Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Mai 2014, 09:52

Graupner Gr12S - Reichweite und Nutzung

Hallo Zusammen

Ich fliege mit einer MX-20 Anlage und schaue immer wieder, welche Produkte an Empfänger auf dem Markt sind. Leider, soweit ich weis, können ja nur Graupner Empfänger gebunden werden. Da ich einige Flieger habe, welche im Bereich von 2-300m Entfernung rumturnen. So eine Akromachine Sebart 1.3m/4S mit 4 Servos. Nun stellt sich mir die Frage, würde dafür der GR 12 S auch gehen? Man müsste einfach andere Stecker löten, aber abgesehen von dem würde das doch gehen? Dieser kostet ja auch weniger... Meine, wann ist man schon mehr als 1000m von einem entfernt. Sollte also grundsätzlich ganz klar reichen... es könnte schon der SH reichen nicht? gibt es da grosse Unterschiede in den Strömen auf dem Servokanal?



Grüsse

raphi

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Mai 2014, 11:01

Würde ich definitiv nicht machen!

Das sind kleine Indoor Empfänger mit einer maximalen Reichweite von 300m. Je nach Abstrahlwinkel oder Hindernissen kann diese geringer sein. Ich fliege selbst die kleinen Empfänger outdoor, aber nur in Shockflyern und hatte noch keine Probleme. Aber auch die Pins der Servosstecker sind mini. Da würde ich keine grösseren Ströme drüber laufen lassen!
Gruß Frank!

3

Freitag, 16. Mai 2014, 08:41

Hallo Frank

Stimmt so ja nicht ganz, der Empfänger GR-12S HoTT 2.4 GHz 6 Kanal hat eine angegebene Reichweite von 1000m, was dann effektiv vielleicht 500m sind, was aber immernoch ausreichend wäre... von welche Strömen auf diesen Anschlüssen reden wir? ich meine, so die 1.3m 4S Sebart klasse, die benötigt so um die 0.5A pro Kanal... ist das zuviel?

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Mai 2014, 09:29

Oh, sorry. Da gebe ich dir recht.

Die Servokabel für diese Stecker sind vom Querschnitt her so gering, dass ich dem kein Vertrauen schenken würde. Bedenke auch den Blockierstrom der Servos. Und kleine Kontakte und hohe Ströme führen zu hohen Übergangswiderständen. Da kommt schnell ganz schön was zusammen.


Warum soll es denn unbedingt der Empfänger sein? Wegen dem Preis?
Gruß Frank!

5

Freitag, 16. Mai 2014, 14:43

Für kleine Flugzeuge für draussen, sei dies ein Superzoom oder sonstige kleinere Flugzeuge, welche selber gebaut sind, frage ich mich schon, ob da die 20.- eingespart werden könnten!

Ja Preis sicherlich aber auch die Grösse, Gewicht...


Worin liegt denn sonst der Vorteil dieser Empfänger?