbau wäre ja nicht das Problem!

Nur hab ich leider zu wenig Ahnung, um einen Schaltplan und eine Teileliste zu erstellen!
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. Mai 2014, 10:12

Kein Problem. Würden auf ein fertiges Board zurückgreifen, man müsste nur Widerstände und Balancerkabel auf eine kleine Platine löten, die Platine mit dem Board verbinden und das Programm draufflashen. Ist nix anderes als beim Multiwii.

Board kostet ca 10 Euro. Widerstände, Kabel, Schrumpfschlauch und Platine kosten ein paar Cent. Ftdi (braucht man nur einmal, das ist das Teil zum Flashen) kostet zwischen 10 und 20 Euro.
Gruß Frank!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. Mai 2014, 10:14

Ich bastele da gerade an einer Lösung für einen Mini-Atmelchip (Attiny13) zur Messung der Temperatur. Wenn das löppt, dann könnte man mit größeren Chips auch Lipos messen.

Aber ich bin noch in den Kinderschuhen, andere scheinen da aber einiges weiter zu sein, siehe Thread im RC-network-Forum:

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…lt?goto=newpost
Liebe Grüße
Hartmut

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Mai 2014, 10:37

Wir hatten das schonmal fertig, der Thread ist nur leider weg. In meiner Twinstar habe ich das Teil noch drin. Konnten damit Strom, Gesamtspannung, Höhe messen. Einzelzellen hatten wir glaub nur bis 3S weil die Twinstar nicht mehr braucht.

Theoretisch ist alles mögllich, auch Temperatur. War nur damals für uns uninteressant.

Die Frage ist nur, was man will. Klar kann man Zig Sensoren verbauen. Dann wird es aber teuer und komplizierter. Theoretisch wäre es auch Möglich für die verschiedenen Sensoren einen Code zu verfassen wie beim Multiwii, jeder kommentiert das aus, was er nicht braucht und schliesst nur die Sensoren an, die benötigt werden.

Geht man davon aus, dass ein Modell bereits korrekt abgestimmt ist, man also keine Strom oder Temperaturprobleme hat, ist die Spannung, besser noch die Einzelzellenspannung der wichtigste Wert, den man im Blick haben sollte. Daher denke ich macht es am meisten Sinn mal in die Richtung was zu machen und bei Interesse das ganze evtl noch auszubauen.
Gruß Frank!

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. Mai 2014, 10:47

Der Code für das Teil hat bestimmt nicht nur im Forum gesteckt, sondern bei einigen Leuten in den Programmier-Plattformen wie Atmel Studio oder sonst was.
Liebe Grüße
Hartmut

viperchannel

RCLine Team

  • »viperchannel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. Mai 2014, 10:49

Hier hat Chris ihn neu gepostet: [DIY] Graupner HOTT mit Arduino
Gruß Frank!